Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Organisation meiner Musiksammlung - ich kriege es nicht hin!

+A -A
Autor
Beitrag
ruebyi
Stammgast
#1 erstellt: 20. Jun 2012, 07:13
Guten Morgen!

Seit Tagen schwirrt mir der Kopf weil ich keine Lösung/keinen Kompromiss für mich finde.

Bisher war alles "gut": Musik wurde einfach in MP3 320kbit/s oder VBR0 auf meine Festplatte gerippt. fertsch. Das Ganze mit MediaMonkey 4 (GOLD Lizenz) verwaltet.

Jetzt kam eine NAS in Haus Endlich Platz!!! und von Unterwegs drauf zugreifen (gerade wenn man mal bei den Eltern ist und nicht die richtige Musik dabei hat finde ich das super). Ab jetzt kamen FLACs auf den PC. Das schöne: keine Verluste wenn ich dann mal wieder ein Lied auf CD brenne oder wenn ich Titel mal weiterverarbeite (zum Beispiel Playbacks oder irgendwie zusammen schneide). Das Lossless gibt einem ein gutes Gefühl. Gleichzeitig konvertiert mir MM4 die Flacs automatisch ins MP3 Format wenn ich sie auf meinen MP3 Player oder das Tablet ziehe (nicht alle Abspielgeräte beherrschen Flac).

Allerdings ist von unterwegs zugreifen und streamen jetzt extrem schwer geworden... Flacs sind ja doch nicht soooo klein und die NAS hängt nunmal an keiner Standleitung und so sind die Übertragungsraten für MP3 Tracks zwar ok, aber für Flacs einfach zu langsam.

Lange Rede kurzer Sinn:

Wie soll ich mein Musikarchiv aufbauen? Für zu Hause will ich Flac für unterwegs MP3. Das Ganze soll aber nicht in einem Ordner landen, da ich sonst in Mediamonkey jeden Eintrag doppelt in der Datenbank habe. (dass ich die Dateien dann 2 mal auf der Platte habe ist klar).
Wie löst ihr solche Probleme? oder habt ihr die gar nicht?
Kumbbl
Inventar
#2 erstellt: 20. Jun 2012, 08:52
du brauchst eben einen vernünftigen UPNP-Server (keine Ahnung, ob mediaMonkey so einer ist, da ich das nicht verwende)...

In nem vernünftigen kannst du Streaming-profile einstellen, in denen du festlagen kannst, dass z.B. bei Zugriff über das Internet immer der SERVER bereits die Musik nach MP3 transkodiert - kannst auch die Qualität einstellen, weitere bedingungen festlegen, z.B. dass natürlich nur lossless-Dateien transcodiert werden etc... feine Sache.

das UPNP-Plugin für Foobar kann das alles...
ruebyi
Stammgast
#3 erstellt: 20. Jun 2012, 09:41
Dann muss aber immer der PC mit MediaMonkey / foobar laufen.

Die NAS ist eine kleine Netzwerkfestplatte von buffallo hier der Link

EDIT: Bisher habe ich mich einfach immer über ftp oder webbrowser auf die NAS eingeloggt und so die Musik erst mal heruntergeladen.


[Beitrag von ruebyi am 20. Jun 2012, 10:13 bearbeitet]
Kumbbl
Inventar
#4 erstellt: 20. Jun 2012, 12:57

ruebyi schrieb:

EDIT: Bisher habe ich mich einfach immer über ftp oder webbrowser auf die NAS eingeloggt und so die Musik erst mal heruntergeladen.


?? runterladen??

man lädt nix von nem Medien-Server - der streamt...

ich glaube mich zu erinnern, dass man den Foobar/UPNP-Plugin auch auf ner NAS laufen kann... bei mir läuft aber einfach ein Laptop mit externen Platten mit Foobar und von da wird ins Haus gestreamt und auch gerendert für den dort angeschlossenen DAC der großen Anlage..
ruebyi
Stammgast
#5 erstellt: 20. Jun 2012, 13:09
Die NAS ist eine Netzwerkfestplatte über die ich auch meine Lieder einfach nur herunterladen kann wenn ich unterwegs bin.

ein mediaserver streamt natürlich!
vielleicht noch eine dumme Frage: aber ich will ja nicht nur im Haus streamen.

Der Punkt mit den MP3s ist ja auch unterwegs, also im WLAN in der Arbeit oder bei meinen Eltern streamen zu können bzw. eben ein kleines format zu haben das ich herunterladen kann.
Uwe.jp
Neuling
#6 erstellt: 05. Aug 2012, 01:30
MediaMonkey kann das gesammte Archic in ein etwas kleineres Format z.B. MP3 VBR 192 einfach an einen anderen Ort exportieren...

Hallo,
vor ca. 2.5 Jahren bin ich auf MediaMonkey (MM) umgestiegen - und kann nicht mehr darauf verzichten. Es gibt keine Software die sinnvoll bedienbar ist ausser MediaMonkey, Windows MediaCenter wird schnell unuebersichtlich wenn man mehr als 50 CDs hat.. iTunes ist nur zum Kauf von Musik bei Apfel und da gibt es auch nur eine Auswahl von Musik die von bestimmten Konzernen vertrieben wird und ich kann z.B. weil ich in Japan wohne nur eine sehr beschraenkte Auswahl von Musik kaufen - nur US-Amerkanische und Japanische und Juliane Werding (muss ja nicht schlecht sein) was ich sagen will, dieser Apfelkonzern "kontrolliert" was wir hoeren duerfen.
Alles liegt bei mir auf einer NAS, ca 80.000 Titel (ca.1.2TB). Mit Flac konnte ich mich allerdings nie richtig anfreunden - da es auch erst seit kurzem Geraete gibt die das abspielen koennen und ich noch diverse MP3-Player habe und ich ein kompatibles Format wollte.
Da auch professionelle Musiker anscheinend die originale CD im Hoertest nicht von einem Mp3 mit 192 kB unterscheiden koennen, halte ich das Mp2 320 kB was ich fuer mich verwende schon fuer nen Overkill. Da ich seit kurzem auch einen Windows 7 Tablet von Samsung habe mit 128GB Speicher (gibt es nur in USA) und diese 128GB nur fuer einen Teil der Musik ausreichen, habe ich mir einfach eine Kopie meiner Musik-Daten angelegt und in ein anderes Verzeichnis kopieren lassen und bekomme jetzt doppelt so viel auf das Geraet. MM erstellt dabei neue MP3 in z.B. VBR 192kB und plaziert alles automatisch in passende Ordner inklusive der Grafiken.
Was ich mir jetzt allerdings wuensche ist ein MM was sich noch besser mit dem Finger bedienen laesst (wenn man in "Anzeige" den zweiten Eintrag "Zeige Bild und Details" waehlt bekommt man einen horizontalen Bereich mit den Albumcovern die man mit dem Finger schieben und waehlen kann.
Apropos: Den Ipäd2 den ich vor dem Samsung Slate 7 hatte liegt im Schrank und wird gar nicht mehr genutzt. Ist doch zu beschränkt was man damit machen kann... machen kann man mit einem iPäd eigentlich gar nichts, nur kosumieren. Neben dem was man aus dem beschraenkten Angebot kaufen kann (es gibt ja die lokalen ApfelStores)...kann man auch nur einen beschraenkten Teil des Internet sehen.
scirocco790
Stammgast
#7 erstellt: 06. Aug 2012, 11:01
Die Problemstellung kenne ich. Ich hab es für mich so gelöst:
Verwaltung der Sammlung Mit MusicBee (oder auch Mediamonkey), je nach Geschmack.
Streamserver "intern" zuhause: Logitech SqueezeBox Server oder eben einen UPnP Server, z.B. TVersity.
Ist abhängig von den Geräten die Du in Deinem Heimnetz verwendest.
Zum Zugriff von extern aus verwende ich Subsonic.
Das alles läuft auf einem AMD e350 Mini PC mit einem Windows Server 2003.
Tiptop, und alles abgedeckt.
Vorteil: Du brauchst alles nur in einem Format (Flac) auf dem Server archivieren.
Die Streamserver (TVersity/Squeebox Server/Subsonic) können transkodieren!
Und wenn Du Dir was auf den MP3 Player/Telefon laden möchtest, kannst Du Dir das mit Mediamonkey oder was auch immer transkodieren oder 1:1 als FLAC drauftun.


[Beitrag von scirocco790 am 06. Aug 2012, 11:04 bearbeitet]
Wilke
Inventar
#8 erstellt: 23. Nov 2012, 11:18
scirocco,

würdest Du eigentlich media monkey oder music bee empfehlen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musiksammlung digitalisieren
RebelAngel am 24.04.2009  –  Letzte Antwort am 25.04.2009  –  18 Beiträge
Musiksammlung organisieren
eddie78 am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2008  –  3 Beiträge
Software gegen doppelte mp3-Lieder in Musiksammlung?
Phili_E am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  11 Beiträge
HILFE, Musiksammlung hat ungeahnte Ausmaße bekommen
Mario_D am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 31.10.2009  –  9 Beiträge
Ganze Musiksammlung verkleinern - Wie?
buayadarat am 12.06.2015  –  Letzte Antwort am 23.10.2015  –  22 Beiträge
NIghtingale Pro 6 kriege ich nicht zum laufen
DunkDream am 21.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  3 Beiträge
Musiksammlung verwalten (Wav, Flac, Aac)
friedrichfenstergriff am 28.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  16 Beiträge
iTunes installieren, ohne das meine Musiksammlung damit in Verbindung kommt
BarFly am 14.10.2014  –  Letzte Antwort am 08.11.2014  –  8 Beiträge
HILFE! Musiksammlung durcheinander, alles einzeln!
SmoothR am 23.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  15 Beiträge
BEKOMME ES NICHT HIN DAS DD oder DTS funktioniert,
Master_M_M_ am 03.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitgliedreakwonx
  • Gesamtzahl an Themen1.345.080
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.320