Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


.wav Dateien umbenennen mit freedb

+A -A
Autor
Beitrag
Manfred_K.
Neuling
#1 erstellt: 02. Feb 2013, 15:18
Hallo liebe Hifi-Gemeinde,

vor einigen Jahren habe ich meine CD Sammlung mit Hilfe von EAC als .wav - Dateien abgespeichert.

Für jede CD habe ich einen Ordner angelegt. In diesem sind die einzelnen Titel so abgespeichert:
Unbekannter_Künstler_Track01.wav, Unbekannter_Künstler_Track02.wav usw.

Nun möchte ich mit Hilfe einer Online Datenbank die einzelnen .wav Dateien nachträglich umbenennen, sodass der Künstler und der jeweilige Track als Klartext in der Dateibezeichnung erscheint.

Gibt es da eine Möglichkeit? Ich möchte nämlich nur sehr ungern meine ganzen CD´s (ca. 300) nochmals einzeln einlesen müssen.

Viele Grüße Manfred
parandroid
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Feb 2013, 18:27
tja, das ist natürlich nicht ideal, wenn man seine cds ohne metadaten rippt. ist aber nachträglich halbwegs einfach möglich.

1. konvertiere deine dateien in einem rutsch in ein verlustfreies format deiner wahl, z.B. FLAC.
2. mit hilfe von mp3tag und foobar2000 die dateien taggen, das funktioniert pro cd fast automatisch, sofern die daten in einer unterstützten datenbank schon vorhanden sind. wenn eine cd nicht anhand der TOC identifiziert werden kann, muss dir wenigstens interpret und album titel bekannt sein.
3. wenn du tags jetzt stimmen, kannst du mit foobar die ordner- und dateinamen basierend auf den tags neu benennen, das geht ebenfalls in einem rutsch.

die größte arbeit hast du bei schritt 2, da würde ich dann auch darauf achten möglichst genau zu sein. mp3tag und foobar können neben der freedb auch auf musicbrainz und discogs zugreifen, letztere würde ich der freedb vorziehen, da die qualität der daten besser ist und einheitlicher gehandhabt werden. insbesondere bei jazz und klassik wäre mir das wichtig, typischer pop/rock ist weniger problematisch.
Manfred_K.
Neuling
#3 erstellt: 03. Feb 2013, 16:26
Vielen Dank für Deine ausführliche und kompetente Antwort!

Das klappt super!

Da fast alle meine CD´s aus der Pop und Rock Ecke stammen, hatte ich bisher keine Probleme mit der Erkennung.

Ich werde meine Sammlung nun auch in FLAC archivieren, dann klappts auch mit den Metadaten


[Beitrag von Manfred_K. am 03. Feb 2013, 16:27 bearbeitet]
parandroid
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Feb 2013, 16:12
hört sich gut an!

weiterhin viel erfolg und viel spaß beim musik hören.
hvodam
Neuling
#5 erstellt: 20. Nov 2015, 16:56
Ich stand bis vor kurzen vor demselben Problem, bis ich die guten Tips von Parandroid gelesen habe, vielen Dank !
Die Prozeduren :

1) .WAV files zuerst mit XRecode ( Freeware ) in .FLAC konvertieren
2) Die .FLAC Dateien mit MP3Tag ( Freeware ) umbenennen
3) Zum Schluß die .FLAC Dateien wieder mit XRecode in .WAV zurückkonvertieren

halte ich für sehr umständlich, aber besser als gar keine Lösung.
Die Idee, die Musiksammlung in .FLAC zu archivieren, ist wirklich gut, da die .FLAC Dateien nicht so speicherhungrig wie die .WAV Dateien sind. Für mich kommt es leider nicht in Frage, weil mein tragbares Abspielgerät das .FLAC Format nicht kennt. Es wäre begrüßenswert, wenn ein anderer Leser vielleicht bessere Methode kennt und sein Wissen in diesem Forum veröffentlichen würde.
cr
Moderator
#6 erstellt: 20. Nov 2015, 22:12
Vielleicht ein Beispiel einer konkret gewünschten Umbenennung?
j!more
Inventar
#7 erstellt: 21. Nov 2015, 15:44

hvodam (Beitrag #5) schrieb:
...weil mein tragbares Abspielgerät das .FLAC Format nicht kennt.


Was für ein Teil ist das denn? Wenn von Apple, dann böte sich Apple lossless an. Oder eine ordentliche Kopie für unterwegs in mp3 oder aac. Irgendetwas um oder über 256 kbps sollte auch kritische Ohren zufriedenstellen.
Beatbox88
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Nov 2015, 19:00
Hallo,

mit welchem Programm wandele ich gebrannte WAV-CD´s mit CD-Text in AIFF Dateien um ?

Gruß

Beatbox88
mmlotus
Neuling
#9 erstellt: 03. Mrz 2016, 21:13
Hallo Hifi Freunde,

Nachträglich können die Tags, auch WAV Dateien, mit dem Tool --- Kid3 --- sehr einfach hinzugefügt oder geändert werden. Ist Freeware, download bei zB bei Chip.de
Kid3 holt sich die Tags aus einer Onlinedatenbank. Interpret, Titel, Album wird also alles automatische hinzugefügt.

Habe CD's im wav Format mit WMP kopiert. Dabei ist es wichtig zuerst alle Tags einzutragen und dann erst zu kopieren, dann sind auch alle Tags vorhanden. Mit WMP können natürlich für die meisten CD's alle Tags aus einer online db laden.

Mit dem Programm JRiver wird ebenfalls alles geladen und gespeichert aber anders verwaltet als beim WMP.
Mit Kid 3 können Dateien mit einfachen Tags komplett aus einer Onlinedatenbank neu geladen und gesetzt werden.

Gruß
mmlotus


[Beitrag von mmlotus am 04. Mrz 2016, 02:20 bearbeitet]
cr
Moderator
#10 erstellt: 03. Mrz 2016, 21:33
Gibt es eine generelle Möglichkeit beliebige Dateien (also auch ungetaggte oder nicht-Audio) komfortabel systematisch umzubenennen?
ZB bei jedem Dateinamen im Ordner vorne ein Wort einzufügen, oder eines durch ein anderes zu ersetzen etc. (zB Franz Müller, durch: Müller, Franz)
*Nightwolf*
Inventar
#11 erstellt: 03. Mrz 2016, 22:42
Versuch mal sowas: http://www.heise.de/download/bulk-rename-utility.html

Und ich weise mal auf eine Sicherungskopie vor Benutzung hin.


[Beitrag von *Nightwolf* am 03. Mrz 2016, 22:43 bearbeitet]
cr
Moderator
#12 erstellt: 04. Mrz 2016, 02:48
danke


[Beitrag von cr am 04. Mrz 2016, 02:54 bearbeitet]
altae
Stammgast
#13 erstellt: 05. Mrz 2016, 00:24
Oder du verwendest einen Datei Browser wie Total Commander oder Double Commander, welche ebenfalls solche Features mitbringen. Double Commander ist übrigens gratis da open source.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anbindung Foobar2000 an freedb
Franz2 am 22.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  20 Beiträge
flac und freedb-genre
razputin am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2010  –  3 Beiträge
Erzeugung von WAV Dateien
Schlumpf75 am 06.11.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  27 Beiträge
DTS wav-Dateien
Mütze am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  2 Beiträge
Wav-Dateien komprimieren und zurück in Wav-Format wandeln?
michaelJK am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 21.12.2009  –  12 Beiträge
Sind FLAC-Dateien datensicherer als WAV?
cr am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.12.2009  –  9 Beiträge
wav-Dateien-tauglicher Hard Disk Player?
hifi-buff am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  8 Beiträge
plextools und freedb
H.i.G am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  4 Beiträge
WAV-Dateien auf der Harddisk mit Lame konvertieren?
Django8 am 15.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  3 Beiträge
Wav Dateien mit USB Stick auf BR Player abspielen
carlplayer am 11.08.2011  –  Letzte Antwort am 12.08.2011  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Labtec

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 73 )
  • Neuestes Mitglied*R3nN1*
  • Gesamtzahl an Themen1.346.160
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.645