Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pono - ?

+A -A
Autor
Beitrag
contadinus
Inventar
#1 erstellt: 11. Mrz 2013, 20:48
Hallo Leute,
kurze Frage an die versammelte Fachkundigen-Runde:

Neil Young hat kürzlich ein neues Musikformat - Pono - vorgestellt. Das soll angeblich die ultimative Qualität bieten und die Freude am Musikhören wieder zurückbringen (wenn sie denn verloren gegangen sein sollte )

Da er scheinbar so bekannte Partner wie Sony überzeugen konnte, wirds wohl kein Rohrkrepierer werden. Angeblich soll das neue Format mit gesamter Infrastruktur angeboten werden, d.h. Pono- Hardware- Player und Pono-Cloud. Hätte ich zumindest so verstanden.

Weiß da zufälligerweise jemand genaueres?
nenkars
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Mrz 2013, 21:48
ob mini-nischenprodukt oder rohrkrepierer, das wird definitiv nicht populär. außerdem ist es überflüssig. es ist ein weiteres verlustfreies audioformat, nicht mehr. es bietet nichts, was andere formate wie FLAC oder ALAC nicht auch schon könnten. das ganze klingt eher nach reinem marketing mit pseudo-audiophilen als zielgruppe, so wie ich es verstehe, wollen die nur hochauflösendes material anbieten, wie es das z.b. HDTracks jetzt schon tut. sozusagen sacd/dvd-a fürs web.

und dann noch dieser name... "pono".

/edit und ínwiefern hochauflösendes audio im vergleich zu redbook beim reinen konsum tatsächlich vorteile bietet, darf nach wie vor bestritten werden, dazu gibt es hier ja schon haufenweise threads.

dazu noch eine sehr lesenswerte abhandlung: http://people.xiph.org/~xiphmont/demo/neil-young.html


[Beitrag von nenkars am 11. Mrz 2013, 21:50 bearbeitet]
contadinus
Inventar
#3 erstellt: 11. Mrz 2013, 22:01

nenkars (Beitrag #2) schrieb:


und dann noch dieser name... "pono".




Zustimmung! "pono" hört sich zumindest im deutschen wirklich selten dämlich an.
Bin trotzdem gespannt, was bei der Sache rauskommt. Vielleicht wirds ja ein Schwenk in Richtung bessere Aufnahmetechnik? Das wär ja zumindest begrüßenswert.
georgy
Inventar
#4 erstellt: 11. Mrz 2013, 22:09
Keine Ahnung was der alte Mann sich dabei gedacht hat, aber brauchen tut das kein Schwein, zumal ein altes Dateiformat verwendet werden soll.
Vielleicht sollte man ihn mal anschreiben was er sich dabei gedacht hat.
nenkars
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Mrz 2013, 22:17

contadinus (Beitrag #3) schrieb:
Vielleicht wirds ja ein Schwenk in Richtung bessere Aufnahmetechnik? Das wär ja zumindest begrüßenswert.

die vorhandene technik ist ausreichend, um das menschliche gehör mit den audiophilsten klängen zu fluten. bis da wirklich bessere technik nötig wird, muss die evolution noch deutlich voranschreiten, was nicht passieren wird. es müssten eher mehr leute, die für die aufnahmen zuständig sind, sich die technik zu nutze zu machen und sie nicht kontraproduktiv einzusetzen, stichwort loudness war usw.

besonders absurd ist ein neues "format", wenn man damit nichtmal auf neue aufnahmen abzielt, sondern insbesondere altes, bereits vorhaundenes zeug, so gut wie möglich konservieren will. so steht das zumindest in der wikipedia:


https://en.wikipedia.org/wiki/Pono_%28audio_format%29 schrieb:
"My goal is to try and rescue the art form that I've been practicing for the past 50 years,"

ist ja von der idee nicht schlecht, aber den alten kram zu remastern und dann in pono neu releasen ist ein absurder ansatz.


georgy (Beitrag #4) schrieb:
Keine Ahnung was der alte Mann sich dabei gedacht hat

geld scheffeln zum beispiel?
*Nightwolf*
Inventar
#6 erstellt: 11. Mrz 2013, 23:26

nenkars (Beitrag #5) schrieb:
...aber den alten kram zu remastern und dann in pono neu releasen ist ein absurder ansatz.

Den Ansatz dahinter hast du ja selbst schon gesagt:


geld scheffeln zum beispiel? :D


[Beitrag von *Nightwolf* am 11. Mrz 2013, 23:27 bearbeitet]
nenkars
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 12. Mrz 2013, 00:04

*Nightwolf* (Beitrag #6) schrieb:

nenkars (Beitrag #5) schrieb:
...aber den alten kram zu remastern und dann in pono neu releasen ist ein absurder ansatz.

Den Ansatz dahinter hast du ja selbst schon gesagt:


geld scheffeln zum beispiel? :D

ja, ja! aber meine fassungslosigkeit bezieht sich eher auf die frage, warum jemand ein neues auioformat erfinden muss, um diese remasters nochmal eplizit als neu und überlegen anzupreisen.

es gibt ja auch jetzt schon auf cd und sacd bis blu-ray 24/196 remasters von alten aufnahmen. warum dann nochmal ein neues format? ja, geld, leute sollen es kaufen - aber warum versteht denn die halbe welt nicht, dass das einfach rinderkot ist?

ach, diese debatte bereitet mir irgendwie schon fast körperliche schmerzen. ich glaube, ich halte mich hier besser ganz raus. so ein bullshit. audio wird immer noch wie religion diskutiert, und das im sogenannten "digitalen zeitalter". ich glaubte eine zeit lang wirklich, dass wir das längst hinter uns gelassen haben.
georgy
Inventar
#8 erstellt: 12. Mrz 2013, 07:28
Viele stellen sich das mit der Digitalisierung zu einfach vor, es reicht nicht sämtliche Schallinformationen in ein digitales Format zu wandeln, da setzt wohl Neill Young an, ihm ist endlich gelungen ein Format zu entwickeln wo auch das Herzblut digitalisiert wird, da jenes bekannterweise vor allem bei alten Musikern vorhanden war spricht er alte Musik auch extra an.
Stuhlfänger
Stammgast
#9 erstellt: 12. Mrz 2013, 08:47

warum jemand ein neues auioformat erfinden muss, um diese remasters nochmal eplizit als neu und überlegen anzupreisen


Nix genaues weiss man noch nicht, aber ich vermute, daß Porno ein neues Container-Format ist, daß einen bekannten Audio-Codec (MLP?) mit DRM verschlüsselt, sonst könnte man auch .flac nehmen. Anyway, wenn das Format proprietäre Hard- und Software-Player voraussetzt und damit inkompatibel zu bestehenden Playern ist, wird es ein Voll-Flop.

Ich halte einiges von Neil Youngs Musik, allerdings hat er irgendwann um 1980 seinen Zenit weitgehend überschritten, und alles was davor war, würde ich nicht unbedingt als audiophil bezeichnen. Es gibt also keinen Grund, es nochmal hochzurechnen.
contadinus
Inventar
#10 erstellt: 12. Mrz 2013, 10:09
Kurze Zwischenfrage:

So wie ich es sehe, gibts zur Zeit prinzipiell bloß 2 grundsätzlich verschiedene Formate: PCM und DSD.
Soweit ich weiß, sind MLP und PCM ja recht ähnlich und lassen sich 1:1 umcodieren.

Nun stellt sich mir die Frage, ob mit pono ein neues Format erfunden werden soll, das unabhängig von den bisherigen ist, oder ob es einfach eine neue Unterart werden soll. Weiß da jemand etwas dazu?

Wäre ja durchaus diskussionsanregend, wenn es ein neues Digitales-Herzblut-Format geben würde...


[Beitrag von contadinus am 12. Mrz 2013, 10:13 bearbeitet]
Stuhlfänger
Stammgast
#11 erstellt: 12. Mrz 2013, 10:34

contadinus (Beitrag #10) schrieb:
Nun stellt sich mir die Frage, ob mit pono ein neues Format erfunden werden soll, das unabhängig von den bisherigen ist, oder ob es einfach eine neue Unterart werden soll. Weiß da jemand etwas dazu?


Das ganze ist ziemlich nebulös, und bislang gibt es nur Ankündigungen (2013), aber keinerlei Details zu Formaten und Playern. Angeblich sollen die Majors bislang an die 8000 Titel auf Hochbit gemastert haben, aber wie die Sache ausgeht ist vollkommen offen.
*Nightwolf*
Inventar
#12 erstellt: 12. Mrz 2013, 11:38

contadinus (Beitrag #10) schrieb:
So wie ich es sehe, gibts zur Zeit prinzipiell bloß 2 grundsätzlich verschiedene Formate: PCM und DSD.
Soweit ich weiß, sind MLP und PCM ja recht ähnlich und lassen sich 1:1 umcodieren.

MLP hat damit nicht wirklich was zu tun. Das ist nur die Komprimierung, ähnlich wie die von Flac. Das ganze wird auf PCM angewendet. Aber mit PCM und DSD hast du natürlich insofern recht, dass es sich durchaus unterscheidet.

Aber da Herzblut reinbringen, was mit digitalen Formaten nicht möglich ist? Viel mehr, als die Form der Rille auf der Platte in ein digitales Koordinatensystem einzutragen (vereinfacht ausgedrückt), muss man nicht machen, um etwas zu digitalisieren. Was danach mit dem Ton angestellt wird, ist wieder eine ganz andere Sache. Bisher kann man aber alles, was der Mensch hören kann, auch digital abspeichern. Von daher halte ich eher die oben angesprochene Idee mit dem DRM für naheliegend.

DRM wäre auf jeden Fall ein Grund, das ganze zu boykottieren.
el_dani
Stammgast
#13 erstellt: 13. Mrz 2014, 01:16
es wird ganz normales FLAC verwendet, was ihr euch da ausdenkt ist schon ziemlich abstrus

Pono im Tagesanzeiger

Kickstarter Pono Player für 300 statt 400 $

ich frage mich, wie viel besser der Player im Vergleich zum Ipod 160 gb wirklich tönt


kennt ihr Alternativen?
j!more
Inventar
#14 erstellt: 13. Mrz 2014, 08:03
Pono ist wohl in erster Linie ein Store für Highres-Dateien, der Player ist eine Ergänzung dazu. Angeboten wird alles von 16/44,1 bis 24/192, das Format ist flac.

Kann man alles bei Kickstarter nachlesen. Interessant ist die Liste der Beteiligten, unter anderen finden sich Namen wie Ayre und Audioquest.
HiltiC
Stammgast
#15 erstellt: 13. Mrz 2014, 08:16
Sorry, aber für mich stellt sich dann die Frage, was die Neuheit daran ist. Codiert in FLAC ? gibts doch schon ewig..

ich raff das gerade nicht ganz


Your PonoPlayer works in much the same way as most other portable music devices. The PonoMusic App (for Mac or Windows PC) provides you access to the PonoMusic.com Store, where you can browse, search, purchase and download high-resolution music to your computer. You then simply connect your PonoPlayer micro USB cable to your computer's USB port in order to sync your favorite music and playlists. Then you can enjoy your music on your PonoPlayer at the same quality level as the original recording.


So wie j!more bereits beschrieben hat, wohl nur eine Online-Datenbank über die High-Resolution Songs erworben werden können und der Player abspielt. Im Prinzip nichts spektakuläres. Dann kommt die Abtastrate ins Spiel. Folgende Varianten sind dann möglich:


• CD lossless quality recordings: 1411 kbps (44.1 kHz/16 bit) FLAC files
• High-resolution recordings: 2304 kbps (48 kHz/24 bit) FLAC files
• Higher-resolution recordings: 4608 kbps (96 kHz/24 bit) FLAC files
• Ultra-high resolution recordings: 9216 kbps (192 kHz/24 bit) FLAC files

Allgemein zu FLAC:

Auflösungen zwischen vier und 32 Bit pro Sample, Abtastfrequenzen zwischen 1 Hz und rund 655 kHz und einer Kanalanzahl zwischen eins und acht werden unterstützt...- Wikipedia


Eine Abtastfrequenz bzw. Musik geripped in 192 kHz/24 bit gibt es doch schon lange? Oder den Player noch nciht dazu?
Glaube LINN vertreibt doch solche Player, wenn vielleicht auch nciht portabel.


[Beitrag von HiltiC am 13. Mrz 2014, 08:28 bearbeitet]
contadinus
Inventar
#16 erstellt: 13. Mrz 2014, 09:50
Tja, eigentlich fast ein wenig enttäuschend das ganze.
Hätte mir doch ein wenig Basisentwicklung vorgestellt bei den großspurigen Ankündigungen. In Wirklichkeit handelt es sich ja jetzt um einen HDTracks ähnlichen www-shop, wo es zusätzlich als Hardware den dreieckigen Pono-Player zu kaufen gibt?

Der Hardware-Player ist sicher technisch in Ordnung aber eigentlich auch nichts anderes als andere Player, die hochauflösende Flacs lesen können.
Und bei der Software darf man gespannt sein, ob es 1:1 die HDTracks-Titel werden...
cr
Moderator
#17 erstellt: 15. Mrz 2014, 22:38
Ist doch völlig egal. Vielleicht verschafft das dem FLAC endlich den Durchbruch, sollte wider Erwarten daraus ein Kult-Player werden.
shaboo
Stammgast
#18 erstellt: 17. Mrz 2014, 04:53
Anstatt so einen Quatsch zu treiben, sollte der gute Neil sich lieber mal zeitnah darum kümmern, den Rest seines Lebenswerks digital auf Vordermann zu bringen, bevor er das Zeitliche segnet - davon hätte die Welt dann WIRKLICH was ...
contadinus
Inventar
#19 erstellt: 17. Mrz 2014, 09:20
Na, ich weiß nicht. So negativ würde ich das nicht sehen.
Wie es ausschaut ist das kickstarter-Projekt außerordentlich erfolgreich: Info

Vielleicht ist der gute Neil ja grad am Zahn der Zeit und alle warten auf ein Itunes-ähnliches, abgeschlossenes System mit verbesserter Ton-Qualität? Könnte schlimmeres passieren.
HiltiC
Stammgast
#20 erstellt: 17. Mrz 2014, 10:41
Haha. Ich sehe das ganz einfach. Das ganze war möglicherweise zu 50 % nur durch den Profit motiviert, wenns ausreicht. Es ist nicht revolutionär,dennoch schafft es ein größeres Musikangebot. Dass das Projekt derartige Wellen in kickstarter schlägt ist auch nicht sonderlich verwundernd. Es gibt genug Leute, die HIFI lesen und zugreifen. Siehe BOSE kunden
cr
Moderator
#21 erstellt: 17. Mrz 2014, 11:06
j!more
Inventar
#22 erstellt: 17. Mrz 2014, 14:37

shaboo (Beitrag #18) schrieb:
Anstatt so einen Quatsch zu treiben, sollte der gute Neil sich lieber mal zeitnah darum kümmern, den Rest seines Lebenswerks digital auf Vordermann zu bringen, bevor er das Zeitliche segnet - davon hätte die Welt dann WIRKLICH was ...


Kann er nicht. Hört ja nicht mehr so gut...
WeisserRabe
Inventar
#23 erstellt: 26. Mrz 2014, 20:06
da bringt endlich einer einen mobilen Player auf den Markt, der FLAC abspielt, 128GB Speicher hat (davon 64GB dank Micro SD austauschbar) und preislich im Bereich der großen Äpfel liegt und ihr jammert rum...

Mir reicht zwar CD Qualität aus (da 90% meiner Musiksammlung auf CD ist) aber ich wollte mir fürs Büro und fürs Auto keinen Apfel kaufen, deshalb hab ich mir einen schwarzen pono player um 300€ auf Kickstarter gesichert

nur schade, dass er einen fest eingebauten Akku hat

Uwe_Mettmann
Inventar
#24 erstellt: 29. Mrz 2014, 12:29



Gruß

Uwe
WeisserRabe
Inventar
#25 erstellt: 29. Mrz 2014, 17:27
da fühlt sich aber mal einer auf den Schlips getreten
cr
Moderator
#26 erstellt: 29. Mrz 2014, 19:02
Der Pono wird wohl nicht er einzige FLAC-spielende Player sein, schätze ich, auch wenn es nicht viele geben mag.....
Wenn FLAC damit populärer wird, hat er seine Schuldigkeit getan, auch wenn Neil Youngs Ausführungen zur Digitaltechnik dummes Geschwätz sind.


[Beitrag von cr am 29. Mrz 2014, 19:04 bearbeitet]
Slatibartfass
Inventar
#27 erstellt: 01. Apr 2014, 10:58
Ist ein MP3-Player, der FLAC abspeilt so etwas besonderes?
Mein Samsung YP-Q2, den ich 2009 gekauft haben, kann es jedenfalls.
Allerdings nicht in HiRes.

Slati
contadinus
Inventar
#28 erstellt: 01. Apr 2014, 13:42
Wird wohl sonst nur wenige Mp3-Player geben, die 192kHz können. Solche Formate sind normalerweise höherwertigen DAC's vorbehalten.
Ist allerdings die Frage, ob man solche Datenraten bei einem Mp3-Player braucht, den man ja üblicherweise beim Laufen, Autofahren, etc. verwendet. Naja - ist halt die Pono-Philosophie...
WeisserRabe
Inventar
#29 erstellt: 01. Apr 2014, 17:15
is doch schön, aber sucht mal einen MP3 Player ab 60GB Speicher da wird die Auswahl schon sehr klein

wenn dann noch einer kommt der Apple nicht mag findet er auf Amazon genau 8 Alternativen, davon 3 gebrauchte Archos in der Größe von nem Navi , einen gebrauchten iAudio um 449€ , zwei Jobo (wieder groß wie ein Navi, einmal gebraucht um 330€ und einmal neu um 492,60€) , einen Astell & Kern AK120 um € (ja der kostet wirklich so viel) und eine iPod Halterung fürs Auto

ok, amazon is doof, schau ich doch mal in den Heise Preisvergleich, einzige Einschränkung 60GB oder mehr
da finde ich dann: oha, auch nur 13 Apple Teile, drei Versionen des Sauteuren Astell & Kern Teils und den Tonium Pacemaker 120GB um 299€

Heise doof

selbes Bild auf Geizhals, auch doof

vielleicht hat man auf ebay Glück....


man kann sich vieles Gut oder Schlecht reden, aber Zeigt mal wirkliche Alternativen auf, die kann man an einer Hand abzählen, sind meist noch unhandlicher als das Pono Ding oder vom angebissenen Apfel

die 300€ auf Kickstarter sind auf einmal gar nicht mehr so teuer


[Beitrag von WeisserRabe am 01. Apr 2014, 17:16 bearbeitet]
dmayr
Stammgast
#30 erstellt: 01. Apr 2014, 20:06
ja, Alternativen gibt es nur wenige...
frage mich echt warum es andere Hersteller bisher nicht geschafft haben,
einen derartigen Player auf dem Markt zu bringen, der die Ipods überbieten kann und im preislichen Rahmen liegt,
einfach wo das P/L-Verhältnis stimmt.

wo kann man eigentlich den Player vorbestellen,
habe da nichts gefunden...


[Beitrag von dmayr am 01. Apr 2014, 20:06 bearbeitet]
WeisserRabe
Inventar
#31 erstellt: 01. Apr 2014, 20:12
eben auf kickstarter, die Belohnung für deine 300€ Starthilfe ist ein pono player in gelb oder schwarz, oder für 400€ einer aus der limitierten artist signature Reihe

https://www.kickstar...ul-rediscovers-music


[Beitrag von WeisserRabe am 01. Apr 2014, 20:15 bearbeitet]
dmayr
Stammgast
#32 erstellt: 01. Apr 2014, 20:13
also die Kohle ist gleich zu bezahlen,
und dann erstmal warten bis Herbst?

Nein danke, dann doch nicht
WeisserRabe
Inventar
#33 erstellt: 01. Apr 2014, 20:25
das ist Kickstarter, sobald eine Idee erfolgreich finanziert wurde (also die Zeit abgelaufen und das Start Ziel von in diesem Fall $800,000 erreicht wurde) wird das Geld von den Unterstützern eingesammelt und das Projekt wird umgesetzt
auf die selbe Weise ist es auch bei "The Veronica Mars Movie Project" gelaufen


[Beitrag von WeisserRabe am 01. Apr 2014, 20:26 bearbeitet]
contadinus
Inventar
#34 erstellt: 01. Apr 2014, 20:26
Also wenns nur um den Speicherplatz geht, dann gibts schon günstige Alternativen:
Man nehme ein preiswertes Telefon mit passender Optik und stecke eine 64GB Speicherkarte rein. Und schon hat man einen Mp3-Player mit RIESIGEM Speicher zum (relativ) kleinen Preis...
dmayr
Stammgast
#35 erstellt: 01. Apr 2014, 20:38
ja das ist richtig,
dazu habe ich mein altes HTC Wildfire umfunktioniert...
32gb micro SD, Poweramp + Lyricsgrabber installiert und geht schon...

fürs Auto über Line-IN oder für nebenher Musikhören eigentlich eine gute und günstige Lösung...
aber für konzentriertes Musikhören lässt die Qualität zu wünschen übrig, was vor allem Dynamik, Hochtonauflösung und Grundrauschen anbelangt.

welche Erfahrungen bezügl. Soundqualität habt ihr mit Android Smartphones gemacht?
HiFi_Addicted
Inventar
#36 erstellt: 02. Apr 2014, 11:39
Über das Samsung Galaxy Note 3 LTE kann ich nichts schlechtes berichten.
Hat damit schon wer eine 128 GB Karte ausprobiert?

Mehr als 48/24 hab ich aber noch nicht gespielt.

Ach ja AKG K3003i Ohrstöpsel.


[Beitrag von HiFi_Addicted am 02. Apr 2014, 11:42 bearbeitet]
dmayr
Stammgast
#37 erstellt: 02. Apr 2014, 11:47
Habe seit kurzem ein Samsung S4 mini, das grundsätzlich eine recht ordentliche Soundqualität liefert (über Poweramp).

Jedoch tritt beim Titelwechsel immer ein Knacken auf, über Kopfhörer nicht so schlimm bemerkbar, jedoch über den Hifi Verstärker verdirbt es einem den Spaß. ..
Dürfte ein Android 4.x Problem sein??
HiFi_Addicted
Inventar
#38 erstellt: 04. Apr 2014, 20:30
Same here.
dmayr
Stammgast
#39 erstellt: 05. Apr 2014, 12:50
ist echt käse,und in diesem Punkt ein Rückschritt ggü. Android 2.x
das macht für mich das Handy als Musikplayer völlig unbrauchbar.
behalte aber mein s4 mini, weil mir alle anderen Sachen sonst sehr gut gefallen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kurze Frage, Kurze Antwort.
Berman am 11.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  18 Beiträge
Verlustfreie Musik erstellen - welches Format?
Crusader82 am 02.04.2009  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  37 Beiträge
MP3 CD vs MP3 in normales Musikformat umgewandelt, was klingt besser?
M.to.the.K am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  18 Beiträge
Wie soll ich das denn hinkriegen
BieneMaja805 am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 17.01.2004  –  13 Beiträge
Brauche neues Headset. mal wieder die Eierlegende Wollmilchsau :D
Jimmbean1986 am 26.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  6 Beiträge
PC an LCD TV wie ist die Qualität?
WithoutWings am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  4 Beiträge
Vier interne Stereo-Soundkarten zur Auswahl, welche soll es werden?
incendizer am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.12.2007  –  6 Beiträge
Neue Soundkarte, neues Teufel? Soll ich umsteigen?
t4ker am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  5 Beiträge
Welches Format?
Bluestealth am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2010  –  12 Beiträge
Wie gut müssen die Kabel zwischen Soundkarte und AVR sein?
Aldar am 15.04.2006  –  Letzte Antwort am 28.04.2006  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Tonium
  • AKG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 114 )
  • Neuestes MitgliedDerOnkel1236
  • Gesamtzahl an Themen1.345.461
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.978