Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Master Volume

+A -A
Autor
Beitrag
derChronostat
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jul 2013, 06:22
Hallo,

ich habe widersprüchliche Informationen gehört wie am PC mit dem Master Volume verfahren werden soll. Auf der einen Seite wird gesagt, dass 100% Mastervolume nötig ist um die ganze Dynamik der gehörten Musik ausgeben zu können. Auf der anderen Seite wird gemeint, dass 100% den jeweiligen SK-Ausgang auf Dauer stark belastet. Daher lieber auf ~80% und den Rest über Player/Verstärker regeln.

Was ist denn nun richtig?

Lg, Christian


[Beitrag von derChronostat am 21. Jul 2013, 06:23 bearbeitet]
elchupacabre
Inventar
#2 erstellt: 21. Jul 2013, 06:24
Mmn ändert die Master Volume nichts an der Dynamik, sondern nur an der Lautstärke, ich selbst handhabe es immer mit 95% Lautstärke an der Quelle, der Rest am Empfänger.
derChronostat
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Jul 2013, 18:40
Hmmmm!

Angenommen ein CD-Stück hat 100dB Dynamikumfang. Drehe ich den Master auf sagen wir -30dB dann fehlt mir doch genau das am unteren Ende - also die leisen 30dB verschwinden im Hintergrund und vom Dynamikumfang bleiben nur die lauteren 70dB die dann ausgegeben/gehört werden können.
Ist das nicht so?

Wenn du auf 95% läufst dann hast du damit natürlich kein Problem. Da ist dann eher der zweite Teil meiner Frage inwiefern es ein Problem ist die Signalquelle ständig mit annähernd 100% laufen zu lassen und so eventuell auf Dauer zu überlasten. Kann das sein?

Lg, Christian
elchupacabre
Inventar
#4 erstellt: 21. Jul 2013, 18:52
dB ist die Angabe der Lautstärke, das hat nicht's mit dem Dynamikumfang an sich zu tun, das was auf der CD enthalten ist, wird wiedergegeben, entweder leise, oder laut.

Oder denkst du, alle Leute die leise hören, hören nur die Hälfte des Liedes?
cr
Moderator
#5 erstellt: 24. Jul 2013, 17:15
Natürlich ändert die Lautstärkeregelung die verfügbare Dynamik, genauso wie bei digitalen CDPlayer-Regelausgängen.
Wenn aber mit 24 Bit gearbeit wird, kann man bis auf -8*6dB = -48dB herunterregeln, ehe es bezogen auf 16 Bit zu Dynamikverlusten (i.e. mehr Rauschen ) .

Quintessenz:
Alle digitalen System bis zum Schluss mit voller Dynamik (-0dB) und dann analog regeln, wenn es zB über einen Verstärker geht.
Wenn man nirgendwo was Analoges hat, dann muss man sowieso digital regeln.
Oder man kauft sich ein analoges Mastervolume, gibts zb bei Thomann. Für Stereo billig, für Mehrkanal gehts dann ins Geld.

Ich hoffe damit ist das Thema beantwortet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DTS-HD Master über HDMI PCM oder Bitstream?
guidegame am 17.08.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2012  –  18 Beiträge
Soundkarte um 100? gesucht!
schnappensack am 05.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  4 Beiträge
Kopfhörer Sound bei Winamp nur auf der linken Seite
Yukyy am 11.06.2010  –  Letzte Antwort am 11.06.2010  –  4 Beiträge
100 db problem!!!(mp3 player)
player2k am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  6 Beiträge
Master/Slave Steckdosenleiste für PC und nuPro A-20
schraini am 08.08.2012  –  Letzte Antwort am 11.08.2012  –  5 Beiträge
Von der Soundkarte auf den Verstärker.
Gnutella am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  4 Beiträge
Wie bekomme ich meine Musik vom PC auf den Receiver ?
didi66 am 14.04.2013  –  Letzte Antwort am 14.04.2013  –  6 Beiträge
Multimediadaten von NAS auf PC
crusher606 am 19.02.2009  –  Letzte Antwort am 20.02.2009  –  6 Beiträge
Soundkarte für Headset u. KH-Verstärker um 100?
mrt1N am 07.10.2006  –  Letzte Antwort am 09.10.2006  –  4 Beiträge
Musik auf USB-Stick - was wird benötigt?
Laser12 am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 22.08.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Labtec

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedchchlo
  • Gesamtzahl an Themen1.346.146
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.448