Flac-Dateien unter Windows 7 verwalten - immer noch umständlich?

+A -A
Autor
Beitrag
jusaca
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Aug 2013, 12:02
Ich hab grad testweise mal ein erstes Album als FLAC gerippt. Nun fällt mir auf, dass Windows 7 die Dateien überhaupt nicht als Audio-Datei erkennt, entsprechend erhalte ich im Explorer keine Anzeige der Metadaten, kann nicht nach Track-Nr. sortieren und so weiter.
Ein wenig googeln hat mich zu einigen Threads aus 2007 oder 2009 gebracht in denen steht, dass man allerlei Kram einspielen muss, um das zum funktionieren zu bringen. Außerdem beherrscht der WMP (ja, ich mag ihn ganz gerne^^) immer noch nicht die Wiedergabe von FLAC. Wieso ist das so? mp3 ist doch auch soweit in Windows integriert, dass standardmäßig alle Infos angezeigt werden und der Player die Musik wiedergeben kann...
Mit VLC kann ich die FLAC-Dateien zwar wiedergeben, aber ich mag ich nicht als Musikplayer...

Ist es im Jahr 2013 möglich, einfach einen Codec zu installieren und schon rallt der Explorer, was er mir anzeigen soll? Für Raw-Dateien gibt es ja für Win7 auch ein Update, dass der Explorer die Vorschau anzeigt.

Sollte das jetzt nämlich arg umständlich werden und den Komfort von mp3-Dateien unter Windows zerstören, dann überleg ich mir das nochmal stark, ob ich mein Archiv wirklich auf FLAC "aufrüste".

Viele Grüße
jusaca
phro
Stammgast
#2 erstellt: 07. Aug 2013, 12:37
Hallo aus Berlin,

such mal nach "flac property handler" nach der Installation werden die Meta Daten von Flac im Explorer angezeigt.

Ich hoffe Du suchst nach so was.

Gruß Peter
Angrosch
Stammgast
#3 erstellt: 07. Aug 2013, 12:45
Und zum abspielen sollte

Sharks Standard Codec Pack

die einfachste Möglichkeit darstellen.


Gruss, Angrosch


PS: Siehe hierzu auch die die "Hersteller-Homepage" (Shark)


[Beitrag von Angrosch am 07. Aug 2013, 12:47 bearbeitet]
elchupacabre
Inventar
#4 erstellt: 07. Aug 2013, 12:49
Hallo, ja, einfach weitergooglen, der WMP kann natürlich dazu gebracht werden FLACs abzuspielen
nenkars
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 07. Aug 2013, 21:23
Ich frage mich ja, warum im Jahr 2013 Leute FLAC verwenden aber trotzdem den WMP nutzen möchten.

Es gibt dermaßen viel bessere Alternativen...

Ich würde außerdem davon absehen, mir meinen Rechner mit irgendwelchen Codec Packs zuzumüllen. Aber jeder, wie er möchte.
anaono
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 08. Aug 2013, 19:05

Es gibt dermaßen viel bessere Alternativen...


Ich verwende foobar2000 und bin damit sehr zufrieden. Man muss sich allerdings mit fb2k beschäftigen, um es an den eigenen Geschmack anpassen... das lohnt sich aber finde ich
nenkars
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Aug 2013, 19:42

anaono (Beitrag #6) schrieb:
Ich verwende foobar2000 und bin damit sehr zufrieden. Man muss sich allerdings mit fb2k beschäftigen, um es an den eigenen Geschmack anpassen... das lohnt sich aber finde ich :)

Ich benutze foobar auch, aber es gibt zig Alternativen, von denen viele nicht die Einarbeitungszeit benötigen, sondern out of the box ziemlich intuitiv benutzbar sind.

MusicBee
Clementine
MediaMonkey

Und selbst das gute alte Winamp ist noch halbwegs brauchbar, wobei ich es nicht unbedingt empfehlen würde. Besser als der WMP in jeglicher hinsicht sind aber alle genannten Programme.
Kumbbl
Inventar
#8 erstellt: 09. Aug 2013, 13:38

nenkars (Beitrag #7) schrieb:

anaono (Beitrag #6) schrieb:
Ich verwende foobar2000 und bin damit sehr zufrieden. Man muss sich allerdings mit fb2k beschäftigen, um es an den eigenen Geschmack anpassen... das lohnt sich aber finde ich :)

Ich benutze foobar auch, aber es gibt zig Alternativen, von denen viele nicht die Einarbeitungszeit benötigen, sondern out of the box ziemlich intuitiv benutzbar sind.

MusicBee
Clementine
MediaMonkey


ich komme mit keinem dieses Player out-of-the-box besser zurecht als mit einem Standard-Foobar oder umgekehrt ausgedrückt: mittlerweile hat ein Foobar auch keine deutlich größeren Zurechtkomm-Hürden mehr als die genannten Player - ich fühle mich sogar von der tw. recht unübersichtlichen und zu bunten Oberfläche von MusicBee oder Mediamonkey erstmal eher erschlagen...

Foobar+Facets+SimPlaylist+Playlist-Organizer - damit hat man eigentlich alles was man braucht und das ohne jegliche "programmiererei" wie früher, mehr oder weniger out-of-the-box...

aber wie immer sind die geschmäcker sehr verschieden... die Hauptsache, es gibt für jeden was - was auch immer
nenkars
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Aug 2013, 23:21

Kumbbl (Beitrag #8) schrieb:
Foobar+Facets+SimPlaylist+Playlist-Organizer - damit hat man eigentlich alles was man braucht und das ohne jegliche "programmiererei" wie früher, mehr oder weniger out-of-the-box...

Naja, wirklich nahe am out of the box Feeling ist man damit nicht mehr wirklich. Da muss jemand erstmal verstehen, dass man das foobar UI durch Plugins anpassen, kann, dass es Dinge wie Playlist Renderer und verschiedene Library Viewer gibt. Das Wissen allein ermöglicht dir dann Zugang zu einer Flut von Plugins, von denen du dich dann entscheiden musst, welche du nimmst, vielleicht stoplerst du dann noch über Eigenarten wie Columns UI, das wieder eigene Regeln mitbringt.


Kumbbl (Beitrag #8) schrieb:
aber wie immer sind die geschmäcker sehr verschieden... die Hauptsache, es gibt für jeden was - was auch immer ;)

jetsetradio8
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Aug 2013, 07:41
Hallo Jusaca, ich hatte das gleiche Problem wie du.

Ich habe jetzt nach dieser http://blog.dabasinskas.net/enable-flac-support-on-windows-8/ Anleitung die 3 Programme "WMP Tag Plus", "Windows7 Flac Property Handler" und den "Media Foundation Flac Codec" installiert.

Mit dem WMP Tag Plus zeigt der Windows Media Player auch die Tags von Flacs an.
Der Win7 Flac Property Handler zeigt die Tags auch im Explorer an.
Der Codec ... ist halt der Codec zum abspielen.

Der Windows Media Player kann dann auch die Flacs per DLNA (Play to) auf ein DLNA fähiges Gerät streamen.

Ich habe auch diverse andere Programme ausprobiert und mir war das alles viel zu kompliziert mich tagelang mit diversen Plugins zu beschäftigen und so. So ist es am einfachsten, meiner Meinung nach.

Ich habe die Programme Mediamonkey, XMBC, Mediaportal, Winamp und VLC probiert. Alle konnten aber nicht so einfach die Dateien per "Play to" abspielen. Das war mir wichtig.

Wenn du noch fragen zu der englischen Anleitung hast, dann meld dich einfach

Und es funktioniert! Voll Cool.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musikstreaming von .flac Dateien Windows 7
MAG63 am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  4 Beiträge
Flac 1.3.0
mathias1000 am 05.08.2013  –  Letzte Antwort am 06.08.2013  –  2 Beiträge
.Flac-Dateien nach konvertieren beschädigt
TobiFire am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  7 Beiträge
Musiksammlung verwalten (Wav, Flac, Aac)
friedrichfenstergriff am 28.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  16 Beiträge
Probleme mit M-Audio Transit unter Windows 7
Hannsdampf am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  11 Beiträge
FLAC Dateien mit foobar erzeugen - aber wie?
pointe am 15.12.2012  –  Letzte Antwort am 16.12.2012  –  8 Beiträge
Frontpanel aktivieren unter Windows 7
DaSHiFTeR am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 08.08.2011  –  2 Beiträge
Album Cover in FLAC-Dateien
Paesc am 18.04.2015  –  Letzte Antwort am 27.08.2015  –  39 Beiträge
Albumcover in FLAC-dateien einbetten?
Franz2 am 25.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  9 Beiträge
flac dateien
acsot am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.148 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedbwl001
  • Gesamtzahl an Themen1.373.529
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.160.536