Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 Verstärker an einen PC anschließen

+A -A
Autor
Beitrag
Strict_Machine
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Sep 2014, 18:36
Hi,

Ich suche nach der besten Möglichkeit, einen Stereo- und einen Mehrkanalverstärker am PC zu betreiben. Dabei gibt es 2 Probleme: mein PC hat nur einen digitalen Ausgang und in der Preisklasse bis 500€ gibt es keinen Stereoverstärker mit SPDIF IN.

Eine Möglichkeit wäre, ich schließe einen Dr.DAC Prime SPDIF an den Ausgang der Onboad Soundkarte, das Signal für den 5.1 Reciever wird durch das Gerät nur duchgeschliffen, und der Stereo-Amp kommt an die Chinch Ausgänge. Bleibt die Frage: der D/A Wandler im Dr.DAC garantiert besser als der der Soundkarte, aber ist er auch gut genug für einen Verstärker der mittleren Preisklasse?

Die andere Möglichkeit wäre, ich kaufe eine 2. Soundkarte und hänge den Stereoverstärker an deren Analogen Ausgang. Der AVR kommt dann direkt per SPDIF an die Onboard Soundkarte. Die Frage ist, gibt es überhaupt Soundkarten mit guten A/D Wandlern?

Die 2. Möglichkeit hat den Nachteil, dass ich immer im Windows umschalten müsste, wenn ich zwischen Film und Musik wechsle. Falls das überhaupt so einfach möglich ist, wie ich mir das vorstelle.

Im Prinzip lässt es sich auf eine kurze Frage reduzieren: welche der beiden Möglichkeiten bietet das bessere analoge Ausganssignal für den Stereoverstärker.
Oder vielleicht habt ihr noch andere Vorschläge?
Kalle_1980
Inventar
#2 erstellt: 06. Sep 2014, 18:41

in der Preisklasse bis 500€ gibt es keinen Stereoverstärker mit SPDIF IN


doch gibts: Onkyo A-9050
BoRn2FiGhT
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Sep 2014, 18:54
Habe ein ähnliches Problem und denke ein extra Thread ist nicht nötig.

Möchte auch zwei Verstärker an meine X-FI Gamer Soundkarte hängen.

Ist es möglich, anstatt den LineOut der Soundkarte per y-Kabel zu splitten, einfach in den ersten Amp zu gehen (Klinke-Cinch) und von dem dann per Preout in einen Eingang des zweiten Amps? So würde ich mir Kabel sparen und beide sind unabhängig voneinander regelbar. Geht das?
Kalle_1980
Inventar
#4 erstellt: 06. Sep 2014, 19:09
Der Pre Out des ersten Amps ist aber geregelt. Ein Splitten des Line Out der Soundkarte per Y ist hier die richtige Wahl.
Strict_Machine
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Sep 2014, 21:22
Bei Onkyo hatte ich mich noch nicht weiter umgesehen, wollte eher was von Yamaha oder NAD evtl. auch einen schönen gebrauchten aus der Bucht. Aber ich behalte das mal im Hinterkopf. Auf jeden Fall müsste ich dann den Weg über die 2. Soundkarte gehen.

Vielleicht findet sich noch jemand, der etwas zur Audioqualität des Dr.DAC Prime machen kann? Es gibt ja schon im Kopfhörer-Forum einen Thread dazu, aber der behandelt hauptsächlich die Kopfhörerqualitäten.
BoRn2FiGhT
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Sep 2014, 10:02
Jetzt soll aber auch noch ein Kopfhörerverstärker an die Soundkarte, also müsste ich den LineOut auf 3 aufsplitten.
Wäre das ein Problem?
Oder gibt es Soundkarten mit mehreren Ausgängen für meinen Anwendungsfall?

Edit:

Habe gerade gesehen dass der eine Verstärker "Tape Out" sowie "MD Out" besitzt.
Wäre es nun besser einen dieser Ausgänge für den 2ten Amp zu nutzen?


[Beitrag von BoRn2FiGhT am 07. Sep 2014, 10:08 bearbeitet]
Kalle_1980
Inventar
#7 erstellt: 07. Sep 2014, 17:58
Tape Out und MD Out sind auch nur auf die Inputs der Quelle geschaltet, also wie ein interner Y Adapter. Du kannst auch einen Ausgang auf 3 Geräte splitten, kaputt geht da nix, das Signal wird nur immer schwächer, also leiser, je nach Eingangswiderstände der Amps. Ansonsten hilft das : http://www.amazon.de...ZO1ZW/ref=pd_cp_ce_2
BoRn2FiGhT
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Sep 2014, 19:08
Gibt es eine Soundkarte mit mehreren Ausgängen als Alternative?
Stereo33
Inventar
#9 erstellt: 14. Sep 2014, 07:46
2. Soundkarte wo es ein Adapter/Splitter für paar € tut
Es ist doch so einfach.

Man hat doch i.d.R. auch einen Audioausgang am Gehäuse, und
wenn die Soundkarte es ermöglicht hinten und vorne gleichzeitig auszugeben, und kein
KH dort benötigt wird, kann man sich sogar die Adapter sparen.

Oder auch wie mein Vorredner es vorschlägt, einen Tapeausgang eines Verstärkers nehmen.


[Beitrag von Stereo33 am 14. Sep 2014, 07:47 bearbeitet]
BoRn2FiGhT
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Sep 2014, 09:48
Also folgendes:

Vom Line Out der Soundkarte per y-Adapter in den KHV und den ersten Amp.
Dann noch vom Amp Tape Out in einen Eingang des zweiten Amps.

Ist das so richtig und die beste Lösung?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 Verstärker an einen PC anschließen?
WhYN8sM4N am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  3 Beiträge
PC an Verstärker anschließen?
am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  36 Beiträge
Verstärker an PC anschließen?
TimoSchmidt am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 12.11.2010  –  5 Beiträge
Verstärker an Pc anschließen - Wie
Fredde008 am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  2 Beiträge
Hifi-Verstärker an PC anschließen?
Vogan am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  4 Beiträge
Wie PC an Verstärker anschließen?
jaensn am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  4 Beiträge
Zwei Verstärker an Pc anschließen
KingJoe am 09.07.2011  –  Letzte Antwort am 13.07.2011  –  9 Beiträge
Lautsprecher an den Pc anschließen
YannickS am 18.03.2014  –  Letzte Antwort am 20.03.2014  –  26 Beiträge
PC digital an Receiver anschließen
KonTinoUmQ am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  12 Beiträge
Wie Verstärker an den PC anschließen?
smooky87 am 18.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.885