DAC`s mit und ohne Windowsregelung

+A -A
Autor
Beitrag
8Quibhirfd8
Stammgast
#1 erstellt: 18. Jun 2015, 19:32
Hallo,

es gibt DAC´s die greifen in das BS WIN 7 ein und andere nicht. Bis vor über einem Jahr hatte ich den V-DAC (den alten schwarzen) angeschlossen, bei dem war keine LS und Balanceregelung über WIN 7 möglich. Danach hatte ich den V-DAC II angeschlossen, bei dem war eine LS und Balanceregelung möglich. Jetzt habe ich die ProJect DAC Box S USB angeschlossen, bei der ist wiederum keine Regelung möglich.

Früher hatte mich ein aktive Windowsregelung schon gestört, mittlerweile find ich es aber ganz gut. Egal ob jetzt bitgenau oder nicht, einen Klangunterschied kann ich bei Win 7 nicht ausmachen.

Eigenartigerweise ist bei keinem der genannten DAC´s eine ASIO-Sofware installiert, nur das der eine in das BS eingreift und der andere nicht . In den Beschreibungen liest man darüber auch nichts, oder habe ich da was übersehen?

Gruß
bob2
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Jul 2015, 16:04
Hallo,


Unter Windows ist ASIO der Software- und Hardware-Standard für echtzeitfähige Klangverarbeitung, keiner will das Win dazwischen pfuscht.

Auch WDM= Kernel Streaming ist geeignet...
8Quibhirfd8
Stammgast
#3 erstellt: 09. Jul 2015, 21:10
Für die eine CD die ich in der Woche über meine Studiomonitore höre brauche ich keine bitgenaue Wiedergabe, das macht schlecht produzierte Musik auch nicht besser. Das meiste was ich höre sind Muskvideos über Kopfhörer, und da haben die Videoplayer wohl Probleme mit ASIO.

Früher hatte ich Wave-Dateien auch mit foobar und ASIO gehört, später habe ich dafür aber auch den Videoplayer genommen. Auf mein Gehör kann ich mich verlassen.

Die Wahl des richtigen Videoplayers, ein externer DAC, ein hochauflösender Kopfhörer, und eine über den Windowsregler exakt einzustellende bzw, eingestellte kanalgleiche Lautstärke sind für mich das klangentscheidenste.

Ich frage mich aber immer noch, warum lässt der eine DAC die Windowsregelung zu und der andere nicht, ohne das eine Software installiert ist?
DaleWintry
Stammgast
#4 erstellt: 10. Jul 2015, 10:25
Die Software ist in diesem Fall auf der PC-Seite der UAC-Treiber und die Firmware des USB-Gerätes, welche miteinander kommunizieren.

In der Firmware ist vermutlich einfach ein Schalter gesetzt, der die Regelung per UAC-Treiber zulässt oder eben nicht.

Servus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Laptop - S/PDIF oder DAC
daschxx am 13.10.2015  –  Letzte Antwort am 15.10.2015  –  8 Beiträge
DAC: USB vs S/PDIF
videoforum am 20.02.2018  –  Letzte Antwort am 22.02.2018  –  5 Beiträge
DAC Sinnvoll
dele1981 am 04.05.2014  –  Letzte Antwort am 26.05.2014  –  10 Beiträge
(Aquvox USB Netzteil) > S/PDIF > ? > DAC
Tyrox am 17.03.2016  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  12 Beiträge
Cambrigde Magic Dac oder Magic Dac Plus?
Schramoo273 am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 23.10.2012  –  4 Beiträge
Valab DAC 4395 ohne Handbuch - wie anschließen?
7baer am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2010  –  3 Beiträge
USB DAC
jakob.z am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.09.2009  –  7 Beiträge
MacBook Pro + DAC ?
ajim am 15.11.2013  –  Letzte Antwort am 17.11.2013  –  16 Beiträge
Qualitätsunterschiede: PC-DAC oder Streamer->DAC?
xlupex am 17.10.2016  –  Letzte Antwort am 21.10.2016  –  9 Beiträge
YULONG D100 DAC
steve_01 am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.11.2013  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.858 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedRooon
  • Gesamtzahl an Themen1.407.013
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.796.203