PC an NAD D3020 - Verkabelung und Quelle

+A -A
Autor
Beitrag
xbastix
Neuling
#1 erstellt: 07. Nov 2018, 21:47
Grüß euch.

Ich glücklicher habe heute das "ausgemusterte" Setup meines Studienkollegen bekommen.

NAD D3020 v2 + Magnat Quantum Edelstein


Das stellt mich aber vor ein Problem: Das Gerät hat keinen USB Eingang und ich hab keine digitalen Ausgänge an meinem PC.

Möglichkeit 1: NAD von der X-Fi Platinum per Y - Kabel an den Aux klemmen?
Möglichkeit 2: Behringer UCA202 und den Optical nehmen ?
Möglichkeit 3: Interne Soundkarte mit Toslink o. Coaxial ?

FLAC oder HiRes Material habe ich nicht, nur 320kbit mp3s und Apple Music. Vll. wäre ich bereit nen Tidal Premium Abo abzuschließen.

Kann ich da bei der guten, aber alten Soundkarte bleiben und ein analoges Signal benutzen oder kastriere ich damit den N D3020 und seinen DAC und sollte mir eine externe oder interne Soundkarte kaufen weil merklich hörbar?

Danke!
xbastix
Neuling
#2 erstellt: 08. Nov 2018, 06:58
Niemand? Bin gleich in der Nähe eines großen Fachhandels und könnte dort sowohl Kabel als auch soundkarte kaufen.
Es hat doch sicherlich hier schon jemand Erfahrungen gemacht bzw kann was zur Qualität der Quelle Analago / Amp und Digital / Amp sagen, oder?

Danke !!
showtime25
Inventar
#3 erstellt: 08. Nov 2018, 14:07
Hi. Und? Was ist daraus geworden? Vielleicht ziehst du dir mal die BDA. Weil der NAD D 3020 http://www.nad.de/d-3020.html hat doch ausdrücklich USB! Dafür sind die ja quasi gemacht.
War Kollege nicht zufrieden? Hat der zurück zu Plattenspieler & Co. gewechselt? Oder hatte die Frau/Freundin was dagegen
xbastix
Neuling
#4 erstellt: 08. Nov 2018, 14:10
Nein.

Der neue v2 hat kein usb.

D3020 v2 ohne usb

Dementsprechend hab ich leider auch noch keine Ahnung und warte weiter auf Antwort.

:/
n5pdimi
Inventar
#5 erstellt: 08. Nov 2018, 14:17
Wenn Dein MB einen SPDIF AUsgang hat (optisch oder elektrisch ja egal - der NAD hat ja beides), dann würde ich einfach den nutzen. Wenn nicht, würde ich mir eine einfach Soundkarte mit SPDIF Out einbauen.
Dann gibst Du das SIgnal ja digital verlustfrei als PCM aus dem PC aus und der DAC im NAD macht den Rest. Wieso willst Du da nochmal irgendwas wie den Behringer dazwischenklemmen?
xbastix
Neuling
#6 erstellt: 08. Nov 2018, 14:29
Weil ich wie ich bereits sagte 0 Ahnung hab.
Müsste ich mich bis die Tage in meinem Leben nie mit beschäftigen.

Der Kleinw hat hatürlich keine Anschlüsse mehr auf dem Mainbord.

2 usb 3 Ports frei und ein PCI Slot.


Welche soundkarte muss ich da kaufen?

//edit: Sowas? Xonar DG - oder ist das schon zu viel des Guten? Ansonsten bitte einen Link

Was ist PCM?

//edit2: Ich sehe gerade mein PC hat einen "Flexijack" Ausgang. Mikrofon & "digitales i/o" auf einem der 3 Klinkenbuchsen. Kann ich das eventuell auch schon benutzen mit 3,5mm Klinke Adapter auf Coaxial und wenn ja: Ist das qualitativ gleichwertig zur Soundkarten und "PCM" oder sollte ich das gleich lieber wieder vergessen?

Danke.


[Beitrag von xbastix am 08. Nov 2018, 14:37 bearbeitet]
showtime25
Inventar
#7 erstellt: 08. Nov 2018, 14:35
Pardon! Echt Mist. Wie kann man nur auf diese Idee kommen, bei einem Update USB weg zu lassen? V2 Habe ich nicht gesehen. Hmm, drahtlos (BT) mit Notebook/Tablet/Smartph. geht nicht/willste nicht?

Vielleicht reicht das ja, obwohl ich selber nicht der drahtlose Freund bin.
n5pdimi
Inventar
#8 erstellt: 08. Nov 2018, 14:36
Schwer zu sagen, ohne den Computer zu kennen...

PCM = PulseCodeModulation https://de.wikipedia.org/wiki/Puls-Code-Modulation

So wird Musik über SPDIF digital übertragen.


[Beitrag von n5pdimi am 08. Nov 2018, 14:38 bearbeitet]
xbastix
Neuling
#9 erstellt: 08. Nov 2018, 14:38

showtime25 (Beitrag #7) schrieb:
Pardon! Echt Mist. Wie kann man nur auf diese Idee kommen, bei einem Update USB weg zu lassen? V2 Habe ich nicht gesehen. Hmm, drahtlos (BT) mit Notebook/Tablet/Smartph. geht nicht/willste nicht?

Vielleicht reicht das ja, obwohl ich selber nicht der drahtlose Freund bin.


Leider nein. Die kabellose Dröhnkiste (Sonos Play 3) darf ausdienen, da Kabellos iwie Mist :/ ...


Ich hab oben noch 2x //edit eingefügt.

Vielleicht kann man mir damit weiterhelfen.


[Beitrag von xbastix am 08. Nov 2018, 14:39 bearbeitet]
showtime25
Inventar
#10 erstellt: 08. Nov 2018, 14:41
Na ja, Sonos ist da auch net soo doll. Aber BT mit Aptx kann schon 24/96. Muß halt nur das BT des PC/Tab können.
n5pdimi
Inventar
#11 erstellt: 08. Nov 2018, 14:43

xbastix (Beitrag #6) schrieb:

Was ist PCM?

//edit2: Ich sehe gerade mein PC hat einen "Flexijack" Ausgang. Mikrofon & "digitales i/o" auf einem der 3 Klinkenbuchsen. Kann ich das eventuell auch schon benutzen mit 3,5mm Klinke Adapter auf Coaxial und wenn ja: Ist das qualitativ gleichwertig zur Soundkarten und "PCM" oder sollte ich das gleich lieber wieder vergessen?

Danke.



Ja, das solltest Du verifizieren. Wenn das ein digitalter SPDIF Ausgang ist, dann gehst Du damit einfach mit einem Mono Klinke -> Cinch Kabel von der Soundkarte in den NAD und alles ist gut!
Sollte man übrigens auch in der Treibersoftware sehen. Vielleicht verlinkst Du das Teil hier einfach mal oder gibst wenigstens die Bezeichnung an...
xbastix
Neuling
#12 erstellt: 08. Nov 2018, 14:44

n5pdimi (Beitrag #8) schrieb:
Schwer zu sagen, ohne den Computer zu kennen...

PCM = PulseCodeModulation https://de.wikipedia.org/wiki/Puls-Code-Modulation

So wird Musik über SPDIF digital übertragen.


Das geschieht quasi automatisch, in dem Moment, in dem ich als Ausgabequelle die Soundkarte Toslink Out (Xonar?) bzw. den Flexijack (Coaxial) gewählt habe? Oder muss ich da noch was für zutun unter Windows 10?


[Beitrag von xbastix am 08. Nov 2018, 14:45 bearbeitet]
showtime25
Inventar
#13 erstellt: 08. Nov 2018, 14:45

xbastix (Beitrag #6) schrieb:
Weil ich wie ich bereits sagte 0 Ahnung hab.

//edit2: Ich sehe gerade mein PC hat einen "Flexijack" Ausgang. Mikrofon & "digitales i/o" auf einem der 3 Klinkenbuchsen. Kann ich das eventuell auch schon benutzen mit 3,5mm Klinke Adapter auf Coaxial und wenn ja: Ist das qualitativ gleichwertig zur Soundkarten und "PCM" oder sollte ich das gleich lieber wieder vergessen?

Danke.


Flexijack - ja das isses doch! habe ich selber am alten Acer Notebook (nie genutzt). Das sollte mit der Hilfe hier im Forum klappen. Nur das RICHTIGE kabel fehlt dann noch.
xbastix
Neuling
#14 erstellt: 08. Nov 2018, 14:47

showtime25 (Beitrag #13) schrieb:


Flexijack - ja das isses doch! habe ich selber am alten Acer Notebook (nie genutzt). Das sollte mit der Hilfe hier im Forum klappen. Nur das RICHTIGE kabel fehlt dann noch.


Also wie im Forum beschrieben einfach 3,5mm Klinke auf Koaxial kaufen & daran den NAD?

Na das wäre ja dann super einfach
n5pdimi
Inventar
#15 erstellt: 08. Nov 2018, 14:47
Ja, wenn Du SPDIF als Standart Audioausgabegerät wählst, kommt bei Musik genau das raus (Stereo PCM).


Edit: Also ja! Du bist nur noch ein Kabel vom digitalen verlustfreien Musikgenuss entfernt...


[Beitrag von n5pdimi am 08. Nov 2018, 14:49 bearbeitet]
showtime25
Inventar
#16 erstellt: 08. Nov 2018, 14:51
Hi. Kenne mich da mit den Kabeln leider net so aus. Aber I/O ist das Stichwort. Er gibt also digital etwas aus. Und das mit dem richtigen Kabel zum NAD. PC Treiber + Konfig des Tonausgang muss man dann sehen (hören).

Edit: Bei Koax Digital sollte man auf (Ab)- Schirmung achten. Zum testen reicht aber auch wahrscheinlich normal 3,5 auf Chinch vom NAD.


[Beitrag von showtime25 am 08. Nov 2018, 14:55 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#17 erstellt: 08. Nov 2018, 14:52
Das wäre so ein Kabel (gibts sicher auch günstiger): https://www.amazon.d...5+klinke+cinch+kabel
showtime25
Inventar
#18 erstellt: 08. Nov 2018, 14:59
Gibts auch schon mal im 1 Euro Shop. Muss man sich nicht ärgern, wenns nicht klappt. Vom Grundsatz her würde ich sagen ja. Aber wie gesagt, Koax Digital gibts spezielle.
Zum testen brauchste ja nur Chinch und 1x Adapter Chinch auf 3,5. Hat vielleicht ein Kollege rumliegen.
xbastix
Neuling
#19 erstellt: 08. Nov 2018, 16:03
Bis zum Samstag steht dann hoffentlich alles.
Spätestens dann werde ich berichten ob & wie es läuft! =)

VIelen Dank vorab schon einmal, für die Rückmeldungen.
xbastix
Neuling
#20 erstellt: 12. Nov 2018, 14:28
Auf das digitale Kabel von Amazon warte ich noch.

Per AUX läuft aber alles bereits.

93AEE217-7971-4C87-B32C-716DC92B12E7

Fehlen tun jetzt nur noch die Nanoleaf Aurora & das neue Sofa für die 2. Reihe.

Bzgl des Kabels gibt es noch einmal eine Rückmeldung.
showtime25
Inventar
#21 erstellt: 20. Nov 2018, 10:57
Hi. Boxen auf dem Bild sind aber net die Magnat Edelstein, oder?
xbastix
Neuling
#22 erstellt: 20. Nov 2018, 11:00
Tatsächlich nicht.

Tausch mit Kollege gegen Wharfdale Denton 80th.

showtime25
Inventar
#23 erstellt: 20. Nov 2018, 11:16
Findest du die besser als die Magnats? Stehen ja nahe an der Wand + Rü.Wand. Sollte dem Bass gut tun. Nur die rückwertigen Bassreflex Ausgänge der Wharfdales könnten promblematisch werden.
xbastix
Neuling
#24 erstellt: 20. Nov 2018, 11:59
Persönlich ja.

Der warme Klang der Dentons passen imho perfekt zu meiner Musik.

Von A wie ACDC bis Z wie ZZ Top klingt alles ne Ecke runder.


Außerdem dröhnt der Bass bei den dentons so nah an der Wand deutlich weniger (bis gar nicht) im Gegensatz zu den Edelsteinen.
showtime25
Inventar
#25 erstellt: 20. Nov 2018, 12:07
Hatte mir mal die Daten angesehen, die die Hersteller angeben. Die Magnats haben einen deutlich besseren Wirkungsgrad (4dB). Eigentlich erstaunlich für so eine Größe. Das kann man schon hören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Asus Xonar STX oder NAD D3020 am PC?
svenja80 am 20.07.2014  –  Letzte Antwort am 24.07.2014  –  2 Beiträge
Verkabelung PC mit AVR
J.D._Eis am 03.10.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  3 Beiträge
Verkabelung PC -> Stereoanlage
Patta1988 am 05.09.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  2 Beiträge
verkabelung
mankomonkey am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  8 Beiträge
PC Aktivboxen zweite Quelle anschließen
ushiefnech am 07.07.2015  –  Letzte Antwort am 09.07.2015  –  6 Beiträge
Verkabelung JBL LSR 305 an PC
Tyll am 06.01.2018  –  Letzte Antwort am 17.01.2018  –  5 Beiträge
Verkabelung Pc - Verstärker Cinch oder Klinke?
Kuhni_Kühnast am 16.09.2015  –  Letzte Antwort am 18.09.2015  –  11 Beiträge
Verkabelung
ShallowWaterGrave am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 08.06.2005  –  4 Beiträge
ASUS M2V Verkabelung
Replicant am 27.07.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2007  –  5 Beiträge
Beratungsanfrage bzgl. PC als Einspielgerät und Verkabelung
hippieschuh am 26.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  39 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder854.908 ( Heute: 90 )
  • Neuestes Mitgliedr.daffner
  • Gesamtzahl an Themen1.425.611
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.134.357

Hersteller in diesem Thread Widget schließen