Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ich will am PC Musik hören!

+A -A
Autor
Beitrag
Wyse
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Apr 2005, 08:58
Hallo zusammen,

ich habe mir vor etwa vier Jahren das billige und günstige (700 DM) DigiTheatre von Videologic gekauft und an meinen PC angeschlossen. Film-Sound ist damit ganz erträglich, aber normale Musik klingt sehr matschig.

Darauf habe ich keinen Bock mehr.

Im Augenblick bin ich auf der Suche nach Entscheidungshilfen: Gibt es 2.1-Systeme, die *wirklich* gut klingen? Vielleicht hilft es, wenn ich erwähne, dass ich z.B. das Z 2300 von Logitech als mies empfinde: Der Bass wummert mir zu heftig, und die Lautsprecher klingen für mich wie ein Telefonhörer auf voller Lautstärke.

Kann das Companion 3 von Bose mehr? Mein Zimmer ist nicht sonderlich groß.

Ich bin mir darüber im Klaren, dass jeder andere Höransprüche stellt, und dass nix über Probehören im Laden geht, aber ich möchte auf diese Weise gern ein paar Empfehlungen einholen.

Preislich bin ich bereit, in etwa bis zu 500 Euro auszugeben. Wie gesagt, ich möchte Stereo-Boxen für Musik, Surround ist mir nicht wichtig.

Bin für alle Tipps dankbar.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Apr 2005, 09:52
es gibt keine gute brüllwürfel. tut mir leid. das bose ding ist edelschrott.

für dein geld würde ich entweder eine ordentliche kopfhöhreranlage empfehlen. die dürte wirklich sehr detailiert klingen, und perfekten muisikgenuss garantieren. leider fehlt da aber die räumlichkeit von boxen.

oder eine normale stereo anlage: verstärker und passivboxen.
preiswerte amps gibts von yamaha, marantz, harman kardon, cambridge audio, denon...

preiswerte und gute boxen gibts von Boweres und Wilkins, Wharfedale, Dali, Nubert,...

wenn du bei stereo mal die beiträge durchschaust wirst du sicherlich noch ein paar markennamen finden.

mein persönlicher vorschlag währe der besuch in einem hifi laden, und einfach mal ein bißchen probehöhren. bei saturn ist probehöhren sehr schwierig...
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Apr 2005, 09:56
hier: http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm
und hier: http://www.hifiaktiv.at/startseite/startseite.htm

ist eigentlich alles an beschallungs grundlagen aufgezählt, was man für einen kauf braucht. wobei mir die erste stellungsnahme etwas extrem erscheint.


[Beitrag von MusikGurke am 04. Apr 2005, 09:57 bearbeitet]
Hans_Zarkov
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Apr 2005, 10:01
Hallo Wyse.

Ich höre viel Musik an meinem PC und benutze gewöhnliche Kompaktlautsprecher (Tannoy Mercury M1) mit einem billigen Verstärker und einen selbstgebauten aktiven Subwoofer. Das Ergebnis ist sehr gut und bei meinem Budget optimal (ca. 300€).

Da du bereit bist 500€ auszugeben würde ich dir empfehlen dich mal im Bereich aktiver Nahfeldstudiomonitorsysteme umzusehen. Die sind für das Musikhören am PC optimal, da sie für Abhören nah an der Schallquelle optimiert sind.

Wenn du auf Basswiedergabe Wert legst sieh dir doch mal das M-Audio Studiophile LX4 an. Ansonsten schau dich mal auf den internetseiten einschlägiger Musikausstatter um:

Thomann
Musicstore Köln

Marian
irchel
Inventar
#5 erstellt: 04. Apr 2005, 10:25

Hans_Zarkov schrieb:
Hallo Wyse.

Ich höre viel Musik an meinem PC und benutze gewöhnliche Kompaktlautsprecher (Tannoy Mercury M1) mit einem billigen Verstärker


Wie heisst denn das Ding genau und was hat es neu gekostet? Würde mich sehr interessieren!
Wyse
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Apr 2005, 10:30
Danke für eure Empfehlungen.

Bin nun zu dem Entschluss gekommen, mir Passivboxen und einen Verstärker zu kaufen, da ich so wahrscheinlich das beste Ergebnis erzielen kann.

Leider bin ich ein technischer Volltrottel :), deswegen würde ich mich freuen, wenn ihr mir noch eine dumme Frage beantwortet könntet, die da lautet: Wie funktioniert das genau? Ich stolziere in den Laden, kauf mir zwei Passivboxen und irgendeinen Verstärker und schließ das dann problemlos an meine Audigy 2 an? Das wäre doch zu schön (und einfach), um wahr zu sein. Muss ich auf irgendwas Besonderes achten? Brauch ich spezielle Kabel, wenn ich das mit dem PC verbinden will? Muss ein Verstärker etwas Spezielles können?
hoki
Stammgast
#7 erstellt: 04. Apr 2005, 11:19
hallo wyse,


Bin nun zu dem Entschluss gekommen, mir Passivboxen und einen Verstärker zu kaufen, da ich so wahrscheinlich das beste Ergebnis erzielen kann.


ich glaube eher, dass du mit preiswerten aktiv-lautsprechern, direkt an den pc angeschlossen, das bessere ergebnis erzielst.

das empfohlene M-Audio Studiophile LX4 geht bereits in die richtung, ist aber wie mir scheint nur teilaktiv (subwoofer).

für deine zwecke, auch besonders vom preis-leistungs-verhältnis her gesehen, kann ich dir das syrincs m3-220 empfehlen.

http://www.syrincs.de/new/index.htm?m3sw.htm

das system ist vollaktiv (separate endstufen für bass, mittelton, hochton), kostet zwischen 450 und 500 euro und ist aufgrund der technischen ausführung (aktive entzerrung, hohe unverzerrte maximal-lautstärke, eingeb.limiter zum schutz der chassis vor überlastung usw.) wohl vielen preiswerten passivsystemen in dieser preislage überlegen.

ich habe neben dem syrincs auch zufällig den vorgänger des von dir angesprochenen logitech z-2300, das z-2200, und im vergleich zum sehr effektvoll und leicht unpräzisen logitech subwoofer klingt der syrincs-sub deutlich präziser. im mittel- und hochton bereich klingen die syrincs satelliten gerade im nahfeld ausgeglichen und neutral mit guter ortbarkeit - kein vergleich zu den logitech würfeln, die jedoch für ein reines pc-system annehmbar sind.

das syrincs-system hat xlr-eingänge. es lässt sich jedoch mit einem adapter problemlos direkt am klinken- oder cinch-ausgang der soundkarte anschliesen und betreiben. du kannst also für deine zwecke auf einen verstärker ganz verzichten!



mfg,

hoki
Hans_Zarkov
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Apr 2005, 11:28
Hallo Wyse!

Der Verstärker den ich an meinem PC benutze ist eines von den ganz windigen Dingern die man bei eBay für 30€ kaufen kann.
Ein Beispiel:

http://cgi.ebay.de/w...item=7504024178&rd=1

Es ist aber ausdrücklich eine Notlösung!!! Das Ding ist echter Schrott! Bei höherem Budget würde ich davon abraten.

Deine Audigy 2 ist ganz leicht an einen Verstärker anzuschließen. Soweit ich weiß hat die Karte 3,5mm Klinkenausgänge, einer davon Line-Out. Einfach Adapterkabel 3,5mm Klinke auf Cinch kaufen und an Line-In (Aux, CD usw)
von Verstärker anschließen.

Gruß,
Marian
Wyse
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Apr 2005, 12:15
Hallo Hoki,

deine Empfehlung klingt super. Ich werde heute Abend gleich den Syrincs-Shop hier in der Nähe aufsuchen und dort mal nachfragen. Herzlichen Dank!
hoki
Stammgast
#10 erstellt: 04. Apr 2005, 13:15
hallo wyse,

wo wohnst du denn? soweit ich weiss, gibt es syrincs leider nur in relativ wenigen läden für musiker/studiobedarf.

mfg,

hoki
Wyse
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Apr 2005, 13:35
Ich wohne in der Nähe von Nürnberg. Laut Fachhändlersuche auf der Syrincs-Seite ist ein Laden in der Bullmannstraße. Hab ich wohl Glück gehabt...
hoki
Stammgast
#12 erstellt: 04. Apr 2005, 14:02
na, dann wünsche ich viel spaß beim probehören. wenn du es nich weit hast, umso besser.

ich bin damals vergeblich zu einem händler gefahren, der auch in der händerliste bei syrincs stand. der händler hatte auch tatsächlich syrincs...aber nur car-hifi

ich hoffe, du hast gleich beim ersten versuch mehr glück!


mfg,

hoki
Wyse
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 04. Apr 2005, 17:12
Hi Hoki, ich hoffe, du schaust noch mal rein in den Thread. ;o)

Bin leider noch nicht dazu gekommen, bei Syrincs vorbeizuschauen, möchte dir aber gern noch eine Detailfrage im Vorfeld stellen. Du hattest oben geschrieben, dass ich einen XLR-Adapter benötige (das Wort höre ich übrigens zum ersten Mal, hehe), kannst du mir vielleicht anhand der Seite http://www.informati...egorie-rs_1084.shtml genau sagen, welche der Richtige ist? Als Soundkarte benutze ich, wie geschrieben, die Audigy 2.

Großen Dank!
hoki
Stammgast
#14 erstellt: 05. Apr 2005, 09:08
hallo wyse,

ich habe das bei mir am pc folgerndermaßen gelöst:

(ich habe eine ältere creatice live 5.1 soundkarte mit 3,5mm klinkenausgang für analog stereo (ist standard, "bessere" karten haben auch cinch, ich kenne die audigy 2 nicht)

am soundkarten-ausgang verwende ich folgenden adapter:
3,5mm klinkenstecker stereo auf 2 cinchbuchen, dazwischen sind noch ca. 1,5m kabel als teil des adapters (ich habe so ein teil von reichelt elektronik, kostete nich mal ein euro --> reichelt.de). ich finde die typenbezeichung auf der homepage gerade nicht, du kannst dort aber auch anrufen, die sind eigentlich recht freundlich, auch bei fragen. ansonsten bekommst du sowas natürlich auch beim elektronik-laden um die ecke.

an die cinchbuche kommt dann bei mir jeweils ein adapter cinch-stecker auf xlr-stecker. also statt "nta 215" auf der von dir verlinkten seite der gleiche adapter aber mit "stecker-stecker" statt "buchse-buchse". die preise sind allerdings auf der seite viel zu hoch. ich habe beim örtlichen elektronik-laden pro adapter 4,35 eur bezahlt.

der xlr-stecker kannst du dann direkt an den syrincs-subwoofer anschliessen.

ich hoffe, das hilft dir weiter.

mfg,

hoki
Wyse
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 05. Apr 2005, 10:21
Hi Hoki,

ich glaub, ich hab's kapiert. In Webseiten ausgedrückt hieße das:

http://www.jim-versa..._112&products_id=438

in Verbindung mit

http://www.jim-versa...php?products_id=1851

würde funktionieren, korrekt?
hoki
Stammgast
#16 erstellt: 05. Apr 2005, 11:21
hallo wyse,

der adapter aus dem ersten link ist exakt der gleiche, den ich auch verwende.

wenn du diesen auch nehmen willst, passt dann aber der adapter aus dem zweiten link nicht - statt xlr-stecker auf cinch-buchse brauchst du xlr-stecker auch cinch-stecker!


mfg,

hoki
Wyse
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Apr 2005, 11:33
>> der adapter aus dem ersten link ist exakt der gleiche, den ich auch verwende. <<

Oh, ich dachte, du hättest einen Klinkenstecker auf 2 Cinch-Buchsen (hattest du in der vorletzten Nachricht geschrieben). Der von mir verlinkte Adapter ist ja Klinkenstecker auf Cinch-Stecker. Folglich brauch ich doch einen XLR-Stecker auf Cinch-Buchse, oder seh ich da jetzt was falsch?
manwiththeplan
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Apr 2005, 15:19
Mein Vorschlag: Highend für Arme aus Studiobeständen!

Aktive Nahfeldmonitore von Alesis MK II oder Behringer: 350.-

Studiokopfhörerverstärker Presonus HP4: 140.-

Der hat extra einen regelbaren Monitorausgang für die Boxen und einen ausgezeichneten Klang.

Verbraucht auch wenig Platz und sieht nett aus.

Wenn die Soundkarte gut ist (und der Kopfhörer) kannst du abmischen. Das hat von der Qualität her garnichts mehr mit Logitech und Co zu tun.

Denk nur daran, dass du nicht allzu viele Anschlussmöglichkeiten von zusätzlichen Geräten (außer Kopfhörer) hast. Muss alles über den PC laufen.

Grüße
hoki
Stammgast
#19 erstellt: 05. Apr 2005, 15:23
hallo wyse,

du hast vollkommen recht, da habe ich bei der abbildung des adapters nicht richtig hingeschaut. ist alles richtig so, wie du es gepostet hast!

mich würde mal interessieren, wie dir die syrincs klanglich gefallen. du kannst dich ja mal melden, und deine eindrücke hier posten!

kleiner tip noch: die syrincs am besten auch im nahfeld (abstand möglichst nicht mehr als 1,5m) anhören.

mfg,

hoki
Wyse
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 05. Apr 2005, 16:47
Werde dir auf jeden Fall berichten, Hoki, bin selber sehr gespannt. Komme dummerweise wohl erst Ende nächste Woche zum "Einkaufen", weil die Arbeit stresst. ;o)

@Manwiththeplan
Danke für deine Empfehlungen, Behringer habe ich dem Forum schön öfter gelesen jetzt... werde das auf alle Fälle berücksichtigen, wenn mir - wieder Erwarten - die Monitore von Syrincs nicht zusagen sollten.
magisches_Auge
Stammgast
#21 erstellt: 05. Apr 2005, 17:24
Hallo erstmal ,
ich bin der Meinung, dass Musik aus solchen Plastikverstärkern immer matschig klingt(ich spreche aus Erfahrung ). Womit spielste denn die Musik ab(welches Programm)?


[Beitrag von magisches_Auge am 05. Apr 2005, 18:20 bearbeitet]
hoki
Stammgast
#22 erstellt: 05. Apr 2005, 19:22
der tip mit den behringern ist auch sehr gut -
die behringer b2031a sind m.e. auch jeden cent wert, den sie kosten.

gibt es z.b. hier:
http://www.thomann.d...onitor_prodinfo.html


vorteil: sind nur 2 boxen, die aufzustellen sind statt 3.

frequenzumfang und maximallautstärke ähnlich wie bei syrincs.

bei kurzen hörabständen ist aber glaube ich das syrincs leicht im vorteil durch die chassis-anordnung...

mfg,

hoki
hoki
Stammgast
#23 erstellt: 06. Apr 2005, 08:58
hallo magisches auge,

was sind denn plastikverstärker?


mfg,

hoki
irchel
Inventar
#24 erstellt: 06. Apr 2005, 10:28


wahrscheinlich meint er so etwas:

http://cgi.ebay.de/w...d=1#ebayphotohosting

Hab son Ding noch nie live erlebt..

-> Wie hört sich das in etwa an (ausser "matschig")??

Und bringt das Ding wirklich "Musikleistung 2x 60 Watt"

... PMPO ??
magisches_Auge
Stammgast
#25 erstellt: 06. Apr 2005, 12:35
@hoki: Plastikverstärker sind die Dinger, die man an jeder Straßenecke kaufen kann und bei denen niemals die Sinusleistung angegeben wird (weil die meist sehr niedrig ist ). Ich würde niemals einen Verstärker kaufen bei dem nur die Maximalleistung angegeben ist .
Franklin2K
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 21. Jun 2005, 10:23
Hi,

mich würde mal interessieren, wie Deine Entscheidung ausgefallen ist und wie zufrieden Du bist: Syrincs oder Behringer?

Gruß
Franklin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klassik hören am PC
sprotte_08 am 21.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  21 Beiträge
100? boxen zum musik hören am pc
gehirn_tot am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  16 Beiträge
Mit PC laut Musik hören.
Gibson90 am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  19 Beiträge
Musik hören
-boxe- am 23.04.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  2 Beiträge
welches Teufel zum überwiegend Musik hören am PC?
PoloPower am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 15.12.2007  –  35 Beiträge
[Sammelthread] Die optimale Ausstattung zum Musik hören am PC!
mrclock am 01.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.12.2006  –  7 Beiträge
Musik hören am PC: Aktive Nahfeldmonitore, Heavy Metal
nillin am 17.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  11 Beiträge
Welche Jukebox am PC
DaHenny am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  8 Beiträge
Musik am pc langsamer
Handschick am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  17 Beiträge
Musik am Pc verbessern.
nolie am 11.07.2016  –  Letzte Antwort am 13.07.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Bose

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.020