Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PC Überlastung bei Musikwiedergabe!

+A -A
Autor
Beitrag
Eliteforce16
Neuling
#1 erstellt: 25. Mai 2005, 17:28
Hiho ich habe ein echtes problem und zwar habe ich meinen PC neuinstalliert... den soundtreiber installiert.. und wenn ich jetzt was Wiedergeben will über den PC ist der Prozessor totalüberlastet das war vorher nicht!! was kann denn das sein ich brauche undbedingt hilfe.. weil ich keinen rat oder keine idee mehr habe was das noch sein kann!

plz.. schreibt zurück
MFG ELITE

<<<

AMD Athlon XP 2100+
sound ist onboard
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 25. Mai 2005, 17:39
Hallo!
Erstmal Willkommen im Forum!
Bios geupdatet? Neuester Treiber? Wen du ein Biosupdate gemacht hast, oder einen neueren Soundtreiber installiert hast ist es möglich das du dir einen Bug eingefangen hast. Dann hilft nur Downgraden. Falls das nicht der Fall ist, kanns auch sein das die Insallation aus anderen Gründen Pfusch ist. ( Ich gehe von einem Winzweich OS aus) Ach Ja, bei XP auch möglich daß es sich durch Systemwiderherstellung beheben lässt. Wenn nicht bleibt nur die Neuinstallation
MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 25. Mai 2005, 17:40 bearbeitet]
Eliteforce16
Neuling
#3 erstellt: 25. Mai 2005, 21:18
jo muss ich mal guggn.. wie ich das mache erstal thx.. für die scnelle antwort ach und jo.. moin erstmal hier

MFG ELITE
Mas_Teringo
Inventar
#4 erstellt: 26. Mai 2005, 12:31

ist der Prozessor totalüberlastet

Wie drückt sich dies aus? Wie misst Du die Auslastung?
Eliteforce16
Neuling
#5 erstellt: 26. Mai 2005, 18:40
naja durch den taskmanager und an der musk sleber hört man das sie stockt total... ich hab keinen blasssen schimmer was das sein kann!

MFG ELITE
deathsc0ut
Stammgast
#6 erstellt: 26. Mai 2005, 22:35
Probier mal ein anderes Abspielprogramm!
Stöhnie
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Mai 2005, 22:45

Eliteforce16 schrieb:
Hiho ich habe ein echtes problem und zwar habe ich meinen PC neuinstalliert... den soundtreiber installiert.. und wenn ich jetzt was Wiedergeben will über den PC ist der Prozessor totalüberlastet das war vorher nicht!! was kann denn das sein ich brauche undbedingt hilfe.. weil ich keinen rat oder keine idee mehr habe was das noch sein kann!

plz.. schreibt zurück
MFG ELITE

<<<

AMD Athlon XP 2100+
sound ist onboard


Am besten wär es ein paar Details preiszugeben. Welches OS? Welches Abspielprogramm? Welches Mainboard (Onboardsound)? Quelle der Musikdatei (HDD, CD, Netzwerk usw.)? Virenscanner/Firewall installiert? Mal nach Viren gescannt? Was "sagt" der Gerätemanager (Win)? ....
Audio_Monitor
Gesperrt
#8 erstellt: 27. Mai 2005, 14:44
Hallo,

was gibst Du denn wieder? Dateien von der Platte, Tracks von einer Audio-CD, Streams aus dem Netzwerk?

Fürs erste würde ich überprüfen, ob bei den Festplatten DMA aktiviert ist, im Gerätemanager die Soundkarte auf Ressourcenkonflikte prüfen - evtl. vorhandene Hardwarebeschleunigung aktivieren, mich fragen, ob ich auch direkt nach der Windows-Installation alle Treiber fürs Mainboard installiert habe, und dann versuchen durch die Auswahl verschiedener Quellen den Fehler einzugrenzen.

Viel Erfolg,

Andreas
Eliteforce16
Neuling
#9 erstellt: 27. Mai 2005, 22:35
was heisst DMA und wo kann ich das einstellen?!
mhm na ich werde es mal so probieren was ihr mir jett für tippsgegeben habt!

MFG Elite

p.s. die treiber müssten alle ordenlich istalliert sein!
Audio_Monitor
Gesperrt
#10 erstellt: 28. Mai 2005, 07:00
Hallo,

DMA bzw Ultra-DMA ist eine Eigenschaft der Festplatte, die den Prozessor beim Lesen/Schreiben von Daten entlastet und den Vorgang beschleunigt.
Man schaltet sie unter Windows im Gerätemanager am IDE-Controller ein. Systemsteuerung --> System --> Hardware --> Geräte-Manager --> IDE Controller --> primärer/sekundärer IDE-Kanal --> erweiterte Einstellungen. Wenn hier nichts einzustellen ist, oder ein Standard-IDE-Controller angezeigt wird, dann hast Du wahrscheinlich einen Treiber vergessen.
Etwas in der Richtung erscheint mir bei der Vorgeschichte (Neuinstallation) erstmal recht wahrscheinlich.

Was war denn der Grund für eine Neuinstallation?

Gruss, Andreas
technicsteufel
Inventar
#11 erstellt: 28. Mai 2005, 07:09
Moin,
es wäre auch interessant wie viele Programme bei dir gleichzeitig laufen. (Taskmanager)
Wenn hier ein Resourcenkiller läuft solltest du ihn sehen.

Rolf
georgy
Inventar
#12 erstellt: 28. Mai 2005, 07:33

Audio_Monitor schrieb:
Hallo,

DMA bzw Ultra-DMA ist eine Eigenschaft der Festplatte, die den Prozessor beim Lesen/Schreiben von Daten entlastet und den Vorgang beschleunigt.
Man schaltet sie unter Windows im Gerätemanager am IDE-Controller ein. Systemsteuerung --> System --> Hardware --> Geräte-Manager --> IDE Controller --> primärer/sekundärer IDE-Kanal --> erweiterte Einstellungen. Wenn hier nichts einzustellen ist, oder ein Standard-IDE-Controller angezeigt wird, dann hast Du wahrscheinlich einen Treiber vergessen.


Dann könnte es aber auch sein dass du Windows 98 hast, leider machst du ja keine Angaben zu deinem Computer, bei Windows 98 stellt man DMA auch im Gerätemanager ein allerdings unter Laufwerke-Generic IDE Disk Type 47 (oder der genauen Bezeichnung der Festplatte).
Eliteforce16
Neuling
#13 erstellt: 28. Mai 2005, 07:51
also....
Windows XP home
40 GB Festplatte
2100+ AMD Athlon XP
sound is on board..
256 MB DDR Ram

mhm noch!?!?
naja es laufn die Standartprogramme im Hintergrund aber... keines der Programme is nen Ressourcenkiller... das komische is ja sobald ich den Windows Media Player öffne.... werden direkt die ganzen Ressourcen verbaucht von der MediaPlayer.exe ....

die Lieder gebe ich wieder von der Festplatte..

>>>>> der Grund für die Neuinstallation war.. es ging garnichts mehr ich musste erstmal über eine reichliche Stunde warten bis ich auf dem Desktop war... er hat einfach die ganze zeit geladen und etc...

MFG Elite


[Beitrag von Eliteforce16 am 28. Mai 2005, 07:54 bearbeitet]
technicsteufel
Inventar
#14 erstellt: 28. Mai 2005, 08:01

Eliteforce16 schrieb:
also....
Windows XP home
40 GB Festplatte
2100+ AMD Athlon XP
sound is on board..
256 MB DDR Ram


MFG Elite


Den gleiche Rechner habe ich auch nur mit 80GB.
Ich habe aber den Arbeitsspeicher um einen 512er Riegel erweitert.
Aber schon vorher gab es mit Musik über den MediaPlayer keine Probleme.
Der Fehler sollte also wo anders liegen.
Ich traue mich ja kaum zu behaupten, dass es vielleicht an der Festplatte liegt.
Was sagt denn der Scandisk ?
Hast du die Platte mal defragmentiert?
georgy
Inventar
#15 erstellt: 28. Mai 2005, 08:05
Also daran kann es nicht liegen, sind Chipsatztreiber, Soundtreiber vom Mainboardhersteller, neuste DirectX Version installiert, hast du eventuell mehrere Zusatzprogramme installiert die im Hintergrund laufen?
Eliteforce16
Neuling
#16 erstellt: 28. Mai 2005, 08:30
naja zusatzprogramme laufn im hintergrund fast keine!

naja ich versuch mal zu drefragmentieren und scandisk
mhm.. und die treiber müssten alle installiert sein... oder ich msus einfach nochmal neuinstallieren!

MFG Elite
technicsteufel
Inventar
#17 erstellt: 28. Mai 2005, 08:48
Was hat denn DirectX mit dem Sound zu tun?

Was für Musikdateien willst du überhaupt abspielen?
mp3? wma? oder was ganz seltenes wo deinem Player die aktuellen Codecs fehlen?
Eliteforce16
Neuling
#18 erstellt: 28. Mai 2005, 09:00
mp3.. das abspielen geht ja auch bloß es ist dann voll stockend alles der prozessor ist voll überlastet und so..
georgy
Inventar
#19 erstellt: 28. Mai 2005, 09:03

technicsteufel schrieb:
Was hat denn DirectX mit dem Sound zu tun?

Was für Musikdateien willst du überhaupt abspielen?
mp3? wma? oder was ganz seltenes wo deinem Player die aktuellen Codecs fehlen?


DirectX ist eine Multimedia Schnittstelle für Grafik und Sound.

Wenn seinem Player ein Codec fehlen würde dann würde der Mediaplayer meckern dass er die Datei nicht wiedergeben kann und nicht nur Ressourcen verbrauchen wie blöd.
Audio_Monitor
Gesperrt
#20 erstellt: 28. Mai 2005, 09:37
Hi,

MediaPlayer.exe

Bei mir heisst das Ding wmplayer.exe (XP Pro SP2)

Warst Du schon im Internet? Wenn ja, wie - also direkt, oder Router etc...

Gruss,

Andreas
Eliteforce16
Neuling
#21 erstellt: 28. Mai 2005, 10:14
jo die .exe heisst auch so bei mir aja im internet bin ich über router.. abr das liegt nicht daran.. weil es ging ja auch vor der neuinstallation.. alles wunderbar..

MFG Eite
Stöhnie
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 28. Mai 2005, 11:18
Also der MediaPlayer hat eine CPU-Auslastung von 99%? Ich würde mal auf fehlende/falsche Treiber tippen. Saug dir beim Hersteller einfach mal die neusten: Chipsettreiber, da sollte dann auch der Soundcardtreiber mit bei sein.

P.S. Richtig formatiert (NTFS) und partitioniert hast du vor der Installation?
Mas_Teringo
Inventar
#23 erstellt: 28. Mai 2005, 11:32
Ist der Cache der CPU aktiviert? 1h booten kommt nicht selten daher.
technicsteufel
Inventar
#24 erstellt: 28. Mai 2005, 11:40
Habe gerade etwas über dieses Thema gefunden.
Vielleicht hilft es dir weiter: http://www.windows-tweaks.info/html/cpu-auslastung.html
Eliteforce16
Neuling
#25 erstellt: 29. Mai 2005, 08:32
wo kann man denn den cache aktivieren?!
ich würde eher auf eine.. fehlerhafte neuinstallation tippen!!!
aber ich versuct die treiber einfach mal neu zu installieren!

MFG ELITE
Mas_Teringo
Inventar
#26 erstellt: 29. Mai 2005, 19:04
Den Cache kann man im BIOS aktivieren. Nennt sich "CPU Cache" oder "First Level Cache" o.ä. (je nach BIOS).
t.smith
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 19. Mrz 2008, 22:59
hallo leute,
habe ein ähnliches problem

egal ob von externer oder interner festplatte abgespielt, die wiedergabe von musik stokt teilweise aber voarllem brauchen seit kurzem sämtliche player ewig um die datei zu laden....

wenn ich ein anderes programm im vordergrund habe (ich spiele carom3d) dann stockt die wiedergabe sehr nervig und insgesamt wird der computer grässlich langsam.

am schlimmsten ist es, wie gesagt, wenn ich ein lied hören will, es anklicke und der player das lied laden muss... das dauert unendlich lange und wenn er es dann geladen hat ruckelt es... wenn ich dann den player aktiv (im vordergrund) lasse, dann fängt es sich irgendwann und läuft dann bis zum ende des liedes normal, beim nächsten lied (auch wenn das lied in der playliste ist) fängt das spiel von vorne an.

an meiner hardware liegt es nicht und auch an treibern kann es nicht liegen, da es bis vor vlt einem monat nicht so war und ich in der hinsicht nichts geändert habe!




hat jemand eine idee?
djs
Stammgast
#28 erstellt: 20. Mrz 2008, 01:00
Nichts an der Hardware geändert, aber am PC gearbeitet. Das ist im Sinne der Definition als Veränderung genug.

Ohne Angaben zur Hardware/Software (welche Mediaplayer) und Eigeninititive bei der Fehlerbehebung wird eine Hilfestellung schwerlich sein.

Bitte prüfen, ob die Festplatten im optimalen UDMA oder PIO Modus laufen.
S.M.A.R.T. Werte der Festplatte prüfen.
Kabel prüfen.
Treiber prüfen.
Auslastung des Systems bei Leerlauf prüfen.
Auf Viren prüfen.
Den PC gnadenlos übertaktet?
Temperaturen prüfen.
Das Betriebsystem/andere Software kaputt geupdated?
Hat vielleicht jemand anderes am PC gespielt? Etwa im BIOS?

Ich kann gewiss die Liste hier länger aufführen.

Gruss
Hyperlink
Inventar
#29 erstellt: 20. Mrz 2008, 02:12
Hast Du bereits einen Virenscanner installiert?
Welchen?
Wie ist er konfiguriert?
t.smith
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 20. Mrz 2008, 09:45
danke schonmal... und: ich bringe gerne eigeninitiative auf, weiß von alleine nur nicht wo ich anfangen soll!

zu den fragen..
habe wegen des problems schon ein bisschen rumgeforscht und dabei auch überprüft ob die festplatte in dma läuft, tut sie bzw tuen sie.
ist S.M.A.R.T. dieses programm zur festplattenüberwachung???
treiber müssen alle iO sein (halbes jahr alt vlt und auch vorher lief alles prima!)
die auslastung ist eigtl auch okay... prioritäten sind stets für alles auf normal (wie schon immer)
am takt des pc nichts geändert, temperatur normal
mit den updates, ich mache updates fürs virusprogramm und mit service pack2 normale windows updates
niemand hat am pc rumgespielt!

achja meine hardware, der pc ist schon alt aber läuft im grunde noch gut! das mit der musik ist das einzige...

pentium 4 ; 1,8GHz
768 MD SD-RAM
GeForce 3 Ti 200 (falls das auch wichtig ist)
mehr weiß ich auf die schnelle nicht, könnt aber gerne weiter fragen und ich antworte später wenn ich zu hause bin!


zu hyperlink: wie meinst du das, wie es konfiguriert ist?
ich habe avast! und es ist "normal" eingestellt... überwacht ständig, weiß sonst nicht wie du das meinst.

achja und zu den viren... habe vor ca einem monat oder so einen virus drauf bekommen!!! das system aber dann gesäubert (auch mit avast!), seitdem keine anzeichen von viren!
könnte wahrscheinlich trotzdem daran liegen, oder? lässt sich das irgendwie einfach prüfen bzw vorsorglich etwas tun wie zb software neu installieren? oder würde das den fehler nicht beheben?

und ich habe den VLC player, den WMP und den media player classic... das problem tritt mit allen drei playern auf!
Hyperlink
Inventar
#31 erstellt: 20. Mrz 2008, 12:20

t.smith schrieb:
zu hyperlink: wie meinst du das, wie es konfiguriert ist?
ich habe avast! und es ist "normal" eingestellt... überwacht ständig, weiß sonst nicht wie du das meinst.


Aktuelle Virenscanner (meist das On Access Scan Modul) können einen PC unverhältnismäßig stark ausbremsen.


t.smith schrieb:
und ich habe den VLC player, den WMP und den media player classic... das problem tritt mit allen drei playern auf!


Dacht ich mir schon. :-)
"Stotternde Wiedergabe" von iTunes bis WMP wird im Zusammenhang des öfteren genannt.

Manchmal hilft es die Datenbankdateien aus dem Zugriff des Virenscanners zu nehmen, deshalb auch die Frage nach der Konfiguration. Der Datei-Zugriff auf bereits gescannte Musikdateien muss nicht jedes Mal von Virenscanner geprüft werden. Bei aller geschäftstüchtigen Panikmache der Computerzeitschriften und Virenscannerhersteller, ich halte es für relativ unkritisch den Storage rund um flac, mpc, ogg, mp3 und andere Musikdateien aus Schema rauszunehmen, auch "vertrauenswürdige Pfade" können sicher in Avast eingetragen werden, sodass das System nicht jeden Zugriff bei der Kontrolle bremst. Jedenfalls wäre das meine Vorschläge für einen Rechner, bei dem kein vergleichsweise hohes Risiko für Viren besteht. Bei einem Rechner der mit Filesharing oder einem sehr hohem Aufkommen an Mails mit Attachment von teilweise unbekannten Personen zu tun hat, würde ich es sicher anders handhaben.

Mainboard-Treiber des Chipsatz-Herstellers einspielen und das Umstellen von DirectSound-Wiedergabe auf Waveout oder Kernelstreaming erledigt auch oft das Problem.


t.smith schrieb:
achja und zu den viren... habe vor ca einem monat oder so einen virus drauf bekommen!!! das system aber dann gesäubert (auch mit avast!), seitdem keine anzeichen von viren!
könnte wahrscheinlich trotzdem daran liegen, oder?


Schon möglich.

Gruß
t.smith
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 20. Mrz 2008, 13:43
okay also dann werde ich später mal meine musikverzeichnisse als sicher einstufen...

wie stelle ich denn die direct-soundwiedergabe auf waveout oder kernelstreaming um? und wo ist da der unterschied zur jetzigen situation? dh was wird dabei genau geändert?
frage nur, weil ich auch verstehen will was ich da mache!


danke
Gelscht
Gelöscht
#33 erstellt: 20. Mrz 2008, 14:00
Bist Du sicher, dass der Virus Dir kein Rootkit eingepflanzt hat?

Für mich klingt das so. Oder eine dieser Un-CDs mit Kopierschutz hat Dir eins eingepflanzt.

btw, Du sagst Du hast ihn neu installiert, und er hatte einen Virus. Wie war die Reihenfolge? Wie hast Du neu installiert?


t.smith
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 20. Mrz 2008, 14:15
das hast du falsch verstanden: der themenerstelle hier hat gesagt er habe seinen pc neu installiert. ich nicht!

was ist denn ein rootkit? klingt als wäre es etwas, dass bei jedem systemstart mitgestartet wird, richtig geraten?
ja das könnte vlt sein, wie kann ich das denn prüfen?
Gelscht
Gelöscht
#35 erstellt: 20. Mrz 2008, 14:34
Ach, so. Ein Rootkit ist eine (meist schädliche) Software, die sich im System unsichtbar machen kann. Sie zapft dazu zum Beispiel die Dateilesemechanismen von Windows an und filtert sie, um im Dateisystem der Festplatte nicht gefunden zu werden. Genau so versteckt es sich auch in der Prozessliste, so dass man mit Bordmitteln nicht erkennen kann, dass es läuft. Und es versteckt ebenfalls die Einträge in der Registry über die es gestartet wird. Ziemlich gemein, so ein Ding.

So weit funktioneiern Rootkits alle ähnlich, der Unterschied ist dann in der weiteren Funktion. Ein großer Musikverlag hat so etwas eine Zeitlang benutzt, um das Kopieren von CDs auf Computern zu verhindern. Gauner nutzen es, um die Tastatureingaben abzufangen uns auf diese Weise an Passworte zu gelangen, es gibt dutzende von Anwendungsfällen, der Bundestrojaner soll auch durch ein Rootkit geschützt sein, munkelt man.

Wenn der PC also bei geringer Belastung durch den Gebrauch trotzdem mit hoher Last läuft, kommt der Verdacht auf so ein Rootkit auf.
t.smith
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 20. Mrz 2008, 16:56
achsoo... danke für die erklärung!

also weißt du auch nicht so recht wie man jetzt daran gehen soll?
Gelscht
Gelöscht
#37 erstellt: 20. Mrz 2008, 17:07
Doch, mit einer Linux-CD starten, und den Inhalt des dort angezeigten Dateibaums mit dem unter Windows vergleichen. Da findet man dann eventuell versteckte Ordner, weil sich das Linux von CD nicht beeinflussen lässt.

Ist aber Frickelarbeit, also vielleicht hier lesen: http://www.pcwelt.de/start/sicherheit/archiv/121909/ http://www.heise.de/...il-1--/artikel/68243 http://www.heise.de/security/tools/default.shtml?prg=81
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musikwiedergabe stockt am PC
Peer am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  3 Beiträge
Samsung Soundbar mit PC verbunden (BT) aber keine Musikwiedergabe
Luke13 am 21.08.2015  –  Letzte Antwort am 22.08.2015  –  3 Beiträge
Kurze Aussetzer bei Musikwiedergabe
toter.hase am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2015  –  31 Beiträge
Musikwiedergabe Apple OS X
ichhabdenbeat am 21.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  34 Beiträge
HIFI PC Komponenten - Hilfe bei Auswahl
curtz am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  54 Beiträge
Problem bei Übertragung von Stereoanlage auf PC
peter211 am 13.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  3 Beiträge
PC System zum Musikhören!
Binford06 am 29.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  2 Beiträge
Netbooks für Musikwiedergabe (MP3) an Anlage - geeignet?
Indiana_Horscht am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  20 Beiträge
PC -> Receiver. per Funk?
spinke am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  5 Beiträge
PC/Gehäuse für Musikserver - Grundsätzliches
xlupex am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedHolzi77
  • Gesamtzahl an Themen1.345.514
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.018