Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hochwertige Soundkarte?

+A -A
Autor
Beitrag
croni-x
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Sep 2005, 19:51
Hi,

wollte mal Fragen, ob sich der Unterschied zwischen einer Onboard-Karte (AC'97) zu ner hochwertigen Soundkarte bei mir lohnt und was ihr für eine empfehlen würdet.

Musikrichtung: Metal
Boxen: 2x nuBox 380, nuBox AW-440
Verstärker: DENON AVR-1705

Achja noch ne Frage nebenbei, hört ihr mp3s oder Original CD's, ich meine naemlich bei mir einen Unterschied zuhören. Mp3 Qualli liegt bei 128-192kbit/s.


Danke für Antworten.
croni-x
Osi
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Sep 2005, 20:44
Ja aufjeden Fall lohnt sich der Umstieg auf eine Soundkarte.
Der Realtek-Soundchip ist klanglich nämlich eine echte zumutung. Ich bin auch schon umgestiegen und zwar auf die 5.1 Fun von Terratec, und bin voll begeistert !!

Gruß OSi
Limbonic
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Sep 2005, 10:08
Hier: http://creative.com/...ry=208&product=14066
brandneu und anscheinend sein Geld wert.
Ansonsten auch eine der billigeren Audigys.
Im übrigen herzlichen Glückwunsch zu deinem erlesenen Musikgeschmack
croni-x
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Sep 2005, 10:53
naja werd wohl ne Audigy 2 ZS kaufen.

Hmm ich brauch noch bissel Hilfe beim Digitalen Anschluss. Wie schliess ich die Audigy 2 ZS dann an meinen Receiver DENON AVR-1705 an ? Der DENON hat 2 Optische Eingaenge und einen Coaxial(Chinch ?). Gibt es dafür spezielle Kabel ?


[Beitrag von croni-x am 12. Sep 2005, 11:50 bearbeitet]
Hollywood100
Inventar
#5 erstellt: 12. Sep 2005, 12:11
Hier habe ich mein Kabel bestellt.

[http://www.dcskabel.de/xanario_pinfo.php?xP=High_End_SPDIF_Kabel_f_Soundblaster__700_m&shop_ID=5&sessID=8689c26655639fca320a362ba61a3b26]


[Beitrag von Hollywood100 am 12. Sep 2005, 12:16 bearbeitet]
croni-x
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Sep 2005, 12:14
hmm mein DENON hat so einen Eingang anscheinend net ... zumindest sieht der Coaxiale eher aus wie ein Chinch-Stecker ...

wäre das dann zB ein richtiges Kabel ?

http://www.reichelt....;ACTION=3;GRUPPE=I32


[Beitrag von croni-x am 12. Sep 2005, 18:50 bearbeitet]
Brainhammer
Stammgast
#7 erstellt: 13. Sep 2005, 17:59
!!!STOP!!!


Bevor du es so bereust wie....


Obwohl ich sehr zufrieden bin mit meiner Audigy 2 ZS, warte lieber noch und kaufe dir halt die niegelnagelneue Soundblaster X- Fi.....

kostet aber ca 130€
Splat
Stammgast
#8 erstellt: 13. Sep 2005, 18:29
Ich empfehl die Audiotrak Prodigy 7.1

Hat kein internes resampling auf 48khz wie die ganzen Soundblaster karten (ausser X-Fi).
Hatte vorher eine SB-Live und der klangunterschied ist nicht zu überhören!
Die hat auch nen optischen Ausgang.

MP3's hör ich kaum noch, habe meine sammlung als APE (Monkeys Audio) komprimiert, das ist ein verlustfreies Format.
croni-x
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Sep 2005, 19:03
Ok, hab mich breitschlagen lassen und soeben die Sound-Blaster X-Fi XtremeMusic bestellt. Aber die Frage mit dem Kabel bleibt immernoch offen ... weiss da keiner genau was ?
Splat
Stammgast
#10 erstellt: 14. Sep 2005, 21:17
Nimmste ein normales kabel von klinke auf Chinch. Mono reicht, ist ja nur ein Chinch eingang

Falls du noch ein stereo-kabel von klinke auf chinch rumliegen hast kannst du auch das nehmen, musst nur den richtigen chinch stecker rausfinden
croni-x
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Sep 2005, 11:23
ok danke !
hades187
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Nov 2005, 10:02
also ich habe mir die X-fi karte jetzt für 100€ bestellt.
müsste die woche kommen. ich werde dann mal nen bericht abgeben und falls sie nichts taugt schick ich sie wieder zurück..!

bei tomshardware gibt es auch einen ausführlichen test

http://www.de.tomshardware.com/video/20050828/index.html

und hier noch einer von DAULSTA MCE-Community


Direkt mal ausgepackt hält man einen voluminösen karton in der hand, der eher an eine aktuelle vga-karte erinnern würde. ernüchterung dann beim öffnen: mittels pappe-halterungen ist eine zentrierte kleine pappschachtel im großen bunten karton, in der alles beiwerk liegt. soundkarte, quick guide in mehreren sprachen, eine cd mit treibern und anwendungen und zwei kurze infoblätter.

[hardware]
die karte ist in schwarzem pcb-layout als full-size pci-card gehalten, der x-fi-prozessor wird passiv von einem kleinen schwarzen kühlkörper gekühlt. das slotblech beinhaltet 4 3,5mm klinke-anschlüsse, jeweils für center/sub, front left und front right, left surround und right surround sowie einen "3-in-1 multi purpose jack", an dem ein mikro oder der digital-out angelegt werden kann. die funktion lässt sich im treiber-menü einstellen. Schade: das Adapter-Kabel für spdif-Digital-Out lag dem Paket nicht dabei, denn einen 3,5mm Klinke auf Chinch-Adapter kriegt man wohl nicht überall.

am gegenüberliegenden Ende liegt eine Steckerleiste, an der man die interne breakout box der fatal1ty-version anschliessen kann. das pendant für die externe box ist der 22-polige Anschluss am slotblech, der einem midi-joystick-port sehr sehr ähnlich aussieht.

[einbau und software-installation]
der einbau ging wie immer - creative-typisch - einfach. karte in einen freien pci-slot stecken treiber-cd einlegen und unter windows installieren lassen. dann noch das MCE-Plugin aus dem web laden und installieren, 2 Neustarts und fertig ist das soundpaket! Man wird mit dem Lautsprecher-Installationsassistenten begrüsst, danach ist alles wie immer an seiner stelle: am oberen desktop rand gibt es eine creative leiste, die sich bei nicht-benutzung automatisch ausblendet. sie enthält u.a. media source (itunes ähnliches programm), thx-kalibrierung, einen dvd-audio player, soundfont-verwaltung und noch einige andere programme.

getestet wird in meinem htpc-system aus meiner signatur. dabei möchte ich anmerken, dass mein t5400 5.1 boxensystem bestimmt nicht das non-plus ultra ist, aber man hört die unterschiede zwischen soundstorm und der x-fi wirklich sehr.

[musik]
musik ist viel dynamischer und klingt weicher. es kommt wirklich viel direkter aus den boxen. außerdem werden die mitten nun auch endlich mal gehört...der crystallizer macht die mp3 sammlung wirklich hörfähiger. es klingt lebendiger, nicht so "einfach aus den boxen raus". dabei werden dynamische übergänge und vor allem flotte bass-passagen gefördert. das resultat klingt damit mit mehr druck versehen. Der Crystallizer kann in 5% Schritten eingestellt werden.

Musik kann auch über cmss auf alle surround-kanäle gelegt werden. per stereo-xpand wird aus einem stereo-signal ein surroundsignal gerechnet, stereo-surround legt mono-passagen auf den center und stereo-klang auf die surround kanäle. dabei finde ich dieses upmixing eher schlecht gelöst, da viele songs in mono beginnen und dann erst der stereo-teil hinzugemischt wird. das resultat ist dann, dass der beginn eines musik-stücks auf dem center liegt und dann nach und nach auf die übrigen kanäle sich ausdehnt. man hat das gefühl in einer kirche zu sitzen.

in klassikmusik (dvd-audio mit dolby digital, dts und dvd-audio tonspuren) ist die karte auch die wucht. rachmaninovs Klavierkonzerte nummer 2 und 3 klingen wie im Auditorium gehört. Einzig DVD-Audio unter MCE kriege ich irgendwie immer noch nicht hin. MP3-Klassik in Form der Goldberg-Variationen von Bach (gespielt von Glenn Gould) sind sehr punktuell dargestellt, das piano klingt äußerst nah.

benutzt man den dvd-audio player von creative kommt man auch in den genuss von 24bit 96khz playback. rachmaninov klingt dabei noch mal eine ecke feiner und man meint wirklich, dass die höhen "nicht abgeschnitten" erscheinen.

am meisten profitiert dance musik und bass-lastige rock musik von dem crystallizer (also konsorten wie prodigy und korn oder linkin park).

Der Grafik-Equalizer hat 12 presets, wobei ich immer noch der Meinung bin, dass der Rock-Preset - wie auch schon in Soundstorm-Zeiten - den besten Klang produziert.

[movie]
In punkto dvd ist die karte erste sahne. dolby digital ex und dts 6.1es werden in hardware unterstützt. sehr genial, im gegensatz zu soundstorm flitschen batmans utensilien durch den raum und sind viel besser zu lokalisieren.
der crystallizer könnte die dvds aber ein wenig übersteuern und das klingt dann doch gekünstelt. also besser abstellen. denn: der soundtrack ist ja schon abgemischt, sodass der crystallizer hier definiv verfälschen würde...

LOTR: The Return Of The King klingt schon sehr nah am Kino, dts ist dabei - wie in der theorie auch vorgesehen - dynamisch umfangreicher als dolby digital. terminator 3 und kill bill unterstreichen das. dabei sollte man nicht vergessen, dass die surround-sound-effekte wirklich deutlicher lokalisiert sind und besser getrennt werden. außerdem ist der klangumfang auf den surround-kanälen deutlich gesteigert gegenüber der soundstorm-lösung.

Video als DivX klingt in etwa wie mp3-musik, zumal meist dieser codec verwendet wird.

[tv] für mce-user interessant: bei meinem analog-tv empfang per pvr150mce kommen stimmen schön aus dem center-kanal, musik zumeist aus den surround-kanälen. sehr gut.

[bedienung]
komfortabel kann man zwischen entertainment, games- und creation-mode umschalten, mit den höheren x-fi versionen fatal1ty, und pro gibt es eine fernbedienung und eine breakout box, die einen schalter besitzen, die dies auch im wahrsten sinne des wortes per hand erlauben. für mce user empfielt sich wohl der einsatz als entertainment device, für ein spielchen zwischendurch sollte es dann der game mode sein.

das mce-plugin installiert sich problemlos unter "mehr programme" und erlaubt die konfiguration von cmss-3d, equalizer, crystallizer und als 10-foot-experience, also sehr komfortabel per fenbedienung.

[fazit]
alles in allem gilt - denke ich - die x-fi als das non plus ultra für htpc-enthusiasten. alle onboard-sound-systeme werden definitiv übertroffen - wobei der unterschied zwischen soundstorm und x-fi wirklich wie tag und nacht ist.

wie es sich zur audigy 2 zs - dem bis dato quasi-standard - verhält kann ich leider aus mangel an hardware nicht sagen.

installation und bedienung sind kinderleicht, der sound eine wucht. einzig die dvd-audio-unterstützung unter mce klappt nicht, schade für audiophile menschen. Mein persöhnliches Fazit: die X-Fi Extreme Music ist ein Muss für MCE-Enthusiasten.
irchel
Inventar
#13 erstellt: 30. Nov 2005, 10:29
Gute Wahl. Der Unterschied zu Onboard ist SEHR gross.

Empfohlen hätte ich allerdings eine E-MU 0404 , tönt noch besser (obwohl, zugegeben, habe nur den Vergleich zu Onboard und der Audigy 2, der Unterschied ist recht gross). Nur für Stereo ists das Beste, was man für das Geld kaufen kann... Der AKM DAC, praktisch null jitter und sehr gute JRC-Opamps können sich hören lassen..

Noch ein Punkt für die X-FI: Teilweise sind die DSP-Effekte (v.a. Reverb, Hall... EQ ist bei der E-MU- Serie dafür überlegen) sogar klar besser als selbst bei den Grossen von E-mu, eigentlich eine Frechheit für prof. E-Mu-Käufer...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DAC oder hochwertige Soundkarte
marc221 am 16.06.2014  –  Letzte Antwort am 16.06.2014  –  4 Beiträge
Großer Unterschied bei Stereo zwischen billig Onboard und teurer Soundkarte?
Doc_Boy am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  10 Beiträge
Nubox 381? Verstärker? Soundkarte? Optisch/Analog?
WhiteMoses am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  8 Beiträge
Lohnt sich Soundkarte bei VErstärkeranschlus an PC?
ViR am 16.03.2009  –  Letzte Antwort am 02.04.2009  –  17 Beiträge
Lohnt sich eine hochwertige Soundkarte für mich?
borstyhl am 01.04.2013  –  Letzte Antwort am 02.04.2013  –  16 Beiträge
Lohnt sich eine bessere Soundkarte?
Nobody_X am 17.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  10 Beiträge
Hochwertige Soundkarte für SPDIF sinnvoll
bob.george am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  3 Beiträge
onboard vs. Soundkarte
fr33bird am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  17 Beiträge
Soundkarte
Remii am 30.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  6 Beiträge
Neue Soundkarte - lohnt es sich bei meinem Boxensystem?
kro* am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Primare

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedHolzi77
  • Gesamtzahl an Themen1.345.515
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.030