Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Creative X-Fi FPS ?

+A -A
Autor
Beitrag
AudioAffe
Neuling
#1 erstellt: 27. Okt 2005, 10:50
hallo leute!
ich frag mich langsam, wo denn nun die verschiedenen versionen der X-Fi-karten bleiben? die "normale" (billigste) variante sieht man ja schon ab und zu in den regalen, aber die besseren (zB. X-Fi Fatality) gibts noch nirgends...

wer hat denn schon eine X-Fi karte und kann darüber berichten?
schon jemand die fatality karte gesehen?
eure meineungen sind gefragt!

lg.
chris-lee
ökofreak
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 02. Nov 2005, 17:46
Hi AudioAffe

zum Verfügbarkeitsstatus kann ich dir leider nett viel sagen, vermute mal, dass Creative mit der Lieferung etwas hinteherhingt, vor allem die Modelle mit Frontpannel und der Fernbedienung...

Ich selber habe mir vor einpaar Tagen die normale X-Fi geholt(ohne Pannel und Fernbedienung), hatte vorher onboard-Sound und ich bin bis jetzt echt total begeistert.
MP3's hören ist der wahre Hammer, glasklarer Sound, selbst auf mittelmäßigen Stereoboxen und die Bässe erst... uuuiiiii...

Gamen ist bestimmt hammergeil, kann ich erst richtig beurteillen, wenn ich mir Suround-Boxen geholt habe.

Na ja und DVD gucken ist auch der absolute Hammer. Ich kann die X-Fi nur jedem ans Herz legen (drei Mal das Wort Hammer zu benutzen ist vielleicht 'n guter Anhaltspunkt), der bereit ist 100 Taler dafür auszugeben...

Wer jedoch nicht soviel ausgeben möchte, der sollte sich die Audigy 2 ZS zulegen, von Kumpels bisher nur gute Erfahrungen gehört... und billig ist sie auch noch
siehe hier die bulk version:

http://www.geizhals.at/deutschland/a63944.html

Gruß

ökofreak
Brotkorb
Neuling
#3 erstellt: 08. Nov 2005, 18:55
Moin!

Also ich hab die X-Fi Fatal1ty.
Bei Spielen (BF2) ist der Sound um eingies besser als bei den Vorgängermodellen. Das Hochrechnen auf 24bit erhöht die Klangqualität bei niedrigcodierten MP3s doch ganz schön. Bei Klassik solls nicht so toll sein, habe ich aber noch nicht probiert. Ansonsten bringen die Karten MIT X-Ram eine ziemlich niedrige Systemauslastung (selbst getestet), die ohne sollen noch Probleme mit NForce - Chipsätzen aufweisen. Die Fernbedienung ist auch nicht zu verachten. Man kann diverse Einstellungen für verschiedene Anwendungsbereiche (Unterhaltung, Spiele, Aufzeichnung) auswählen, die die Karte entsprechend einstellen.
Ich würde sagen: Kaufen, einbauen, installieren und !
hades187
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Nov 2005, 09:17
nun gibt es ja alle modelle im laden!
hat sie noch jemand von euch?
ich werde mir eine zu weihnachten wünschen. aber das basis model reicht. ist ja "nur" zum zocken....!

gibt es eigentlich ein dolby-headset?
AudioAffe
Neuling
#5 erstellt: 29. Nov 2005, 20:21
hallo mal wieder!!!

und?
wie schauts aus?
was gibts neues von der X-FI Front???
wer kann denn bereits erste erfahrungsberichte abliefern?
ist die X-Fi Serie wirklich noch so BETA wie man munkelt...??

gruß.affe.
hades187
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Nov 2005, 08:58
also ich habe mir die X-fi karte jetzt für 100€ bestellt.
müsste die woche kommen. ich werde dann mal nen bericht abgeben und falls sie nichts taugt schick ich sie wieder zurück..!

bei tomshardware gibt es auch einen ausführlichen test

http://www.de.tomshardware.com/video/20050828/index.html

und hier noch einer von DAULSTA MCE-Community


Direkt mal ausgepackt hält man einen voluminösen karton in der hand, der eher an eine aktuelle vga-karte erinnern würde. ernüchterung dann beim öffnen: mittels pappe-halterungen ist eine zentrierte kleine pappschachtel im großen bunten karton, in der alles beiwerk liegt. soundkarte, quick guide in mehreren sprachen, eine cd mit treibern und anwendungen und zwei kurze infoblätter.

[hardware]
die karte ist in schwarzem pcb-layout als full-size pci-card gehalten, der x-fi-prozessor wird passiv von einem kleinen schwarzen kühlkörper gekühlt. das slotblech beinhaltet 4 3,5mm klinke-anschlüsse, jeweils für center/sub, front left und front right, left surround und right surround sowie einen "3-in-1 multi purpose jack", an dem ein mikro oder der digital-out angelegt werden kann. die funktion lässt sich im treiber-menü einstellen. Schade: das Adapter-Kabel für spdif-Digital-Out lag dem Paket nicht dabei, denn einen 3,5mm Klinke auf Chinch-Adapter kriegt man wohl nicht überall.

am gegenüberliegenden Ende liegt eine Steckerleiste, an der man die interne breakout box der fatal1ty-version anschliessen kann. das pendant für die externe box ist der 22-polige Anschluss am slotblech, der einem midi-joystick-port sehr sehr ähnlich aussieht.

[einbau und software-installation]
der einbau ging wie immer - creative-typisch - einfach. karte in einen freien pci-slot stecken treiber-cd einlegen und unter windows installieren lassen. dann noch das MCE-Plugin aus dem web laden und installieren, 2 Neustarts und fertig ist das soundpaket! Man wird mit dem Lautsprecher-Installationsassistenten begrüsst, danach ist alles wie immer an seiner stelle: am oberen desktop rand gibt es eine creative leiste, die sich bei nicht-benutzung automatisch ausblendet. sie enthält u.a. media source (itunes ähnliches programm), thx-kalibrierung, einen dvd-audio player, soundfont-verwaltung und noch einige andere programme.

getestet wird in meinem htpc-system aus meiner signatur. dabei möchte ich anmerken, dass mein t5400 5.1 boxensystem bestimmt nicht das non-plus ultra ist, aber man hört die unterschiede zwischen soundstorm und der x-fi wirklich sehr.

[musik]
musik ist viel dynamischer und klingt weicher. es kommt wirklich viel direkter aus den boxen. außerdem werden die mitten nun auch endlich mal gehört...der crystallizer macht die mp3 sammlung wirklich hörfähiger. es klingt lebendiger, nicht so "einfach aus den boxen raus". dabei werden dynamische übergänge und vor allem flotte bass-passagen gefördert. das resultat klingt damit mit mehr druck versehen. Der Crystallizer kann in 5% Schritten eingestellt werden.

Musik kann auch über cmss auf alle surround-kanäle gelegt werden. per stereo-xpand wird aus einem stereo-signal ein surroundsignal gerechnet, stereo-surround legt mono-passagen auf den center und stereo-klang auf die surround kanäle. dabei finde ich dieses upmixing eher schlecht gelöst, da viele songs in mono beginnen und dann erst der stereo-teil hinzugemischt wird. das resultat ist dann, dass der beginn eines musik-stücks auf dem center liegt und dann nach und nach auf die übrigen kanäle sich ausdehnt. man hat das gefühl in einer kirche zu sitzen.

in klassikmusik (dvd-audio mit dolby digital, dts und dvd-audio tonspuren) ist die karte auch die wucht. rachmaninovs Klavierkonzerte nummer 2 und 3 klingen wie im Auditorium gehört. Einzig DVD-Audio unter MCE kriege ich irgendwie immer noch nicht hin. MP3-Klassik in Form der Goldberg-Variationen von Bach (gespielt von Glenn Gould) sind sehr punktuell dargestellt, das piano klingt äußerst nah.

benutzt man den dvd-audio player von creative kommt man auch in den genuss von 24bit 96khz playback. rachmaninov klingt dabei noch mal eine ecke feiner und man meint wirklich, dass die höhen "nicht abgeschnitten" erscheinen.

am meisten profitiert dance musik und bass-lastige rock musik von dem crystallizer (also konsorten wie prodigy und korn oder linkin park).

Der Grafik-Equalizer hat 12 presets, wobei ich immer noch der Meinung bin, dass der Rock-Preset - wie auch schon in Soundstorm-Zeiten - den besten Klang produziert.

[movie]
In punkto dvd ist die karte erste sahne. dolby digital ex und dts 6.1es werden in hardware unterstützt. sehr genial, im gegensatz zu soundstorm flitschen batmans utensilien durch den raum und sind viel besser zu lokalisieren.
der crystallizer könnte die dvds aber ein wenig übersteuern und das klingt dann doch gekünstelt. also besser abstellen. denn: der soundtrack ist ja schon abgemischt, sodass der crystallizer hier definiv verfälschen würde...

LOTR: The Return Of The King klingt schon sehr nah am Kino, dts ist dabei - wie in der theorie auch vorgesehen - dynamisch umfangreicher als dolby digital. terminator 3 und kill bill unterstreichen das. dabei sollte man nicht vergessen, dass die surround-sound-effekte wirklich deutlicher lokalisiert sind und besser getrennt werden. außerdem ist der klangumfang auf den surround-kanälen deutlich gesteigert gegenüber der soundstorm-lösung.

Video als DivX klingt in etwa wie mp3-musik, zumal meist dieser codec verwendet wird.

[tv] für mce-user interessant: bei meinem analog-tv empfang per pvr150mce kommen stimmen schön aus dem center-kanal, musik zumeist aus den surround-kanälen. sehr gut.

[bedienung]
komfortabel kann man zwischen entertainment, games- und creation-mode umschalten, mit den höheren x-fi versionen fatal1ty, und pro gibt es eine fernbedienung und eine breakout box, die einen schalter besitzen, die dies auch im wahrsten sinne des wortes per hand erlauben. für mce user empfielt sich wohl der einsatz als entertainment device, für ein spielchen zwischendurch sollte es dann der game mode sein.

das mce-plugin installiert sich problemlos unter "mehr programme" und erlaubt die konfiguration von cmss-3d, equalizer, crystallizer und als 10-foot-experience, also sehr komfortabel per fenbedienung.

[fazit]
alles in allem gilt - denke ich - die x-fi als das non plus ultra für htpc-enthusiasten. alle onboard-sound-systeme werden definitiv übertroffen - wobei der unterschied zwischen soundstorm und x-fi wirklich wie tag und nacht ist.

wie es sich zur audigy 2 zs - dem bis dato quasi-standard - verhält kann ich leider aus mangel an hardware nicht sagen.

installation und bedienung sind kinderleicht, der sound eine wucht. einzig die dvd-audio-unterstützung unter mce klappt nicht, schade für audiophile menschen. Mein persöhnliches Fazit: die X-Fi Extreme Music ist ein Muss für MCE-Enthusiasten.


[Beitrag von hades187 am 30. Nov 2005, 09:04 bearbeitet]
MrM
Stammgast
#7 erstellt: 30. Nov 2005, 13:29
hallo,
kann einer denn schon was zu den angeblichen emulierten Surroundsound und Klang für Headsets sagen?
Wenn ich das richtig verstande habe, nutzt die karte eine neue Art der Raumklangemulation.

Wie sieht es mit Spielen aus die direkt für die Karte programmiert sind bzgl Systemleistung etc pp? Battlefront 2 soll ja das Erste sein.

Wg dem Feature beim Headsetbetrieb überlege ich ob ich mir die Karte zulegen soll.
Lohnt der Umstieg von einer Soundblaster Live auf die X-Fi??

MfG
hades187
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Nov 2005, 14:03
der soundblaster live ist doch die ganz kleine karte von creativ oder? also wenn du viel zockst dann würde ich schon sagen, dass sich der umstieg lohnt.
fürs spielen ist die karte halt ausgelegt.

Games:
Battlefield 2
und für doom 3 gibt es noch einen passenden patch

Entlastet CPU im vergleich zu codec basierten karten.!
"Im Gegensatz zu anderen Anbietern hat Creative seine Karten stets mit einem echten Audioprozessor ausgestattet und nicht nur mit einfachen Codecs, welche die Verarbeitung der CPU überlassen. Dieser Ansatz begründet die Überlegenheit der Karten im Spielebereich, da für den Sound keine verfügbare Prozessorleistung angezapft werden muss. Allerdings gab es in anderen Bereichen kleine Probleme."

Mit den Kopfhörern muss ich erst noch die tage testen.
alternativ kaufe dir doch ein surround headset..!
das werde ich wahrscheinlich auch tun. Denn gerade online spiele ja man eh immer mit headset..!

Aber ich hab noch was gefunden
X-Fi bietet eine naturgetreue Nachbildung eines virtuellen dreidimensionalen Raumes - und das mit normalen Kopfhörern! Dies gilt gleichermaßen für Musik, Filme und Spiele.
Der Unterschied zwischen einer normalen Wiedergabe und den Ergebnissen der X-Fi-Bearbeitung ist erstaunlich. Wer dies einmal gehört hat, wird kaum auf sein altes Soundsystem zurückgreifen wollen. X-Fi-Hören ist sowohl mit einer Stereoquelle als auch mit Surround-Quellen wie Filmen in 5.1 oder ähnlicher Technik möglich. In letzterem Fall erhält man endlich eine überzeugende Wiedergabe des originalen Schallraums, so wie mit einem guten 5.1- oder besseren Heimkino-System. Das ist wirklich revolutionär, denn die Ortung von Schallquellen in einem dreidimensionalen Raum war mit Kopfhörern immer problematisch.
Nach unserer Erfahrung gibt es bei der Ortung von frontalen Schallquellen immer noch kleinere Ungenauigkeiten. Wir werden hierzu noch mit den endgültigen Versionen unterschiedlicher Kopfhörermodelle und Konfigurationsmöglichkeiten experimentieren müssen. Die Raumwahrnehmung ist immer auch subjektiv gefärbt, was bedeutet, dass zwei Personen, die dasselbe Programm mit derselben technischen Ausstattung hören, zu leicht abweichenden Wahrnehmungen kommen können. Aber ohne auf solche Einzelheiten eingehen zu wollen, dürfte einen das Ergebnis umwerfen. Vor allem Spiele profitieren davon, denn man wird mitten ins Zentrum der Aktion versetzt, mit einem realistischen Raumklang und einer Schallquellenortung, die bisher unbekannt war.


[Beitrag von hades187 am 30. Nov 2005, 14:10 bearbeitet]
MrM
Stammgast
#9 erstellt: 30. Nov 2005, 16:21
ich würde damit
-gelegentlich spielen, im Moment läuft noch Farcry (etwas verspätet ich weiss)
-Musik übern Receiver hören.

Filme fallen gänzlich raus.

Aber das was du kopiert hast klingt doch eigentlich recht nett.

MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Creative X-Fi Platinum ???
skampi am 29.09.2005  –  Letzte Antwort am 30.09.2005  –  12 Beiträge
creative x-fi?
MusikGurke am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  3 Beiträge
Creative X-Fi Erfahrungen
Datonate am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  42 Beiträge
Creative X-FI
kelio am 22.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  21 Beiträge
creative x-fi music
DaPsycho90 am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  17 Beiträge
Creative X-FI Frontpanelkabel?
JWalker1 am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  8 Beiträge
Creative X-Fi
HrBusfahrer am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 31.03.2009  –  4 Beiträge
creative x-fi crystalizer
NDakota79 am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  4 Beiträge
Creative X-Fi vs. Auzentech X-Fi
NeWsOfTzzz am 31.10.2007  –  Letzte Antwort am 08.11.2007  –  28 Beiträge
Creative X-Fi Extreme Music
RockfordFosgate am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.11.2008  –  168 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 123 )
  • Neuestes MitgliedRheingauner04
  • Gesamtzahl an Themen1.345.480
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.263