Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fragen über Fragen

+A -A
Autor
Beitrag
sektor242
Neuling
#1 erstellt: 29. Nov 2005, 22:10
Hallo zusammen,

In letzter Zeit stelle ich immer häufiger fest, dass mir der Klang meines System nicht mehr genügt. Also muss ich was ändern.

Leider habe ich keine Ahnung von HiFi, da ich mich hiermit noch nie eingehend beschäftigt habe.

Daher muss ich versuchen, erstmal einige grundlegenden Dinge zu klären, bevor ich auch nur ansatzweise überlegen kann, was mein o. g. Probelm zu lösen vermag. (Was nützen z.B. Surround Systeme... usw.)

1. Ich möchte im wesentlichen Musik (diverse Genres) hören.

2. Im Moment nutze eigentlich nur noch meinen Rechner, der mit der Anlage verbunden ist, zum Musik hören.

3. Ich hab einen uralten Onkyo Verstärker und mind. ebensoalte Bose 301 Boxen.

Was bringt es z.B. eine richtige Soundkarte einzubauen anstatt den OnBoard Sound zu verwenden?

Wovon profitiere ich (akustisch) mehr? Neue Boxen oder neuer Verstärker? Oder Beides?
Lohnt so ein System mit "vielen Boxen" zum reinen Musikgenuß?
Gibt es wirklich inzwischen so kleine Boxen die genausoviel bringen wie meine größeren?

Fragen über Fragen

Liebe Grüße
sektor242
waswolf
Neuling
#2 erstellt: 29. Nov 2005, 22:35
Hallo,

meiner Meinung nach ist Hifi-Klang über eine Soundkarte nur schwer zu generieren.
Gute Boxen sind wichtiger als teure Verstärker.
Am besten einmal bei einem seriösen HiFi Händler deine Lieblingsstücke unverbindlich probehören.
(Achtung vor Klangbühne Ludwigshafen, habe dort ein Paar Cremonas "im Kundenauftrag" gekauft, aber trotz mehrmaliger Nachfragen keine Quittung, Rechnung oder Kaufvertrag erhalten!).

Gruß

Waswolf
unplayed
Stammgast
#3 erstellt: 29. Nov 2005, 23:42

meiner Meinung nach ist Hifi-Klang über eine Soundkarte nur schwer zu generieren.

Sehe ich auch so.
Billige PC-Soundkarten produzieren ziemlichen Schampel, was die Qualität des Ausgangssignals betrifft. Wenn noch hinzukommt, dass z.B. MP3s mit niedriger Bitrate abgespielt werden, ist eigentlich Hopfen und Malz verloren; dann kann man dranhängen, was man will und es klingt schietig.


Wovon profitiere ich (akustisch) mehr? Neue Boxen oder neuer Verstärker? Oder Beides?

Im Prinzip bringen bessere Boxen mehr, als ein besserer Amp, sofern der Verstärker eine gewisse "Grundqualität" hat (der ONKYo ist OK, denke ich). Aber wie gesagt: Musik am PC ist wie Golfspielen mit einem Tennisschläger. Da bringen auch gute Golfbälle nix.
noexen
Stammgast
#4 erstellt: 30. Nov 2005, 09:33

meiner Meinung nach ist Hifi-Klang über eine Soundkarte nur schwer zu generieren.


nö! seh ich ganz und gar nicht so. klar, es gibt ne menge billig soundkarten die nicht so toll sind, das gilt aber keinesfalls für alle im segment unter 100 euro - und selbstverständlich nicht wenn man mehr bezahlt.

gute soundkarten für hifi sind z.b. esi julia, m-audio delta 2496, emu 0404, oder sogar die echo mia.
bei ebay kann man auch manchmal noch günstig eine terratec ewx24/96 bekommen, diese hat cinch in/out´s und ebenfalls einen envy24 D/A wie z.b. die esi julia.

ansonsten ist es jederzeit möglich einfach an den billigsten onboardsoundchip einen hochwertigen D/A wandler anzuschliessen - vorrausgesetzt es gibt einen digitalen ausgang, aber das haben eigentlich die meisten.

mp3s sollten schon auf wenigstens 256kb/s datenrate komprimiert werden um kritische aufnahmen ordentlich wiedergeben zu können, bei vielen reicht aber auch schon 192 um ein ordentliches ergebnis zu erzielen... 128k sollte man vermeiden - das hört man. wenn du selbst was von cd auf computer aufnimmst (von cd kopierst oder so) kannst du auch einfach lossless komprimierung verwenden wie z.b. mit flac. oder aber (wie ich das mache) 1:1 PCM 16Bit 44KHz - nur das das ab einer gewissen menge ordentlich speicherplatz erfordert.


Musik am PC ist wie Golfspielen mit einem Tennisschläger. Da bringen auch gute Golfbälle nix.


ähmm sorry aber das ist mit verlaub grosser unsinn... eine cd verlustlos auf den rechner zu kopieren ist das einfachste von der welt und wenn du an die soundkarte nen guten D/A wandler digital anschliesst möcht ich aber mal behaupten das man da eher von hifi sprechen kann als von "diversen" standalone geräten. ich behaupte sogar mal, das die klangqualität "besser" ist wenn ich statt eines guten mittelklasse cdplayers (um die 300 euro) einen D/A wandler zum gleichen preis an einen rechner digital anschliesse...


[Beitrag von noexen am 30. Nov 2005, 11:09 bearbeitet]
noexen
Stammgast
#5 erstellt: 30. Nov 2005, 15:18
.
gute soundkarten für hifi sind z.b. esi julia, m-audio delta 2496, emu 0404, oder sogar die echo mia.

ich wollte mich mal noch korrigieren da mir vorhin eingefallen ist ich glaube mich erinnern zu können in einem (qualifizierten) test gelesen zu haben das die ESI Julia wohl eine bessere A/D D/A wandler signal-qualität hat als die M-Audio24/96 und die Echo MIA.


[Beitrag von noexen am 30. Nov 2005, 15:20 bearbeitet]
Sockelfreund
Inventar
#6 erstellt: 30. Nov 2005, 17:01
Nabend


Ich hab einen uralten Onkyo Verstärker und mind. ebensoalte Bose 301 Boxen.


Gibt es wirklich inzwischen so kleine Boxen die genausoviel bringen wie meine größeren?


Wenn Du dich hier in diesem Bose thread http://www.hifi-foru...um_id=101&thread=232 mal reinsliest wirste feststellen, dass Du viele alternativen, egal wie groß finden wirst, die besser klingen.


Lohnt so ein System mit "vielen Boxen" zum reinen Musikgenuß?


zum reinen Musikgenuß reichen nur zwei ordentliche LS. Musikalische Surroundsysteme sind so gut wie nie ein Schnäpchen, wobei ich hier dein Buget nicht weiß.

Also mit einem gesetzen Buget und vielleicht noch genannte Raumgröße könnte die Hilfe gut anrollen und vielleicht biste dann im Surround und Heimkino oder Stereobereich besser aufgehoben.
Den kompelten bzw. Modelnamen deines Receiver wäre auch nicht schlecht

mfg
Sockelfreund
Reiseleiter
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Dez 2005, 12:50
hallo erstma
also, kann noexen nur zustimmen... das mit dem golfschläger vergleich ist echt absoluter unsinn... und in sachen gute soundkarte kann ich wärmstens die creative x-fi extreme music empfehlen, zu haben auch unter 100euro... schau einfach mal auf www.geizkragen.de vorbei, 98euro war vor ner woche der günstigste preis... kann die karte echt nur empfehlen, unzählige features, am besten ist meiner meinung nach der 24bit chrystalizer, der die mp3 files in echtzeit 24bit nachrechnet, und so einen genialen sound ermöglicht!


Gruss
Reiseleiter
hifiwahn
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Dez 2005, 17:44
Leider ist die Vorstellung was guter Klang ist oft total falsch geprägt.
Wenn man in so einen "Fachmarkt" geht und sich die Vorführanlage anhört, denkt man "boah, was ein Bass und klare Höhen". Bleibt man mal 15 Minuten stehen erkennt man schnell das der Bass immer mehr zum nervigen Gegrummel wird und die Höhen oft losgelöst von Sound spielen.

Dar Ansatz der Modernen HIFI-Industrie ist Umsatz und nicht Klang!
Qualität als Voraussetzung für guten Klang läßt sich nicht durch Billigangebote mit vielen Lautsprechern herbeimogeln.

Wenn das Geld knapp ist empfehle ich: lieber alt und bewärt als neu und billig. Am besten mit Namenhaften Hifi- Händlern sprechen. Es gibt immer gute Gebrauchtgeräte.

Mit den LS würde ich anfangen!
hifiwahn
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Dez 2005, 17:52
Vor lauter Schlaumeierei habe ich vergessen was ich wollte:

Ich wollte Noexen fragen was er mit "ansonsten ist es jederzeit möglich einfach an den billigsten onboardsoundchip einen hochwertigen D/A wandler anzuschliessen" meint. Wie sieht das Praktisch aus, befindet sich dieser Anschluß auf der Platine (ist mir noch nie aufgefallen) und welche Geräte verwendest Du. Ich habe überhaupt keine Ahnung davon, aber das Thema interessiert mich. Vielleicht machen wir da mal einen neues Thema auf?
noexen
Stammgast
#10 erstellt: 01. Dez 2005, 19:10
naja, das problem bei den meisten soundkarten ist nicht der meist "extrem leistungsstarke" (im vergleich zu cdlayern) DSP /DAC sondern die analogsektion und die operationsverstärker (behaupte ich jetzt einfach mal nachdem was ich so weiß...).
wenn du aber an deinen onboardsoundchip (oder auch deine soundkarte) digital an einen DAC anschliesst (wir gehen jetzt immer ausschliesslich von der wiedergabe aus, nicht von der aufnahme) dann umgehst du das hauptproblem logischerweise... der soudchip muss dann nur noch als DSP arbeiten (was er ja auch meisten aufgrund der leistungsfähigkeit super kann).

meistens ist der digitale ausgang bei mainboard-onboardsound TOSLINK... alle halbwegs modernen mainboards für den consumer bereich designed haben das.

etwas über die entwicklung von onboard sound standard kann man hier nachlesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/AC97 (alt)
http://www.intel.com/design/chipsets/hdaudio.htm (neu)

beispiel: hier kann man den TOSLINK gut sehen
http://images.gruntv...F7-S-motherboard.jpg
das board ist ein ABIT NF7-S und wurde mit dem AMD athlonXP prozessor eingeführt (ist also ein sockelA/462 mainboard und ziemlich alt).

bei soundkarten ist das aber anders, die meisten soundblaster karten und derivate haben keinen TOSLINK (ausser die mit externen boxen) sondern einen koaxialen miniklinke digitalausgang... ob das genauso klingt wie TOSLINK? keine ahnung, hab ich noch nicht ausprobiert, aber besonders toll sieht mir das nicht aus, ich hab jedenfalls keine guten erfahrungen mit miniklinke bei soundkarten gemacht (wackelt, leiert schnell aus etc.)
SPDIF direkt auf der soundkarte gibts halt preislich ab den entsprechenden soundkarten die ja weiter oben schon erwähnt wurden.

schau halt einfach mal an deinem mainboard nach ob es einen digitalen ausgang hat (wenn der comp jünger als 4/5 jahre ist ist das sehr warscheinlich).

ich selbst hab einen externen DAC an meine ewx24/96 via TOSLINK angeschlossen und ich finde schon das es besser klingt als direkt analog von der karte aber hey... das muss jeder selber hören.


[Beitrag von noexen am 02. Dez 2005, 16:39 bearbeitet]
waese
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Dez 2005, 09:57
Wenn du MP3's oder CD's am Rechner hoerst nutzt es dir nix, wenn du es ueber einen Digitalausgang in einen D/A Wandler oder Verstaerker/Receiver schickst.
noexen
Stammgast
#12 erstellt: 02. Dez 2005, 10:04
wie kommst du zu dieser interessanten erkenntnis?

übrigens, der hermstedt hifidelio macht das exact nach diesem prinzip... der schickt nämlich die daten digital vom AC97 DSP zu einem DAC der von aqvox hergestellt wurde, bloss das dieser eben integriert ist und keine externe box... wobei ich noch sagen möchte wenn das hier vielleicht falsch verstanden wurde das ich keinesfalls der meinung bin das sich damit wie beim hifidelio behauptet "referenzklang" erzeugen lässt - einfach wegen der analogsektion, der stromversorgung und deshalb weil das laufwerk nicht gut genug beim auslesen ist... kann mir kein mensch erzählen das die pc dvd laufwerke genauso sauber auslesen wie ein extra für audio konzipiertes "highend" laufwerk welches X freaks ausschliesslich für diesen zweck zusammengebastelt haben.


[Beitrag von noexen am 02. Dez 2005, 10:30 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was muss ich einstellen um DTS zu hören?
kesandal am 14.06.2006  –  Letzte Antwort am 16.06.2006  –  9 Beiträge
Was muß ich ändern?
mi201 am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.03.2009  –  10 Beiträge
Ich möchte was hochwertigeres
dmx86 am 11.08.2007  –  Letzte Antwort am 11.08.2007  –  5 Beiträge
Welches System? (ich habe NULL Ahnung +schäm+)
<Ich> am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2007  –  70 Beiträge
Was brauche ich?
Janky am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  11 Beiträge
Fragen zu Replaygain
bionicaudio am 17.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.05.2008  –  3 Beiträge
Einige Fragen zu Komponenten usw. (DD)
DocHo am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 09.12.2003  –  3 Beiträge
Was benötige ich noch?
LSatan am 17.02.2016  –  Letzte Antwort am 18.02.2016  –  3 Beiträge
Wohnzimmer PC: Was brauche ich alles?
milanhio am 21.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  3 Beiträge
Was brauch ich wirklich?
eddiethebrain am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedxPaulos312
  • Gesamtzahl an Themen1.345.045
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.914