Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


pc dämmen

+A -A
Autor
Beitrag
lunic
Inventar
#1 erstellt: 05. Jul 2006, 12:00
hallo,
meine frage hat ansich nichts mit einem musik-pc zu tun. vielmehr tönt mein rechner selbst, weswegen ich ihn dämmen will.
dazu wollte ich bitumen matten benutzen, um die vibrationen der festplatten zu dämpfen, nur: sollte man besser spezielle PC bitumen matten nehmen, die auch in kaltem zustand noch flexibel bleiben oder kann man auch die MXM matten benutzen, die im kalten zustand hart sind?
habt ihr da erfahrungen sammeln können?

Danke!
LondonCalling
Inventar
#2 erstellt: 05. Jul 2006, 21:05
Hallo,


dazu wollte ich bitumen matten benutzen, um die vibrationen der festplatten zu dämpfen

wenn es nur darum geht, die Festplatten zu dämpfen, wäre es eigentlich ausreichend, nur die Festplatten in Dämpfer einzubauen, also etwas in der Art.

Gruß
lunic
Inventar
#3 erstellt: 05. Jul 2006, 21:47
hi,
ich wollte die beiden festplatten dann auch noch mit gummibändern aufhängen, daran hab ich schon gedacht. hab wohl vergessen das zu erwähnen, trotzdem danke für den link!

ich werd allerdings ganz einfache dicke gummibänder nehmen, nicht so nen 16 euro teuren rahmen..

Grüße!
luckystrikerulz
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Jul 2006, 21:59

lunic schrieb:
hallo,
meine frage hat ansich nichts mit einem musik-pc zu tun. vielmehr tönt mein rechner selbst, weswegen ich ihn dämmen will.
dazu wollte ich bitumen matten benutzen, um die vibrationen der festplatten zu dämpfen, nur: sollte man besser spezielle PC bitumen matten nehmen, die auch in kaltem zustand noch flexibel bleiben oder kann man auch die MXM matten benutzen, die im kalten zustand hart sind?
habt ihr da erfahrungen sammeln können?

Danke!


in de forum bekommst du antworten

meine matten habe ich bei conrad als auto entdröhnmatten gekauft


[Beitrag von luckystrikerulz am 05. Jul 2006, 22:01 bearbeitet]
mogo
Inventar
#5 erstellt: 06. Jul 2006, 08:52
Hallo,
also wenn du deine Festplatte nicht umbringen willst, dann würde ich das lassen.

Die Entkopplung mit Gummibändern sorgt dafür, dass die Platte wesentlich mehr schwingt, was schädlich für die Mechanik ist. Wenn, dann höchstens mit relativ festen Puffern verschrauben. Bringt nicht ganz so viel, wie die Gummibänder, ist aber auch nicht ganz so schädlich.

Auch von den Matten würde ich Abstand nehmen. Ich nehme mal an, dass du die Platte damit einpacken willst. Das führt zu einem enormen Hitzestau.

Wenn überhaupt, dann solltest du das ganze Gehäuse dämmen und die Hitze mit leisen (und evtl. entkoppelten) Gehäuselüftern abführen.

Gruß
mogo
lunic
Inventar
#6 erstellt: 06. Jul 2006, 11:51
hi,
mit den schädlichen vibrationen hast du wahrscheinlich recht, das geht nicht..
im moment hab ich fix-o-moll klebestreifen (fensterdichtung) in die schächte geklebt und die festplatten dort drauf gelegt.
das geht fast, nur übertragen sich immer noch schwingungen.

zum thema gehäuse komplett dämmen: die schwingungen sind ja tief-frequent, daher würde eine dämmung des towergehäuses nichts bringen.

ich muß eben die vibrationen direkt am festplattenkäfig dämmen, wahrscheinlich wird mir da bitumen nicht erspart bleiben. ich fürchte nur, dass es nicht schwer genug sein wird..

'einpacken' wollte ich die HDD nicht, obwohl es manche leute gibt die sich bitumen-boxen aus einem 5,25" laufwerk bauen, in die die festplatte reingelegt wird. die bitumenmatten sollen dann die wärme nach außen transportieren, aber da glaube ich nicht so recht dran..

naja werde mal sehen ob ich mir bitumen hole.

Grüße!
luckystrikerulz
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Jul 2006, 16:53

mogo schrieb:


Auch von den Matten würde ich Abstand nehmen. Ich nehme mal an, dass du die Platte damit einpacken willst. Das führt zu einem enormen Hitzestau.



und weil annehmen nicht wissen ist, empfehle ich nochmals den besuch des forums...

ick habe selber 4 hdds bitumisiert, genauso wie n haufen anderer leute... denn bitumen ist ein guter wärmeleiter!

lies, ein wenig, investier 25euro in eine box und dann schau oder besser hör dir das ergebnis an!


ICH WAR AUCH SEHR SKEPTISCH
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Computergeräusche dämmen
my-ouZo am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 21.09.2007  –  12 Beiträge
Frage zu 5.1 PC Soundsystem
Steelamper am 17.10.2003  –  Letzte Antwort am 13.11.2003  –  14 Beiträge
PC-Lautpsrecher
aerger am 30.04.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  6 Beiträge
Frage zu Lautsprechern + Pc
x3AleXx am 15.04.2014  –  Letzte Antwort am 24.04.2014  –  3 Beiträge
PC in Echtzeit einschleifen
hifiwahn am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  3 Beiträge
Musikaufnahme mit dem PC
BeautifulBlack am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  3 Beiträge
Günstige PC Laustsprecher gesucht
pat28130 am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  14 Beiträge
Panasonic Anlage zu PC
creativeDesigner.org am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2005  –  2 Beiträge
PC als Quelle benutzen oder DVD-Player der streamen kann?
Admen am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  2 Beiträge
PC an TV im Nebenraum
Timolol am 05.06.2011  –  Letzte Antwort am 23.06.2011  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitgliedliverpool_20
  • Gesamtzahl an Themen1.346.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.916