Machen Hifi-Boxen am PC Sinn?

+A -A
Autor
Beitrag
deadmeat
Neuling
#1 erstellt: 28. Aug 2006, 23:35
Hallo,
Viele der Fragen die hier kommen mögen vielleicht schon beantwortet sein, ich habe aber wirklich viel gesucht und irgendwie keine befriedigende Antwort gefunden. Wenn jemand meint der Thread sei überflüssig, kann er mich deswegen zurecht wüst beschimpfen (aber bitte eine URL zur Klärung hinterlassen;)).
Zu den Fragen:
Ich besitze einen PC mit OnBoard Soundkarte (Via Envy24 PT - 7.1) und möchte klangtechnisch das Optimum dessen was mit meinen Mitteln möglich ist herausholen (~400€ - Studentenbudget ;))
Ich habe schon einige 5.1 bzw. 7.1 Systeme bei Freunden gehört (Logitech und Creative) aber irgendwie hat mich keines davon so richtig überzeugt. Sie klingen zwar immer relativ gut, aber der Klang reicht für mich nicht annähernd an meine Kopfhörer (Sony MDR-CD 780) heran. Ich weiß, dass das Äpfel und Birnen sind, allerdings kann ich mich damit nicht zufrieden geben, dass der Klang von Lautsprechern nicht genauso gut sein soll.
Macht es überhaupt Sinn gute Lautsprecher an den PC zu hängen, oder kann das Potenzial sowieso nie ausgeschöpft werden?
Was wären gute Hersteller?
Worauf muss geachtet werden, damit die Boxen einwandfrei am PC funktionieren (Impedanz o.ä.)?
Empfiehlt sich ein Stereo oder eher ein Surround-System (vor allem Preis/Leistung)?
Wie wäre es möglich die Lautsprecher von mehreren Quellen aus zu speisen (PC, TV, 2. PC) ohne Umstecken zu müssen?
Wichtig wäre ein klarer, sauberer Klang, auch bei eher niedriger Lautstärke, was bietet sich dazu an?
Was ist ein "Aktivmonitor"? Beim Rumstöbern kam ich auf diesen Begriff und konnte keine Erklärung dazu finden.

Ich bedanke mich schon mal bei jedem der das hier durchliest und ernstnimmt, und zweimal bei jedem, der auch antwortet:).

Grüße,
nordpolar
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Aug 2006, 23:48
Moin und willkommen im Forum!
Ich hab' vor kurzem meinen PC an meine Anlage angeschlossen; einfach ein Kabel Klinke-Cinch und los geht's. Du kannst an Deinen Verstärker anschließen, was er an Eingängen hergibt, Du mußt dann nur am Verstärker umschalten. Ich habe allerdings eine herkömmliche Stereoanlage, bei dem anderen System kann ich Dir leider nicht helfen. Ich hatte vorher kleine Brüllwürfel an meinem PC, der klangliche Unterschied zu vorher ist gewaltig! Ich hoffe, ich konnte Dir irgendwie weiterhelfen!

Gruß
nordpolar

Master_J
Moderator
#3 erstellt: 28. Aug 2006, 23:59

deadmeat schrieb:
Macht es überhaupt Sinn gute Lautsprecher an den PC zu hängen, oder kann das Potenzial sowieso nie ausgeschöpft werden?

Du musst den PC als Quellgerät wie einen CD-Player etc. betrachten.
Sicher muss man aufpassen, dass die Soundkarte was taugt, aber es muss prinzipiell nicht schlechter sein, als eine "normale" Anlage.


deadmeat schrieb:
Was wären gute Hersteller?

Die üblichen Verdächtigen.
Brauchst Du magnetische Schirmung?


deadmeat schrieb:
Worauf muss geachtet werden, damit die Boxen einwandfrei am PC funktionieren (Impedanz o.ä.)?

Der PC ist nur Quellgerät.
Die Boxen müssen zum Verstärker passen.
Da gelten die gleichen Regeln wie für jede Anlage.


deadmeat schrieb:
Empfiehlt sich ein Stereo oder eher ein Surround-System (vor allem Preis/Leistung)?

Surround in gleicher Qualität ist wesentlich teurer als Stereo.
Für 400 Euro kriegt man praktisch nichts Gutes, das mehr als 2.0 ist.


deadmeat schrieb:
Wie wäre es möglich die Lautsprecher von mehreren Quellen aus zu speisen (PC, TV, 2. PC) ohne Umstecken zu müssen?

Das ist Sache des Verstärkers.
4 Quelleingänge sind eigentlich immer dran.


deadmeat schrieb:
Wichtig wäre ein klarer, sauberer Klang, auch bei eher niedriger Lautstärke, was bietet sich dazu an?

Eine Loudness-Schaltung.


deadmeat schrieb:
Was ist ein "Aktivmonitor"? Beim Rumstöbern kam ich auf diesen Begriff und konnte keine Erklärung dazu finden.

Aktiv = Verstärker in Box eingebaut.
Monitor = Studio-Abhörlautsprecher, tendenziell lineare Abstimmung. In diesem Fall mit Nahfeld-Auslegung.

Gruss
Jochen
nordpolar
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 29. Aug 2006, 00:03
@master j: Ich glaube, mit der Aussage "die üblichen Verdächtigen" ist deadmeat nicht großartig geholfen. Wenn ich das richtig verstanden habe, kennt er "die üblichen Verdächtigen" nicht.

Master_J
Moderator
#5 erstellt: 29. Aug 2006, 00:21
Is klar.
Wenn magnetische Schirmung (soll ja noch Leute mit CRT geben ;)) wichtig ist, reduziert sich die Auswahl halt drastisch.
Und bevor wir uns die Finger wund tippen...

Gruss
Jochen
Der_Elektriker
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Aug 2006, 06:29
Was soll denn gehört werden? Für Musik würde ich vernünftige Standboxen und einen Stereo Verstärker nehmen und sie mit Abstand Aufstellen. Für PC-Arbeit/ Spiele/ Filme sind Monitore mit machrüstbarem (vernünftigem) Sub besser geeignet ggf. auch 5.1. Wegen Finanzüberschreitung kann man sich die Systeme auch nach und nach zusammenkaufen.

Auf jedenfall würde ich bei der Verwendung von Monitoren/Regalboxen wegen des mangelnden Tiefgangs auf Dauer einen Sub einplanen.

Übrigens kann man aus 5.1 Systemen noch was herausholen
http://www.hifi-forum.de/viewthread-54-5091.html



[Beitrag von Der_Elektriker am 29. Aug 2006, 06:32 bearbeitet]
deadmeat
Neuling
#7 erstellt: 29. Aug 2006, 13:27
Vielen Dank schon mal für die Antworten, nach und nach blicke doch schon besser durch:)
Ich denke nicht, dass magnetische Schirmung notwendig ist, aber ich zähl am besten mal auf was so an Störquellen in dem Raum sein würde: Mehrere Cat5 Kabel, ein Antennenkabel (Kabeldose -> TV), ein TFT-Monitor, ein Handy. Im Nebenzimmer hat mein Mitbewohner wohl einen CRT, dazwischen liegen aber 3-4m und eine Wand.
Was die üblichen Verdächtigen sind, weiß ich leider wirklich nicht so recht.
Wichtig wäre mir in erster Linie, dass Musik (CDs, FLAC, Mp3 so weit möglich) gut auf den Boxen klingt. Filme in 5.1 brauch ich nicht so zwingend, die sollen zwar auch gut klingen, Stereo reicht mir aber vollkommen.
Die Option nach und nach aufzustocken, gefällt mir eigentlich ganz gut, zumal eine Verstärker-Passivboxen Kombination am besten für mich geeignet erscheint.
Wo liegt der Unterschied zwischen Regal und Standboxen? Da ich nicht allzu viel Stellplatz zur verfügung habe, hätte ich zu Regalboxen tendiert.
Soll ich Chinch oder optische Kabel zur Verbindung nutzen? Wie hoch ist der Qualitätsunterschied bei den Herstellern hier, reichen z.B. 0815 Kabel vom Saturn oder Mediamarkt?

Grüße,


[Beitrag von deadmeat am 29. Aug 2006, 13:35 bearbeitet]
Der_Elektriker
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Aug 2006, 13:56
Ich denke Du möchtest etwas vernünftiges in Stereo ohne die Notwendigkeit eines Subwoofers. Deshalb würde ich wie gesagt Standboxen (ca. 1m Höhe 40cmx40cm) empehlen. Diese haben ein geößeres volumen und sollten über größere Basschassi verfügen ab 10" (25 cm) (eventuell 2 Stück pro Box je nach größe) um eine gute Tieftonwiedergabe zu ermöglichen, die eine gute Dynamik mitbringt. Billigboxen sind mit Vorsicht zu genießen. Der Frequenzgang ist meistens nicht sehr linear und die Verarbeitung schlecht. Ich würde was gebrauchtes empfehlen, das passt ehr in die gewünschte Preisklasse. (Oder selber bauen)

Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 29. Aug 2006, 16:52
für 400€ könnte man z.B. nen Sony TA-FA3ES Verstärker und Magnat Vector 77 Lautsprecher empfehlen.

..ist aber nur eine von tausend möglichen Varianten.
Master_J
Moderator
#10 erstellt: 29. Aug 2006, 20:52
Ich würde ja meine PC-Anlage kaufen.


deadmeat schrieb:
Wo liegt der Unterschied zwischen Regal und Standboxen?

Bezüglich welcher Kriterien?


deadmeat schrieb:
Da ich nicht allzu viel Stellplatz zur verfügung habe, hätte ich zu Regalboxen tendiert.

Die Regalbox sollte auf einen Ständer; nimmt auch wieder Grundfläche weg.
Ja, Regal geht auch, ist aber nicht so optimal.


deadmeat schrieb:
Soll ich Chinch oder optische Kabel zur Verbindung nutzen?

Cinch ist nur eine Steckernorm.
Wenn die Frage auf analog oder digital abzielt, ist sie einfach zu beantworten:
Stereo-Verstärker haben keine Digitaleingänge.


deadmeat schrieb:
Wie hoch ist der Qualitätsunterschied bei den Herstellern hier, reichen z.B. 0815 Kabel vom Saturn oder Mediamarkt?

Hinter dem PC hat es ganz ordentlich Elektrosmog.
Ein 2- oder 3-fach geschirmtes Kabel macht Sinn.

Gruss
Jochen
deadmeat
Neuling
#11 erstellt: 29. Aug 2006, 23:19

Bezüglich welcher Kriterien?

Bezüglich der Klangtiefe, vor allem im unteren Lautstärkenbereich und in punkto Erschütterungsempfindlichkeit/Klangstabilität. Man darf da sicher nicht pauschalisieren, wenn man das überhaupt so sagen kann, wüsste ich gerne wo das Preis-Leistungsverhältnis am besten ist.
Bin mir irgendwie noch nicht im Klaren ob es besser ist einen guten Verstärker oder gute Boxen zu kaufen, mit meinem Budget. Was meint ihr?
Master_J
Moderator
#12 erstellt: 29. Aug 2006, 23:28
Je grösser Treiber und Volumen einer Box sind, desto tiefer und lauter kommt sie natürlich potentiell.
Das muss man halt für sich selbst abwägen, ob nicht schon eine mittelgrosse Box die Anforderungen erfüllt.
Da hilft nur Probehören.

Was dann auch gleich die Preis-/Leistungsfrage klärt.
Die "Leistung" ist nämlich ein sehr subjektiver Punkt...


deadmeat schrieb:
Bin mir irgendwie noch nicht im Klaren ob es besser ist einen guten Verstärker oder gute Boxen zu kaufen, mit meinem Budget. Was meint ihr?

Boxen haben das grössere Potential, was falsch zu machen.
Insofern sollte da so viel Geld wie möglich investiert werden.

Wenn Du ein bisschen Zeit hast:
http://www.elektronikinfo.de/audio/hifi.htm

Gruss
Jochen
Doenersoldat
Stammgast
#13 erstellt: 11. Sep 2006, 13:23
Mahlzeit an alle

Also fuer einen Amp wuerde ich in deinem Preissegment auf einen Alten Stereo Amp von Ebay setzen! Preis duerfte so zwischen 150 und 200€ liegen, bleiben also fuer deine LS noch ca 250 bis 200€ uebrig! Da bekannterweise Qualität halt auch in verbindung mit Preis steht wuerde ich dir Empfehlen noch ein weilchen zu sparen. Sprich bis du so 400€ fuer Boxen investieren kannst, da hier dann langsam die "Mittelklasse Boxen" beginnen.

Aber jetzt mal ein paar boxen vorschläge: (Im Preisbereich 200€/Paar)

StandLautsprecher:
Magnat Motion 1000
Eltax Concpt 400
usw...

RegalBoxen:
Wharfedale 9.2
Klipsch RB-25
usw...

Das beste und WICHTIGESTE ist erstmal dass du in einen Hifiladen gehst und dir mal ein paar Boxen anhoerst!!!! Da das menschliche Hoerempfinden bei jedem anders ist gibt es also keine "Ultimative Box".

Noch ein Tipp:
Bei Regalboxen fuer diesen Preis wirst du eher Boxen finden, als bei Standlautsprecher, da die Holzverarbeitung einen grossen Teil des Preises einer Box ausmacht! Naterulcih wirst du mit einer Regalbox nicht den Tiefgang erreichen koennen wie mit einer Standbox, alleine wegen dem fehlendem Volumen.

Ich hoffe ich konnte dir ein bischen helfen.

Bis dann


[Beitrag von Doenersoldat am 11. Sep 2006, 13:25 bearbeitet]
thames
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Sep 2006, 14:03
Da Empfehlungen zu Verstärker/Boxen-Kombinationen ja schon reichlich vorhanden sind, hier mal eine in Richtung Aktiv/Studiomonitor :
Die Behringer B2031A dürfte gut innerhalb Deines Budgets liegen.
Es gibt auch genügend Besprechungen hier im Forum - ich selbst hab den Kauf nie bereut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC +HiFi Boxen
Anfängerpur am 16.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  26 Beiträge
Hifi-Boxen für PC
thunder1551 am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2011  –  6 Beiträge
PC zu HiFi-Anlage machen?
bananenbaer am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  5 Beiträge
Hifi-Boxen
Reinhard am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  8 Beiträge
Hifi Boxen hören sich am pc anders an!
DjSese am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  16 Beiträge
HiFi-Boxen an PC?
Schweinepriester am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  13 Beiträge
100? boxen zum musik hören am pc
gehirn_tot am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  16 Beiträge
PC-HIFI -Lösungen - allgemeine Fragen
schimmel_ms am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.12.2010  –  28 Beiträge
Hifi-Verstärker an PC anschließen?
Vogan am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  4 Beiträge
Autoendstufe am PC ?
easy am 07.10.2003  –  Letzte Antwort am 14.10.2003  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedholzer278
  • Gesamtzahl an Themen1.380.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.286.731

Hersteller in diesem Thread Widget schließen