Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


SPDIF / DJing

+A -A
Autor
Beitrag
DonCatenaccio
Neuling
#1 erstellt: 13. Dez 2006, 09:21
Hallole,

hier eine wohl etwas unbedarfte Nachfrage: Wofür genau ist SPDIF eigentlich gut (außer Sound in digitaler Form vom Rechner nach draußen zu schicken)?

Es geht darum, dass ich meine, irgendwann einmal gelesen zu haben, dass man SPDIF dazu nutzen kann, am Rechner per Kopfhörer Musik vorzuhören während über die Lautsprecher des Rechners - irgendwie - auf einem anderen Kanal andere Musik läuft (mithin: DJing zu betreiben).

Oder anders herum: Welche Möglichkeiten, DJing am Rechner zu betreiben gibt es? Muss es eine zweite (physische) Soundkarte sein? Kann man per Software eine zweite Soundkarte emulieren?

Ich frage nach, weil der Kauf eines (billigen) Notebooks ansteht ...

Für Antworten, die ein Dreijähriger zu verstehen in der Lage wäre danke ich im Voraus ;-)

Liebe Grüße,

DonCatenaccio
woody32
Stammgast
#2 erstellt: 13. Dez 2006, 10:34
also für djing am pc benötigst du entweder eine 2te soundkarte oder eine 4.0 (oder höher) soundkarte. in der dj-software kannst du dann deinen kopfhörer auf die rear- und dein mastersignal auf die frontlautsprecher legen.
im falle eines notebooks brauchst du eine externe soundkarte (am besten eine 5.1) wo jeweils eine buchse für front, rear und sub/center vorliegt. aber achtung: manche 5.1 soundkarten haben kombianschlüsse; das heißt das ein 5.1 signal über nur 2 buchsen rausgeht..... die gehen in der regel nicht für das djing am pc.
was willst du dir denn für ein billigläppi holen? wenns ein gebrauchtes ist solltest du vorher testen welche leistungsanforderungen deine dj-software braucht. sonst stotterts nacher beim auflegen...... bei mir reicht für virtual dj ein pentium-m 800mhz mit 256mb ram und win2000 grade ebenso aus....
DonCatenaccio
Neuling
#3 erstellt: 13. Dez 2006, 10:45
Ok, schonmal danke ...

Schlussfolgere ich richtig: In Notebooks sind keine 4.0-oder-höher Soundkarten verbaut?

Worauf bezieht sich das 4.0 / 5.1?

Schlussfolgere ich weiter richtig, dass SPDIF hier überhaupt keine Rolle spielt?

Zum Notebook: Wird wohl ein Celeron M (420 oder 430 - also ca. 1,6 GHz) mit 512 MB RAM ...



woody32 schrieb:
also für djing am pc benötigst du entweder eine 2te soundkarte oder eine 4.0 (oder höher) soundkarte. in der dj-software kannst du dann deinen kopfhörer auf die rear- und dein mastersignal auf die frontlautsprecher legen.
im falle eines notebooks brauchst du eine externe soundkarte (am besten eine 5.1) wo jeweils eine buchse für front, rear und sub/center vorliegt. aber achtung: manche 5.1 soundkarten haben kombianschlüsse; das heißt das ein 5.1 signal über nur 2 buchsen rausgeht..... die gehen in der regel nicht für das djing am pc.
was willst du dir denn für ein billigläppi holen? wenns ein gebrauchtes ist solltest du vorher testen welche leistungsanforderungen deine dj-software braucht. sonst stotterts nacher beim auflegen...... bei mir reicht für virtual dj ein pentium-m 800mhz mit 256mb ram und win2000 grade ebenso aus....
a'ndY
Inventar
#4 erstellt: 13. Dez 2006, 16:06

DonCatenaccio schrieb:

Schlussfolgere ich richtig: In Notebooks sind keine 4.0-oder-höher Soundkarten verbaut?


Soweit ich weiß gibts genug Notebooks mit Mehrkanalsoundchips...


DonCatenaccio schrieb:

Schlussfolgere ich weiter richtig, dass SPDIF hier überhaupt keine Rolle spielt?


Ja


DonCatenaccio schrieb:

Zum Notebook: Wird wohl ein Celeron M (420 oder 430 - also ca. 1,6 GHz) mit 512 MB RAM ...


Wird reichen, aber eine Funktion kannst du dann nicht benutzen, nämlich die Geschwindigkeit ändern und gleichzeitig die Tonhöhe beibehalten! Das ist nämlich verdammt CPU intensiv, aber wenn du immer nur Tracks mit 2 oder 3 BPM Differenz spielst fällts kaum auf... hängt natürlich auch von der Musikrichtung ab


Noch ein Tipp: Ich habe anfangs auch nur mit Laptop aufgelegt, allerdings bekommst du imo sehr schnell Probleme, v.a. im Bezug aufs EQing. Du hast nunmal nur eine Maus, und Shortcuts helfen auch net wirklich viel, daher hab ich dann recht bald einen simplen 2Kanal Mixer drangehängt, funktioniert jetzt deutlich besser. Software nur noch zum schnellen Zugriff auf alle Tracks und BPM / Beatmatching eingesetzt, fürn Rest (faden, EQing, ...) der Mixer.
woody32
Stammgast
#5 erstellt: 14. Dez 2006, 07:48
ja, genauso hab ich es auch gemacht: da gibt es von omnitronic für 26€ nen simplen 2kanalmixer und dann hast du auch gleich noch nen besseren kopfhörerverstärker..... kopfhörer direkt an die soundkarte anzuschließen ist wegen der geringeren lautstärke echt ein problem; daheim vielleicht nicht, in nem club schon......

ich für meinen teil habe mich auch von dem laptop verabschiedet und habe mir ein case (war mal ein altes großes desktopgehäuse) gebaut wo ein pc, ein 16" tft, das kleine mischpult, eine tastatur mit trackball und ein wechselrahmen für eine festplatte integriert ist. funktioniert super: strom dran, endstufe dran und fertig.... bei dieser variante hast du dann auch die möglichkeit "vernünftige" soundkarten zu verbauen die im vergleich mit externen wesentlich günstiger zu bekommen sind. mal zum vergleich: habe selbst eine soundblaster live 24bit für 6€ bei ebay ersteigert. genau diese karte als externe geht meist zwischen 35-45€ bei ebay weg....
a'ndY
Inventar
#6 erstellt: 14. Dez 2006, 09:59

woody32 schrieb:
ja, genauso hab ich es auch gemacht: da gibt es von omnitronic für 26€ nen simplen 2kanalmixer


Naja, also 26 € ist schon etwas zu wenig finde ich... aber fürn Anfang ists okay, alles ist besser als das mit Software zu machen. Solltest halt schauen dass es ein 3 Kanal EQ drauf hat, das ist imo das wichtigste... Auf Beatcounter und sowas kannst verzichten


woody32 schrieb:
ich für meinen teil habe mich auch von dem laptop verabschiedet


Ich hab sowieso vor sobald wie möglich auf CDJs umzusteigen... 2x Pioneer CDJ-800 oder gar die 1000er *träum*
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
*DJing* mit COMPUTER ??
*dEFcHILL* am 21.10.2005  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  5 Beiträge
SPDIF/IN Live über Rechner abspielen?
s2kk am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 28.03.2009  –  4 Beiträge
HDMI zu SPDIF
LMM am 16.04.2012  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  16 Beiträge
spdif
peter-lustig am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  10 Beiträge
passthrough am SPDIF, Soundkarte ?
arel am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 24.05.2005  –  16 Beiträge
SPDIF am Notebook
Overmind am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 11.12.2003  –  3 Beiträge
SPDIF am Notebook
delicieux am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.12.2006  –  4 Beiträge
Verständnisfrage zu SPDIF/HDMI und Surround
contadinus am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  34 Beiträge
Musik vom Rechner
Karsa am 04.08.2009  –  Letzte Antwort am 05.08.2009  –  5 Beiträge
SPDIF SB Extigy
DschingisCane am 05.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitgliedshaokeen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.462