Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Falsches Koaxial Kabel gekauft, was nun?

+A -A
Autor
Beitrag
That_Guy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mai 2007, 09:40
Hallo,

ich habe mir das Logitech Z-5500 bestellt (dazu bitte keine "was willst du denn damit Beiträge ) und will nun meinen PC über den SPDIF Ausgang mit einem Coax-Kabel Verbinden. Das Kabel habe ich bei eBay gekauft, jedoch ist mir jetzt erst aufgefallen, dass ein Ende des Kabels einen 3,5mm Klink Stecker und keinen Chinch Stecker hat, was mach ich nun? Gibt es da die Möglichkeit für nen Adapter oder kann ich das Kabel nur versuchen wieder zu verkaufen und mir n neues holen?
Wraeththu
Inventar
#2 erstellt: 14. Mai 2007, 09:45
Wie lang ist denn das kabel?
Ich wiess nicht ob sich bei so etwas Adapter oder Verkaufsorgien lohnen würden da einfache Cinchkabel (um etwas anderes handelt es sich ja nicht) in Standardqualität unter 1€ und in besserer Qualität für unter 5 Euro zu bekommen sind.
(z.b. bei Pollin, Conrad, etc.)
That_Guy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Mai 2007, 09:58
Hmm, also verbunden werden sollte es so


Aber warum ist ein Digitales Coax Kabel denn = normales Chinch Kabel?
Meins ist im übrigen das hier

Wraeththu
Inventar
#4 erstellt: 14. Mai 2007, 10:02
weil es den gleichen Aufbau hat. Eine gute Schirmung und ordentliche Qualität ist gerade bei längerne Kabeln natürlich immer von Vortel, genauso wie eine gute mechanische Stabilität der Stecker.
Sein Aufdruck und ob es nun analoge oder digitale Signale überträgt ist dem Kabel allerings völig egal.

Wenn du das Kabel behalten willst einfach den falschen Stecker abmachen und einen ordentlichen Cinchsteker dranlöten...ist besser als einen adapter zu verwenden


[Beitrag von Wraeththu am 14. Mai 2007, 10:11 bearbeitet]
Schlappohr
Inventar
#5 erstellt: 14. Mai 2007, 10:12
ein digitales cinchkabel ist ein cinchkabel mit 75 Ohm Wellenwiderstand (wie zb auch Composite-Video-Kabel, oder Antennenkabel, nur mit Cinchsteckern..).
Ein Audio-Kabel sollte man nicht nehmen, da es keine 75 Ohm hat und Reflexionen auf dem Kabel entstehen können, die zu Übertragungsfehlern führen können.

Du könntest:
-checken, ob man im soundkartensetup eine der klinkenbuchse als spdif schalten kann.
-einen adapter nachkaufen, welcher aber nicht überall zu bekommen sein dürfte, da selten gebraucht. oder:
-das kabel beim verkäufer umtauschen. dass der das macht, steht ja in der auktion. du müsstest nur die versandkosten tragen. aber bei versand per warensendung hielte sich das ja in grenzen...
That_Guy
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Mai 2007, 10:14
Ja, habe mich gerade an den mal an den Verkäufer gewandt ob er mir das Kabel umtauschen würde.
Schon mal danke für eure Hilfe. ^^
Wraeththu
Inventar
#7 erstellt: 14. Mai 2007, 10:18

Schlappohr schrieb:
ein digitales cinchkabel ist ein cinchkabel mit 75 Ohm Wellenwiderstand (wie zb auch Composite-Video-Kabel, oder Antennenkabel, nur mit Cinchsteckern..).
Ein Audio-Kabel sollte man nicht nehmen, da es keine 75 Ohm hat und Reflexionen auf dem Kabel entstehen können, die zu Übertragungsfehlern führen können.

Du könntest:
-checken, ob man im soundkartensetup eine der klinkenbuchse als spdif schalten kann.
-einen adapter nachkaufen, welcher aber nicht überall zu bekommen sein dürfte, da selten gebraucht. oder:
-das kabel beim verkäufer umtauschen. dass der das macht, steht ja in der auktion. du müsstest nur die versandkosten tragen. aber bei versand per warensendung hielte sich das ja in grenzen...


Könnte theoretisch, allerdings habe ich das praktisch noch nie erlebt..elbst bei überangsweiser Verwendung von Billigstkaben nicht...von daher spricht in der Praxis nichts gegen die Verwendung von Audiokabeln.
Gege die Verwendung von Adaptern schon eher: Diese führen sehr oft und schnell zu Wackelkontakten...kann ich nur von abraten, ist lediglich eine Notlösung wenn es anders nicht geht
That_Guy
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Mai 2007, 10:42
So, der Verkäufer hat mir geantwortet, ich kann das Kabel zurückscicken und bekomme ein Austauschkabel mit richtigem Anschluss, damit kann dass hier dann auch dicht gemacht werden denk ich. ^^
Wraeththu
Inventar
#9 erstellt: 14. Mai 2007, 10:53
sicher die beste lösung..perfekt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Optisch zu koaxial wandler oder umgekehrt?
BTSV1980 am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  6 Beiträge
Kabel für Notebook Spdif koaxial (?) -> Dekoderstation koaxial
Streifenkarl85 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  2 Beiträge
Koaxial-Cinch > Stereo-Cinch ?
R4IZ am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  2 Beiträge
Toslink an Receiver Koaxial
jo85 am 30.07.2012  –  Letzte Antwort am 21.09.2012  –  8 Beiträge
Koaxial wird nicht erkannt
Technikbrot am 12.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  18 Beiträge
PC mit Vorstufe (~5m) verbinden (USB/koaxial/optisch?)
Zeitzer am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  2 Beiträge
Soundanlage optisch oder koaxial mit PC-Soundkarte verbinden
wymmey am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  2 Beiträge
Logitech Z-5500 kaputt gemacht durch falsches Anschließen?
timo_81 am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  4 Beiträge
digitale Soundkarte - optisch oder koaxial + TV Out???
Pool am 16.12.2003  –  Letzte Antwort am 17.12.2003  –  6 Beiträge
Ich brauche ein Kabel!
hifi-forumnutzer am 15.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 128 )
  • Neuestes MitgliedIp0de
  • Gesamtzahl an Themen1.344.927
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.180