Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


EDIROL, BEHRINGER, TEUFEL oder was?

+A -A
Autor
Beitrag
sayrum
Inventar
#1 erstellt: 12. Okt 2007, 15:51
hallo allseitz.
ich stell mir gerad meinen neuen pc zusammen und will nun annehmbare "aktive nahfeldmonitore"/pc-boxen bestellen.
bis max. €100.

das teufel concept c wurd mir empfohlen.
mhh. 2.1 system, sieht mir (noob) nich so nach gutem klang aus (minikleine satelliten im kuststoffgehäuse und die typische "lücke" im frequenzgang zw. denen + dem sub).

hab bei thoman die beiden sets entdeckt:

EDIROL MA-15DBK

BEHRINGER MS40 MULTIMEDIA

jeweils 119€, gibts etwas ähnlich gutes >100€???

dank an alle freaks und soundexperten


[Beitrag von sayrum am 12. Okt 2007, 16:35 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 12. Okt 2007, 17:01
Die Behringer werden von allen den natürlichsten Klang produzieren.
Große Basspotenz oder Mörderpegel darfst du da von denen aber nicht erwarten.
sayrum
Inventar
#3 erstellt: 12. Okt 2007, 17:23
danke für die info!

ernie-c schrieb:
Die Behringer werden von allen den natürlichsten Klang produzieren.

ok. also ich hätt auf endirol getippt...


ernie-c schrieb:

Große Basspotenz oder Mörderpegel darfst du da von denen aber nicht erwarten.

meinst du gänzlich flach klingend oder nur kein bum bum bum im magen? ich wohne in einem mietshaus und die boxen sollen mich ja nur am pc beglücken, keinen konzertsaal beschallen.

sonst noch jemand alternativen zu den dreien?
oder was gleichwertiges preiswerter?
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 12. Okt 2007, 17:31
die behringer sind schon das beste fürs geld! besseres startet ab 200€.
gänzlich flach natürlich nicht, im nahfeld absolut ausreichend!
born2drive
Inventar
#5 erstellt: 12. Okt 2007, 17:43
Ich schliesse mich ernie-c an.
sayrum
Inventar
#6 erstellt: 12. Okt 2007, 18:47

ernie-c schrieb:

Große Basspotenz darfst du von denen aber nicht erwarten.


kann das jemand spezifizieren?
kaum bass? oder "nur" regulären bzw. zimmertauglichen?

noch andere varianten? wie oben angedeutet wünsch ich mir boxen für 80-100€
born2drive
Inventar
#7 erstellt: 12. Okt 2007, 18:51

sayrum schrieb:

ernie-c schrieb:

Große Basspotenz darfst du von denen aber nicht erwarten.


kann das jemand spezifizieren?
kaum bass? oder "nur" regulären bzw. zimmertauglichen?

noch andere varianten? wie oben angedeutet wünsch ich mir boxen für 80-100€ ;)

Du wirst genug Bass bekommen - halt nur nicht einen 2.1-typisch stark verwaschenen Oberbass, bei welchem einem das Blut aus den Ohren läuft.
sayrum
Inventar
#8 erstellt: 12. Okt 2007, 19:01

born2drive schrieb:

Du wirst genug Bass bekommen - halt nur nicht einen 2.1-typisch stark verwaschenen Oberbass, bei welchem einem das Blut aus den Ohren läuft.


na wunderbarst!!!
danke für die erläuterung born2drive.

nu brauch ich sowas etwas preiswerter...
sayrum
Inventar
#9 erstellt: 13. Okt 2007, 10:06
moin moin.
bin noch am suchen nach einer lösung.
gute klangqualität und preis bis 100€.

2.0 system
Fir3storm
Inventar
#10 erstellt: 13. Okt 2007, 11:02
Behringer MS-40.
sayrum
Inventar
#11 erstellt: 13. Okt 2007, 11:27

Fir3storm schrieb:
Behringer MS-40.

noch mal behringer ms 40. die scheinen wohl beliebt zu sein.

was haltet ihr von den KRK Systems RP-5?
http://www.krksys.com/products_rokit_rp5.php

leider 149,- € bei thomann
lohnt sich das sparen und warten gegenüber den ms40?
hören tu ich zu 60% electronisches mit 192 kbps, 20% klassik mit bis zu 320 kbps und 20 % pop.
Fir3storm
Inventar
#12 erstellt: 13. Okt 2007, 11:42
Es lohnt sich immer zu sparen...

Aber du wolltest ja anfangs was für ~100€ und da sind nunmal die Behringer ganz weit vorne.
Je mehr du dein Budget vergrößerst, umso bessere LS bekommst du natürlich auch.
Gelscht
Gelöscht
#13 erstellt: 13. Okt 2007, 11:52
Bei den KRK ist 150€ aber Stückpreis
sayrum
Inventar
#14 erstellt: 14. Okt 2007, 08:38

ernie-c schrieb:
Bei den KRK ist 150€ aber Stückpreis

ups, na dann wohl die ms40.

hab gelesen dass die behringer anfällig für wackelige bauteile sind. (boxen sollen nach ca. 1 jahr anfangen kaputzugehen...)

weiss jemand dazu näheres???
Gelscht
Gelöscht
#15 erstellt: 14. Okt 2007, 09:28
würd mich davon nicht verunsichern lassen. die würden nicht soviel verkaufen wenns (fertigungs-)schrott wäre.

die wahrscheinlichkeit daß dir ein teufel oder logitech billigprodukt kaputt geht ist um einiges höher.

im notfall haste 2 jahre gewährleistung beim händler.
born2drive
Inventar
#16 erstellt: 14. Okt 2007, 12:27
ALso ich habe mir auch vor etwa einem halben Jahr die MS40 als PC-Speaker geholt.
Selbst (zu meiner Überraschung) die am häufigsten gebrauchten Volumeregler sind wie am ersten Tag und zeigen keine Gebrauchsspuren.
sayrum
Inventar
#17 erstellt: 14. Okt 2007, 17:13

born2drive schrieb:
ALso ich habe mir auch vor etwa einem halben Jahr die MS40 als PC-Speaker geholt.
Selbst (zu meiner Überraschung) die am häufigsten gebrauchten Volumeregler sind wie am ersten Tag und zeigen keine Gebrauchsspuren. :prost

dann werdens wohl die ms40.

wie gefallen dir die boxen mittlerweile born2drive?

zur zeit bei hardware. de für 112€
born2drive
Inventar
#18 erstellt: 14. Okt 2007, 17:26
ALso den Vergleich mit einem der "Besten" 2.1 Tröten, dem Logitech Z-2300 (150€), können die MS 40 klar für sich entscheiden.
Zwar können sie nicht mit einem schwummrigen Hammerkickbass aufwarten , sind aber klanglich klar überlegen.

Meiner Meinung nach das Beste, was man für einen anständigen Preis an den Computer hängen kann.

sayrum
Inventar
#19 erstellt: 14. Okt 2007, 20:16

born2drive schrieb:

Zwar können sie nicht mit einem schwummrigen Hammerkickbass aufwarten , sind aber klanglich klar überlegen.

aha, also ich liebe den kickbass bei meinen senn hd25. höre bis zu 60% trance electro etc am pc...


born2drive schrieb:

Meiner Meinung nach das Beste, was man für einen anständigen Preis an den Computer hängen kann.

:prost

diesen eindruck bekomme ich langsam auch. und bass is ja bekanntlich nich alles im leben.

also auf gute unterhaltung


[Beitrag von sayrum am 14. Okt 2007, 20:17 bearbeitet]
Peter_Wind
Inventar
#20 erstellt: 14. Okt 2007, 20:21

ernie-c schrieb:


im notfall haste 2 jahre gewährleistung beim händler.

Das bedeutet, nach einem halben Jahr muss der Käufer nachweisen, dass der Fehler schon beim Erwerb des Produktes vorlag: also Beweisumkehr. Bitte nicht Gewährleistung mit Garantie verwechseln.
sayrum
Inventar
#21 erstellt: 14. Okt 2007, 20:34

Peter_Wind schrieb:

ernie-c schrieb:


im notfall haste 2 jahre gewährleistung beim händler.

Das bedeutet, nach einem halben Jahr muss der Käufer nachweisen, dass der Fehler schon beim Erwerb des Produktes vorlag: also Beweisumkehr. Bitte nicht Gewährleistung mit Garantie verwechseln.

ich dacht immer dass innerhalb von zwei jahren "von allein" kaputgegangene produkte vom "verkäufer/hersteller" ersetzt oder repariert werden müssen.
Fir3storm
Inventar
#22 erstellt: 14. Okt 2007, 20:37

sayrum schrieb:

Peter_Wind schrieb:

ernie-c schrieb:


im notfall haste 2 jahre gewährleistung beim händler.

Das bedeutet, nach einem halben Jahr muss der Käufer nachweisen, dass der Fehler schon beim Erwerb des Produktes vorlag: also Beweisumkehr. Bitte nicht Gewährleistung mit Garantie verwechseln.

ich dacht immer dass innerhalb von zwei jahren "von allein" kaputgegangene produkte vom "verkäufer/hersteller" ersetzt oder repariert werden müssen. :?

Ja, wenn der Verkäufer 2 Jahre Garantie gibt.
Gewährleistung ist, wie Peter_Wind schon richtig gesagt hat, etwas anderes.
Peter_Wind
Inventar
#23 erstellt: 14. Okt 2007, 20:45
Gewährleistung bedeutet, dass der Käufer nachweisen muss, das der Fehler schon beim Kauf vorlag.
Es wird DAVON AUSGEGANGEN, dass bei einem Fehler, der in den ersten 6 Monaten auftritt, der Fehler schon beim Erwerb vorlag. Deswegen muss der Erwerber nicht den Fehler zum Zeitpunkt des Kaufes nachweisen.
TOSHIBA z.B., wenn es sich nicht geändert haben sollte, gibt nur Gewährleistung. Vereinfacht ein halbes JAhr "Garantie".

Und aus diesem Grund ist immer auf GARANTIE - gleichgültig ob Hersteller- oder Händlergarantie - zu achten; diese ist "mehr" wert.


[Beitrag von Peter_Wind am 14. Okt 2007, 20:46 bearbeitet]
sayrum
Inventar
#24 erstellt: 15. Okt 2007, 06:46

Peter_Wind schrieb:

Und aus diesem Grund ist immer auf GARANTIE - gleichgültig ob Hersteller- oder Händlergarantie - zu achten; diese ist "mehr" wert.

ok, wo find ich das zb. beim onlineverkäufer hardwareversand heraus? oder muss ich mich dafür an behringer wenden?

angenommen ein hochtöner der ms40 fängt nach 14 monaten an zu "knarzen/wackeln/rascheln", wie soll ich beweisen dass dieser fehler schon beim erwerb vorlag?

ich dacht das es bei elektrogeräten in deutschland eine garantie von 2 jahren gibt...


[Beitrag von sayrum am 15. Okt 2007, 06:47 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#25 erstellt: 15. Okt 2007, 07:27
im planet3dnow.de verkauft gerade jemand die ESI Near 05 für 125€ inkl. Kabeln (NP ohne Kabel aktuell 185€), wenn du Interesse hast schreib ne PM dann vermittel ich dich mal eben durch.
Peter_Wind
Inventar
#26 erstellt: 15. Okt 2007, 11:00
@sayrum
Garantie ist eine freiwillige Leistung, gleichgültig ob vom Hersteller oder Händler.

Gewährleistung ist gesetzlich vorgeschrieben. Du musst in die AGBs schauen oder nachfragen.
matrixmorpher
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 03. Jul 2009, 10:51
Ich habe mir jetzt die EDIROL MA-15 DBK bestellt.
Sind die soviel schlechter als die Behringer? Habe die Vermutung weil die keiner empfiehlt.
Sehen rein optisch allerdings schon hochwertiger aus.
plastikohr
Inventar
#28 erstellt: 03. Jul 2009, 15:48
Hallo.
Grundsätzlich kommt es darauf an, was sich
für deine Ohren besser anhört, es empfiehlt sich
also der persönliche vergleich.

Und bei den EDIROL MA-15 DBK weisst du es bald.
Formula_Flo
Stammgast
#29 erstellt: 12. Okt 2009, 23:16

matrixmorpher schrieb:
Ich habe mir jetzt die EDIROL MA-15 DBK bestellt.
Sind die soviel schlechter als die Behringer? Habe die Vermutung weil die keiner empfiehlt.
Sehen rein optisch allerdings schon hochwertiger aus.


Und? Wie gefallen dir die teile? Ich spekuliere auch damit, da sie einen Digitalen Eingang und einen Sub Out haben. Zwei nicht ganz unwichtige Kriterien für mich.
Aber genug von mir, wie ist der Sound?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kaufempfehlung nahfeldmonitor: behringer oder edirol?
tardezyx am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  19 Beiträge
Alternative zu EDIROL UA-1EX
dschaen81 am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  8 Beiträge
Nahfeldmonitore von Behringer
Purdey am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  11 Beiträge
Behringer Q1002USB Aufnahme Problem
FaChDa am 28.05.2015  –  Letzte Antwort am 28.05.2015  –  2 Beiträge
Terratec 26 oder Edirol UA1EX ?
robwag am 29.07.2009  –  Letzte Antwort am 31.07.2009  –  12 Beiträge
Problem mit Edirol FA66
captaincut am 15.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  2 Beiträge
Behringer B1500D Pro am Pc?
Alex.R am 13.07.2012  –  Letzte Antwort am 14.07.2012  –  4 Beiträge
Edirol UA-1EX + Vista = Knackser
largpack am 01.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.03.2009  –  20 Beiträge
"normale" multimedialautsprecher (z.B. soundsticks II) oder aktivmonitore (z.B. Behringer MS16)
sunny.999 am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2005  –  3 Beiträge
Behringer Xenyx 302 USB - Merkwürdiges 'Rauschen'
Patcheazy am 26.01.2015  –  Letzte Antwort am 27.03.2015  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Teufel
  • Behringer
  • Optoma

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedrraphael
  • Gesamtzahl an Themen1.345.209
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.164