Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Externe Soundkarte für PC

+A -A
Autor
Beitrag
Mr._Blonde
Stammgast
#1 erstellt: 17. Mai 2008, 09:17
Hallo Leute,

gesucht wird wie oben erwähnt eine externe Soundkarte für den PC.Ein bisschen habe mich mich über das Thema schon informiert und habe die 3 folgenden Modelle rausgesucht :

1. http://www.alternate...E&l1=Sound&l2=Karten

2.
http://www.cyberport..._-_MacPC.html?APID=6

3.
http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWA:IT&ih=014

Welche von diesen 3 gelisteten Produkten bringt am meisten und ist es noch notwendig einen KHV anzuschliessen.
Mein PC hat allerdings bis jetzt nur OnBoard funktioniert das auch ohne Soundkarte so ein Teil anzuschliessen ?


MfG
Mr._Blonde
Stammgast
#2 erstellt: 17. Mai 2008, 13:57
Kann keiner der eventuell eines dieser 3 Geräte besitzt mir helfen ?

MfG
petitrouge
Inventar
#3 erstellt: 17. Mai 2008, 15:16
Würde Dir ja gerne etwas zu dem erten sagen können doch die Anschaffung dafür habe ich verschoben. Auch dürfte das Gerät nicht soweit verbreitet sein da es erst seit kurzem auf den Markt gekommen ist.


Grüsse Jens
NoXter
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Mai 2008, 15:33
Wenn du nur Musik hörst, würde ich das Gerät mit der für dich sinnvollsten Ausstattung nehmen.
Spontan würde ich da zu M-Audio tendieren.
Das Firewire pendant besitze ich und bin sehr zufrieden damit.
Silent117
Inventar
#5 erstellt: 17. Mai 2008, 15:39
Ich besitze die Audiophile USB und habe sich auch bereits direkt gegene in paar andere Komponenten vergleichen können. Niederohmige Kopfhörer sind okay , hochohmige Kopfhörer sind klasse!
werner450
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Mai 2008, 16:07
Also Deine dritte Karte

http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWA:IT&ih=014

ist wohl unschlagbar. Preis-Leistung meine ich natürlich.

Gruß
werner450


[Beitrag von werner450 am 17. Mai 2008, 16:11 bearbeitet]
enkidu2
Inventar
#7 erstellt: 17. Mai 2008, 16:39
Ad 1) Soundkarte für den PC: ist das hier der richtige Thread? Die Epxerten findest Du bei PC & Hifi.

Ad 2) Die Yamaha Go46 ist, von der Optik mal abgesehen, identisch mit der Terratec Phase X24 FW. Für den Anschluss an den PC müsste als ein Firewire-Port vorhanden sein. USB hilft Dir hier nichts.

Ad 3) Es gibt auch KHVs mit USB-DAC.
Mr._Blonde
Stammgast
#8 erstellt: 17. Mai 2008, 19:00
So ich hab nun noch recherchiert und bin auf folgendes Gerät gestoßen : http://www.thomann.de/de/maudio_mobile_pre_usb.htm

Dieses Interface ist komplett USB-betrieben und nun stellt sich mir die Frage ob diese Version was taugt und ob ein KHV noch unbedingt von Nöten wäre. Preislich ist das Gerät ja schon unter den Yamaha oder Terratec und nun stellt sich mir die Frage ob man lieber mehr investieren sollte oder ob M-AUDIO was taugt.

MfG
Silent117
Inventar
#9 erstellt: 17. Mai 2008, 19:43
Die M-Audiophile hat einen guten KHV (daher meine Aussage) und wird auch über USB betrieben (nur Strom technisch nicht , dafür brauchst du ein Netzteil , ich denke das ist was du gemeint hast).

Das Netzteil sorgt aber im Allgemeinem für etwas mehr Dampf , was also eher positiv zu werten wäre.
Mr._Blonde
Stammgast
#10 erstellt: 17. Mai 2008, 21:29
Danke für die Antworten Silent. Wie sieht nun so ein Netzteil genau aus ? Bzw. was für eins brauche ich. Das Problem ist halt, dass ich keine Soundkarte habe und absolut keinen Plan, woran ich dann die AUDIOPHILE anschließen muss

MFG
NoXter
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Mai 2008, 21:49
Das Netzteil wird natürlich mitgeliefert.
Die Frage mit dem Anschluss verstehe ich aber nicht. USB ist USB. Einstöpseln und los gehts.
Mr._Blonde
Stammgast
#12 erstellt: 18. Mai 2008, 08:24
Ok, dann ist das wohl geklärt Vielen Dank für eure Hilfe dann werden wir mal bei Thomann bestellen.

MfG
NoXter
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Mai 2008, 10:30
Aber nicht das verlinkte pre-USB teil, weil das ist ein Vorverstärker und keine Soundkarte im herkömmlichen Sinn.
werner450
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Mai 2008, 21:01

NoXter schrieb:
Aber nicht das verlinkte pre-USB teil, weil das ist ein Vorverstärker und keine Soundkarte im herkömmlichen Sinn.



Sein zweiter Link im ersten Post Klick war schon ok.
Der zweite, also der Vorverstärker, natürlich nicht, da hast Du Recht.
Nattydraddy
Inventar
#15 erstellt: 19. Mai 2008, 16:26

Silent117 schrieb:
Die M-Audiophile hat einen guten KHV (daher meine Aussage) und wird auch über USB betrieben (nur Strom technisch nicht , dafür brauchst du ein Netzteil , ich denke das ist was du gemeint hast).

Das Netzteil sorgt aber im Allgemeinem für etwas mehr Dampf , was also eher positiv zu werten wäre.


Ein externes Netzteil ist besser. Das ist klar. Nur wird der KHV nicht mit über USB mit Strom versorgt?

Ich habe die Firewire Version der Audiophile und dort wird die Audiophile mitsamt KHV über Firewire mit Strom versorgt. Außer man nimmt den 4 poligen Firewire-Eingang bei der M-Audio Firewire Audiophile. Dann kriegt die Kiste Strom über das externe Netzteil.

M-Audio rät in der "Knowlegde Base" auf ihrer Web-Site auch ausdeücklich davon ab, die Kiste sowohl über Fireire (6 polig) als auch über ein externes Netzteil mit Strom zu versorgen. Ihre Logik ist, das die Firewire Audiophile von zwei Seiten Strom bekommt und dadurch kaputt gehen kann.

Ich bin nun kein Elektroniker und USB ist etwas anderes als Firewire. Solange ich aber nicht weiß, dass die Anweisung von M-Audio falsch ist, betriebe ich die Firewire lieber nicht über Firewire also auch über ein exterenes Netzteil mit Strom.
Silent117
Inventar
#16 erstellt: 19. Mai 2008, 17:50
@Nattydraddy

die Audiophile USB bekommt ausschliesslich über das Netzteil den Saft , dies liegt daran das Sie zu viel Saft zieht.

USB ist nicht in der Lage so viel Strom zu liefern. Firewire ist evtl höher spezifiziert.


[Beitrag von Silent117 am 19. Mai 2008, 17:50 bearbeitet]
Nattydraddy
Inventar
#17 erstellt: 19. Mai 2008, 18:54
Ich könnte mir ein Firewire-Kabel kaufen, das 6 Pole auf der einen Seite und 4 Pole auf der anderen Seite hat. Dann kann ich auf jeden Fall das externe Netzteil für die Firewire Audioiphile nutzen.

Das hilft mit bloß nicht bei meinem fehlenden Wissen von Elektronik. Ich werde erstmal wieder das externe Netzteil an die M-Audio Firewire Audiophile hängen. Falls es irgendwann an zuviel Strom/Spannung kaputtgeht, weiß ich wenigstens was nicht geht und habe wieder was gelernt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
externe soundkarte für dolby
xtc0r am 14.06.2005  –  Letzte Antwort am 14.06.2005  –  10 Beiträge
Externe Soundkarte für MMX300
paul1508 am 20.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  2 Beiträge
Externe Soundkarte für PC und MAc gesucht
Lawyer am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.06.2010  –  12 Beiträge
Externe Soundkarte am PC
Philemon am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 05.03.2009  –  3 Beiträge
externe Soundkarte.
RebelAngel am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 24.07.2009  –  9 Beiträge
Externe Soundkarte
Dragon20 am 27.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.07.2009  –  10 Beiträge
Externe Soundkarte
Juniorfuzzi am 30.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  5 Beiträge
Externe Soundkarte
Jubal am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 12.02.2008  –  11 Beiträge
Suche externe Soundkarte.
Zehmi am 17.06.2007  –  Letzte Antwort am 21.06.2007  –  9 Beiträge
Suche externe USB Soundkarte
Gichtler am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedfabiwlf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.520
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.157