Surround system austauschen!Mal ne Frage an euch!

+A -A
Autor
Beitrag
Steffen545
Stammgast
#1 erstellt: 23. Dez 2007, 13:55
Hi leute

Benutze im moment das Quadral Quintas 500 Surround System.
Wollte aber mal ein paar neue Lautsprecher kaufen welche etwas besser klingen! (Quadral ist zwar gut, aber könnte besser sein )
Hab mich jetzt für die Heco Victa 700 standlautsprecher entschieden mit dem Heco Victa Center 100.

Passt das zusammen? Und machts vom Surround Sound viel aus, wenn ich erstmal die Rear Lautsprecher vom Quintas weiter nutze?

Hoffe doch mal nicht.
Und die Heco werden sich bestimmt besser anhören also die Qintas oder? Hat jemand schonmal die Victa 700 hören können und kann vll was dazu sagen?

Oder ist das totaler quatsch was ich vor habe?

MFG, Steffen
Steffen545
Stammgast
#2 erstellt: 24. Dez 2007, 16:23
weiß keiner was?
Jannic
Stammgast
#3 erstellt: 25. Dez 2007, 12:54
Hallo Steffen545
Habe selbst bei mir zu Hause die Heco Victa 700, ich find sie echt gut...
bringen wirs bestimmt was! da ja allein eine Heco Victa 700 Standbox schon soviel wie das ganze Quadral Quintas Set kostet...
Steffen545
Stammgast
#4 erstellt: 25. Dez 2007, 13:16
ja das hab ich mir eig. auch gedacht!
Kann man die victa 700 schon zur unteren oberklasse zählen?

und würde es sich gut anhören, wenn ich vorne dann komplett auf Victa umsteigen würde und hinten die Standlautsprecher des Quintas hinstelle? Also nur bis wieder Kohle über ist, weil ich wollte auch hinten Victa 700 haben oder sollte ich doch lieber zu regallautsprechern greifen? womit kann man bessere effekte erziehlen?
sk223
Inventar
#5 erstellt: 25. Dez 2007, 15:02
Also als Übergang tun es sicher auch die Quintas hinten, die Front sollte schon komplett aus einer Serie sein (Victa). Als Rear sind sicher keine 700er ntwendig, für die Effekte bei HK reichen auch die 300er.

Stefan
Steffen545
Stammgast
#6 erstellt: 25. Dez 2007, 15:32
hm also lohnt sichs wirklich nciht später mal die 700er für hinten zu nehmen?

Die werden sich ja bestimmt besser anhören als die 300er oder?

Oder eignen sich Standlautsprecher überhaupt nicht für hinten?
Maui74
Inventar
#7 erstellt: 25. Dez 2007, 15:40

Steffen545 schrieb:
Kann man die victa 700 schon zur unteren oberklasse zählen?

Ganz klar: Nein!
In einem anderen Post hat auch jemand die Victa 700 als seine Favoriten auserkoren, lies mal meinen Eindruck dort.
Dem einen gefallen sie, andere (z.B. meine Wenigkeit) finden sie grottenschlecht. Eh Du da Geld reinsteckst, solltest Du Dir die Zeit nehmen und sie ausgiebig probehören.

Wenn Du Dich klanglich verbessern willst, ist ein Wechsel von den Quintas zu den Victas rausgeschmissenes Geld.

Stand-LS für hinten lohnen sich meiner Meinung nach nicht; speziell dann nicht, wenn der AVR nicht zu den Größten seiner Art zählt. Bei Mehrkanal-Musik macht es Sinn, vorne und hinten die identischen Lautsprecher zu verwenden, für Film ist dies meist nicht erforderlich und angesichts des Raumbedarfs meist auch nicht angebracht.

Gruß,
Maui.
Steffen545
Stammgast
#8 erstellt: 25. Dez 2007, 17:22
aber wieso verbesser ich mich denn klanglich nicht?

Die Victa sind doch schon was ganz anderes als die billigen Quintas oder nicht?

und ich hab im Expert die Victa 500 hören können und fand sie schon sehr gut!
Maui74
Inventar
#9 erstellt: 25. Dez 2007, 17:43
Würdest Du von einem 60PS Corsa auf einen 70PS Polo wechseln, nur um endlich mal den Rausch der Geschwindkeit zu erleben?

Beide Lautsprecher gehören zur Einsteigerklasse an; eine hörbare Verbesserung wird sich da kaum einstellen, speziell nicht im Verhältnis zu den Anschaffungskosten.

Um Dich zu verbessern, musst Du in die Mittelklasse aufsteigen. Aber dann musst Du aber auch bereit sein, entsprechend zu investieren!

Gruß,
Maui.
Steffen545
Stammgast
#10 erstellt: 25. Dez 2007, 17:45
was wäre denn die mittelklasse?

Was wäre da die billigste alternative?
Maui74
Inventar
#11 erstellt: 25. Dez 2007, 18:13

Steffen545 schrieb:
Was wäre da die billigste alternative?

Falscher Ansatz.
Der billigste Champagner wird nie besser sein als ein gutgemachter Sekt!

Die Mittelklasse beginnt bei mir bei rund 2000€ für ein komplettes 5.1-Set inkl. Subwoofer, wobei dieser im Allgemeinen das teuerste Teil darin ist.

Es sind die üblichen Verdächtigen: Canton GLE, Wharfedale Diamond, Klipsch Synergy, Magnat Quantum 9, Quadral Argentum, aber auch die nubox-Serie von Nubert oder das System 6 von Teufel.
Ganz heißer Tipp für hochwertige Musikwiedergabe: die 120er-Serie von Elac.

Du hast aber einen Vorteil:
Du musst nicht mehr ganz von vorne anfangen!
Kauf drei Lautsprecher für die Front, und verwende die vorhandenen Lautsprecher für den Surroundbereich erstmal weiter. Und in einem Jahr oder so ergänzt Du das Ganze durch neue Surround-LS und ggf. einen neuen Subwoofer. Achte darauf, dass es eine aktuelle Serie ist und keine Auslaufmodelle, für die Du in einem Jahr keine passenden Boxen mehr nachkaufen kannst.

Einmal ein gutes Set zusammengestellt, wird es Dich auf Jahre hinweg glücklich machen.

Gruß,
Maui.
Steffen545
Stammgast
#12 erstellt: 28. Dez 2007, 15:10
hmm meinst du es wäre vernünftiger das geld lieber erstmal in canton Standlautsprecher zu stecken?
Dann hätte ich aber nen monat erstmal nur den Center vom Quadral.

Ist denn die neue GLE Serie viel besser als z.b. der LE 190?

was wurde denn daran genau verbessert?


edit:
was haltet ihr denn von Canton LE 190 Standlautsprecher, Canton LE 130 Rears und einen Canton LE 205 (oder105 ) worin besteht der unterschied? ausser das der 105 größer ist?


[Beitrag von Steffen545 am 28. Dez 2007, 15:23 bearbeitet]
Steffen545
Stammgast
#13 erstellt: 29. Dez 2007, 12:45
hm weiß jetzt irgendwie nicht mehr so richtig weiter.
Also über die Canton LE´s hab ich nur gehört sie sollen spitze höhen und wenig bass haben... stimmt das?

Und von den Victa hört man ja eigendlich nur gutes
weiß einfach nicht mehr weiter
Maui74
Inventar
#14 erstellt: 29. Dez 2007, 12:56
Hallo!

Eines vorweg: die Reihenfolge, in der ich meine Lautsprecher-Empfehlungen genannt habe, war beliebig. Ich bin kein Canton-Fan, da sie mir zum einen optisch nicht zusagen, und bisweilen einen etwas harten, "analytischen" Klang haben, der sich zwar in einem vollgestellten Wohnzimmer mit Schrankwand Eiche-rustikal verflüchtigt, aber in einem relativ spärlich eingerichteten Heimkino u.U. recht garstig klingt.

Wenn ich eine Reihenfolge in meiner Auswahl zu benennen hätte, wären die Elacs (120er-Serie) und die Quadral Argentum vorne, dann kämen die Boxen von Klipsch und Wharfedale, und dann erst die Cantons, wobei ich die neue GLE-Serie vorziehen würde.

Die Victas haben ein durchaus akzeptables Preis-Leistungs-Verhältnis: geringer Preis = geringe Leistung....

Gruß,
Maui.
Steffen545
Stammgast
#15 erstellt: 29. Dez 2007, 13:00
hm also vom optischen gefallen mir die LE190 ganz gut.
Was habe ich denn da noch für alternativen bei 200-300euro pro Standlautsprecher?

Müssen aber dann auch gut klingen und müssen unbedingt über 1m Hoch sein
Steffen545
Stammgast
#16 erstellt: 29. Dez 2007, 13:06
hm die quadral argentum 09.1 sagt mir optisch auch sehr zu.

ist diese vll mehr zu empfehlen? Merke ich bei diesem Standlautsprecher eine akkustische verbesserung zu den Quadral quintas 500?
Steffen545
Stammgast
#17 erstellt: 29. Dez 2007, 19:30
sooo ich hab jetzt den ganzen tag im internet gelesen und so was ich gelesen habe sollte ich nicht unbedingt zu den Canton LE190 greifen. Die sollen mit dem Yamaha Receiver viel zu hell spielen.
Die Vitca sind ja auch nicht so das wahre, von dem was ich hier lese.
Und gegen die Quadral Argentum 9 kann ich nix finden. sind die wirklich zu empfehlen?
Und höre ich mit dennen einen guten unterschied zu meinen Quintas500? Hoffe jemand kann mir mal ein bisschen über die Quadral Argetum 9 erzählen

Will auf keinen Fall einen Fehler machen, wenn ich scon so viel geld dafür ausgeben muss!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Front-Lautsprecher im Surround-Set austauschen
shakajones am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  8 Beiträge
Surround-System über Mixer an Verstärker ?
atarihuana am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 24.07.2008  –  2 Beiträge
Altes Surround-System - Boxen einfach so austauschen?
ls_brb am 21.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  19 Beiträge
Admiral Dolby Surround System
djpete am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  3 Beiträge
7.2 Surround Frage Nubert
Carados am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.01.2011  –  10 Beiträge
Canton Movie 10-MX-II Surround-System
supergrobi_1 am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  3 Beiträge
Surround-System: Komponenten austauschen? (vorallem Satelliten u. Center)
margu4u am 14.04.2013  –  Letzte Antwort am 11.09.2013  –  28 Beiträge
Frage
mabax am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 19.07.2004  –  9 Beiträge
Frage
Dennis20 am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  3 Beiträge
Gemischtes surround system geht das?
zokker800 am 10.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.697 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedntex_
  • Gesamtzahl an Themen1.380.272
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.291.547

Hersteller in diesem Thread Widget schließen