Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

fleetwood speaker system series 6100

+A -A
Autor
Beitrag
back
Neuling
#1 erstellt: 10. Dez 2003, 17:40
hi ich hab hier so n boxensystem ergattert.
es soll einen händereinkaufspreis von 1499 US$ haben.
leider findet man im internet überhaupt nichts über die marke Fleetwood.
das einzige was ich vom hersteller weiss;
fleetwood audio
30502 Rancho California Road Temecula,CA.92592

kennt einer den laden?

ich mein wenns wirklich so highend is, müsste doch was zu finden sein?

plz hlp


[Beitrag von back am 10. Dez 2003, 17:41 bearbeitet]
foxx1
Neuling
#2 erstellt: 08. Jan 2004, 16:52
Hallo Du

Leider kann ich Dir nur soweit weiterhelfen, dass ich auch einer bin, der so ein System gekauft hat.

Bin am Nachforschen, aber ausser deimen Eintrag hab auch ich nichts gefunden. Für dich hoff ich doch, dass Du weniger bezahlt hast als ich.

Weiss nur, dass zwei Typen unterwegs sind, die solche Teile vertreiben...

Wenn Du willst, können wir ausserhalb dem Formum noch unsere Geschichten austauschen (foxx@freesurf.ch).

Gruss
Mister_U
Neuling
#3 erstellt: 14. Jan 2004, 18:38
Hallo zusammen,

schaut euch doch mal folgenden link an:

http://www.sfdrs.ch/sendungen/kassensturz/php-d/presse_artikel.php3?kategorie=2&artikel=39

Damit sollte eigentlich alles klar sein.

Greetz
u20
Neuling
#4 erstellt: 12. Feb 2004, 16:29
hallo

ich hab heut auch so ein ding gekauft... auch bei so zwei typen, die mit einem roten kompakt-van mit berner kennzeichen rumgefahren sind. jetzt wollt ich natürlich mal schnell schauen, wie es um fleetwood so steht. und gefunden hab ich auch nichts.

meine frage: taugt das system was? aussehen tuts zumindest gut. ich mein, von den kabeln und allem drum und dran. besser als ein system aus dem interdiscount. ich hoff, ich hab da mein geld nicht in den wind geschossen.

gruss

P.S. ich kann den link nicht öffnen... aber wenn der kassensturz was berichtet kann das ja eigentlich nichts gutes bedeuten... scheisse
foxx1
Neuling
#5 erstellt: 12. Feb 2004, 17:56
Hallihallo

Es ist leider so. Da haste voll in die Schei... gegriffen. Wie wir anderen auch.

Kurzfassung vom Artikel: Minderwertige Ware, dubiose Machenschaften, föllig überteuert.

Ich kann allen nur diesen Rat geben:
- Innert 7 Tagen könnt ihr vom Verkauf zurücktreten (gem. OR 40a & ff - Wiederrufsrecht Haustürgeschäften).
- Macht ein Einschreiben mit Kopie des Kaufvertrages (den ihr hoffentlich noch habt!!!) und gebt der LDI (Verkäufer) eine Frist, bis wann sie sich bei euch zu melden hat. (Poststempel innert 7 Tagen des Kaufdatums)
- Solltet ihr darauf nichts hören, könnt ihr telefonisch Kontakt aufnehmen und Druck machen. IHR SEIT IM RECHT!!
- Geb die Ware nur gegen Quittung heraus!

Wenn möglich, würde ich den Rechtsschutz noch einschalten. Ich habs getan und glaube, bis nächste Woche sollte ich mein Geld wieder zurück haben.

Auch wenn es peinlich ist, erzählt den Leuten (Kollegen, Familie und Bekannte) davon. Schliesslich kann das denen auch passieren und so sind sie vorgewarnt und nehmen sich in acht.

Nochmals: Der ganze Kauf ist legal. Deshalb kann die Polizei nichts machen. Trotz allem würd ich noch eine Anzeige machen bei der KaPo. Vielleicht wird eine Ermittlung aufgenommen, wenn genug Anzeigen vorhanden sind.

Gruss

Kurze Ergänzung zu oben:

Dies gilt für die Schweiz. Hoffe in anderen Ländern hats ähnliche Gesetzte. Ihr müsst Euch einfach sofort darum kümmern. Die Frist wird voraussichtlich nicht länger sein.

Gruss


[Beitrag von foxx1 am 12. Feb 2004, 18:03 bearbeitet]
Susisue
Neuling
#6 erstellt: 25. Feb 2004, 13:50
HIIILLLFFFEEEE

Ich bin so blöd....

Habe mir auch so ein System von den Jungs gekauft. CHF 600.00 Ist es das wert? Ich gehe mal davon aus, es ist nichts wert. Hat jemand von Euch die genaue Adresse von dieser Firma? Soll ich zur Polizei gehen? Hab jemand von Euch das Geld wieder bekommen?

Da könnte ich mich doch gleich selber erschlagen.

Zum Glück bin ich eine Frau. Da habe ich wenigstens eine Ausrede.

Gruss
Auch_erwischt
Neuling
#7 erstellt: 28. Feb 2004, 00:22
Hey Susisue

Ich bin auch auf diese A.... reingefallen....

Jetzt musst Du sofort einen eingeschriebenen Brief "Widerrufserklärung" an folgende Adresse senden: LDI, Landing Distributors Inc., Wilington (Delaware), Bernstrasse 180 3052 Zollikofen.

Die Widerrufserklärung musst Du innert 7 Tagen ab dem Kaufdatum senden. Wichtig dabei ist, das Du Deine vollständige Adresse sowie Tel.-Nr. angibst...

Viel Glück
Repplyfire
Neuling
#8 erstellt: 09. Mrz 2004, 08:27
Verdammt, bin auch auf diese Arsch...... reingefallen. Zum Glück hat es hier solch gute Tips, wie ich das Geld wieder zuruck bekommen kann. Noch ne andere Frage, das System selbst funktioniert? Habe es noch nicht angeschlossen.


*ICH*
Repplyfire
Neuling
#9 erstellt: 09. Mrz 2004, 15:01
http://www.petitesannonces.ch/n/270521



Andere scheinen noch ganz fest daran zu glauben.
mokai
Neuling
#10 erstellt: 31. Mrz 2004, 05:48
Hallo zusammen,

ja so wies ausschaut bin ich nun auch einer in eurem kreise. Hatte gestern das Vergnügen. Dank dieser Seite bin hab ich nun sofort einen Breif geschrieben und werde mich noch mit meinem Rechtschutz in Verbindung setzten. Mal schauen was da passiert.
Hat jemand von euch schon was neues. Geld zurück oder so?

Sonst machen wirs so, dass wir selbst auf die Suche nach denen gehen und mal ein ernsthaftes Wörtchen mit denen sprechen. Wie wärs?

Grüsse aus Buttikon
Chrigel
Neuling
#11 erstellt: 31. Mrz 2004, 18:53
Hallo zusammen
so sitzen wir also alle im selben Boot. Mir haben sie gesagt, dass es beim Einladen des Materials einen Fehler gegeben hat; sie hätten 1 System und 2 Standboxen zuviel erhalten...
Tja - jetzt hab' ich das Zeug. Doch bevor ich es wieder gebe interessiert mich, ob diese Dinger taugen (ich hab' die 6100 für Fr. 600.- gekauft). Hat sie schon jemand ausprobiert?
Für alle, die Interesse haben: hier ist der Link zur Website http://www.fleetwoodaudio.com.au/welcome/page1.php.

Noch eine Frage, zu den Konditionen: müssen die Typen die Boxen bei mir holen, oder bin ich verpflichetet die Ware zu bringen?

Aarau, 31.03.04 20:53
Alteschwed
Neuling
#12 erstellt: 02. Apr 2004, 12:48
Hi Zusammen

Bin auch in die scheisse geloffen!
Zum Glück hab ich dieses Forum gefunden.
Diese Typen sind echt frech, sie verarschen einen nach strich und faden! Hab jetzt eine Widerrufserklärung geschrieben. Hoffe das bringt etwas. Hab geschrieben sie sollen sich bei mir melden. Was passiert wenn sie das nicht tun, wie soll ich weiter vorgehen? :?Sind sie überhaupt verpflichtet sich bei mir zu melden? Kann ich dann eine anzeige machen?

Gruss aus Basel

Christoph
moses
Neuling
#13 erstellt: 05. Apr 2004, 13:55
hallo füge mich ein im reigen der dämlichen.
hab immer gedacht mir passiert das nicht!!!
doch weit gefehlt!!
diese fleetwood heinis sind wirklich gut im erzählen!!fleetwood 6100 und die standboxen
ich möchte wissen ob das zeug was wert ist??
das heisst weiss jemand den originalpreis????
also seid nicht so blöd wie ich und wenn ihr auf der strasse
wegen lautsprechern von einem Markus simon angesprochen werdet haut ihm von mir bitte auf die fresse!!!
Danke im voraus.
Oegele
Neuling
#14 erstellt: 06. Apr 2004, 09:26
Hallo Leute!
Auch ich bin ein Opfer von diesen zwei Typen im weissen Lieferwagen mit dem Nr.-Schild BE-323219 geworden, und zwar in Pratteln!


Sie haben auch mir die Story mit der falsch eingeladenen Ware und ihrem Chef..... erzählt!

Habe dann, gutgläubig wie ich bin, von den Jungs dieses 5.1 fleetwood 6100'er series gekauft, darf garnicht sagen, was ich dafür gezahlt hab, ist mir ja schon irgendwie peinlich!! 1000CHF!!!!


Meine Frage:
Ist das Teil überhaupt funktionsfähig??
Kann man es gebrauchen, auch wenn man damit leben muss, dass es minderwertig ist!?
Kann es nämlich nicht mehr zurück schicken, da ich gerade eine Woche auf Geschäftsreise war. d.h. hab das Teil schon seit dem 26.03.!

Danke!! und --> keep on smilin'
Alteschwed
Neuling
#15 erstellt: 06. Apr 2004, 10:49
Hier noch genaue adresse und Tel. Nr von den Typen!!!



Elektro- & elektronische Maschinen Grosshandel
LANDING DISTRIBUTORS, INC.,
Wilmington (Delaware)
Bernstrasse 180
3052 Zollikofen/BE 031 914 04 45



Hat jemand schon sein Geld zurück oder etwas von LDI
gehört?

Hier noch zwei interessanten link.
http://www.luftnetz.ch/phpwiki/index.php?copy=SchnaepchenJaeger
http://www.derpreisistheiss.ch/cgi-bin/forum/forum.cgi?action=display&num=390


[Beitrag von Alteschwed am 06. Apr 2004, 11:14 bearbeitet]
T94
Neuling
#16 erstellt: 16. Apr 2004, 10:49
15. April waren Sie in Würenlingen..... und da hat es mich voll erwischt. Gleiches Geschwätz, gleiches Vorgehen. Da war ich meinen CHF 1'500 los für 1 x Fleetwood 6100 Heimkinolautsprecherset und ein Paar AF 583 Lautsprecherboxen zusammen
Danke für Eure Hilfen. Habe bereits meinen Widerrufserklärung verfasst. Hoffe, dass ich zu meinem Geld komme .
angel79
Neuling
#17 erstellt: 23. Apr 2004, 10:22
Ich glaub es nicht!!! Mir haben sie auch so n Ding angedreht Hat jemand von euch das Geld zurückbekommen? Gibts weitere Tipps, wie ich das wieder kriege??? Manoman, das nervt mich ja echt... Naja, shit goes away. das passiert einem glaub nur ein einziges mal Grüsse aus Pfäffikon angie
foxx1
Neuling
#18 erstellt: 23. Apr 2004, 17:43
Tach auch

Ich glaube Tipps hats inzwischen genug auf der Seite. Musst Dich einfach daran halten.

Und das ist ja das Spezielle daran... Würden die LDI die Anlage nicht zurücknehmen, wären sie juristisch greifbar. Aber die geben das Geld brav zurück. Man muss nur etwas Druck machen.

Da sich viele Leute direkt an mich gewandt haben, weiss ich von mehreren erfolgreichen Rückgaben. Ist aber nur mit dem Einschreiben innerhalb der Frist möglich. Als 'Goodwill' machen die das nicht, nur weil sie es gesetzlich müssen.

Gruss und viel Glück.
foxx
Smiri
Neuling
#19 erstellt: 26. Apr 2004, 16:06
scheisse man..

hätte ich das forum früher gefunden hätte ich gewusst was machen. aber so bin ich mit den 7 tagen zu spät! was macht man in diesem fall?? blut schwitzen.. wen ich den in die finger kriege...
qualität ist gut und recht, wenn man eine anlage mit integriertem verstärker besitzt! ansonsten.. no comment! kann man den halunken nicht irgendwie das handwerk legen?? ich meine, es sind immer die gleichen, und sie bringen die halbe schweiz um ihr geld!! mich um 7oo.-, die mir verdammt fehlen, da ich unerwatete rechnungen bekommen haben!!!

greeeeeeezz (mir wurde schlecht, als ich all die berichte gelesen habe!!!)
foxx1
Neuling
#20 erstellt: 27. Apr 2004, 12:04
Meine lieben Leidensgenossen

Ich konnte mir noch ein bischen Webspace ergattern und habe dort alle Informationen und Massnahmen betreffend LDI und Fleetwood zusammen getragen und aufbereitet (Gilt nur für CH).

Wer sich also informieren möchte, was nach so einem Kauf zu tun ist, klicke auf:
http://www.foxx-solutions.ch/MorePages/LDI

Hoffe, Ihr könnt was davon brauchen.

Gruss
foxx
LeSmou
Neuling
#21 erstellt: 27. Apr 2004, 14:02
Ich würde sagen ihr tut Euch zusammen und schreibt mal eine nette E-Mail an Focus TV oder Bizz (beides Pro Sieben), Stern TV würd ich auch anschreiben (RTL) oder was auch sonst noch eben einfällt um das ganze puplik zu machen! ISt der beste weg um möglichst viele in der Schweiz oder anderswo vor solchen machenschaften zu warnen...
Ich kenn mich mit dem Schweizer Programm überhaupt net aus also verzeiht mir wenn ich nur deutsche Sender erwähne

Vielleicht ist gibts ja dann in 2 Wochen schon einen netten Beitrag im Fernsehn. Man kann nie wissen. Interessieren wird es sie jedenfalls schon!

in diesem sinne allen geprellten viel erfolg!! macht die schw**ne fertig
frunobulax
Neuling
#22 erstellt: 27. Mai 2004, 16:43
hey leute

ich bin den beiden wichsern gerade heute nachmittag auf den leim gekrochen. keine minute nach dem auspacken (beim ersten blick auf die tieftöner und das "ebenholzchassis") war mir klar, wie blöde ich gewesen war.

wenn euch das in der schweiz passiert, im zusammenhang mit dem OR folgende feststellungen:
erstens: es ist ein vertreterverkauf. und auf alle vertreterverkäufe hat man laut paragraph 40ff. des OR sieben tage widerrufrecht (wurde hier ja schon gesagt).
zweitens: wegen betrug ist LDI in zollikofen nicht angreifbar, solange die kantonspolizei nicht genug anzeigen hat. scheinbar ist das bisher nicht der fall. aber tut euch zusammen und hakt bei der polizei noch nach.
drittens: wenn ihr innert sieben tagen einfordert, müssen sie euch das geld zurückzahlen. dazu einen eingeschriebenen brief mit widerrufserklärung und gegebenenfalls kopie der quittung der beiden typen an LDI schicken. sobald sie darauf nicht reagieren, werden sie rechtlich angreifbar (wurde ja auch schon gesagt).
viertens: falls möglich, guckt euch mal noch paragraph 402 des OR an, ist ganz interessant.

wie gesagt, mir ist alles heute passiert, der brief ist auch schon weg. erhalte ich keine reaktion bis dienstag, hake ich nach (sollte man immer tun, da die vielleicht vorhaben, den ersten brief wegen eines details anzufechten; den brief nochmal überprüfen, selbst eine antwortfrist setzen). hat irgend wer etwas über rückerstattungen zu sagen? würde mich interessieren, wie die jungs da reagieren.

f.
pelskdjflsjflöasfj
Neuling
#23 erstellt: 27. Mai 2004, 20:55
27.5.04. Fleet Wood, Powered-Sub-woofer-Kauf in Bäch, Kanton Schwyz. Professionelle Verkaufsstrategie, nur blöd, wenn die Kiste wegen fehlendem Verstärker nicht läuft.

Besten Dank für die Informationen....., die Post geht ab....und ich muss sowieso einen Kollegen in Thun besuchen. Ärgerlich ist's schon und deshalb könnt ihr mich bei rechtlichem Vorgehen gegen diese wilden Kerle gerne kontaktieren.

Dem creator von http://www.foxx-solutions.ch/MorePages/LDI/index.php?Text=1
ebenfalls besten Dank für die Vorlagen.

Komische Leute sind das. Na ja. Leben, lernen, leben, lernen, ......
Rurik
Neuling
#24 erstellt: 28. Mai 2004, 15:15

Folgende Information wegen diesen S..... Home System heute sind Sie in der Region Kirchberg MEDIA Markt unterwegs mit einem weissen Lieferwagen passt auf!!!!!! Ich hoffe nur das es mit dem Eingeschriben Brief reicht. Ich habe von der einten Person seine Natel Nummer vieleicht will ihm jemand anrufen und im sagen was es für einen Mist ist wo sie vertreiben: Michu Jenny +4176 595 82 53 er hat mich mit dieser Nummer auf meinem Handy angerufen, weiss halt nicht ob er mehre hat oder nicht konnt ja mal Versuchen. Wie sieht es mit einer Anzeige aus kennt sich jemand damit oder hat erfahreungen gemacht. Sonst Sitzen wir mal mit denn Leuten welchen diesen Fehler auch gemacht haben zusammen und Besprechen was man da gegen tun kann.
Danke für Antworten unter: Rurik@gmx.net
ichebenso
Neuling
#25 erstellt: 28. Mai 2004, 19:30
Mir ist vor zwei Tagen der gleiche Fehler unterlaufen: Zwei easy Typen, die mit ihrem ROTEN Lieferwagen (mit Berner Nummer) neben dir halten, so als wollten sie dich nach dem Weg fragen. Sobald du dich auf eine Diskussion einlässt, erzählen sie dir eine gut erfundene Geschichte (der Lieferant hätte ausversehen 6 Lautsprecherboxen zuviel mitgegeben und diese wollten sie jetzt ohne Wissen ihres BÖÖÖSEN Chefs, so wie einst Robin Hood unter den Armen verkaufen [für etwa 1/4 des "offiziellen" Preises"]). Und schon bist du, eine Prise Naivität vorausgesetzt, 500 Franken ärmer! Mich hats beim Bahnhof Burgdorf BE erwischt. Zum Glück gibts in diesem Forum die nötigen Tipps, wie man das Geld zurückbekommen kann.

Bei mir hat sich einer der beiden als "Boris Stauffer" ausgegeben. Falls euch das gleiche passiert ist, dann schämt euch nicht allzusehr und macht die Sache publik, denn wies scheint gibt es dieses Übel schon seit Monaten! Und ein blaues Auge hatte auch noch keiner von den beiden...
blackjack2002
Stammgast
#26 erstellt: 31. Mai 2004, 18:32
Hallo Leutz.

Diese Vorgehensweise kommt mir bekannt vor:

http://www.hifi-foru...rum_id=30&thread=528

Tut mir leid für euch.

Blackjack
Klangfinger
Neuling
#27 erstellt: 02. Jun 2004, 08:27
öööhhh...

ich kann hier diesem "club" auch beitreten. war ebenfalls in burgdorf. ist scheinbar immer die gleiche geschichte mit den boxen "zuviel". weiss auch nicht wie ich das allein schon glauben konnte. welcher dämliche chef gibt den typen schon 4!!! boxen zuviel mit, und erwartet nicht, dass die zurückkommen? und was meinen die mit "die boxen wären schon bezahlt"????....zahlt der kunde den preis für 8 boxen statt 4?? hab jetzt 2 boxen für 600 stutz gekauft. leider sind jetzt schon weitaus mehr als 7 tage vergangen. und als ich jetzt mindestens 2 weitere male von solchen typen angehauen wurde und mich dadurch irgendwie verarscht fühle, frage ich mich ja schon ob das treiben der LDI legal ist. ware zu verkaufen indem man den kunden mit solch einer geschichte anlügt? und die (schrott)ware zu überteuerten preisen andreht?

ausserdem las ich letztens einen seehr interessanten bericht in der zeitung. da stand, dass 2 typen in einem lieferwagen jemandem boxen andrehen wollten...als der angesprochene aber ablehnte, wurde er von den beiden mit einer feuerwaffe bedroht. er konnte aber fliehen. wenn das also leute von der LDI waren...würde das ausreichen um denen die hölle heiss zu machen?
alky
Neuling
#28 erstellt: 07. Jun 2004, 12:59
bin auch reingefallen!!

werde heute einen Brief schreiben!

würde die Typen gerne wegen versuchter Hellerei und Betrug anklagen. bei mir warens die Berner.

es wäre gut wenn wir alle eine bisschen zusammehalten und gemeinsam gegen diese Typen vorgehen.

Dehalb bitte ich alle diejenigen, welche betrogen worden sind und ein Interesse haben, eine geimeinsame Klage einzureichen mir die Kontaktdaten zu übermitteln.

meine adresse: tigeralky78@yahoo.de

bin im moment an meiner Diplomarbeit bis Ende Monat, aber dann werde ich die Zeit schon finden diesen Typen das Handwerk zu legen.

Mit freundlichen Grüssen

matthias


[Beitrag von alky am 07. Jun 2004, 15:42 bearbeitet]
Chrigel
Neuling
#29 erstellt: 12. Jun 2004, 18:48
Mir haben sie den gesamten Betrag (Fr. 600.-) zurückbezahlt . Der Leiter der Firma (Hr. Camichel, wenn ich mich recht erinnere) rechnet damit, dass es einige herausfinden und die Boxen nicht wollen. Er reagierte daher gelassen und hat mir sogar die Tel. Nr. von Planzer (Speditionsfirma) angegeben. Der Rücktransport geht auf Kosten der LDI!
Übrigens hatten die "Verkäufer" das falsche Boxensystem auf dem Lieferschein vermerkt. Das hat ihn aber gar nicht interessiert. Er meinte: wenn ich bloss Fleetwood-Boxen hätte reiche das völlig aus...
Auf einer anderen Seite habe ich gelesen, dass man von diesem Geschäft sogar innerhalb von einem Jahr zurücktreten kann. Behaftet mich nicht darauf, aber ein Versuch ist es allemal Wert .
Den Link findest du bei: "Beitrag von Alteschwed am 06. Apr 2004, 13:14 bearbeitet" hier im hifi-forum.
Viel Erfolg wünscht
Christian
gabe
Neuling
#30 erstellt: 17. Jun 2004, 19:21
Hallo Leute!
Ich habe mir nicht so ein Systemgekauft aber mein Bruder.
Er hat 1`000 SFr. bezahlt, aber der Kauf ist schon ein parr Monate her. Wie stehts eigentlich mit der Idee irgendeinem Magazin davon zu berrichten? Schreibt doch alle eine E-Mail an: fassohneboden@prosieben.de das ist die Rubrik von BIZZ(Prosieben). Einfach den Fall schildern. Wenn sie genügend E-Mails nekommen bringen sie`s villeicht.
tAmAn
Neuling
#31 erstellt: 24. Jun 2004, 16:11
Tja, ab heute sitzt wieder einer mehr in eurem Boot

Hab den Schwindel zum Glück gleich bemerkt und schon den Widerrufsbrief abgeschickt. Aber seit ihr sicher dass die Anlage so schlecht ist? Ich habe das FleetWood Speaker System 6100 Series und zwei SR3216 series Boxen. Hab leider keine Ahnung von Dolby Surround und kann die Qualtität drum nicht gut beurteilen und eigentlich möchte ich das Zeug gar nicht auspacken

Zum Glück gibts dieses Forum

Übrigens: ich habe auch eine Natelnummer bekommen, doch dort meldet sich niemand mehr.
schnari
Neuling
#32 erstellt: 24. Jun 2004, 19:51
Hallöchen

sehen die Lautsprecher so aus ????

http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WD4V
tAmAn
Neuling
#33 erstellt: 25. Jun 2004, 08:05
nein, meine haben zwei lautsprecher nach vorne (tweeter und mid-bass gaub ich) und unten zur seite hinaus zwei Subwoofer.
tAmAn
Neuling
#34 erstellt: 30. Jun 2004, 08:07
Mir ist gerade noch folgender Artikel ins Auge gesprungen. Für alle die denen die 7 Tage Frist bereits abgelaufen ist:

40d
Der Anbieter muss den Kunden über das Widerrufsrecht sowie über Form und Frist des Widerrufs unterrichten und ihm seine Adresse bekanntgeben.

und weiter

40e
Der Kunde muss dem Anbieter den Widerruf schriftlich erklären.
Die Widerrufsfrist beträgt sieben Tage und beginnt, sobald der Kunde:
a) den Vertrag beantragt oder angenommen hat und
b) sein Widerrufsrecht sowie die Adresse des Anbieters kennt.Die Frist ist eingehalten, wenn die Widerrufserklärung am siebenten Tag der Post übergeben wird.

Bei mir ist es so, dass ich nicht über mein Widerrufsrecht aufgeklärt worden bin. Dass heisst das die 7 Tage Frist erst zu laufen begonnen hat als ich davon im Internet gelesen habe.

Vieleicht konnte ich damit einigen Helfen

Ich werde heute Nachmittag mal da anrufen, da sich bis jetzt noch keiner gemeldet hat
tAmAn
Neuling
#35 erstellt: 02. Jul 2004, 09:30
Noch eine WICHTIGE Ergänzung zur Vorlage von Foxx:

Schreibt unbedingt das Datum auf den Brief!!!

Es gibt vieleicht noch andere Leute wie ich die nicht so geübt im Schreiben von Widerrufserklärungen sind
Baede
Neuling
#36 erstellt: 08. Jul 2004, 09:09
Hey SCHEISSE, Ich ghöre au zu dä Arme Sieche wo total usgnoh worde isch! Han 2 sol Lautsprecher für 600.- Franke kauft!!

Dä Katalog mit dä Priise und allem het so echt usgseh!!

Han ez so en Wiederuffsbrief verfasst, hoffe es isch noed scho zspat! Aber chamer noed öpis mache zum dänne Wixxer sHandwerk zlege??

Mit dä Polizei oder suscht irgendwie, will das chas doch eifach noed sie!!

Falls ihr irgendöpis wend unternäh, meldet eu BITTE
baede@bluewin.ch

Greetz
tAmAn
Neuling
#37 erstellt: 11. Jul 2004, 16:01
Also am besten ruft ihr mal da an. Hab ich auch getan. Und diese Woche noch kann ich die Anlage vorbei bringen und das Geld gleich bar mitnehmen. Es wäre auch möglich alles von einer Speditionsfirma (Planzer) abholen zu lassen.

Tel Nummer : 031 914 04 45

Falls sie sich nicht innerhalb der gesetzten Frist mit euch in verbindung setzen!
Sark
Neuling
#38 erstellt: 12. Jul 2004, 18:50
Hallo Leute!
Ich bin auch einer der in Biel von 2 Typen so ein System gekauft hat! (BE 323219)
Habe zum Glück dises Forum noch am selben Abend gefunden!
Ich habe dan sofort einen eingeschribenen Brief an die LDI geschrieben, der zwar in der Frist von 5 Tagen nicht beantwortet wurde! Also bin ich dort Persönlich vorbeigegangen und habe einen Termin ausgemacht.
So konnte ich heute mein System zurückbringen und habe das Geld Bar zurückbekommen.

!!!!!!!Wen jemand eine Idee hat, was man gegen diese Typen tun könnte, soll er es in dieses Forum hinein schreiben!!!!!!!!

Mfg Sark
Martin75
Neuling
#39 erstellt: 12. Jul 2004, 21:28
Hey Leute, auch mich hat es heute erwischt. Nun sind diese Typen auch im Wallis unterwegs. Der Brief wurde heute noch geschrieben und geht morgen auf die Post. Aber ich habe ein Problem. Auf meinem Garantieschein/Quittung die ich bekommen habe steht der Betrag nicht den ich bezahlt habe!! War das bei euch auch der Fall?
Gruss
Martin
Aussie_Rod
Neuling
#40 erstellt: 20. Jul 2004, 03:03
Hi Everyone

Sprecken (me) Deutch ? Nein. As fas my high school German went.

WARNING : FLEETWOOD SPEAKERS ARE FAKE.

Fleetwood Audio 6100 Series Home Theatre
Fleetwood Audio SDA 2.8 Speaker
Fleetwood Audio SR3216 Speaker

the site www.fleetwoodaudio.com.au is owned by Retro Distributors Pty Ltd. Do a google search on this company.

See

http://4bc.networkpoint.com.au/sites/4bc/Default.asp?Page=164 and search for "White Van Speaker Sellers"

See also

http://www.ripoffreport.com/reports/ripoff45427.htm

The American Address given as 30502 Rancho California Road, Temecula is FALSE.

Speakers are probably made in Asia and are low quality.

Hope this helps you. Sorry if you have already been ripped off by these guys.

Rod
Turbobuschi
Neuling
#41 erstellt: 05. Aug 2004, 12:47
Hallo zusammen. Auch mich hats hier im Wallis erwischt.
Diese Redenskünstler haben mir ein Fleetwood Audio 6100 Series System für 500 Fr. angedreht. Den Rest der Geschichte kennt ihr ja bereits: roter Lieferwagen, Berner-Kennzeichen und die selbe Geschichte wie bei euch.

Aber sagt mal: ist das System seine 500 Fr. nicht wert?Funktioniert es denn überhaupt? Wie tönt es?
Ich möchte ja kein High-end Kinosystem, aber nach so Riesenschrott siehts ja nicht aus. Ich glaub, im Mediamarkt kriegt man für 500 Fr. nicht mehr, oder lieg ich da falsch?

Wer es also angeschlossen und getestet hat, soll doch bitte seine Meinung darüber schreiben.

Gruss aus dem Wallis
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 05. Aug 2004, 12:58


Wer es also angeschlossen und getestet hat, soll doch bitte seine Meinung darüber schreiben.

Gruss aus dem Wallis :prost


Hallo,

du hast es doch jetzt auch, oder? Warum testest du das nicht?

Markus
sajin
Neuling
#43 erstellt: 09. Aug 2004, 01:38
Leude, Leude...

schaut mal bei Ricardo nach wieviele es auch noch erwischt hatte und noch fest daran glauben ihre Ware wieder loszuwerden. Fals Ihr einen professionellen Testbericht über
Fleetwood Audio SDA 2.8 & Audiofile Home Theater 583LR wollt, schaut mal unter http://members.aol.com/mperlitsc1/tips/omni.htm nach.
hiasl
Neuling
#44 erstellt: 09. Aug 2004, 23:15

Hallo Zusammen
Ich hab mir letzte Wo. auch ein fleetwood system ergattert, in Solothurn. Die Typen waren in einem weissen Van unterwegs und sagten, sie hätten zufällig 4 Boxen mehr eingeladen, als auf ihrem Leferschein stand und wollten diese nun unter der Hand loswerden. Ich solle mich nicht direkt an die Firma wenden sondern privat kontakt aufnehmen.
Allerdings stellten sie mir eine Garaantiebescheinigung für 5 J. aus, was mein Vertrauen dann doch weckte.

Super, dass mein Instinkt mich heut doch noch ins Netz gelockt hat.
Vielen Dank Euch an die wichtigen und informativen Beiträge.
Ich bin dafür, es öffentlich zu machen.

Gruss Hiasl
swisscougar
Neuling
#45 erstellt: 24. Aug 2004, 14:24
hallo zusammen

bin heute auch verarscht worden. die ganze sache kam mir jedoch suspekt vor. was macht man dann? klaro, google aufsuchen und mal ein paar infos suchen.

als ich diese seite fand, musste ich über mich selber lachen. dass mir das passiert.

habe 1600 franken für ein komplettes 3.-welt-system ausgegeben. meinen eingeschriebenen wiederruf geht heute noch auf die post, von da her bin ich optimistisch.

bei mir warens auch wieder zwei typen, einer davon hiess michel jenny. sie waren mit einem weissen van (toyota) mit der nummer BE 522022 unterwegs.

wenn jemand juristische/polizeiliche schritte gegen diese pissköpfe einleitet, stehe ich ihm gerne auch als "opfer" zur verfügung.

weiss gerade jemand, ob das recht besteht, dass die ware abgeholt wird, oder ist das reiner goodwill von diesen typen.

gruss swisscougar
Bello
Neuling
#46 erstellt: 02. Sep 2004, 18:13
Tag zusammen
heute waren Sie in Baden...haben mich sogar 20 Kilometer nach Hause gefahren...wenn die 600 Franken wieder zurückkommen hätte ich ja noch das Busticket gespart und nebst einer neuen Lebenserfahrung sogar noch Gewinn gemacht.
Eins muss man den Jungs lassen....verkaufen dass können sie

Nachtrag: Habe soeben mit meinem Polzeikollegen telefoniert. Die Jungs dürfen in Bern nicht mehr verkaufen, weil sie keine Hausierlizenz haben. Die Polizei ist froh über alle Anzeigen um rechtlich gegen sie vorzugehen. (Kantonspolizei Aarau oder Baden)

Gruss
Roman


[Beitrag von Bello am 02. Sep 2004, 19:18 bearbeitet]
*seufz*
Neuling
#47 erstellt: 06. Sep 2004, 14:11
tja...

bin wohl auch so ein esel... heute waren sie in Einsiedeln, Kanton SZ...

weisser Lieferwagen mit Kennzeichen VD ... den Rest weiss ich nicht...

hat irgendwer schon erfolg verbucht?? geld zurück oder so??
hotblea
Neuling
#48 erstellt: 07. Sep 2004, 21:39
Ich bin das zweite "Opfer" in Einsiedeln SZ
Dank Tante Google bin ich zum Glück schnell auf diesem Forum gelandet.
Dank Foxx und Co. beruhigt, bezüglich Widerrufschancen.Merci.
Nichts desto trotz bin ich beindruckt über die "Manipulationspsychologie" der zwei Berner Bauernfänger-Gielen Werni und Lukas, Autonummer BE323076. Je misstrauischer ich reagierte (unter anderem offensichtlich Ihre Autonummer ablass und sie anmachte, dass die Ware wohl heiss sei), desto "vertrauenswürdiger" gaben Sie sich (ohne mit der Wimper zu zucken). Irgendwie haben die meine Ratio einfach kaltgestellt. Diese Fähigkeit sollte man eigentlich positiv nutzen.
gufti
Neuling
#49 erstellt: 10. Sep 2004, 19:55
Bin heute auch reingefallen....habe immer gemeint, ich sei nicht so blöd, aber dem ist nicht so. jedenfalls danke ich für alle tips und hoffe, dass ich mein geld wieder erhalte...ansonsten höre ich halt mal teure musik....und aus fehlern lern man ja! ... ich habe 2 Boxen gekauft SR3216..Preis darf ich nicht sagen, muss mich fast schämen. Jedenfals geht morgen auch der brief auf die Post. Habe zudem mit Polizei kontakt aufgenommen.
blurap
Neuling
#50 erstellt: 13. Sep 2004, 18:10
Tag zusammen

Auch ich bin heute am Bahnhof in Arth-Goldau Opfer von diesen Leuten geworden. Auch bei mir wars der weisse Lieferwagen mit der Nummer BE 323219. Und ebenfalls das gerede über ein Supersystem, zuviel eingeladen, böser Chef, etc. etc. Werde gleich morgen den Brief abschicken um die CHF 900 zurück zu erhalten.

Ausserdem war ich bereits bei der KaPo Schwyz. Die hatten mich nur ausgelacht... Naja, zurecht irgendwie... Sie meinten es sei absolut legal und man hätte keine Möglichkeit wieder an das Geld zu kommen. Dein Freund und Helfer.

Ich werde mich jetzt noch etwas schlau machen über den Tatbestand von Vorspiegelung falscher Tatsachen. Ausserdem werde ich nochmals bei der Polizei vorsprechen, da ja scheinbar dieses Vorgehen in einigen Kantonen bereits verboten wurde.

Gott sei Dank gibts dieses Forum.

Grüsse
Raffi
Idiot
Neuling
#51 erstellt: 14. Sep 2004, 09:36
Hi Leute

Wie mein name schon sagt, war ich ein Idiot. Roter Lieferwagen, Berner Kennzeichen, Super Anlage! Ich darf gar nicht sagen was ich dafür bezahlt habe! Dank diesem Forum habe ich gestern den Eingeschriebenen Brief abgeschickt! ich werde ausserdem noch ein E-Mail an das SF DRS senden, mit dem Link in dieses Forum!

Werde euch informieren, ob ich das Geld zurückbekommen habe! Ausserdem nehme ich noch mit meinem Rechtsschutz Kontakt auf. Will wissen ob man irgend einen weg findet, diese Kerle festzunageln. Werde euch auch darüber noch informieren.

Auf jeden Fall vielen Dank, dass es dieses Forum gibt...

Bleibt sauber

gruss

Idiot!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose CineMate GS Series II Lautsprecher
siegiw am 16.11.2013  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  5 Beiträge
KEF New Q Series
goldfish3473 am 10.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  4 Beiträge
Bose Acoustimass 6 Series III !
Shaker am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  12 Beiträge
neue KEF five two series
DeadPixel am 02.12.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2007  –  2 Beiträge
Bose Acoustimass 5 Series 2
Chris5990 am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.01.2011  –  4 Beiträge
Eltax Jupiter 5 Speaker System
Mirco@Surround am 28.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  3 Beiträge
Rear Speaker beim 7.1 System
scorpio-63 am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  8 Beiträge
Rear Speaker zu meinem System
woody12323 am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 28.05.2008  –  10 Beiträge
Center Speaker bei kombiniertem System
Chris002 am 20.07.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2010  –  3 Beiträge
Center Speaker
silvan am 23.04.2006  –  Letzte Antwort am 24.04.2006  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedVikingBlacky
  • Gesamtzahl an Themen1.386.675
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.734

Hersteller in diesem Thread Widget schließen