Canton GLE Serie + Heco Celan Sub 30A (7.1)

+A -A
Autor
Beitrag
henry11
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Mai 2008, 13:58
Hallo zusammen,

ich habe vor mir eine 7.1 Anlage aufzubauen,

nach langen schauen usw habe ich mich für die Canton GLE Serie entschieden (die Ergo Serie ist mir zu teuer), als Subwoofer allerdings den Heco Celan 30A. (bei den Tests die ich gelesen habe soll der sehr gut sein)

sieht dann so aus,

2x Canton GLE 401
2x Canton GLE 403
2x Canton GLE 409
1x Canton GLE 405
1x Heco Celan Sub 30A

als Receiver hätte ich an den Yamaha RX-V3800 gedacht.

was haltet ihr davon ? denn an die Heco Victa Serie habe ich auch schon gedacht (Preislich schon günstiger als die Canton´s) aber vom Klang her dürften doch die Canton besser sein oder.
ssn
Inventar
#2 erstellt: 19. Mai 2008, 14:01
schöne Kombination, wobei ich den AVR für überdimensioniert halte.
Cattivo
Stammgast
#3 erstellt: 19. Mai 2008, 14:01
Hallo,

ich bin von der GLE Serie begeistert.
Betreibe sie an einem Onkyo TX-SR605.

ABER: diese Aussage bezieht sich auf meine Ohren. Du solltest selber hören was deinen Ohren besser gefällt
henry11
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Mai 2008, 15:59
ok danke euch,
naja ich glaub in den den Yamaha hab ich mich verknallt ihr wisst ja wie das ist

und gits denn eigentlich noch nen besseren Subwoffer für mom. 600 Euro als den Heco celan 30A ?

danke henry
crowi
Stammgast
#5 erstellt: 22. Mai 2008, 20:35
In der Preisklasse gibts noch den Nubert AW-991 und den Infinity Beta SW-12.
http://www.nubert.de...D_{EOL}&categoryId=1
Welcher davon für dich in deinem Wohnzimmer am besten ist kann ich dir nicht sagen.
Es wäre gut die grösse des Raumes zu wissen.
Gruss Crowi
henry11
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Mai 2008, 16:54
danke crowi

der Raum hat 28qm,
und der Preis für den Heco Celan Sub 38A ist auch mom bei 652 Euro (Geizhals) das ist mein neuer Favorit
naja und beim Receiver muss ich doch noch schauen entweder der 3800 Yamaha oder der Onkyo 905

gruss Henry
crowi
Stammgast
#7 erstellt: 23. Mai 2008, 17:40
Bei den Lautsprechern reicht ein Yamha 1800 oder Onkyo 875 dicke aus. Ich betreibe zwar selber die Northridge Serie an einem 3800er Yamaha aber der Yammi kam bei mir später und da ich demnächst auf andere Lautsprecher umsteigen will hab ich mir direkt schon was grösseres geholt.
Gruss Crowi
chily
Inventar
#8 erstellt: 28. Mai 2008, 15:10
Ich würde einen Harman/Kardon AVR zu den GLEs nehmen, die harmonisieren sehr gut miteinander, ein 355er der bald rauskommt müsste reichen, oder falls die neuen Tonformate keine Rolle spielen den 645.

Für dein WZ reicht eig. auch der Canton AS 40 dicke aus, passt auch optisch besser... und kostet 300,-

Den Infinity Beta SW-12 für 460,- € konnte ich bei meinem Bruder bewundern, er kommt wirklich tief, doch in seinem 20m² WZ war das nicht mehr nett, die Gläser in der Vitrine sowie die Deckenleuchte gaben zu viele Vibrationsgeräusche von sich und das bei halber Lautstärke.... ohne zu übertreiben, alles hat gebebt..
Allerdings hat der SW-12 ein mechanisches Netzteil, das man bei absoluter Stille, wenn man nah an den SW rangeht hört..
ich empfand es aber als nicht störend...da es wie gesagt aus dem Netzteil kommt und nicht aus dem TT...
benizzle
Stammgast
#9 erstellt: 28. Mai 2008, 18:58

chily schrieb:
Ich würde einen Harman/Kardon AVR zu den GLEs nehmen, die harmonisieren sehr gut miteinander, ein 355er der bald rauskommt müsste reichen, oder falls die neuen Tonformate keine Rolle spielen den 645.

Für dein WZ reicht eig. auch der Canton AS 40 dicke aus, passt auch optisch besser... und kostet 300,-

Den Infinity Beta SW-12 für 460,- € konnte ich bei meinem Bruder bewundern, er kommt wirklich tief, doch in seinem 20m² WZ war das nicht mehr nett, die Gläser in der Vitrine sowie die Deckenleuchte gaben zu viele Vibrationsgeräusche von sich und das bei halber Lautstärke.... ohne zu übertreiben, alles hat gebebt..
Allerdings hat der SW-12 ein mechanisches Netzteil, das man bei absoluter Stille, wenn man nah an den SW rangeht hört..
ich empfand es aber als nicht störend...da es wie gesagt aus dem Netzteil kommt und nicht aus dem TT...


Wäre nicht auch der H/K 255 eine Alternative?! Der unterstützt die neuen Tonformate ja auch!
chily
Inventar
#10 erstellt: 28. Mai 2008, 19:07
du hast Recht, 5W weniger machen nicht viel aus
henry11
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 30. Mai 2008, 21:19
so nun hab ich den Heco Celan 38A bestellt, und als Receiver jetzt den Onkyo 905,
ich lass mich mal überraschen was da dann so rauskommt

Gruss Henry
Scarab770
Stammgast
#12 erstellt: 15. Sep 2008, 13:56
wie isses so?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Celan und XT
Bombmaster am 28.09.2008  –  Letzte Antwort am 29.09.2008  –  2 Beiträge
Heco Celan oder Teufel
him80 am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 19.06.2009  –  21 Beiträge
Heco Celan XT/Canton Vento
hecolo am 01.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  2 Beiträge
Canton GLE Serie für heimkino?
Janer am 15.10.2012  –  Letzte Antwort am 17.10.2012  –  5 Beiträge
Frage bezüglich Canton Gle Serie
donati86 am 11.08.2013  –  Letzte Antwort am 11.08.2013  –  8 Beiträge
Aufstellungshilfe für 7.1 mit Heco Celan 800
Transquillar am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  4 Beiträge
Womit Heco Celan 5.1auf 7.1 erweitern ?
ridgeback am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  2 Beiträge
Canton GLE-Serie vs. JBL ES-Serie
MPi22 am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  29 Beiträge
Canton LE Serie: dezente Alternative zum Center?
deebo am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  6 Beiträge
Canton GLE 409 / SUB nötig?
Sternenfeuer am 02.04.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedDeafOnBothEyes
  • Gesamtzahl an Themen1.386.038
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.749

Hersteller in diesem Thread Widget schließen