2 Standlautsprecher zu Teufel Concept M

+A -A
Autor
Beitrag
NyctalusNoctula
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Jul 2008, 18:59
Hallo

Ich habe mir vor noch gar nicht allzulanger Zeit (etwas über 1 Jahr) ein Teufel Concept M fürs Heimkino gegönnt.
Damit bin ich auch super zufrieden und jedesmal wieder begeistert, wenn ich nen Film schaue.

nun zum aber:
Leider habe ich recht ausgeprägte Raummoden mit dem Sub, das stört bei Musik manchmal. Wenn ich ganz selten mal Techno höre ist bei einigen Liedern der Bassbereich zu schwach. Ich vermute, dass der Bass hier über 80Hz liegt und somit über die Fronts kommt. (Auch den Bass am Receiver lauter stellen bringt nichts).
Hauptsächlich höre ich Rock: The Offspring, Billy Talent, Green Day, 3 Doors Down, ...

Deshalb habe ich mir überlegt da ich gerade flüssig bin vor allem für besseren Stereogenuss noch 2 Standlautsprecher dazuzukaufen.
Was muss ich hierbei beachten?
Welche LS könten klanglich zum Concept M passen, falls ich die LS als 7.1 System aufstelle?
Würdet ihr lieber evtl. auch ganz anderst klingende LS kaufen und diese dann an die B-Anschlüsse des Receivers schließen und die Teufelchen einfach oben drauf stellen?

Receiver ist ein Onkyo 504. Ich hoffe der reicht leistungsmäßig aus.

Ich möchte ungern mehr als 700€ ausgeben. Wenn es sich aber lohnt, dann kann ich auch 1000 ausgeben.


[Beitrag von NyctalusNoctula am 03. Jul 2008, 19:02 bearbeitet]
ssn
Inventar
#2 erstellt: 03. Jul 2008, 19:08
hast du Platz für voluminöse Lautsprecher?
NyctalusNoctula
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Jul 2008, 19:23
Platz habe ich eigentlich schon. Die Teufel stehen auch vor dem Regal auf Ständern. Wies in ein paar Jahren aussehen wird, kann ich aber nicht sagen.
Ich habe auch Platz für 7.1. Die zusätzlichen Rears könnte ich an die Rückwand oder Rechts und Links vom Hörplatz an die Decke schrauben.
ssn
Inventar
#4 erstellt: 03. Jul 2008, 19:29
Dann empfehle ich dir: kauf dir ordentliche Stand-LS.

PLV-mäßgi sind diese aktuell der Hammer: ELAC

Die Teile sind so geil, dass ich mir überlege, wo ich sie hinstellen kann, obwohl ich gar keine LS brauche, denn meine Bude ist schon voll. ZUSCHLAGEN!
Pizza_66
Inventar
#5 erstellt: 03. Jul 2008, 19:45
Gerade beim Concept M hast du doch die Möglichkeit, einen zweiten Sub (es muss der Gleiche sein) für schmales Geld dazu zu kaufen.

Das ist erstens günstiger als Standlautsprecher, mit denen du ja dann "nur noch" Stereo hören kannst und ggf. einen total unterschiedlichen Klang der LS bei z.B. 5 Ch Stereo hast.

Zum Zweiten bringt ein 2. Sub einen enormen "Klanggewinn" , mehr Druck im Bassbereich und ein ausgeglicheneres Bassfundament.

Da du bei Teufel 8 Wochen Rückgaberecht hast, würde ich mir das mal überlegen.

Es ist natürlich nicht innhalb Minuten getan, einen geeigneten Aufstellungsplatz für die Subs zu wählen.
Auch braucht es Zeit, die Subs einzupegeln (Übernahmefrequenzen, Phase, Lautstärke)

DasErgebnis aber wird dich mit Sicherheit zufrieden stellen.
ssn
Inventar
#6 erstellt: 03. Jul 2008, 19:50
@pizza:
das Problem ist hier anders gelagert. Der TE hat den Sub am LFE. Damit ist der Sub im Stereo-Betrieb aus. Unabhängig von der Frequenz. Und das klingt nicht sonderlich gut. Daran ändert auch der zweite Sub nichts. Da wäre es allenfalls eine Möglichkeit, die LS über die Hochfreqeuenzeingänge zu bedienen. Und das würde ich eher vermeiden wollen.
Pizza_66
Inventar
#7 erstellt: 03. Jul 2008, 19:53
OK, verstanden.
Bin von falschen Vorraussetzungen ausgegangen. Ich dachte, er hört in einen Modus, wo der Sub mitläuft.

Das das Concept M ohne Sub ein bisschen dünn klingt, ist klar.
Ich würde dann trotz Allem mal den 5 Ch Stereo-Modus ausprobieren, in dem der Sub ja mitläuft und die Basis für die kleinen LS liefert.
ssn
Inventar
#8 erstellt: 03. Jul 2008, 19:55

Pizza_66 schrieb:
Ich würde dann trotz Allem mal den 5 Ch Stereo-Modus ausprobieren, in dem der Sub ja mitläuft und die Basis für die kleinen LS liefert.


bei mir läuft auch da der Sub nicht mit...
Pizza_66
Inventar
#9 erstellt: 03. Jul 2008, 19:57
Ist das bei Onkyo so ??

Bei meinen alten Denons und meinen jetzigen Yammi läuft der Sub mit
ssn
Inventar
#10 erstellt: 03. Jul 2008, 20:03
na, ja: LFE heißt ja, das der Sub nur für den LFE zuständig ist. Ich habe das bei mir noch nicht zuende ausprobiert. Fakt ist, das meine Haupt-LS an sich locker ausreichen. Aber so ganz richtig kommt mir das dennoch nicht vor.
NyctalusNoctula
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Jul 2008, 20:03
Im Moment läuft der Sub schon immer mit. Musik höre ich 50% Stereo und 50% extended Stereo (am Onkyo kann man das vordere Stereo auch an die hinteren LS geben).

Meine Probleme liegen wie gesagt eher darin, dass nciht generell Bass fehtl, ganz im Gegenteil. Im Vergleich zu meinen vorherigen LS ist ordentlich Bass da.
Mein Problem liegt eher in den Raummoden und darin, dass der obere Bassbereich etwas dünn ist.

Beispiel: Ich hab mir gedacht, legst mal Narcotic in den CD-Player rein und lässt den Sub mal zeigen was er kann. Auf den Dorffesten ist das Lied der Basshammer schlechthin.
CD reingelegt und was war: es kam überhaupt kein Bass über den Sub, nur ein leichtes ganz tiefes grummeln.

Von Stand-LS verspreche ich mir mehr höheren Bass und naja besseren Klang überhaupt beim Musikhören, obwohl ich den Klang nicht schlecht finde. Aber ich denke das Concept M sind halt einfach keine teuren LS und für Stereo eher ungeeignet, oder?

EDIT: Ich finds übrigens super, dass man hier so schnell und zahlreich beraten wird.


[Beitrag von NyctalusNoctula am 03. Jul 2008, 20:04 bearbeitet]
ssn
Inventar
#12 erstellt: 03. Jul 2008, 20:07
für Stereo-Musik sind Stereo-LS erste Wahl. Das die kleinen Teufelchen da nicht das liefern, was du dir wünschst, ist doch klar.

IMHO bleibt es dabei: du brauchst ordentliche Stand-LS parallel zu den bisherigen LS- bitte nicht als Ersatz.
Pizza_66
Inventar
#13 erstellt: 03. Jul 2008, 20:08

Aber ich denke das Concept M sind halt einfach keine teuren LS und für Stereo eher ungeeignet, oder?


Würde ich generell nicht so unterschreiben.

Du kannst die LS natürlich nicht mit ordentlichen Stand LS vergleichen, klar.

Mein bester Kumpel hat das System als 7.2 (2 Subs)
Wenn ich bei ihm zu Besuch bin, wundere ich mich immer wieder, wie gut es eigentlich klingt. Wirklich war.

Dazu hat natürlich in erster Linie der 2. Sub beigetragen, mit Sicherheit aber auch seine Raumakustik (wird gerne unterschätzt)

Er hat nun mal einen sehr gedämpften Raum mit viel Mobiliar und Teppisch und Vorhängen, also Alles, was ordentlich Schall (auch die störenden Wellen) schluckt.
NyctalusNoctula
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Jul 2008, 20:22
hm, habt ihr denn schon ähnliche Erfahrungen mit Sat/Sub-Sets gemacht. Ich meine jetzt, dass im hohen Bassbereich was fehlt, oder ist das evtl. dem Raum zuzuschreiben oder hab ich ganz einfach den Sub zu laut aufgedreht im Gegensatz zu den Satelliten?

Am liebsten würde ich meine gerade zum Beispiel Narcotic mal Fouriertransformieren, damit ich weiß, wo die Frequenzen liegen.

@ssn
Wie klingen denn die Elac 127? Bzw. wie würdet ihr sagen, dass ein Concept M klingt.
Im Vergleich zu meinen alten LS (wirklich uralt, ein Geschenk) würde ich die Teufel fast schon als dumpf bezeichenn, wobei dumpf so negativ klingt. Vielleicht sollte ich besser sagen nicht so klirrend im Hochtonbereich?

Was meinst du mit "Stand-LS parallel zu den Teufeln"?
Soll ich die LS beide an Front anschließen?


[Beitrag von NyctalusNoctula am 03. Jul 2008, 20:24 bearbeitet]
ssn
Inventar
#15 erstellt: 03. Jul 2008, 20:24
klirrend im Hochtonbereich klingt für mich auch nicht eben nett.

Geh am besten mal probehören und dir geht ein Licht auf.
NyctalusNoctula
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 04. Jul 2008, 13:04
Noch eine Grundsätzliche Frage. Bringen 7 Lautsprecher denn klanglich was? Die meisten DVDs sind ja "nur" 5.1.

Das heißt es wäre für mich vermutlich am sinnvollsten die Standlautsprecher an die B-Kanäle des Receivers zu stecken?

@ssn: Klirrend im Hochtonbereich bezog sich ja auf meine uralten Palladium Lautsprecher. Ist das überhaupt ne Marke? Kann die qualitätsmäßig überhaupt nicht einschätzen.


[Beitrag von NyctalusNoctula am 04. Jul 2008, 13:06 bearbeitet]
hifinoob666
Stammgast
#17 erstellt: 04. Jul 2008, 22:03
Hi!

Eine gute Frage ist auch wieviel du ausgeben möchtest.
Ich habe mir die JBL Northridge e80 (Amazon ab 159€) gekauft.
Startpreis war 600 fürs Paar.
Der Sound ist wirklich sehr gut.

LG
NyctalusNoctula
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Jul 2008, 09:55
In meinem ersten Post habe ich was von 700€ geschrieben, also so 600-800 wäre ich bereit auszugeben.
Muss mich halt klanglich überzeugen. Habe aber bisher leider keine Erfahrung wie verschieden teure Lautsprecher klingen.

Ednlich bin ich fündig geworden. Das sind meine bisherigen LAutsprecher zum Musik hören, wobei ich in letzter Zeit nur noch mit den Teufeln Musik gehört habe.

Kann die irgendjemand vom niveau einschätzen?
4Ohm, 55W, mehr weiß ich nicht.


[Beitrag von NyctalusNoctula am 05. Jul 2008, 10:06 bearbeitet]
hifinoob666
Stammgast
#19 erstellt: 05. Jul 2008, 10:01
JBL hat auch eine neue Reihe, die JBL ES.
Ich finde die klingen alle gut und das Preis/Leistungsverhältnis ist super...

LG
NyctalusNoctula
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 05. Jul 2008, 10:07
Kannst du noch ein paar Worte zu den JBL sagen.
Warum empfiehlst du die? Wegen P/L oder meinst du dass die klanglich gut zu Teufel passen?

Wo kann man die denn Probehören?


[Beitrag von NyctalusNoctula am 05. Jul 2008, 10:09 bearbeitet]
hifinoob666
Stammgast
#21 erstellt: 05. Jul 2008, 10:22
Also einmal haben die ein sehr gutes P/L Verhältnis
und dann sind sie in schwarz, buche und kirsche erhältlich.

Würde also auch farblich zu deinem Teufel-System passen.
Ich weiss nicht, wo man sie bei dir in der Nähe Probe hören kann, da ich nicht einmal weiss wo du wohnst - Müsste aber eigentlich jeder große Hifiladen haben.
Wenn nicht, dann bestell sie dir bei Amazon, da kostet es kein Porto und schick sie zurück wenn sie dir nicht gefallen.


LG
schnappensack
Stammgast
#22 erstellt: 06. Jul 2008, 11:09
Was hälst du von Nubert? Z.B die hier: http://nubert.de/web...D_{EOL}&categoryId=1

oder als andere Variante die hier welche ich selbst habe und sehr zufrieden bin: http://nubert.de/web...D_{EOL}&categoryId=1
celevent
Stammgast
#23 erstellt: 08. Jul 2008, 07:04
Habe auch das Concept M. Hab mir als Front nachträglich 2 Wharfedale Diamond 8.1 plus Diamond Center gekauft. Das sind zwar keine großen Lautsprecher, aber doch schon größeer als die Concept M - Sats. Ich find ( hängt wahrscheinlich auch vom Raum ab ) die Einstellungen am Receiver n bißchen tricky. War auch immer nicht so zufrieden mit dem Bass im oberen Bereich. Hab auch den Onkyo 504. Hab die Fronts auf small, damit der Sub mitläuft. Den Bass bei Tone auf 10, Höhen auch n bissl angehoben, auf 4 oder 6. Trennfrequenz eher niedrig für so kleine Lautsprecher, glaub 60 oder 80 Hz, so hab ich das brummlige undefinierte am Concept M - Bass wegbekommen. Wenn man ihn wie empfohlen bis 100 oder 120 Hz spielen lässt, find ich ihn undefiniert und dröhnig, ohne kick. Da der Subwoofer nun etwas lauter Spielen muss, den Subwooferlevel am Receiver etwas angehoben.

Jetzt bin ch mit dem Sound zufrieden, den oberen Bassbereichübernehmen jetzt die Tops, durch die Bassanhebung mit schönem kick und der Sub steuert nur noch den Tiefbass bei, was er bedeutend besser macht also das ganze Bassfundament abzubilden. Der Sub ist eh ne kleine Zicke find ich, muss man schon n bisschen rumprobieren.

Probier doch mal aus, in die Richtung rumzuspielen. Die M-Sats sind zwar schon klein, aber so könnte man sicher noch was optimieren. Achja, Sub raus aus der Ecke, falls er da steht. Wenns optisch machbar ist, eher n bissl in den Raum stellen.

Hoffe, dir geholfen zu haben.

Viele Grüße,

Nik
NyctalusNoctula
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 08. Jul 2008, 08:51
Vielen dank für die nützlichen Tipps Clevent, ich werde bei Gelegenheit mal ein bisschen rumspielen.

Wie passen denn die Wharfdale klanglich zum Concept M? Kannst du in der Kombination auch 5.1 Musik hören, oder klingt das das unhomogen.


[Beitrag von NyctalusNoctula am 08. Jul 2008, 08:51 bearbeitet]
celevent
Stammgast
#25 erstellt: 08. Jul 2008, 15:54
nee geht eigentlich ganz gut. allerdings höre ich selten laut musik, eher hintergrundbeschallung wie radio oder gemischte mucke, wenn freunde da sind und wir was spielen oder grillen. aber ich finde, das wharfedale sehr schön mit dem concept-m-sub zusammenspielen. sie bringen halt das bissl extra im oberen bassbereich mit, daß den M90FCR fehlt. und da sind die wharfis zwar keine basswunder, aber trocken und präzise. und da der m-sub zumindest bei mir im oberen bereich eher brummlige und undefiniert spielt ergänzt sich das wunderbar.
NyctalusNoctula
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 08. Jul 2008, 17:19
Ok, dann werde ich mich mal umschauen, wo es Wharfdale LS zu kaufen und vor allem zum Probehören gibt.
die Diamond 9.5 in Buche gefallen mir optisch schon mal sehr.
Pizza_66
Inventar
#27 erstellt: 08. Jul 2008, 17:23
Warum probierst du nicht die Methode mit dem 2. Sub aus ???

1) Er kostet dich weniger
2) 8 Wochen Probehören bei dir Zuhause
3) Rückgaberecht

Ein 2. Sub bringt mehr, da du ein wesentlich besseres Klangbild erhälst und die unerwünschten Raummoden (Bassdröhnen) weitestgehend eleminierst.

Nebenbei erhälst du auch noch das harmonischere Klangbild durch den Einsatz gleicher Lautsprecher.

Nutze doch die Suchfunktion hier im Forum und erkundige dich über den Einsatz eines 2. Subs.

Gruß


[Beitrag von Pizza_66 am 08. Jul 2008, 17:25 bearbeitet]
celevent
Stammgast
#28 erstellt: 08. Jul 2008, 17:48
da gebe ich pizza 66 recht. ist sicher nen versuch wert. allerdings glaub ich bei dir eher an nen aufstellungs-/ einstellungsproblem. wobei 2 subs sicher vorteile bieten.

meine beispiel mit den wharfis war auch weniger als kauftipp denn als erfahrung gedacht, wie bei mir der tausch der front gelaufen ist. ich wollte auf keinen fall standboxen aus optischen gründen, das ist ja bei dir anders.
NyctalusNoctula
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 08. Jul 2008, 17:58
Ok, dann werde ich erstmal mit der Aufstellung rumexperimentieren, mal versuchen die Fenster mit Vorhängen zu verdecken, Matrazen an die Rückwand zu legen.
So müsste ich doch rausbekommen, wie stark die Klangeinbusen mit Raummoden zusammenhängen und dann mal nen 2. Sub ordern und testen.
Pizza_66
Inventar
#30 erstellt: 08. Jul 2008, 18:14

Ok, dann werde ich erstmal mit der Aufstellung rumexperimentieren, mal versuchen die Fenster mit Vorhängen zu verdecken, Matrazen an die Rückwand zu legen.


So eklatant sollte es auch nicht sein.

Bei mir war es auch so, dass ich mit dem Einsatz von 1 Sub sehr unzufrieden war und zufällig auf die Methode mit den 2. Sub gestossen bin.

Mein Raum ist auch sehr hell abgestimmt, bedingt durch die "Einrichtungskünste" meiner Frau

Als der 2. Sub kam (es muss unbedingt der Gleiche sein) habe ich im Rahmen des Möglichen mit der Aufstellung herum experimentiert.
Komischerweise war der beste Aufstellungsort rechts und links neben meinem Hörplatz.

Selbst dann hatte ich immer noch etwas mit den dröhnenden Bassfrequenzen zu kämpfen.

Als ich dann unter der Couch (Gott sei Dank nicht sichtbar, mein Frau hätte mich gekillt ) nachgedämmt habe, war es Perfekt.

Knochentrockender Bass, auf den Punkt genau, so wie es sein soll. Natürlich nur im Zusammenspiel mit viel Geduld, einer optimalen Übergangsfrequenz im Receiver (bei mir 120 Hz), den richtigen Einstellungen an den Subs.

Seitdem bin ich mehr als Happy und alle, die den Klang bei mir gehört haben, hatten fast Pipi in den Augen...

Daraufhin hat mein bester Kumpel sich auch einen 2. Sub zugelegt und ist nach dem gleichen Aufwand mehr als zufrieden (Teufel Concept M als 7.2 Set)

Also: Experimente mit dem 2. Sub lohnen sich wirklich, es kostet zwar eine Menge Zeit und Nerven, die optimale Ein- und Aufstellung zu finden, das Ergebnis entschädigt dafür um so mehr.

Gruß
Sinus_Benne
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 08. Jul 2008, 18:19
Hey!

Ich weis ja nicht, aber wenn du voluminöse LS suchst die super sound bringen als front dann habe ich 2 t+a tmr 160 für dich die auch voll und ganz in deinen preisrahmen passen dürften.

Probehören ist erwünst.
schnappensack
Stammgast
#32 erstellt: 09. Jul 2008, 15:10
Ich habe das auch schon öfters gehört das man die Subs neben das Sofa stellt, wie wäre es denn aber wenn man die Subs neben den Tv stellt? Kommt das die Basswelle nicht schön auf einen zu?

Wie sieht das dann mit den Subwooferkabeln aus? Können die beliebig lang sein?
Pizza_66
Inventar
#33 erstellt: 09. Jul 2008, 15:17

Ich habe das auch schon öfters gehört das man die Subs neben das Sofa stellt, wie wäre es denn aber wenn man die Subs neben den Tv stellt? Kommt das die Basswelle nicht schön auf einen zu?

Wie sieht das dann mit den Subwooferkabeln aus? Können die beliebig lang sein?


Das der beste Aufstellungsort bei meinen Gegebenheiten zufällig neben dem Sofa war, habe ich durch langes Ausprobieren festgestellt. Ich würde das aber nicht Verallgemeinern.

Das muss wohl von Raum zu Raum ermittelt werden.

Ob die Länge des Subkabels beliebig lang sein kann, glaube ich nicht. Irgendwann leidet der Signalfluss doch ab einer bestimmten Länge. Wo da die Grenze ist, weiss ich nicht.

Bei mir sind die Kabel einmal 7,5m und einmal 10m lang.
Das funktioniert wohl noch ganz gut. Die Kabel sind aber auch bestimmt 4 x so dick wie die herkömmlichen Beipackstrippen. Frage mich aber nicht, von welcher Marke und was die gekostet haben. Ich in meinen Alter erinnere mich noch daran, dass die nicht billig waren.

Gruß


[Beitrag von Pizza_66 am 09. Jul 2008, 15:52 bearbeitet]
NyctalusNoctula
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 09. Jul 2008, 19:43

Sinus_Benne schrieb:
Hey!

Ich weis ja nicht, aber wenn du voluminöse LS suchst die super sound bringen als front dann habe ich 2 t+a tmr 160 für dich die auch voll und ganz in deinen preisrahmen passen dürften.

Probehören ist erwünst.


Nein Danke. Die LS sind mir dann doch ein bisschen zu groß. Schließlich müssen die Lautsprecher ins Wohnzimmer.
celevent
Stammgast
#35 erstellt: 10. Jul 2008, 07:00
bei mir steht der bass auch neben dem sofa, schien bei mir auch die beste position. wir verwenden in der firma 20m cinchkabel, gab nie probleme. sind aber auch eher massiv :).die subs neben dem tv haben die vorteil, das die lautsprecher vermutlich dann nebendran stehen und so genau phasenübereinstimmend spielen, zudem passt die psychoakustische laufzeit der schallwelle bezogen aufs fernsehbild.obwohl das bei kleinen entfernungen wie z.B. in einem gewöhnlichem wohnzimmer nicht so ins gewicht fällt. wenn die subs neben dem fernseher am hörplatz gut klingen, wäre das sicher ein optimaler platz für die aufstellung. das kommt halt auf den raum an.

viele grüße,

nik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternative zu Teufel Concept M?
couchcoach79 am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  4 Beiträge
Standboxen zu Teufel Concept M
baracus am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  3 Beiträge
Teufel Concept M-eingedrückte Hochtönermembran
Coldheart am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  5 Beiträge
Standlautsprecher mit Teufel Concept E Magnum
Der_Fritz am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  6 Beiträge
TEUFEL CONCEPT M EINSTELLUNG
FISCH2702 am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.01.2008  –  2 Beiträge
Teufel Concept M lieferzeit
zulu84 am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  17 Beiträge
Teufel Concept-M aufrüsten?
harpoh am 29.01.2011  –  Letzte Antwort am 29.01.2011  –  2 Beiträge
Teufel Concept M Bilder
tomy am 17.02.2006  –  Letzte Antwort am 28.02.2006  –  2 Beiträge
Teufel Concept M oder ?
llcoola7 am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  6 Beiträge
Teufel Concept M vs JBL SCS178
topek am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 17.11.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedManuelsonMandela
  • Gesamtzahl an Themen1.386.792
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.412.906

Hersteller in diesem Thread Widget schließen