Lautsprecher aufhängen?

+A -A
Autor
Beitrag
THX2008
Inventar
#1 erstellt: 22. Jul 2008, 12:57
Ich denke darüber nach, meine Surround-Lautsprecher (Direktstrahler) mit einem Seilzugsystem aus der abgehängeten Decke motorisiert nach unten zu fahren. Jeder Lautprecher hinge an einer statisch bestimmten Dreipunkt-Lagerung.

Ich sehe folgende Vorteile:

  • "Unsichtbares" Verstauen der Lautsprecher, wenn sie nicht in Betrieb sind.
  • Perfekte Anordnung der Lautsprecher möglich (Kreisförmige Anordnung, Abstand zur Wand...)


Sieht jemand Nachteile in einer Aufhängung?
anymouse
Inventar
#2 erstellt: 22. Jul 2008, 15:38
Das Problem bei Aufhängungen ist halt, dass die Lautsprecher schwingen können. Vor allem, wenn sie nur von oben herunterhänger.

Hier würde ich (a) die Frequenz der Schwingung möglichst weit außerhalb des übertragenen akustischen Frequenzbereiches legen, etwa durch eine höhere Masse, und/oder (b) zusätzliche Stabilisierungen anbringen.
rland79
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jul 2008, 15:45
...interessante idee...

aber das schwingen musst du unbedingt vermeiden. was für ls sollen denn aufgehängt werden? und wie genau?
THX2008
Inventar
#4 erstellt: 25. Jul 2008, 08:26

rland79 schrieb:
...interessante idee...

aber das schwingen musst du unbedingt vermeiden. was für ls sollen denn aufgehängt werden? und wie genau?


Meine Surroundlautsprecher sind ein Satz Canton Plus XL - die wiegen ca. 2,5 kg.

Ich dachte daran, eine selbst gebaute Halterung an die LS zu schrauben (die haben ja eine Buchse für Wandhalterung), welche dann an der Oberseite jeder Box drei Ösen hat. Hier würde ich dann dünne Drahtseile befestigen - vielleicht auch festklemmen oder hartlöten. Diese drei Stahlseile sollen dann durch Umlenkrollen in der Decke gehen und dort motorisiert ein- und ausgefahren werden können. (Abgehängte Decke!)

Ich habe mich mittlerweile mal mit einer Berechnungsspezialistin unterhalten und die meinte, dass es wahrscheinlich keine Probleme mit Schwingungen gibt, da es sich ja nicht um gleichmäßige Sinuswellen handelt sondern um ein ziemlich chaotisches Spektrum von Frequenzen, die sich überlagern...

Vielleicht teste ich es einfach mal mit einer Box.
rland79
Stammgast
#5 erstellt: 25. Jul 2008, 08:39
hier geht es aber eigentlich ausschließlich um den bass, denn nur die bass-membran hat genug masse und kraft. wenn du also sehr rhytmische musik hörst und der bass die resonanzfrequenz des "pendels" anregt, dann schwingts.
du könntest das weitgehend verhindern, indem die drei seile an der decke soweit wie möglich auseinander liegen...
THX2008
Inventar
#6 erstellt: 25. Jul 2008, 08:54

rland79 schrieb:
hier geht es aber eigentlich ausschließlich um den bass, denn nur die bass-membran hat genug masse und kraft. wenn du also sehr rhytmische musik hörst und der bass die resonanzfrequenz des "pendels" anregt, dann schwingts.
du könntest das weitgehend verhindern, indem die drei seile an der decke soweit wie möglich auseinander liegen...

Da es sich um ein Satelliten/Subwoofer-System handelt (und ich den Sub ganz sicher nicht aufhängen werde ), sollte das mit den Bass-Schwingungen eher unproblematisch sein. Ich arbeite mit einer Trennfrequenz von 80Hz und so rein aus dem Gefühl würde ich sagen, dass das Pendel "Dratseil/Surroundbox" eine Eigenfrequenz von höchstens 1Hz hat... eher weniger.
Oder meinst Du, wenn ich jetzt Trance höre und mit den 160BPM zufällig genau ein Vielfaches der Eigenfrequenz treffe, dass sich das dann aufschaukeln kann?
rland79
Stammgast
#7 erstellt: 25. Jul 2008, 09:03
ganz genau!
und bei 80 hz und gehobener lautstärke pushen die membrane sicher noch kräftig!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkinoraum: Lautsprecher/Leinwand Anordnung
joefx23 am 09.09.2014  –  Letzte Antwort am 09.09.2014  –  3 Beiträge
HILFE - EILT ! Anordnung Lautsprecher?
kerl75 am 20.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  2 Beiträge
5.1 Lautsprecher -(Anordnung)
Swisskei am 21.06.2015  –  Letzte Antwort am 24.06.2015  –  3 Beiträge
5.1 System: richtige Anordnung der Lautsprecher
homercinema am 23.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  8 Beiträge
Anordnung Lautsprecher in gemeinsamem Wohn-/Esszimmer?
kerl75 am 20.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  2 Beiträge
Anordnung der Lautsprecher + Konfiguration - paar Fragen
j1GsaW am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 21.12.2011  –  14 Beiträge
Rear-Lautsprecher aufstellung/aufhängung
SmoG am 04.04.2009  –  Letzte Antwort am 05.04.2009  –  12 Beiträge
Anordnung der Lautsprecher, eine akustische Herausforderung
Lebeog am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  8 Beiträge
Surround-Lautsprecher (Direktstrahler oder Dipol)
ReenoipYnos am 18.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  49 Beiträge
Hintere Lautsprecher surround, Back, High
yescruiser am 29.09.2015  –  Letzte Antwort am 29.09.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.604 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedPillepalle244
  • Gesamtzahl an Themen1.412.225
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.885.613

Hersteller in diesem Thread Widget schließen