Lautsprecher Chasis wie säubern

+A -A
Autor
Beitrag
dschini
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Jul 2008, 10:13
Hallo.

Nach langer Zeit habe ich mal an meinen Canton die Schutzgitter entfernt und festgestellt, dass teilweise doch sehr viel Staub auf der Membrane zu finden ist. Mit einem "ich puste mal kurz drüber" ist es leider nicht getan.

Wie bekomme ich den Staub runter, ohne mögliche Beschädigungen zu hinterlassen?

Die Lautstärke will ich nicht so weit aufdrehen, bis sie sich "freigespielt" haben.

Gruß.
HausMaus
Inventar
#2 erstellt: 28. Jul 2008, 10:24
hallo ,

ich nehme einen sehr weichen pinsel ....

oder druckluft aus der dose für den pc ...
dschini
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Jul 2008, 19:52
Hallo.

Ich werde es mal mit einem seeehr weichen Pinsel probieren.
Besten Dank für Deine Info.

Gruß.
HausMaus
Inventar
#4 erstellt: 29. Jul 2008, 19:58

dschini schrieb:
Hallo.

Ich werde es mal mit einem seeehr weichen Pinsel probieren.
Besten Dank für Deine Info.

Gruß.


ja mach das ,schreib mal deine erfahrung ....
Netzferatu
Stammgast
#5 erstellt: 30. Jul 2008, 13:19
Moin,

ich nehm einfach ein weiches Microfasertuch. Das falte ich zu einem "Bausch" und streiche damit (trocken!!!) vorsichtig im Halbkreis den Schmutz von der Membran.
Funktioniert tadellos...

Soooo empfindlich sind die Dinger garnicht. (Ausser der Tweeter natürlich...)



Gruß,

Daniel
Allgäuer
Stammgast
#6 erstellt: 30. Jul 2008, 13:38
...und bei manchen Modellen klebt der Hochtöner auch noch. Bedeutet - der Staub bleibt drauf. Macht aber nix. Bleibt ohne jeglichen Einfluss.
Sancho72
Stammgast
#7 erstellt: 01. Aug 2008, 14:11
Der Staubmagnet von Swiffer eignet sich hervorragend!!!
Toni78
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Aug 2008, 15:27

Sancho72 schrieb:
Der Staubmagnet von Swiffer eignet sich hervorragend!!!
:prost


Kann ich bestätigen. Ich wische meine Elektronik nur noch mit dem. Der verwischt nicht, nimmt alles auf, wirkt antistatisch, macht keine Kratzer und man kommt auch zwischen die Geräte. Neben vielem Mist endlich mal eine sinnvolle Erfindung.
göttingencity
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Aug 2008, 15:29

Toni78 schrieb:

Sancho72 schrieb:
Der Staubmagnet von Swiffer eignet sich hervorragend!!!
:prost


Kann ich bestätigen. Ich wische meine Elektronik nur noch mit dem. Der verwischt nicht, nimmt alles auf, wirkt antistatisch, macht keine Kratzer und man kommt auch zwischen die Geräte. Neben vielem Mist endlich mal eine sinnvolle Erfindung. :)


Das hat sich ja fast wie bei HSE24 an.
Toni78
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Aug 2008, 15:40

göttingencity schrieb:

Das hat sich ja fast wie bei HSE24 an. ;)


*lol* stimmt, wenn es jetzt nochmal so lese...

Sollte keine Werbung sein.
Aber für diesen Zweck sind die Dinger halt gut.
dschini
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Aug 2008, 18:19
Hallo zusammen.

Viele gute Tipps. Wenn der Swiffer besonders schonend zur Elektronik ist, dann sollte das meine erste Wahl sein. Meine Frau kennt sich in diesen Putzgeräten sicherlich gut aus und kann mir einen besorgen

Gruß.
Netzferatu
Stammgast
#12 erstellt: 20. Aug 2008, 10:06
Bald gibts dann den Swiffer Staubmagnet "High End Edition" - vergoldet für noch besseren Klang!






Gruß,

Daniel
bulb2000
Stammgast
#13 erstellt: 20. Aug 2008, 15:51
den muss ich haben Gruss Rene
HiFi_souljaboy
Stammgast
#14 erstellt: 20. Aug 2008, 16:03
@ Netzferatu: vergoldet oder voll gold??
dschini schrieb:
Hallo.

Nach langer Zeit habe ich mal an meinen Canton die Schutzgitter entfernt und festgestellt, dass teilweise doch sehr viel Staub auf der Membrane zu finden ist. Mit einem "ich puste mal kurz drüber" ist es leider nicht getan.

Wie bekomme ich den Staub runter, ohne mögliche Beschädigungen zu hinterlassen?

Die Lautstärke will ich nicht so weit aufdrehen, bis sie sich "freigespielt" haben.

Gruß.


bei meinen le 109 bestand genau das gleich problem

lg dion
Sancho72
Stammgast
#15 erstellt: 21. Aug 2008, 20:10
Jetzt braucht es nur noch den "high endigen" Echtholzgriff !!!


[Beitrag von Sancho72 am 21. Aug 2008, 20:10 bearbeitet]
Netzferatu
Stammgast
#16 erstellt: 22. Aug 2008, 12:19
Holz? Der ist massiv Kupfer 24k vergoldet! Holz... pah!
Demnächst kommt die rodhinierte Highest End Version.
HiFi_souljaboy
Stammgast
#17 erstellt: 22. Aug 2008, 14:26
gibt es dann auch mal testberichte ?? stereoplay?? oder putzplay??

lg dion
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Säubern Teufel Theater 8 Set
soulsoffire am 10.08.2009  –  Letzte Antwort am 11.08.2009  –  4 Beiträge
lautsprecher
auvisio am 20.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  3 Beiträge
Lautsprecher
Kevinmause am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  3 Beiträge
Lautsprecher dröhnen, wie Lautsprecher aufstellen?
tterrafan am 22.02.2015  –  Letzte Antwort am 24.02.2015  –  3 Beiträge
Was macht einen guten Lautsprecher aus
Killaz am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 02.04.2006  –  5 Beiträge
lautsprecher nutzen, aber wie.
jogi123 am 07.09.2003  –  Letzte Antwort am 07.09.2003  –  2 Beiträge
Wie sind Eltax Lautsprecher?
Pioneer14 am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  9 Beiträge
Lautsprecher aufmachen, aber wie?
DZ_the_best am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 26.07.2005  –  15 Beiträge
Hintere Lautsprecher wie aufstellen?
WeDoTheRest am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  3 Beiträge
Neubau: Wie Lautsprecher aufstellen?
picotto am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.650 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMackci
  • Gesamtzahl an Themen1.380.124
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.288.268

Hersteller in diesem Thread Widget schließen