Suche Preisleistungs günstigste 3 Wege lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Kleinwagen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Sep 2008, 11:31
Hallo

Meine finanziellen mittel sind begrenzt.

Ich bin auf der suche nach möglichst 3 Wege Lautsprecher die pro stück nicht mehr als 80 € kosten.

Es sollen keine optischen highlights (ich will hören nicht kugen)oder irgendwelche Boxen mit 10xNotebocklautsprecher (Magnat Needle) sein.

Können auch 99€ sein hauptsache Preis Leitung top. Ich will nicht für optic oder unnütze werbemaßnahmen des herstellers mitzahlen.

Hab schon Magnat gekugt jedoch sind die neuen Boxen alle nur Müll die alten (einigermaßen guten) sind nicht mehr zu haben.
Canton find ich Preis leistung nicht gut bzw. kein 3 Wege.

Für tips bedanke ich mich schonmal.

MfG
Xpect
Stammgast
#2 erstellt: 03. Sep 2008, 12:31
Quadral Quintas 400

89Euro/Stück, wie der Name Quadral verrät: Guter Klang fürs Geld.
Die optik ist auch nicht sooo schlimm und unter 100Euro ist es nebenbei die einzige Namenhafte 3Wege Box, mit ausname der MagnatMotion44 die aber eher unter Notebooklautsprecher fällt
Kleinwagen
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Sep 2008, 13:21
Hi

auf die bin ich eben auch bei E*** gestoßen für 100€ das paar.
oder ELTAX CONCEPT 400 bei conrad auch 100€ das paar.

Mir scheinen die Eltax noch ein bischen besser zu sein.

Mir sind auch die Magnat Altea 5 für 200€ aufgefallen aber leider nur 2 Wege.

Ich habe seit 10 Jahren Magnat boxen und bin sehr zufrieden und will die eigentlich jetzt von Stereo auf 7.1 aufbauen.

Ich kann aber nicht mehr als 500 € für die 5 zusätlichen boxen ausgeben.

Werd mich wohl mal auf den weg nach conrad machen um mal probehören wie oder ob sich ELTAX und Quadral von Magnat unterscheiden.
Xpect
Stammgast
#4 erstellt: 03. Sep 2008, 13:32
Eltax : Fingerweg!

Quadral ist eine firma die weiß was sie tut, eltax möchte einfach nur geld ;=)

nein scherz beiseite, mehr membranfläche/belastbarkeit/werksangabe heißt nicht mehr klang und die von dir genannten eltax sind den quadral definitiv unterlegen! auch die magnat kommen nicht an die quadral ran.

hatte mich in jüngeren jahren selbst nach viel probehören und vergleichen für die quadral entschieden.
nunja inzwischen habe ich zwar quadralboxen höherer klassen stehen aber die p/l der quintas finde ich immernoch beeindruckend.

die quintas waren übrigens mal testsieger und preisleistungssieger was ich sehr gut nachvollziehen kann

edit: 5lautspreher 500euro, die quadral kosten nichtmal 90 euro/stück ist also gut zu realisieren. die letzen zwei kannst du ja später ergänzen!

achja eine idee kam mir noch: harman/kardon hks7 oder hks11

kosten nur 300 bzw 400 euro bestehen aus sub und 5satelliten, welche für die größe, ohne scheiß, nen erstaunlichen klang liefern. ergänzungsset von 5.1 auf 7.1 kostet nichtmal nen hunni womit du sogar weniger ausgeben musst als geplant. ich weiß du denkst wrs das seien nur brüllwürfel aber ich würde sagen: DIE MIT ABSTAND BESTEN BRÜLLWÜRFEL IHRER (PREIS-)KLASSE!

mfg ich


[Beitrag von Xpect am 03. Sep 2008, 13:38 bearbeitet]
jan25494
Inventar
#5 erstellt: 03. Sep 2008, 18:29
Hallo Kleinwangen.

Ich würd mir bevor ich auf 7.1 aufrüste erstmal meine Räumlichkeiten genau anschauen ob sich ein 7.1 Setup überhaupt lohn bzw. verwirlichen lässt.

7.1 aufzustellen fordert mindestens 1m Platz hinterm Sofa, anderenfalls ist 5.1 die bessere Lösung.

Poste doch einfach mal dein aktuelles Setup und dein Raum und dann kann man dir vll. noch zusätzliche, hilfreiche Tipps geben.


Jan
Kleinwagen
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Sep 2008, 00:50
Hi jan

Ich bin zur zeit in einem zimmer mit 4x3 meters.

Gekauft hab ich jetzt den Onkyo TX SR506 (Preisleistung wohl die Krönung).

Als Front hab ich schon in die jahre gekommene Magnat Vector6 150W sinus 4Ohm 20-25000Hz.

Der Stereo Reciver wird für meine Bassbox (aus meinem auto) benutzt, weil nicht aktiv.

Muss ich jetzt zwingend 4 Ohm boxen kaufen ? oder können das auch 6 oder 8 Ohm werden ?

Verkabelung zu den Boxen ist 2,5mm² reicht das ?

Bis wieviel watt ist 1,5mm² sinnvoll?


MfG
Xpect
Stammgast
#7 erstellt: 04. Sep 2008, 09:25
1,5m² ist nie sinnvoll^^
2,5m² ist schon gut, mehr wäre aber,logischer Weise, besser =)


20-25000Hz

das ist typisch magnat, absolut übertrieben, 20hz sind selbst für subwoofer ne harte nuss, aber magnat übertreibts gerne was herstellerangaben betrifft. =)

nunja ich selbst würde auch zu einem 5.1 system raten, aufrüsten kann man später immernoch.

hast du vlt nen grundriss des betroffenen raumes? wäre gut, da man dann wenigstens sehen würde ob 7.1 überhaupt lohnt
AHtEk
Inventar
#8 erstellt: 04. Sep 2008, 10:40
Was ich mich frage, was hast du mit 3-Wege?

Das ist eine total unsinnigea Kaufkreterium!

Du suchst bezugsquellen, die garnichts miteinander zutun haben... Mehr Watt =dickere Kabel notwendig??
Dazu muss man nichts sagen.

Es gibt kaum "echte" 6, noch weniger 8Ohm Ls, auch wenn die Hersteller es manchmal angeben, ist der Großteil der Impedanz im Bereich der 4Ohm.

Für 500€ bekommt man locker bspw ein Canton LE/Heco Victa-set(Hifistudio,lostinhifi, etc. anfragen!)
Kleinwagen
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Sep 2008, 20:04
UPS befor ich dumm frage sollte ich mir wohl eher die FAQ hier durchlesen

Die kabellänge entscheidet über querschnitt logisch


werd dann alles mit 2,5 die rear vllt. mit 4 wenns geld reicht...


Es muss 7.1 sein, hab ja schon Verstärker bestellt auch weil ich die anlage haupsächlich für spiele mit EAX 5.0 benutze.

Ich hab ja schon eine 7.1 aber nur billige 40€ 5.1 PC boxen dazugekauft. Klingt aber be***** (weil kein geld)


Jetzt stellt sich mir aber eine neue frage bezüglich des Subwoofers.

Ich hab keine Frequenzweiche! ist der vorverstärker ausgang schon frequenzmäßig beschnitten? oder kann man die cut frequenz im verstärker einstellen ?


MfG
AHtEk
Inventar
#10 erstellt: 04. Sep 2008, 20:27
Beim Onkyo lässt sich übers Bassmagnament einstellen.


Es MUSS kein 7.1 sein. 7.1 KANN auch schlechter klingen als 5.1, besonders beim kleinen Budget kann die Qualität darunter sehr leiden.
T-oastbro-T
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Sep 2008, 20:29
Ohne zu wissen, welchen Verstärker du dir bestellt hast, kann dir das mit der Trennfrequenz wohl kaum jemand sagen. Und was die Anzahl der Lautsprecher angeht, so kannst du auch an einen 7.1-Receiver ein 5.1 System anschließen. Die meisten DVDs haben ohnehin nur "normales" DD/DTS 5.1.
Ob du also unbedingt sieben Boxen brauchst, würde ich (wie schon geschrieben wurde) eher von der räumlichen Situation abhängig machen, als davon was der Receiver maximal könnte.
Kleinwagen
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Sep 2008, 02:41
Ok supi dann brauch ich nich noch ne extra Frequenzweiche kaufen

Aber toastbroat die DVDs kann man mit Dolby ProLogic 2x auf 7.1 aufpolieren.


Zitat:
Für diese digitalen Formate generiert Dolby ProLogic 2x aus den vorhandenen dedizierten rechten und linken Surround-Kanälen zwei zusätzliche dedizierte (= voneinder unabhängige) Back-Surroundkanäle. So entsteht erstmals, anders als bei Dolby Digital EX oder Dolby Surround EX, eine echte 7.1-Kanal-Reproduktion. 7 voneinander unabhängige Ausgangssignale, gerneriert aus 5.1-Dolby-Digital - das ist das revolutionäre an der Entwicklung von Dolby ProLogic 2x.

Deshalb backe ich keine halben brötchen


Ich hab mich auch umentschieden und kauf mir lieber höherwertige 2 Wege boxen

Ich war nur so angetan von dem ausgewogenen Klang meiner 4 Wege Magnat boxen. Aber denke mal das mit heutiger technick auch aus 2 Sprechern eine ausreichende dynamic erzielt wird.

Dann kann endlich mein 1 wege (weg ) billig 5.1 Pc system geschrottet werden.


[Beitrag von Kleinwagen am 05. Sep 2008, 03:07 bearbeitet]
Kleinwagen
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Sep 2008, 02:55
Weis jemand ob ich nicht desn Subwoofer oder den Verstärker schrotte wenn da nur der Subwoofer dran hängt ?

Wie sollte ich den den anschließen ?

Über beide L + R ,dann müste ich ja auch den mono Subwoofer pre out auf Stereo Splitten oder nur an L oder R ?



Der Verstärker hat:

# Dauerleistung (bei Klirrfaktor)

* 8 Ohm: 2x 85 Watt bei 0,015%
* 4 Ohm: 2x 120 Watt (DIN)

# Dynamikleistung

* 8 Ohm: 2x 130 Watt
* 4 Ohm: 2x 185 Watt



Der Bassteller von JBL hat echte 250 Watt RMS bei 4 Ohm

und auch echte 23 Hz

Hatte in meinem auto ordentlich den Rückspiegel zum zittern gebracht.


[Beitrag von Kleinwagen am 05. Sep 2008, 02:56 bearbeitet]
p.friedrich
Stammgast
#14 erstellt: 05. Sep 2008, 09:40
Dolby ProLogic 2x... Subwoofer vom Auto...

Überdenke deine Pläne unbedingt nochmal!
Wie so oft erwähnt, solltem an die Dinge im Grunde so hören, wie es vom Produzent/Hersteller gedacht ist. Und wie hier bereits erwähnt, kann sich ein 7.1 tatsächlich schlechter anhören als ein 5.1 - da ändern das ProLogic-Gedöns auch nix dran!

Und bezüglich Subwoofer vom Auto im Heimkino würde ich mir gut überlegen. Was willst du? Kickbass? Saubere Frequenzgänge? Pegel?

Den Rückspiegel bringst du mit nahezu jedem Sub zum Wackeln, da das Volumen im Fahrzeuginneren ja doch sehr viel weniger ist, als in einem Wohnraum.
AHtEk
Inventar
#15 erstellt: 05. Sep 2008, 10:26
Richtig p.Friedrich.

'Zudem wenn der Autosubwoofer passiv ist, dann ahoi und kauf dir noch eine Endstufe, um diese zwischen den Subwoofer und dem Sub-pre-out zu klemmen, wenn der Autosubwoofer es doch sein soll....


Und das mit dem "Wege" ist sowas von egal...hauptsache der Klang gefällt..


Und hast du mal was von Marketing gehört? Nein? Dachte ich es mir. Denn jeder "neue" Technologie wird als revolutionär angepriesen.
Im Grunde ist 7.1 dafür da, um eventulle Lücken zwischen den Rears zu schließen, welche erst in größeren Räumen gegeben sind.
Kleinwagen
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Sep 2008, 21:24

p.friedrich schrieb:


Und bezüglich Subwoofer vom Auto im Heimkino würde ich mir gut überlegen. Was willst du? Kickbass? Saubere Frequenzgänge? Pegel?

Den Rückspiegel bringst du mit nahezu jedem Sub zum Wackeln, da das Volumen im Fahrzeuginneren ja doch sehr viel weniger ist, als in einem Wohnraum.


ich sag nur selfmade vom profi 20 mm MDF

Der stellt so meinchen 300€ schnickschnack Klavierlack Subwoofer in den schatten.


Apropro Wege ist egal.

Ich glaub kaum dass das egal ist, ob 20 Frequenzpassagen über ein Lautsprecher laufen oder nur 5.

Besonders bei Frequenzvoller musik nicht zu überhören.


[Beitrag von Kleinwagen am 05. Sep 2008, 21:38 bearbeitet]
Marsupilami72
Inventar
#17 erstellt: 05. Sep 2008, 21:34

Kleinwagen schrieb:
Hi jan

Ich bin zur zeit in einem zimmer mit 4x3 meters.

Dafür ist 7.1 absoluter Blödsinn!

Da brauchst Du eigentlich noch nicht mal einen Center...und mit potenten Fronts kommst Du sogar ohne Sub aus - ich würde auf 12m² mit 4.0 guuuut auskommen
Kleinwagen
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Sep 2008, 22:43

Marsupilami72 schrieb:

Kleinwagen schrieb:
Hi jan

Ich bin zur zeit in einem zimmer mit 4x3 meters.

Dafür ist 7.1 absoluter Blödsinn!

Da brauchst Du eigentlich noch nicht mal einen Center...und mit potenten Fronts kommst Du sogar ohne Sub aus - ich würde auf 12m² mit 4.0 guuuut auskommen :D



Ich hab aber schon ein 7.1 und der unterschied is wie antarktis und wüste

auch wenn ich nur 5.1 betreibe ist der unterschied unüberhörbar.

Nur die boxen sind halt extremer müll deshalb wird AUFGERÜSTET
Kleinwagen
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Sep 2008, 23:01

AHtEk schrieb:
Richtig p.Friedrich.

Im Grunde ist 7.1 dafür da, um eventulle Lücken zwischen den Rears zu schließen, welche erst in größeren Räumen gegeben sind.


Ich habe ja ein 7.1 und auch eine X-fi mit EAX 5

und wenn seitlich ne granate explodiert hör ich sie seitlich wenn hinten dann hinten wenn vorne dann center wenn vorne rechts dnn front rechts. Kurz gesagt echte 7 getrennt ausgegebene kanäle. mit einem deutlichen unterschied zwischen hinten und seite. KEINE LÜCKE DIE NUR GESCHLOSSEN WIRD
Kleinwagen
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Sep 2008, 05:01

AHtEk schrieb:
Richtig p.Friedrich.


Und das mit dem "Wege" ist sowas von egal...hauptsache der Klang gefällt..




Hab da was interresantes im netz gefunden was meine vermutung bestätigt:


Bei Lautsprechern ist die Intermodulation die typische Verzerrung, die bei Überlastung sofort hörbar wird - die Schwingspule verlässt dabei den linearen Bereich ihrer Auslenkung. Bei Mehrwegesystemen kann Intermodulation normalerweise nur in den Frequenzbereichen wirksam werden, die mit dem gleichen Chassis abgestrahlt werden. Da Verzerrungen im Bereich 500 Hz...4 kHz am deutlichsten zu hören sind und Intermodulation am stärksten durch den großen Membranhub tiefer Frequenzen ausgelöst wird, baut man 3-Wege-Lautsprecherboxen: Bässe (Frequenzen unter einigen 100 Hz) und Mitten (Frequenzen ca. 500 Hz...4 kHz) werden mit getrennten Chassis abgestrahlt, wobei der Mitteltöner sorgfältig vor den Luftbewegungen des Basslautsprechers geschützt ist. 3-Wege-Systeme sind daher 1-Wege- und 2-Wege-Konstruktionen diesbezüglich deutlich überlegen. Dennoch muss der Basslautsprecher einer 3-Wege-Box einen großen Bereich linearer Auslenkung aufweisen, um nicht seinerseits Harmonische zu erzeugen.
alex_2404
Stammgast
#21 erstellt: 06. Sep 2008, 07:25
Hallo,

sorry aber du sagst, dass du es insgesammt aufrüsten willst, weil es sich nicht toll anhört was aus deinem 40€ system + 2 Stand Ls kommt.

Bei 5.1 zu 7.1 hörst du einen deutlichen Unterschied...

Was willst du aus 40€ lautsprechern erwarten? Da ist es ja wohl klar dass sich mehr Lautsprecher "besser" anhören.

Das mit deinen Wege ist auch quatsch.......eine gute Regalbox wie zum Beispiel eine Heco Metas 300 wird sich viel besser anhören als eine 3-Wege Lautsprecher für unter 90€...

Bei 4x3 Metern ist 7.1 sowieso absolut daneben, wieso kaufst du dir nicht lieber noch ein Paar gute Rearlautsprecehr und ein gutes Center, eventuell auch noch einen Sub zu dein Stand ls dazu und dann hast du ein "VIEL" besseres System.

Und das hört sich mit 100%iger Sicherheit besser an als ein 7.1 in deinen kleinen Zimmer!

gruß Alex
Kleinwagen
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 06. Sep 2008, 07:28
So hab endlich meine boxen

4 zum preis von 2 bekommen.

4 * Canton GLE 2 wege ich sag nur PORNO

absolut sahne der klang (is halt MADE IN GERMANY)obwohl im unteren bassegment naturlich was fehlt.
Machen sogar optisch was her.

Etwas hell im klang, wenn man jedoch 1 oder 2 dB im bass anhebt klingen die sogar besser als meine alten 4 wege magnat.

Freu mich schon auf montag wenn mein onkyo eintrifft.

Jetzt brauch ich nur noch den center entweder GLE 140€
oder LE 85€

ist da ein großer unterschied von LE zu GLE ? ausser der preis natürlich

und wenn ich mal geld übrich hab hohl ich mir noch die GLE 407 front um die harmonie im system zuvervollständigen.


AHHHHHH
schön das mich wieder einer zu 5.1 überreden will
zu spät

1. in dem zimmer stehen keine möbel.
2. brauch ich 7.1 um EAX efekte auch im seitlichen bereich wahrnehmen zu können.
3. ok zugegeben es könnten ruhig 8*6 meter sein, aber ich kann nicht zaubern.


[Beitrag von Kleinwagen am 06. Sep 2008, 07:41 bearbeitet]
p.friedrich
Stammgast
#23 erstellt: 06. Sep 2008, 09:18

Kleinwagen schrieb:

p.friedrich schrieb:


Und bezüglich Subwoofer vom Auto im Heimkino würde ich mir gut überlegen. Was willst du? Kickbass? Saubere Frequenzgänge? Pegel?

Den Rückspiegel bringst du mit nahezu jedem Sub zum Wackeln, da das Volumen im Fahrzeuginneren ja doch sehr viel weniger ist, als in einem Wohnraum.


ich sag nur selfmade vom profi 20 mm MDF

Der stellt so meinchen 300€ schnickschnack Klavierlack Subwoofer in den schatten.


Im Auto mit Sicherheit. Jedoch im Heimkino wohl kaum. Ein Sub im Auto ist was gänzlich anderes als ein Sub im Heimkino.

Finde die Idee unsinnig. Genau wie mit den 7.1 - lieber Qualität statt Quantität!

Und wenn auf einer Quelle nicht mehr als 2 oder 5 Kanäle vorhanden sind (+ evtl. was für den Sub), dann kommt auch nirgendwo "vernünftig" mehr raus. Wie denn auch? Wäre das Selbe, als würdest dir nen FullHD kaufen, und sämtliches SD Material hätte nu eine FullHD Auflösung.
Kleinwagen
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 06. Sep 2008, 09:35

p.friedrich schrieb:


Im Auto mit Sicherheit. Jedoch im Heimkino wohl kaum. Ein Sub im Auto ist was gänzlich anderes als ein Sub im Heimkino.

Finde die Idee unsinnig. Genau wie mit den 7.1 - lieber Qualität statt Quantität!

Und wenn auf einer Quelle nicht mehr als 2 oder 5 Kanäle vorhanden sind (+ evtl. was für den Sub), dann kommt auch nirgendwo "vernünftig" mehr raus. Wie denn auch? Wäre das Selbe, als würdest dir nen FullHD kaufen, und sämtliches SD Material hätte nu eine FullHD Auflösung.



Deinen sub von teufel find ich z.b. auch grotten schlecht.
die helfte des preises geht erstmal für das THX zerti drauf.
ein viertel für den Markennahmen+Werbekosten.
das letzte virtel ist das was du hörst.
Deshalp brauchst du auch 2.


[Beitrag von Kleinwagen am 06. Sep 2008, 09:36 bearbeitet]
p.friedrich
Stammgast
#25 erstellt: 06. Sep 2008, 09:58


Erstmal hören und testen, bevor du drüber her ziehst Weshalb ich 2 Subwoofer betreibe steht oft genug hier im Forum. Suche einfach mal nach "1 oder 2 Subwoofer" etc.

Aber wer nicht geholfen bekommen möchte, der hat eben Pech gehabt
AHtEk
Inventar
#26 erstellt: 06. Sep 2008, 11:25

Kleinwagen schrieb:

AHtEk schrieb:
Richtig p.Friedrich.


Und das mit dem "Wege" ist sowas von egal...hauptsache der Klang gefällt..




Hab da was interresantes im netz gefunden was meine vermutung bestätigt:


Bei Lautsprechern ist die Intermodulation die typische Verzerrung, die bei Überlastung sofort hörbar wird - die Schwingspule verlässt dabei den linearen Bereich ihrer Auslenkung. Bei Mehrwegesystemen kann Intermodulation normalerweise nur in den Frequenzbereichen wirksam werden, die mit dem gleichen Chassis abgestrahlt werden. Da Verzerrungen im Bereich 500 Hz...4 kHz am deutlichsten zu hören sind und Intermodulation am stärksten durch den großen Membranhub tiefer Frequenzen ausgelöst wird, baut man 3-Wege-Lautsprecherboxen: Bässe (Frequenzen unter einigen 100 Hz) und Mitten (Frequenzen ca. 500 Hz...4 kHz) werden mit getrennten Chassis abgestrahlt, wobei der Mitteltöner sorgfältig vor den Luftbewegungen des Basslautsprechers geschützt ist. 3-Wege-Systeme sind daher 1-Wege- und 2-Wege-Konstruktionen diesbezüglich deutlich überlegen. Dennoch muss der Basslautsprecher einer 3-Wege-Box einen großen Bereich linearer Auslenkung aufweisen, um nicht seinerseits Harmonische zu erzeugen.



Nun, komisch das mir vor 2 Wochen die Focal Chorus 816V ( 2 1/2 Wege) besser gefallen hat, als eine Heco Celan 700 ( 3-Wege). Diese war nur im "Bass" potenter, was die anderen Schwächen aber nicht verdecken konnte...

Und den Rest muss man ja unkommentiert lassen, wo du jetzt so schnell die Cantons her hast und wer denkt "Made in Germany" ist selbst schuld.

Wenn 1 Teil in Deutschland montiert wird, kann man "Made in Germany" drauf schreiben.
Marsupilami72
Inventar
#27 erstellt: 06. Sep 2008, 11:47

Kleinwagen schrieb:
2. brauch ich 7.1 um EAX efekte auch im seitlichen bereich wahrnehmen zu können.

Und wieso sollte es bei 5.1 keine Effekte im "seitlichen Bereich" geben?

Da fehlen wohl noch einige Grundlagen...
p.friedrich
Stammgast
#28 erstellt: 06. Sep 2008, 11:50
Ich glaube das Thema kann man abhaken. Thema hat ja seinen Zweck verloren (oder erfüllt?). Wie dem auch sei, er hat sich nun für ein Lautsprecherset entschieden. Mehr bleibt da nicht zu sagen.
Kleinwagen
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 06. Sep 2008, 22:30
Jo abhaken

Ich hab jetzt 2 wege boxen, bin voll zufrieden.
Mein Onkyo ist gestern noch eingetroffen, wuste garnicht das die DHL auch samstags arbeitet.

Werd dehn erstmal bis zum eintreffen meines Centers auf 5.1 betreiben.

Dann werd ich ja merken was besser ist.

So sind glaub ich alle zufrieden.
Netzferatu
Stammgast
#30 erstellt: 07. Sep 2008, 08:25
Nur zwei Wege? Dann müssen sich doch deine alten 4-Wege LS doppelt so gut anhören...

Mann, Mann - echt mal wieder ein heftiger Fall von Beratungsresistenz.
Sag mal - wofür postest du eigentlich eine Frage in ein Forum, wenn du sowieso auf jede Frage eine bessere Antwort weisst? Was erhoffst du dir dadurch?


Gruß,

Daniel
Kleinwagen
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 07. Sep 2008, 14:11
ich bin halt jung und naiv und ein klugscheißer
Netzferatu
Stammgast
#32 erstellt: 07. Sep 2008, 14:57
Ja (weitermachen...)
jan25494
Inventar
#33 erstellt: 08. Sep 2008, 16:10
Welche 2 wege schinken haste dir denn jetzt gekauft? Ich tippe auf eltax...ohne dir zu nahe zu treten wollen

p.friedrich
Stammgast
#34 erstellt: 08. Sep 2008, 20:38

jan25494 schrieb:
Welche 2 wege schinken haste dir denn jetzt gekauft? Ich tippe auf eltax...ohne dir zu nahe zu treten wollen

:prost


Siehe:


Kleinwagen schrieb:
4 * Canton GLE 2 wege ich sag nur PORNO

absolut sahne der klang (is halt MADE IN GERMANY)obwohl im unteren bassegment naturlich was fehlt.
Machen sogar optisch was her.



Eltax hätten aber sicherlich gepasst
Kleinwagen
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 09. Sep 2008, 08:45
so nachdehm ich mich eingelebt (eingeliebt) hab mit meinem onkyo der ein paar macken hat aber mit paar tricks gehts....

kann sogar meine blueray filmchen in TrueHD genießen

hab erst 5.1 probiert is garnich so übel...

aber hanbs doof das die eine box so unnütz rummstand da hab ich gesehn das der verstärker sowie X-fi und PowerDVD 6.1 unterstützen.

da brauch ich mir jetzt nichtmal mehr nen teuren center zu kaufen.

und ihr seit dann auch zufrieden weil ich kein 7.1 hab...

und ich brauch garnicht erst meine sub anzusprechen dehn habt ihr warscheinlich schon gehört

Läst meine magengrube, mein hals sogar mein kopf vibrieren. hammer hart! ich seh sogar verschwommen weil meine augen ja auch vibrieren sehr witzig. zumglück kann ich hier voll aufdrehn. zwarnd klein das zimmer dafür aber keine lautstärke begrenzung.


[Beitrag von Kleinwagen am 09. Sep 2008, 08:56 bearbeitet]
p.friedrich
Stammgast
#36 erstellt: 09. Sep 2008, 09:35
Deine Augen wackeln? Geh zum Arzt!

Vielleicht solltest du endlich mal Klartext und in vernünftigem Deutsch schreiben, was nun Phase bei dir ist. Mit welchem Subwoofer bringst du angeblich deine Augen zum wackeln? Welche Lautsprecher hast du nun wo im Einsatz? Wie speist du nun deine Anlage? Kabel, Quelle, Receiver, Einstellungen? Wir wissen ja im Grunde nichts!

Ich glaub nicht das bei dir irgendjemand durch blickt!

Nicht übel nehmen, aber für mich bist du ein potentieller "Echte 3000 Watt Leistung zum super Preis, der MEGAHAMMER" - Ebaykunde.

Betreibe das Hobby richtig, oder lass es. Vorallem lass dir von Leuten was sagen, die auch Ahnung haben.


Edit: übrigens, nur weil deine Bude wackelt (wieviel m² überhaupt?), heißt es noch lange nicht, dass es vernünftig klingt.


[Beitrag von p.friedrich am 09. Sep 2008, 09:36 bearbeitet]
Kleinwagen
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 09. Sep 2008, 10:07

p.friedrich schrieb:
Deine Augen wackeln? Geh zum Arzt!

Vielleicht solltest du endlich mal Klartext und in vernünftigem Deutsch schreiben, was nun Phase bei dir ist. Mit welchem Subwoofer bringst du angeblich deine Augen zum wackeln? Welche Lautsprecher hast du nun wo im Einsatz? Wie speist du nun deine Anlage? Kabel, Quelle, Receiver, Einstellungen? Wir wissen ja im Grunde nichts!

Ich glaub nicht das bei dir irgendjemand durch blickt!

Nicht übel nehmen, aber für mich bist du ein potentieller "Echte 3000 Watt Leistung zum super Preis, der MEGAHAMMER" - Ebaykunde.

Betreibe das Hobby richtig, oder lass es. Vorallem lass dir von Leuten was sagen, die auch Ahnung haben.


Edit: übrigens, nur weil deine Bude wackelt (wieviel m² überhaupt?), heißt es noch lange nicht, dass es vernünftig klingt.


Bitte keine schleichwerbung

dann hör ich am wenigsten auf dich ...

klang ist vernünftig bis auf das bei einigen basstönen der metalldeckel des verstärkers einen resonanzton abgibt.
überlastungen auch im tiefsten bass bereich bei schmerzschallpegel fehlanzeige ! ist halt JBL... kein teufel
alex_2404
Stammgast
#38 erstellt: 09. Sep 2008, 10:57
Wie alt bist Du, wenn man fragen darf?

Hast Du den Subwoofer im Regal stehen? Oder welchen Av-Receiver hast du denn, dass der Deckel wackelt? Normalerweise sitzt der fest auf dem Gehäuse und klappern kann dann nichts.....

Gruß Alex
Kleinwagen
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 09. Sep 2008, 11:02
das ist ja das problem der sitzt fest


[Beitrag von Kleinwagen am 09. Sep 2008, 11:04 bearbeitet]
p.friedrich
Stammgast
#40 erstellt: 09. Sep 2008, 11:34

Kleinwagen schrieb:
überlastungen auch im tiefsten bass bereich bei schmerzschallpegel fehlanzeige ! ist halt JBL... kein teufel



*hust* Was ist denn tiefster Bass?

Glaub mir, du würdest mit Tränen in den Augen in meinem Heimkino sitzen, da du begriffen hast, was soundtechnisch wirklich möglich ist. Hör auf schlecht über Teufel zu sprechen, ich hab genug gehört und auch selbst besessen um zu sagen was Qualität ist und was nicht. (unter anderem aber auch Nubert... aber die gehören ja, genau so wenig wie Teufel, zu den namhaften Herstellern.)

Antworten auf meine Fragen sind immernoch keine gekommen. Ich darf mich selbst Zitieren:


Mit welchem Subwoofer bringst du angeblich deine Augen zum wackeln? Welche Lautsprecher hast du nun wo im Einsatz? Wie speist du nun deine Anlage? Kabel, Quelle, Receiver, Einstellungen? Wir wissen ja im Grunde nichts!


Kommst her, auf der Suche nach Standboxen für nicht mehr als 80 € das Stück, und spuckst dann große Töne. Aber Neid ist ja bekanntlich die aufrichtigste Form der Anerkennung.
jan25494
Inventar
#41 erstellt: 09. Sep 2008, 15:41

p.friedrich schrieb:

jan25494 schrieb:
Welche 2 wege schinken haste dir denn jetzt gekauft? Ich tippe auf eltax...ohne dir zu nahe zu treten wollen

:prost


Siehe:


Kleinwagen schrieb:
4 * Canton GLE 2 wege ich sag nur PORNO

absolut sahne der klang (is halt MADE IN GERMANY)obwohl im unteren bassegment naturlich was fehlt.
Machen sogar optisch was her.



Eltax hätten aber sicherlich gepasst :prost


Hab ich wohl in meiner vollkommenden Begeisterung überlesen

Achja an TE : Wenn es ein Canton Sub ist kannste die abdeckung abmachen...die "dröhnte" bei mir auch.

p.friedrich
Stammgast
#42 erstellt: 09. Sep 2008, 16:42
Ich vermute er meint damit die Abdeckung des AV-Receivers? Und Subwoofer ist wohl ein JBL laut seiner Aussage. Hast wohl auch überlesen
Kapusta
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 09. Sep 2008, 16:59
@Kleinwagen

was ist das für ein Wort in deiner Signatur--> kugt

konnte es im Wörterbuch nicht finden
Kleinwagen
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 10. Sep 2008, 10:32

p.friedrich schrieb:

Kleinwagen schrieb:
überlastungen auch im tiefsten bass bereich bei schmerzschallpegel fehlanzeige ! ist halt JBL... kein teufel



*hust* Was ist denn tiefster Bass?

Glaub mir, du würdest mit Tränen in den Augen in meinem Heimkino sitzen, da du begriffen hast, was soundtechnisch wirklich möglich ist. Hör auf schlecht über Teufel zu sprechen, ich hab genug gehört und auch selbst besessen um zu sagen was Qualität ist und was nicht. (unter anderem aber auch Nubert... aber die gehören ja, genau so wenig wie Teufel, zu den namhaften Herstellern.)

Antworten auf meine Fragen sind immernoch keine gekommen. Ich darf mich selbst Zitieren:


Mit welchem Subwoofer bringst du angeblich deine Augen zum wackeln? Welche Lautsprecher hast du nun wo im Einsatz? Wie speist du nun deine Anlage? Kabel, Quelle, Receiver, Einstellungen? Wir wissen ja im Grunde nichts!


Kommst her, auf der Suche nach Standboxen für nicht mehr als 80 € das Stück, und spuckst dann große Töne. Aber Neid ist ja bekanntlich die aufrichtigste Form der Anerkennung.



Ich bin neidisch auf dein reichtum jedoch nicht auf die sachen die du dir kaufst
und noch weniger neidisch auf 10 std arbeiten am tag

ich hab mir für nichtmal 500 € ein soundsystem zusammengestellt wofür einige idioten das drei- bis vierfache für selbe leistung löhnen... dann weis man wenigstens wofür man den ganzen tag arbetet gell ?
p.friedrich
Stammgast
#45 erstellt: 10. Sep 2008, 10:50
Mit 10 Stunden arbeiten am Tag wäre ich gut bedient - komme ich leider nicht mit hin.
Ich bin nur froh, dass ich nicht in die Rentenkasse einzahle - somit muss ich Leuten wie dir nicht die Rente bezahlen.
Solltest du irgendwann mal aus der Schule kommen, so wirst du sehen, dass du ohne vernünftig zu Arbeiten nicht weit kommen wirst.

Für 500 € hast du dir ein Soundsystem aufgebaut, wofür andere Idioten (um deinen Wortlaut zu wählen) das dreifache gezahlt haben um die selbe Leistung zu bekommen - aber ist Leistung das selbe wie Klang, Verarbeitung, Qualität? Ich glaube kaum...
Ist eh jeder blöd der mehr zahlt

Wieso hast du überhaupt hier nach einem Soundsystem gefragt, wenn du ja die Intelligenz mit einer Suppenkelle gefressen hast und anscheinend allwissend bist. Oder wieso hast du sonst perfekt sämtliche Ratschläge ignoriert und letztendlich doch das gemacht, was du wolltest? Beratungsresistenz ist in diesem Zusammenhang hier gefallen - hübsches Wort übrigens, gefällt mir.


Da du ja ein Talent dazu hast, Fragen zu überlesen, hier nochmal Zitate:


alex_2404 schrieb:
Wie alt bist Du, wenn man fragen darf?



p.friedrich schrieb:

Antworten auf meine Fragen sind immernoch keine gekommen. Ich darf mich selbst Zitieren:



Mit welchem Subwoofer bringst du angeblich deine Augen zum wackeln? Welche Lautsprecher hast du nun wo im Einsatz? Wie speist du nun deine Anlage? Kabel, Quelle, Receiver, Einstellungen? Wir wissen ja im Grunde nichts!



Jemand der neidisch auf Reichtum ist, ist arm.
Micha_321
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 10. Sep 2008, 10:53
Hallo!

Ich dachte, die Schulferien wären vorbei

Und seit wann haben Lautsprecher Leistung?

Micha


[Beitrag von Micha_321 am 10. Sep 2008, 10:55 bearbeitet]
MadFerret
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 10. Sep 2008, 11:27
Bei so 14-jährigen Trollen ist das ganze hier doch vergebene Liebesmüh. Lasst ihn doch glücklich werden mit seiner Entscheidung, der kommt in ein paar Jahren noch auf den Boden zurück.

Trotzdem geh ich mir mal Popcorn holen
Kleinwagen
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 10. Sep 2008, 11:53

p.friedrich schrieb:

Jemand der neidisch auf Reichtum ist, ist arm.


Das ist der intelligenteste satz dehn ich jeh gesehn hab ...


[Beitrag von Kleinwagen am 10. Sep 2008, 11:54 bearbeitet]
p.friedrich
Stammgast
#49 erstellt: 10. Sep 2008, 12:10
Da hat wohl jemand den Sinn des Satzes nicht verstanden... ich glaube das hier sollte beendet werden.
Kleinwagen
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 11. Sep 2008, 05:42
Ja schluss aus. meinetwegen kannst du auch noch was schreiben um das letzte wort zu haben

das ist ja wohl hier langsam in die richtung kindergarten gegangen.

wie die neandertaler... wer hat die größte und schönste keule ...

IST MIR SOWAS VON EGAL JETZT

Mein schlussatz lautet:

Jedem das seine, ich bin glücklich mit meiner Hifi anlage- bis jetzt.

Ich bin genauso auch glücklich über eure Hifi anlage.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
3 Wege Lautsprecher ?!?
J.E.R.K am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 01.09.2004  –  2 Beiträge
3-wege-standbox
zero85 am 18.09.2003  –  Letzte Antwort am 18.09.2003  –  2 Beiträge
Alte 3-Wege-HiFi-Lautsprecher für Heimkino 5.1 verwenden ?
D.IKE.E am 02.06.2007  –  Letzte Antwort am 08.06.2007  –  31 Beiträge
3-Wege-Boxen als Front-Lautsprecher im 5.1 System?
pl23 am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  8 Beiträge
3 Wege Box Bauen
Schildkroete38 am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  2 Beiträge
Magnat 3 wege bassreflexboxen
ahmeto07 am 30.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.10.2010  –  4 Beiträge
3-Wege CAT 5009 LS für 5.1 Anlage geeignet?
kinghefe am 03.09.2015  –  Letzte Antwort am 15.09.2015  –  3 Beiträge
3 ohm Ausgang, welcher Lautsprecher?
Thom04 am 06.09.2017  –  Letzte Antwort am 08.09.2017  –  6 Beiträge
3 Wege Standboxen als Front?
FloJ am 21.10.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2007  –  14 Beiträge
AVR mit 3-wege-boxen?
dougheffernan81 am 25.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedActionJackson_
  • Gesamtzahl an Themen1.386.274
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.403.050

Hersteller in diesem Thread Widget schließen