Phasenverschiebung um 90 Grad?

+A -A
Autor
Beitrag
lucasleister
Gesperrt
#1 erstellt: 23. Dez 2003, 09:41
Hallo,

kann mir das mal jemand erklären. Ich habe an meinem Elac-Sub hinten einen "Phase" Schalter für 0 oder 180 Grad, ist dies gemeint? Ich beziehe die Frage jetzt darauf, dass ich den Sub evtl. neben meine Couch gegenüber den Front-Speaker oder rechts neben dem rechten Front-Speaker (90 Grad-Winkel)in den Raum hinein aufstellen kann. Was würde passieren, wenn ich diese Phasenverschiebung nicht einstelle oder besser gesagt nicht einstellen kann?

Vielen Dank

lucasleister
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Dez 2003, 10:46
Erstens würde ich Dir generell empfehlen, den Sub auf der Linie der Frontlautsprecher und hier nahe der Mitte aufzustellen. Wenn er neben Dir steht, kannst Du ihn immer noch orten und das stört.
Zu Deiner Frage: Wenn der Sub beispielsweise unmittelbar neben einem Hauptlautsprecher steht und dieser bringt den vollen Frequenzbereich, so kann es sein, dass die beiden Basslautsprecher (Sub und Tieftöner der Box) gegeneinander arbeiten. Der Bass wird dann nicht in den Raum abgestrahlt, sondern geht nur zwischen den beiden Lautsprechern hin und her.
Wen Du die Phase umschaltest, arbeiten sie zusammen und der Bass wird stärker.
Also, hinsetzen, hören, aufstehen, umschalten, hinsetzen, hören. Die Stellung mit dem kräftigeren Bass ist die richtige.
Master_J
Moderator
#3 erstellt: 23. Dez 2003, 11:25
Konkret: Die Phaseneinstellung hat nichts mit dem physikalischen Aufstellwinkel im Raum zu tun.

Gruss
Jochen
lucasleister
Gesperrt
#4 erstellt: 23. Dez 2003, 12:31
Ja danke, aber was hat die Phasenverschiebung um von mir aus 90 Grad dann zu bedeuten bzw. für eine Wirkung im Hörraum?

lucasleister
Zweck0r
Moderator
#5 erstellt: 23. Dez 2003, 14:22
Hi,

der Phasenschalter am Sub polt im Prinzip den Lautsprecher um, 180 Grad Phasenverschiebung bewirkt sozusagen eine Invertierung. Die Bassmembran bewegt sich also nach innen, wenn sie sich bei der anderen Schalterstellung nach außen bewegen würde und umgekehrt.

Welche Einstellung richtig ist, hängt von der Kombination Verstärker/Boxen/Sub ab. Ohne Frequenzgangmessung kannst Du das wirklich nur nach Gehör ermitteln, wie richi44 schon gesagt hat. Bei der richtigen Phaseneinstellung ist der mittlere Bass lauter. Bei falscher ist der Tiefbass zwar da, aber darüber ist ein "Loch", so ca. bei 50-100 Hz. In dem Bereich spielen Sub und Hauptlautsprecher zusammen und bei falscher Phase "saugt" der Sub den Schall wieder auf, den die Boxen abgeben.

Grüße,

Zweck
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1 um 90° drehen?
darkoh am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.06.2006  –  4 Beiträge
Phasenverschiebung wann richtig?
Saro am 07.05.2004  –  Letzte Antwort am 08.05.2004  –  8 Beiträge
Titan oder Kappa 90: Macht da ein Subwoofer noch Sinn?
NickCH am 29.08.2017  –  Letzte Antwort am 03.09.2017  –  50 Beiträge
Baltic 90 ?
orpheus63 am 13.07.2003  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  10 Beiträge
LS-90 Alternative ???
hakercin am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 19.09.2008  –  2 Beiträge
JLB 50-90
Dennnnnnnis am 12.06.2010  –  Letzte Antwort am 17.06.2010  –  6 Beiträge
Cath Acoustic AS 90
Tote_Fliege am 29.10.2014  –  Letzte Antwort am 31.10.2014  –  2 Beiträge
Aufstellung Dipole. Bitte um Rat.
HousemarkeHH am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  10 Beiträge
Wie Kappa 90 Renaissance aufrüsten?
antonius am 28.04.2004  –  Letzte Antwort am 11.05.2004  –  4 Beiträge
Theater2 oder Motiv3? Bitte um Hilfe
zoltan007 am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 73 )
  • Neuestes Mitgliedabdullah1
  • Gesamtzahl an Themen1.386.132
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.562

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen