Übergangsfrequenz Teufel Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Porki87
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jan 2010, 08:52
Hallo zusammen. Ich habe die einmessung meiner lautsprecher gemacht aber bin mir nich schlüssig ob die Frequenzen jetzt optimal eingestellt sind da ich hier schon oft gelesen habe das Onkyo darin nicht so gut sei.

Also ich habe einen Onkyo TX-SR 607 mit Teufel Theater LT2.

Mein Wohnzimmer ist 4x5 Meter ohne schrägen oder sonstiges. 4 LS in jeder Ecke , TV mittig und Center darüber. Sub links vom TV inner ecke.

Folgende Frequenzen hat der Onyko nach er einmessung Eingestellt:

Front-40HZ
Center-60HZ
Surround-50HZ
LPF des LFE-100HZ


Ist das so in Ordnung?

Vielen Dank im voraus
bobby66
Neuling
#2 erstellt: 22. Jan 2010, 11:33
Hallo,

die von deinem Onkyo vorgeschlagenen Übergangsfrequenzen sind nicht richtig, du mußt alles auf 110Hz stellen sonst fehlen dir Frequenzen.

Gruß

Bobby
buddysk
Stammgast
#3 erstellt: 22. Jan 2010, 12:51
Die Messung des Onkyo ist auf jeden Fall Mist.

Wie hoch die Trennfrequenz einstellt werden sollte, muss man ausprobieren bzw. bestensfalls messen.
Tendenziell würde ich aber alle bei 100Hz oder etwas darüber trennen - unter 100Hz macht keinen Sinn, da die Sats das sowieso nicht wiedergeben können.


4 LS in jeder Ecke , TV mittig und Center darüber. Sub links vom TV inner ecke.

Das ist auch keine gute Ausgangssituation:
- Lautsprecher in der Ecke ist immer schlecht, wobei das bei den Sats vll. nicht ganz so gravierend auffällt.
- Sub in der Ecke ist ebenfalls schlecht...Dröhnen, etc.

Das hat mit Sicherheit auch dazu beigetragen, dass der Onkyo bei der Einmessung so weit daneben lag.


[Beitrag von buddysk am 22. Jan 2010, 12:55 bearbeitet]
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#4 erstellt: 22. Jan 2010, 16:09
Kann ich nur bestätigen...die Heimkinolautsprecher von Teufel können alle nicht wirklich tief (dafür wurden sie auch nicht konzipiert)...bei dir sind 100-120Hz schon realistisch...zum Vergleich: Ein M 950 FCR aus dem Teufel System 9 THX Ultra 2 Set...hat bei 60Hz -6dB!!! Die Systeme sind auf die THX Lizenzen zugeschnitten...bei so tiefen Frequenzen könnten sie die THX Pegelanforderungen garnicht erfüllen.
Porki87
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Jan 2010, 16:49
Vielen Dank erstmal für die antworten. Ich habe jetzt die Trennfrequenzen der LS auf 120 HZ gestellt. LPF des LFE-100HZ habe ich so gelassen.

Die Lautsprecher kann ich leider nicht umstellen. ich habe mal ein Bild angehangen damit ihr euch ein Bild machen könnt wie sie aufgestellt sind. zwischen den beiden vorderen Lautsprechern steht eine Anbauwand. darin liegt auch der Center.


http://s6.directupload.net/file/d/2047/28azbt7o_jpg.htm


[Beitrag von Porki87 am 22. Jan 2010, 16:54 bearbeitet]
Porki87
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Jan 2010, 17:51

-=Fl4sH1984=- schrieb:
Ein M 950 FCR aus dem Teufel System 9 THX Ultra 2 Set...hat bei 60Hz -6dB!!!



Was bedeutet das -6dB?
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#7 erstellt: 22. Jan 2010, 22:26
-6 Dezibel an Pegel auf einem Meter Entfernung. -6dB ist eine Halbierung der Lautstärke...+6dB eine Verdoppelung der Lautstärke.

Man würde die Lautsprecher nur unnötig mechanisch belasten durch Zuführung von noch mehr Leistung um auf den gleichen Pegel zu kommen.

Seine Frequenzwiedergabe ist beschränkt aus welchen Grund auch immer (Gehäuse, Abstrahlfläche, Hub etc) Verdoppelung der Leistung bedeutet jedoch nicht Verdoppelung des Pegels! Für 10dB mehr Schalldruck (das menschliche Ohr nimmt erst +10dB als Verdoppelung wahr) musst du die Leistung verzehnfachen!

Angenommen du hast durch Zugabe von 85 Watt einen Pegel von 100dB dann brauchst du für 110dB mal eben 850 Watt...das ist in den meisten Fällen der Tod des Lautsprechers.

Verdoppelung der Abstrahlfläche hingegen (2 Lautsprecher) sind +3dB mehr Schalldruck...+6dB = 4 Lautsprecher...+9dB = 8 Lautsprecher
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#8 erstellt: 22. Jan 2010, 22:32

Porki87 schrieb:
Vielen Dank erstmal für die antworten. Ich habe jetzt die Trennfrequenzen der LS auf 120 HZ gestellt. LPF des LFE-100HZ habe ich so gelassen.


Stell die Trennfrequenz des Subwoofers am Subwoofer selber auf Maximal und trenne den Subwoofer ebenfalls per AVR bei 120Hz!

Wenn möglich würde ich den Subwoofer zwischen den Center und einen Frontlautsprecher (links oder rechts egal) platzieren...meist ist das Klangbild dann homogener (Ortung, Staffelung, Konturen usw)...testen ;-)
Porki87
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Jan 2010, 18:24
Also haben jetzt so eingestellt:

Frequenz:
VL 120HZ
CE 120HZ
VR 120HZ
HL 120HZ
HR 120HZ
SUB 120HZ

Lausprecher Abstand laut Audyssey

VL 3,60m
CE 3,30m
VR 3,60m
HR 1,80m
HL 2,40m
SUB 3,90m


Pegelkalibrierung laut Audyssey

VL -7dB
CE -10dB
VR -7dB
HR -9dB
HL -5dB
SUB +12

Der sub selber steht auf 140HZ.

das mit den -6dB hab ich immer noch nich kapiert. ist das bei mir denn OK?


Vielen Dank


[Beitrag von Porki87 am 23. Jan 2010, 18:26 bearbeitet]
Porki87
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Jan 2010, 18:47
Was würde denn passieren wenn ich die Frequenz der LS auf 200HZ stelle? gehen die dann kaputt?

hat man da nicht mehr Klangausbeute?
ichbindochnichtbloed
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Jan 2010, 20:36

Porki87 schrieb:
Was würde denn passieren wenn ich die Frequenz der LS auf 200HZ stelle? gehen die dann kaputt?

hat man da nicht mehr Klangausbeute?


Nein im Gegenteil, die Lautsprecher sind dadurch theoretisch höher belastbarer. Dieses macht jedoch keinen Sinn, da der Subwoofer dann den Mittenton wiedergeben wird und so extrem ortbar ist.

Stelle mal bitte deinen Subwoofer vor der Einmessung etwas lauter ein. Der SW Level im AV-Receiver steht ja auf +12dB!
Porki87
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Jan 2010, 21:49
Was wäre denn wenn ich den Pegel aller Lautsprecher um 5dB anhebe. dann werden sie ja lauter. Bei dem momentanen eingestellten Pegel muss ich den Onkyo fast auf vollgas laufen lassen.
ichbindochnichtbloed
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Jan 2010, 07:34

Porki87 schrieb:
Was wäre denn wenn ich den Pegel aller Lautsprecher um 5dB anhebe. dann werden sie ja lauter. Bei dem momentanen eingestellten Pegel muss ich den Onkyo fast auf vollgas laufen lassen.


Egal, wie die einzelnen Pegel angehoben werden, die Gesamtlautstärke wird dadurch nicht lauter.

Hast du den Onkyo auf 4 Ohm gestellt?
Hast du keine Nachbarn?

Wenn du beide Antworten mit Ja beantwortest, brauchst du Lautsprecher mit höherem Wirkungsgrad und höherem Schalldruck oder einen Ohrenarzt.
Porki87
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 31. Jan 2010, 23:08
Ich kann beides mit JA beantworten.

Ich habe den Onkyo auf max stehen wenn ich etwas lauter musik höre.

habe jetzt bei allen lautsprechern jeweils um 5 erhöht.somit brauch ich den verstärker bei gleicher lautstärke nur 2/3 aufdrehen.

Desweiteren habe ich mir überlegt die beiden Front lautsprecher vom theater LT2 gegen teufel M 520 F zu tauschen für den stereo betrieb.
kopfbeisser
Inventar
#15 erstellt: 14. Apr 2010, 13:27
hab onkyo 805 und teufel System 5 THX Select;
soll ich eher den sub hinten rauf drehen oder bei verstärker in den settings höher schalten; hab mal gelesen oder sogar selber geschrieben das eine lösung besser ist; das der sub schneller anspringt; muss alle settings neu setzen und kann mi nimmer erinnern;(
anudanan
Stammgast
#16 erstellt: 14. Apr 2010, 14:14
Meine Erfahrung mit dem S5 ist, daß der SUB im AVR ab besten angehoben wird und um den gleichen DB Betrag dann am Sub selber gedämpft wird. Genau dann springt der schneller oder überhaupt an bei leisem Audio, weil der Verstärker dann ein stärkeres Signal rausgibt als ohne Anhebung im AVR. Die Einschalterkennungsschaltung im Sub scheint vor dem Regler am Sub zu liegen
kopfbeisser
Inventar
#17 erstellt: 14. Apr 2010, 14:33

anudanan schrieb:
Meine Erfahrung mit dem S5 ist, daß der SUB im AVR ab besten angehoben wird und um den gleichen DB Betrag dann am Sub selber gedämpft wird. Genau dann springt der schneller oder überhaupt an bei leisem Audio, weil der Verstärker dann ein stärkeres Signal rausgibt als ohne Anhebung im AVR. Die Einschalterkennungsschaltung im Sub scheint vor dem Regler am Sub zu liegen

also am sub selber niedrig einstellen, oder?
anudanan
Stammgast
#18 erstellt: 14. Apr 2010, 14:34
ja, am sub niedriger
kopfbeisser
Inventar
#19 erstellt: 14. Apr 2010, 15:20

anudanan schrieb:
ja, am sub niedriger

danke; wird gleich gemacht
SilverX
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 16. Apr 2010, 20:01
hab auch das LT2 an einem Onkyo 606.

Trennfrequenzen auf 100 Hz und den Pegel für den Subwoofer auf nahezu max. eingestellt. Den Pegel dann am Sub auf das gewünschte Niveau eingestellt. So springt er auf Automatik einstellung immer gleich an.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Theater 100 Übergangsfrequenz Boxen :/
coopi am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 23.01.2015  –  5 Beiträge
Onkyo TX-SR 606 und Teufel
Ulli001001 am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 08.03.2009  –  3 Beiträge
Onkyo tx-sr 607 und kein Surround hinten
copflip am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  6 Beiträge
Lautsprecher pfeift bei tiefen Frequenzen
Homer_J._S. am 06.06.2011  –  Letzte Antwort am 07.06.2011  –  9 Beiträge
Teufel Thaeter LT2 Front LS tauschen
Porki87 am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  2 Beiträge
Aufstellung LS ohne Einmessung?
moser77 am 09.02.2015  –  Letzte Antwort am 12.02.2015  –  19 Beiträge
Onkyo SR 607 oder SR 707 für Teufel Theater 200?
Fendia am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  5 Beiträge
Surround mit TV in der Ecke
deepa am 16.04.2012  –  Letzte Antwort am 25.02.2014  –  5 Beiträge
Einmessung mit komischen Werten
rofu84 am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  10 Beiträge
Standby Modus Teufel Theater 2 Subwoofer
fs1997 am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  21 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.173 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedStoniii
  • Gesamtzahl an Themen1.535.062
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.208.109

Hersteller in diesem Thread Widget schließen