Fragen zu 7.1 Dipol Rear Speaker

+A -A
Autor
Beitrag
Isostar2
Stammgast
#1 erstellt: 26. Aug 2010, 17:59
Da sich Dipole ja leicht anders verhalten als direkt Strahler wollte ich fragen wie man jetzt genau die 4 Dipol Rear Speaker im Raum Positioniert.

Im grunde hab ich hier 2x Teufel Theater 2 stehn um mir daraus ein 7.2 System zu basteln.

Ich hab mal eine Skizze von meinem Raum gemacht bzw. wie ich mir die Anordnung der Boxen vorstelle.

Isostar2
Stammgast
#2 erstellt: 26. Aug 2010, 21:58
Nach dem Lesen von: http://www.poisonnuke.de/index.php?action=Grundlagen

Kommt die Frage hinzu ob eine 6.1 bzw 3 Dipole vielleicht Sinnvoll wäre.
poneil
Inventar
#3 erstellt: 27. Aug 2010, 11:11
Hi,

dein Plan sieht doch gut aus.

Du musst nur darauf achten, dass die Dipole auf einer Höhe zwischen 1,40 und 2,10 Meter angebracht werden, wobei 1,80-1,90 Meter eine allgemein vertretene Idealhöhe darstellen.

Die seitlichen Dipole sollten so positioniert werden, dass deine Ohren auf der Sitzposition eine Achse zur Mitte der Lautsprecher bilden. War das jetzt verständlich?

Bei den rückwärtigen Dipolen wäre es ebenfalls ideal, wenn du genau zwischen ihnen sitzen würdest.

Zusätzlich wäre es ideal, wenn die Dipole alle einen gleichen Abstand zueinander haben. Und das sieht bei dir ja alles soweit recht gut aus.

Leider scheint es im Moment einen MySQL-Datenbankfehler bei directupload.net zu geben, sonst hätte ich das nochmal in deine Skizze hineinskizziert. Alternativ kann man es hier auf diesem kleinen Bildchen sehen.


Da du ja anscheinend kein Problem mit 7 Lautsprechern, bzw. ihrer Aufstellung hast, würde ich auch mit 7.1 (7.2) planen, denn 6.1 ist bei Tonspuren selten und für BDs ist 7.1 der Standard. Auch Soundfeldprogramme/DSP-Programme von aktuellen AV-Receivern setzen hauptsächlich auf 5.1/7.1.


Grüße
Isostar2
Stammgast
#4 erstellt: 27. Aug 2010, 20:21
Zu 6.1 vs. 7.1 fand ich noch folgende aussage intressant:

"So würde eine ideale "wohnliche" 6.1 Anordnung aussehen, diese besteht aus 3 Dipolen im hinteren Bereich. 4 Dipole wären nicht sinnvoll, da man dann bei min. 2 Dipolen nicht in der "mitte" sitzen würde, und auch Direktschallanteile hörbar werden würden. Mit 3 Dipolen hinten erreicht man die beste Räumlichkeit mit geringstem Lautsprecheraufwand. Vorallem ist so eine Anordnung perfekt geeignet für die derzeit verbreiteten ES/EX Filme, aber auch normale 5.1 Filme würden so sehr gut klingen."

Hier mal ein Bild einer eventuellen 6.2 Konfiguration:
poneil
Inventar
#5 erstellt: 29. Aug 2010, 13:54
Hallo,

also ich bin mir da etwas unsicher.

Alle 7.1 Aufbauschemen und Positionierungsempfehlungen, die man so in den Weiten des Internets findet, sehen deine erste Skizze als ideal an.
Nochmal ein Beispiel: Link

Was mir persönlich an einem Dipol als Back-Center (also 6.1) überhaupt nicht gefällt, ist die Tatsache, dass dann ja nichts direkt von hinten kommt. Wäre es ein Bipol, würdest du auf deiner Hörposition Direktschall abbekommen und zusätzlich würden die seitlichen Schallanteile des Bipols mit den Seitenwänden interagieren.
Wenn ich nur einen Dipol einsetze, dann gibt es auf der Hörposition überhaupt keinen Direktschall (Dipolprinzip - phasenangepasste Auslöschung), dafür wird der Schall aber nach links und rechts in Richtung Seitenwände geschickt. Der Klang kommt also geortet von hinten links und hinten rechts (gleichzeitig), während er bei einer 6.1-Aufstellung aber direkt von mittig hinten kommen sollte.

Insofern würde ich für ein 6.1 Setup lieber deinen zweiten Center verwenden. Allerdings kämest du dann wahrscheinlich zu dem Problem, dass die Entfernung von Back-Center zu deiner Hörposition unter einem Meter läge (mal so grob abgeschätzt) und du von seiner Präsenz regelrecht angeschrien werden würdest.

In solchen Fällen empfiehlt man dann ja den Einsatz von Dipolen, weil hier die Laufzeit/Abstand größer ist. Allerdings käme man dann bei einem 6.1 Setup zu besagter Unsauberkeit der Kanalortung.

Also würde sich ein 7.1 Setup schon aus zwei Gründen anbieten:

- größere Entfernung zur Hörposition
- was von hinten links kommen soll, kommt auch von hinten links (und vice versa mit rechts)

Poison Nuke in allen Ehren und für ihn spricht eindeutig sein größeres Engagement in dem Bereich und eventuell solltest du ihn da noch einmal direkt kontaktieren, aber der Text ist ja anscheinend auf dem Stand von Tonformaten ala Dolby Digital EX und DTS-ES und das gibt es heute fast nicht mehr. Wenn du nicht bereits eine große EX/ES-Sammlung besitzt, dann wird man heute bei Neuerscheinungen kein EX/ES mehr bekommen. Auf DVDs liegen 5.1-Tonspuren und auf Blu-rays liegen 7.1 und 5.1 Tonspuren.

Bei einem klassischen 7.1 Setup mit Dipolen (also so wie auf deiner ersten Skizze und auf meinen Bilderchen) säße man dann bei den Back-Surround-Dipolen nicht in der Mitte. Du ortest also auch Direktschall von dem jeweiligen Back-Surround-Dipol. Das ist allerdings schon deswegen nicht sonderlich schlimm, weil bei einem 7.1 Setup und der empfohlenen Positionierungshöhe der Mindestabstand für Direktschallquellen gewahrt werden dürfte. Zusätzlich interagiert der Dipol aber auch in die andere Richtung mit der Wand, was dann zu dem diffusen, verbreiterten Klangbild führt.

Wenn also etwas von hinten links kommen soll, dann kommt es auch von hinten links. Es ist klar abgrenzbar zu dem, was von hinten rechts kommt. Wenn eine Schallquelle erzeugt werden soll, die von mittig hinten kommt, dann arbeiten beide Backsurrounds, damit dich deren Direktschallanteile treffen. Wenn etwas von seitlich/hinten kommen soll, arbeiten die Backsurrounds und die Surrounds zusammen, weswegen es hierbei auf einen ähnlichen Abstand zueinander und somit auch zur Reflektierungsfläche ankommt.

Wenn dir das trotzdem nicht zusagt, dann bestünde ja noch die Option, anstelle von Back-Surround-Dipolen lieber Direktschallquellen, wie etwa die übrigen Frontlautsprecher des zweiten Sets zu verwenden. Nur dann bestünde auch hier wieder ggf. die Problematik, dass aufgrund der Rückwand-nahen Sitzposition deren Einsatz als unangenehm empfunden werden könnte.

Es ist etwas schade, dass sich da sonst niemand zu gemeldet hat. Du könntest es ja wie gesagt einmal mit einer Nachricht an Poison_Nuke versuchen (Profil).


Bezüglich deiner Subwoofer-Aufstellung: Bei zwei Subwoofern wird als Allgemeinaussage eine Aufstellung bei 1/4 und 3/4 der Wandbreite empfohlen. Eine Idealpositionierung würde man wahrscheinlich aber nur per Messmikro finden. Aber für die Allgemeinaussage scheint dein Aufbau ja schon ungefähr zu stimmen. Müsstest du mal schauen, ob du 1/4 und 3/4 hinbekommst.


Grüße


[Beitrag von poneil am 29. Aug 2010, 13:57 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rear Speaker beim 7.1 System
scorpio-63 am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  8 Beiträge
Welche Dipol Rear Lautsprecher?
Ice-online am 23.06.2012  –  Letzte Antwort am 06.11.2012  –  10 Beiträge
Nubert Dipol Speaker und Raumgröße.
Andy41 am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  2 Beiträge
Rear: Direkt od. Dipol
WildWilli am 17.06.2005  –  Letzte Antwort am 17.06.2005  –  3 Beiträge
Rear - Direktstrahler vs Dipol
fine am 12.08.2011  –  Letzte Antwort am 13.08.2011  –  3 Beiträge
Welche REAR-Speaker???
addY am 25.05.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2004  –  8 Beiträge
Welche Rear-Speaker?
wonti am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  7 Beiträge
Passende Rear-Speaker
gadget72 am 22.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  3 Beiträge
Dipol oder Direktstrahler bei 7.1
bicmac am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  12 Beiträge
Front Speaker als Rear Speaker?
SirNiceOne am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.198 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedDustinnus
  • Gesamtzahl an Themen1.535.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.208.192

Hersteller in diesem Thread Widget schließen