Lautsprecher einpegeln

+A -A
Autor
Beitrag
tuw
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jan 2004, 14:04
Ich habe mir vor kurzem ein analoges Schallpegelmessgerät gekauft. Mit Hilfe der Heimkino Referenz Test DVD habe ich die Alage eingepegelt. Nun habe ich es auch einmal mit dem Testton meines Yamaha DSP A2 ausprobiert, und fast alle Werte sind nicht identisch. Sprich bis zu 2 dB lauter oder leiser fallen die Werte aus. Wie kann das sein??? Worauf ist zu achten, welchem Testton kann ich trauen?
abrakadabra
Stammgast
#2 erstellt: 30. Jan 2004, 14:08
hi,

bleibe bei dem ergebnis, das mit der dvd entstanden ist.
dein dvdp wird ja auch das quellgerät bleiben.

gruß
christian
Peter_H
Inventar
#3 erstellt: 30. Jan 2004, 15:20
Hi,

ich hab auch mit der Referenz-DVD und dem Conrad-Gerät eingemessen.
Meineserachtens liefert auch die DVD die besseren Testtöne (da hier ja die Signale auch alle normalen Signalwege durchlaufen, der Receiver-Testton nicht), da kann schon ein Unterschied hörbar werden.

Außerdem sind zumindest bei meinem Receiver die Laufzeiten der einzelnen "Rauschen" recht kurz, bis man rechtig den Wert abgelesen hat, springt der Ton schon zum nächsten Lautsprecher. Bei den Tönen auf der DVD hat man wesentlich mehr Zeit zum "Pegeln".

Auf alle Fälle lohn die Anschaffung der DVD und des Testgerätes, den nach Gehör hatte ich die "gleiche Lautstärke", besonders bei den Rears doch etwas anders (zu leise) eingestellt. Den Sub hatte ich allerdings über Musik-Testläufe recht gut hinbekommen.

Jetzt klingt auch die Musik in ProLogicII richtig gut und homogen, da merkt man den größten Unterschied (für alle sei mal das Einpegeln mit der DVD und dem Tester zu empfehlen, die meinen, die Musik klingt in Stereo besser. Da macht die Feinabstimmung ganz schön was aus. Ich war auch schon drauf und dran, zu sagen, daß mir Stereo fast lieber vom Klang her ist, als der Surroundklang, bis ich eben richtig eingepegelt hatte ;-) )
Latinosurround
Stammgast
#4 erstellt: 31. Jan 2004, 22:14
Hallo Leute, von was für ein DVD ist hier die Rede?
Ich muß auch meine Boxen konfigurieren.
Wo kann ich die DVD bekommen, was kostet und von welche
Marke?
Danke in voraus!!!
Mauricio
ironimo
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Jan 2004, 22:37
Latinosurround
Stammgast
#6 erstellt: 31. Jan 2004, 22:41
Alles klar!!
Danke ironimo
pitt
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Feb 2004, 15:58
Die Test-DVD ist dann o.k. wenn im Menü des DVD Players auch alle Kanäle gleich bzw. auf Null gestellt sind !!

mfg Pitt
Elric6666
Gesperrt
#8 erstellt: 01. Feb 2004, 16:21
Hallo

„springt der Ton schon zum nächsten Lautsprecher. Bei den Tönen auf der DVD hat man wesentlich mehr Zeit zum "Pegeln".“

Das ist aber bei den meisten von auto auch auf manuelle Umschaltung machbar!

Nur um die LS einzupegeln, braucht man sich keine Burosch für 50 / 20 EUR kaufen - da sind auf einigen DVD`s gute „Programme“ dabei.

ZB bei Episode1/2 (THX Menü) Terminator 2 (SE) oder noch deutlich besser – da hat man dann auch noch eine Klasse Sound-DVD

Ambra - Child of the Universe – da ist im Sound Menü ein gutes Optimizer Tool – hier wird eigentlich alles geboten, was man wirklich braucht!

Was gerade das Einpegeln des LFE angeht – da hilft nur probieren - probieren - probieren...(Siehe 7.1 oder gar 10.1 THX…)

Gruss
tuw
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Feb 2004, 17:22
Die Heimkino DVD war damals kostenlos, nur die Versandkosten musste ich bezahlen.
Die Testtöne liegen innerhalb eines Dolby 5.1 Streames vor, zusätzlich gibt es noch viele andere Sachen wie Bass Sweep, Delay-Abgleich und Co. Auch zum Einstellen ohne Pegelmessgerät gibt es einen Testton auf 2 Boxen gleichzeitig. Dann ist gleich laut einstellen einfacher. Dazu kommen noch jede Menge Testsachen fürs Bild usw. Für den Preis echt super und deutlich besser wie im THX Optimizer. Der zudem speziell auf den Film der DVD zugeschnitten ist.

Nur nach Gehör war es mir nicht möglich, den Sub richtig einzustellen. Ich hatte den Sub 3 dB zu laut, den Center 1, die Surrounds 1. Ohne Pegelmessgerät wäre ich da wohl erst in ein paar Jahren draufgekommen. Und ohne die Test DVD wahrscheinlich nie! So hab ich es richtig, und das macht sich extrem positiv bemerkbar, speziell beim Sub! Nur die großen Unterschiede zwischen DVD und Verstärker machten mich stutzig. Ich höre immerhin auch sehr viele Spiele in 5.1, dazu Premiere und Radio. Das soll halt alles perfekt abgestimmt sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klang bei Testton
Gjoas am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 17.08.2004  –  2 Beiträge
Surround Lautsprecher einpegeln - wie?
Hi-Fi_Fee am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  9 Beiträge
Noch einmal einpegeln!!
eismeergarnele am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.01.2004  –  6 Beiträge
Einpegeln: Audyssey vs. Heimkino Test-DVD
dfeng am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 17.08.2009  –  27 Beiträge
Schallpegelmessgerät richtig einstellen?
Outlaw55555 am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.02.2011  –  5 Beiträge
Fragen zum Einmessen von Laustprechern mit Schallpegelmessgerät
zombi am 16.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  3 Beiträge
Lautsprecher - Worauf achten?
mario_1988 am 23.06.2017  –  Letzte Antwort am 24.06.2017  –  3 Beiträge
Hilfe beim Einstellen und Einpegeln.
DaywalkerNL am 06.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  23 Beiträge
Die ideale Raumaufteilung, oder worauf muss ich achten?
Sh@q am 23.11.2010  –  Letzte Antwort am 23.11.2010  –  4 Beiträge
Chassis defekt? Testton Download bekannt?
*Urol* am 22.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedohliwa
  • Gesamtzahl an Themen1.386.391
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.404.985

Hersteller in diesem Thread Widget schließen