[gelöst] Center Speaker als Back-Center?

+A -A
Autor
Beitrag
xout
Stammgast
#1 erstellt: 20. Jul 2012, 00:44
Hallo zusammen,

ich habe hier noch einen zweiten Center Speaker übrig. Nun habe ich mich gefragt was ich damit anstelle. Verkaufen oder selbst benutzen.
In zweiterem Fall habe ich mir überlegt, ob es empfehlenswert wäre den Center als Back-Center für ein 6.1 Setup zu nutzen oder ob für ein 6.1 Setup ein Lautsprecher gleicher Bauart der Surrond-LS zu benutzen?

Danke & Gruß
xout
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 20. Jul 2012, 00:53
wenn du mich fragst, dann ist ein Center LS vernünftig hinter dem Sitzplatz angeordnet mit die beste Aufstellung, die man in einem 5/6/7.x Setup erreichen kann!

Die Back-Surround tragen kaum zur L/R Auflösung bei, da tut es auch ein einzelner LS. Und an diesen werden halt ähnliche Anforderungen gestellt wie den Center auch: horizontal möglichst breit, vertikal eine möglichst schmale Keule abstrahlen!
Ok, kaum einer der "Billig-Center" hält sich an diese Vorgaben, aber die Hoffnung stirbt zuletzt...

Ich muss dazu sagen sagen, dass ich schon vor über 10 Jahren ein 5.1 Setup + Rear Center und Front Presence = 8.1 mit dem Yamaha AX-1 gefahren habe. Der konnte halt "nur" einen Rear Center.
xout
Stammgast
#3 erstellt: 20. Jul 2012, 01:14

Mickey_Mouse schrieb:
wenn du mich fragst, dann ist ein Center LS vernünftig hinter dem Sitzplatz angeordnet mit die beste Aufstellung, die man in einem 5/6/7.x Setup erreichen kann!

Das klingt ja schonmal fein. Ich schätze damit werde ich experimentieren bevor ich mich doch entschließen sollte das gute Stück zu verkaufen. Nebenbei erähnt handelt es sich bei dem Center LS um einen Phonar Center 2, welcher nun durch einen Phonar Veritas C3 ersetzt wurde.

Die Anordnung ist eigentlich ein anderes Thema. Ich bin mir nicht sicher ob das am Ende vernünftig funktionieren wird, da ich zur Rückwand nur ca. 50 cm Platz habe. (In einem anderen Thread habe ich eine Skizze des Raums).

Gruß
xout
JTR1969
Inventar
#4 erstellt: 20. Jul 2012, 12:52

Mickey_Mouse schrieb:
wenn du mich fragst, dann ist ein Center LS vernünftig hinter dem Sitzplatz angeordnet mit die beste Aufstellung, die man in einem 5/6/7.x Setup erreichen kann!


hä, ein 7.1 System in 6.1 zurückbauen??

Ich bin da völlig anderer Auffassung, es sei denn es lässt sich raumtechnisch nicht anders lösen. Fest steht, dass im Dolby Sweetspot völlig egal ist, ob man eine 5.1 6.1 7.1 Aufstellung benützt, das Resultat ist annähnernd gleich. Trotzdem hat 7.1 wesentliche Vorteile.
6.1 hatte diese auch, als es die Tonnormen DD5.1 EX und DTS ES u. discrete gab. Seit PLIIx ist das Geschichte und 7.1 Boxenaufstellungen haben sich (auch aufgrund der 7.1 Tonspuren) als Standard durchgesetzt, da spielt 6.1 keine Rolle mehr und kommt auch im Ergebnis nicht an 7.1 ran. Übrigens hatte ich auch eine Zeit lang eine 6.1 Aufstellung - vor ewigen Zeiten....
Mickey_Mouse
Inventar
#5 erstellt: 20. Jul 2012, 20:34
ich weiß, dass wir da anderer Meinung sind

ich sehe das so (5.1 Signal am Eingang):
(mein AVR misst die Winkel zu den Surround-LS ein, zu den Back-Surround NICHT!. Ich gehe aber mal davon aus, dass das keinen wesentlichen Einfluss auf das Ergebnis hat)
wenn Effekte von sehr weit hinten dargestellt werden sollen und dafür mit der Phase auf den beiden Surround Kanälen gespielt wird, dann kommt/kam es es bei mir mit 5.1 oft zu einer "über-Kopf-Ortung". D.h. statt die Effekte deutlich hinter sich zu hören, kommen sie von schräg oben/hinten.

Ein einzelner Center hinten (nicht zu hoch) reicht da schon zur Abhilfe völlig aus, der übernimmt das Signal und "schiebt" es nach hinten. Das gilt auch und gerade im Sweet Spot.
Natürlich gibt es oft Effekte, die auch hinten von links nach rechts wandern usw. Aber dafür sind ja die beiden Surround-LS da, um den "Stereo-Effekt" da hinten zu erhalten. Da ist meine Erfahrung, dass es mit zwei getrennten LS nicht (wirklich merkbar) besser wird.

Ich bin ja ein eifriger Verfechter der These: Qualität (dazu zähle ich die LS selber aber auch deren Aufstellung) geht über Quantität. ICH würde keinen Moment zögern eine 7.1 Anlage auf 6.1 zurück zu bauen, wenn ich dadurch einen hochwertigeren LS besser aufstellen kann statt zwei LS halbherzig in die Ecken zu stellen.
JTR1969
Inventar
#6 erstellt: 23. Jul 2012, 12:03
Denke so weit sind wir gar nicht von einander weg. Für jeden gibts halt unter seinen Gegebenheiten unterschiedliche Lösungen, der Teufel steckt halt im Detail .

Mit welchem DSP hörst du eigentlich in 6.1? Ich glaube das geht auch mit PLIIx, oder? Die Frage ist, ob der DSP die Surroundeffekte auch auf 3 Surrounds logisch richtig verteilt.
Ich hatte ja mal die Idee meine 7.1 Aufstellung zusätzlich mit einem Backcenter zu vervollständigen (also 8.1), und mit einem Prologic Decoder diesen Center aus den beiden Backs zu extrahieren. Aber bis jetzt ist es nur bei dieser Idee geblieben.

Zu der Überkopfortung fällt mir gerade ein, dass du doch Presence LS verwendest (auch hintere?). Vielleichts kommts daher, oder die Surrounds sind so hoch angebracht. Sonst kommt mir das komisch vor.


Ich bin ja ein eifriger Verfechter der These: Qualität (dazu zähle ich die LS selber aber auch deren Aufstellung) geht über Quantität. ICH würde keinen Moment zögern eine 7.1 Anlage auf 6.1 zurück zu bauen, wenn ich dadurch einen hochwertigeren LS besser aufstellen kann statt zwei LS halbherzig in die Ecken zu stellen.


Das sehe ich genau so wie du. Zumindest für die "Hauptlausprecher". Bei Highs bzw. PResence würde bzw. muss man abstriche machen ;). Zum Glück musste ich diesbezüglich keine Abstriche machen weder in Aufstellungshinsicht noch in Qualität.
xout
Stammgast
#7 erstellt: 12. Mrz 2013, 22:26
Danke nochmal für Eure Hilfe!

Ich habe das nun einmal mit dem Backcenter im Betrieb.
Grundsätzlich habe ich den Eindruck, als ob der BC die beiden RL/RR dezent unterstützt. Natürlich abhängig davon welchen Surround Modus ich gerade aktiv habe.

Allerdings kann ich noch nicht sagen ob diese dezente Unterstützung einen großen Unterschied macht, eine Verschlechterung ist es jedoch nicht.

Sollte ich mal günstig an einen weiteren Center gleicher Bauart herankommen, werde ich das System zu 7.0 aufstocken.

Gruß
xout
JTR1969
Inventar
#8 erstellt: 18. Mrz 2013, 14:25
7.0 ist, wenn du es gut unterbringst, mit Sicherheit die bessere Alternative. Bis dahin viel Spaß beim Testen und genießen.

Kleiner Tipp. Such dir mal eine Szene raus, in der der Ton wirklich von hinten kommt. Besser noch etwas außermittig von hinten. Jetzt solltest du mal in 5.1 und mal in 6.1 hören (natürlich direkt Mittig im Swettspot sitzend). Wenn der Effekt beides mal gleich positioniert ist, dann ist alles ok und du kannst über den BC den Back-Effekt über die Lautstärke deutlicher oder weniger deutlich einstellen. Wenn nicht, dann solltest du dir überlegen, ob es der BC wirklich wert ist oder eben schnellst möglich auf 7.1 upgraden.
Mickey_Mouse
Inventar
#9 erstellt: 18. Mrz 2013, 15:48
ich sage nur: Dark Tide, Szene in der der Pickup im Spiegel "hinter einem" durch die Kurve fährt!

Die kann man sehr gut zur Beurteilung vom Surround-Setup nutzen und 2 Back-Surround bringen da nicht mehr so viel mehr als ein Rear-Center, der Unterschied ist marginal. Wichtig ist in erster Linie, dass man überhaupt etwas deutlich hinter dem Hörplatz hat!
sumpfhuhn
Inventar
#10 erstellt: 18. Mrz 2013, 18:27
Hallo
Ich kann da die " Lichtmond " Blu-ray empfehlen.
Perfekter 7.1 und 5.1 Klang.
Damit kann man gut Testen, ob es überhaupt Sinn macht(je nach Hörraum), auf 7.1 Aufzurüsten..

Gruß
Lars_1968
Inventar
#11 erstellt: 01. Nov 2014, 11:59
Moin Moin,

ich greife diesen Thread mal auf, weil ich gerne eure Meinung hören möchte, ob ein SB Center bei meiner Aufstellung Sinn macht. Momentan nutze ich 7.1 mit FH. Die Surround LS sind ca. 30 cm hinter mir 50 cm über Ohrhöhe. Den SB Center müßte ich platzbedingt ca. 60 cm über den Surrounds anbringen und auf einer Achse.Zuspieler ist den X 4000 (wenn er denn aus der Reparatur wieder kommt................)

VG
Lars
Qaudral
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Nov 2014, 14:33
Hallo Lars , zu deiner Frage du solltest unter einen Meter Sitzabstand auf jeden Fall Dipole verwenden . Hast du die möglichkeit deine Surroundlautsprecher noch höher anzubringen bis 220Meter kann man schon gehen .
Es geht darum das es kein Nachteil ist alle Surroundlautsprecher auf einer Höhe zu haben .
Wenn du keinen Meter von Lautsprecher zu Sitzabstand realisieren kannst verwende Dipole . Bei einem bzw. über einen Meter sind Direktstrahler eine gute Sache zumal du vielleicht auchnm gern Musik hörst. Da haben Direktstrahler ihre Vorteile weil sie deutlicher Spielen . Wenn du nur Filme schaust
sind Dipole gerade bei wenig Platz eine gute Sache. Das gilt auch bei der Höhe deiner Surroundlautsprecher , verwendest du Direktstrahler willst aber aber viel Musik hören sollten sie etwa auf Höhe der Ohren liegen. Es hängt natürlich auch davon ab was man hört bei Mehrkanalmusik muss das nicht immer ein Nachteil sein da die Bühne samt Zuschauer gerade passend sein kann , das ist aber nicht die Regel und man hört ja auch gern mal normale
Zweikanalaufnahen und schaltet Pro logic zu . Um aus Stereo Mehrkanalklang zu machen dann kann es zu sehr von oben klingen .
Bei Dipole brauchst du keine Sorge haben schaust du eh mehr Filme kannst du sie höher anbringen . Die haben eh nicht so einen klaren Klang , aber eignen sich sehr gut für Effekte und hüllen dich schön ein .
Ich bin auch dabei mein bescheidenes Heimkino zu verändern und steh vor vielen Fragen .
Eins vielleicht noch verwende für deinen Rearbereich gleiche Lautsprecher ist wichtig für die Homogenität müssen nicht die teuersten sein stelle lieber alles sorgfältig auf .Achte auch darauf das du mindestens 1meter Abstand von Lautsprecher zu Lautsprecher hältst , Also Kein Druck und viel Spaß !

Mit freundlichen Grüßen Qaudral .
Mickey_Mouse
Inventar
#13 erstellt: 21. Nov 2014, 19:47

Qaudral (Beitrag #12) schrieb:
du solltest unter einen Meter Sitzabstand auf jeden Fall Dipole verwenden . Hast du die möglichkeit deine Surroundlautsprecher noch höher anzubringen bis 220Meter kann man schon gehen .
Es geht darum das es kein Nachteil ist alle Surroundlautsprecher auf einer Höhe zu haben .
Wenn du keinen Meter von Lautsprecher zu Sitzabstand realisieren kannst verwende Dipole . Bei einem bzw. über einen Meter sind Direktstrahler eine gute Sache zumal du vielleicht auchnm gern Musik hörst. Da haben Direktstrahler ihre Vorteile weil sie deutlicher Spielen . Wenn du nur Filme schaust
sind Dipole gerade bei wenig Platz eine gute Sache. Das gilt auch bei der Höhe deiner Surroundlautsprecher , verwendest du Direktstrahler willst aber aber viel Musik hören sollten sie etwa auf Höhe der Ohren liegen. Es hängt natürlich auch davon ab was man hört bei Mehrkanalmusik muss das nicht immer ein Nachteil sein da die Bühne samt Zuschauer gerade passend sein kann , das ist aber nicht die Regel und man hört ja auch gern mal normale
Zweikanalaufnahen und schaltet Pro logic zu .

ich zitiere einfach mal den ganzen Block, statt jeden Satz einzeln zu kommentieren.
ICH bin bei so ziemlich jeder Aussage da oben exakt der gegenteiligen Meinung!

"Richtige" Dipole benötigen erstens eine freie Wand und auch genug Abstand, damit sie sich richtig entfalten können. Wenn man keinen Meter Abstand hat, dann sind eigentlich LS angesagt, die nicht aufgrund der Dipol Technik, sondern andere Art einen Rundum-Klang erzeugen. Allerdings gebe ich dir Recht, dass diese Teile auch oft als Dipole gehandelt werden.

Surround zu hoch ist eine Notlösung. Je "schlechter" die LS (Dipole) desto weniger kann man kaputt machen, weil es eh Mist ist.

Ich habe zwei Sätze Surround-LS zwischen denen ich umschalten kann. Einmal Stand-LS passend zu den Front-LS und direkt darüber (nicht zu hoch) Dipole (die auch noch als Direkt oder Bipol umgeschaltet werden können). Auch hier genau das Gegenteil: bei Musik (Live Konzert Aufnahmen) setzte ich eher mal die Dipole ein, weil die oft schlecht abgemischt sind. Bei Filmen sind eigentlich immer die Direktstrahler besser.

Und zu der LS Wahl weil man gerne man Musik mit PLII hört, sage ich lieber nix
Qaudral
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 21. Nov 2014, 22:51
Klar ist richtig Lautsprecher brauchen Platz generell .
Mir ging es in Bezug zur Hörposition , da ist es doch O .K bei geringer Entfernung Dipole zu verwenden ist doch O.k.
Habe auch nur geantwortet , wenn es um präzise Abbildung geht sind Direktstrahler nunmal nicht verkehrt .
Aber ist O.K jeder hat seine Erfahrungen und das ist doch gut so . Ich würde auch nicht die Surround so hoch hängen aber es ist auch nicht völlig falsch .
Habe die Frage auch so verstanden das wenig Platz ist .

Vielleicht kann man mir auch helfen ?denk an Front High werde mir neue Lautsprecher zulegen und mein 5.1 optimieren . Ich finde keine anständige Deckenhalterung . Möchte die Front High nicht in die Ecke platzieren .
Sie sollen direkt über die Frontlautsprecher , nach Anleitung und Platz zu den Wänden haben .
Habe schon überlegt meine alten Bose Modell 100 anzuschrauben die kann ich zumindest gut platzieren . 80Hertz kriegen die auch hin und für Front High . Habe ein Pioneer AVR werde also kein Dialog lift verwenden . Denn im zusammenspiel mit meinen Center und den Bose halte ich das nicht für Ratsam . Wenn nicht lasse ich das ganze . Und Sorry wegen der Schreibweise aber ich kann weder Zeilen berichtigen noch einsehen .
Das ganze schreibt sich schrecklich über mein Handy .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Back Center Speaker 6.1
FreshPrince am 04.11.2003  –  Letzte Antwort am 13.01.2004  –  4 Beiträge
Center Speaker
silvan am 23.04.2006  –  Letzte Antwort am 24.04.2006  –  4 Beiträge
Normaler Speaker als Center
gusman am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2007  –  6 Beiträge
Subwoofer als Center-Speaker?
Moench am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  16 Beiträge
Keyboardverstärker als Center Speaker?
LastInfantry am 25.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.08.2013  –  2 Beiträge
2 Back Center?
3r4z0r am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 16.06.2004  –  7 Beiträge
Frequenzumfang Back Center
steve65 am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  3 Beiträge
Center Speaker
SCSI-Chris am 26.08.2003  –  Letzte Antwort am 26.08.2003  –  2 Beiträge
Center speaker????
stifler88 am 13.05.2004  –  Letzte Antwort am 13.05.2004  –  2 Beiträge
Center-Speaker
jens0r am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.479 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedmarkus1905owl
  • Gesamtzahl an Themen1.404.667
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.749.847

Hersteller in diesem Thread Widget schließen