Hilfe beim einstellen.

+A -A
Autor
Beitrag
chooser20
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Okt 2014, 17:29
Hi Leute,

ich brauche bitte mal eure Einschätzung! Ich habe soeben ein paar gebrauchte Lautsprecher gekauft, sehr geil im Gegensatz zu meinem vorigen "System".

Vorher:

Receiver: Onkyo TX 605
Center: Dynavox 1000 (20€ Center von Amazon)
Front und Rears: Canton Movie MX 10? irgendein altes Satelliten System...
Sub: Mivoc SW-1500 A-II (brutalst)

Jetzt:

Receiver: Onkyo TX 605
Front: Arcus TS 800
Center: Arcus Center
Rears: Arcus AS3
Sub: Mivoc SW-1500 A-II (brutalst)

Ich habe nun eingemessen, Lautsprecher im Receiver auf 6 ohm gestellt.

Was würdet ihr für Frequenzen einstellen? Onko stellt ein:

Front: Full Band
Center: 100 hz
Rear: 120hz
LPF: 80 hz (der Receiver kann leider nur 80,100,120 )

Würdet ihr es auch so machen oder habt ihr Verbesserungsvorschläge?

Danke für jede Einschätzung, spiele die ganze Zeit rum aber bin nicht sicher...

PS: Hier ein paar Daten zu den LS, nicht jeder wird die alten Raritäten kennen:

http://www.de.onkyo....784.html?tab=Details
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Arcus_TS_800
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Arcus_AS_3

Daten: Center
50/ 80 W an 8 Ohm
1 Hochton und zwei Tieftonchassis (9cm)

http://www.conrad.de...A-II-BUCHE-SUBWOOFER


[Beitrag von chooser20 am 11. Okt 2014, 17:29 bearbeitet]
Roadrunner163
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 13. Okt 2014, 09:56
Erstmal würde ich die Lautsprecher-Impedanz im Receiver auf 4 Ohm stellen - sonst hast du eventuell bald nix mehr von deinem Receiver. sind ja schließlich auch 4 Ohm Lautsprecher. Den Center würde ich eventuell höher trennen und auch die Frontlautsprecher nicht voll durch laufen lassen.
Der Woofer sollte ja LFE (hies das so?) modus bis 120 arbeiten.
Trennfrequenzen sind aber immer nur Anhaltswerte und fallen je nach Pegel und Lautsprechern unterschiedlich aus. Grob gesagt je kleiner die Chassis desto höher die Trennfrequenz. Genauso ists mit der Abhörlautstärke - le lauter deto höher.
Also Ausprobieren - und viel Spass mit deinen neuen Lautsprechern.
chooser20
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Okt 2014, 12:46
Hey Roadrunner,

vielen Dank! Ich stelle dann auf 4 Ohm um, dachte das sei nicht so dramatisch so lange man nicht wirklich laut hört.

Ich habe den Sub am Receiver auf 80 Hz stehen, denn leider steht der Sub direkt hinter mir hinter dem Sofa. Mein Wohnzimmer ist leider sehr beschränkt nutzbar für ordentliche Aufstellung der LS. Glücklich bin ich damit auch nicht, wir wissen aber einfach nicht wie wir es sonst machen sollen.

Die Front hab ich nun auf 60 Hz stehen, ganz falsch? Finde so klingt es bisher ganz ok.

Viele Grüße
Roadrunner163
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Okt 2014, 08:29
Hast Du die Automatische Lautsprecher konfiguration Deines Audyssey 2EQ schon mal ausprobiert?
Hab da bei meinem Onkyo TX-NR626 sehr gute Erfahrungen mit gemacht. Vorallem werden die Raummoden gleich mit rausgebügelt.
Bei mir hängen als Front und Rear jeweils Quadral Shogun Mk V dran und ein auf einem Axton CAX 70 basierender selbstbau Center mit 2 x 20er Bässen. Da laufen alle ohne Trennung durch. Durch die Doppelbass-Schaltung läuft dann auch noch der Subwoofer mit (2 x Earthquake Magma M-12" / LFE 120Hz) und es macht Spass ohne Raummoden (Auch wenn mir am Anfang die eine oder andere etwas gefehlt hat).
chooser20
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Okt 2014, 15:58
Hey,

so, viel getestet und ich glaub nun kommen wir dem hier möglichen Optimum in meinem Raum näher. Lautsprecher stehen so wie auf dem Bild zu sehen, besser geht nicht. Wir haben alles probiert, Sofa komplett verrückt etc. So ist es die einzige Möglichkeit.

2014-10-18 17.54.322014-10-18 17.54.412014-10-18 17.55.13

Frequenz:

Front 60hz
Sub LFE auf 120hz


Nehme ich 40 oder 50hz für die Front, müssen die LS zu viel Bass übernehmen = weniger Bass durch Sub und leider sind die Front nicht grad potent für Tiefen. Lässt man sie Stereo laufen und nicht zu laut, ist der Bass relativ in Ordnung. Aber für Film nicht brauchbar, da sie schnell dröhnen. Ich glaube die 60hz und der starke Subwoofer ist ein Kompromiss. Dazu sicher viele Noden im Raum. Der Bass ist immer überall stärker als auf dem Sitzplatz Aber so geht es einigermaßen, besser als je zuvor.

Eingemessen wurde immer mit Audessey, der stellt die Front ja immer auf Full Band, Katastrophe
std67
Inventar
#6 erstellt: 19. Okt 2014, 05:22
HI

da sind ja nicht nur die Lautsprecher ¨ etwas¨ zu groß für den Raum
chooser20
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Okt 2014, 08:15
Hey std67,

was genau meinst du denn? Das Sofa ist einfach riesig, nimmt fast den ganzen Raum in Anspruch, daher haben wir so gut wie keine Möglichkeit umzustellen. Auch durch die doofe L-Form.

Aber das Sofa ist geschenkt/geliehen von meinem Vermieter und da konnte ich nicht nein sagen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Center zur Mivoc?
swidi am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2011  –  3 Beiträge
MIVOC SW 1500 A-II mit einer decke abdecken?
papa_micha1 am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  7 Beiträge
Welche Rears (Surround) am Onkyo 605?
loritas am 12.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  2 Beiträge
Canton Movie 10 MX II
3r4z0r am 07.03.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  3 Beiträge
Canton Movie 10-MX-II Surround-System
supergrobi_1 am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  3 Beiträge
canton 10 MX II
ojo am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  18 Beiträge
Canton Movie 10 MX II aufrüsten
jannick am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  3 Beiträge
Canton Movie 10 MX II Satelliten Problem
Raven6299 am 25.05.2008  –  Letzte Antwort am 25.05.2008  –  5 Beiträge
arcus Lautsprecheranschlussklemme
gh163 am 28.05.2014  –  Letzte Antwort am 28.05.2014  –  3 Beiträge
Canton Movie 10 MX II
Atp am 07.10.2003  –  Letzte Antwort am 07.10.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.357 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedBobabo
  • Gesamtzahl an Themen1.535.421
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.215.224

Hersteller in diesem Thread Widget schließen