Aufstellung Dipole und GLE 410

+A -A
Autor
Beitrag
eoskäpt'n
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Dez 2015, 23:15
Hallo,

Hab nur eine kurze Frage :

Für den rückwärtigen Bereich habe ich ein Paar Teufel Dipole und ein Paar Canton GLE 410.
Bin am Rätseln welche ich wo anbringe.
Meine Idee ist die Dipol-Lautsprecher hinter dem Hörplatz zu positionieren und die GLE 410 seitlich.

Bitte um Tipps ob das so gut ist und besonders in welcher Höhe die Dipole bzw die GLE angebracht werden sollten.
Übrigens - Couch steht an der Rückwand (bitte keine Umstellungen der Möbel ;-) )
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 21. Dez 2015, 23:25
das macht alles aus mehreren Gründen keinen Sinn:
- wenn die Couch an der Rückwand steht, dann kannst du nichtmal 5.1 vernünftig nutzen und 7.1 schon gar nicht
- Dipole haben in einem modernen Heimkino eigentlich nichts zu suchen
- WENN Dipole, dann nur mit einem AVR mit THX Modi und selbst die Norm sieht Dipole ausschließlich für die seitlichen Surround-LS vor, NICHT für die Back-Surround!
- >90% aller BDs haben nur 5.1 Ton, der muss also auf 7.1 hochgerechnet werden. Das funktioniert mit unterschiedlichen LS nicht vernünftig und schon gar nicht mit LS verschiedener Techniken
eoskäpt'n
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Dez 2015, 09:26
Danke Mickey Mouse für Deine Antwort.

Leider ist es für mich nicht sinnvoll solche Antworten zu erhalten.

a - ich habe nicht gefragt ob Dipole ja oder nein

b - ob ich 5.1 oder 7.1 richtig nutzen kann steht ebenfalls nicht zur Diskussion

c - ich habe THX

d - es steht ebenfalls nicht zur Diskussion ob 5.1 oder 7.1, mein Onkyo 1009 rechnet dann halt hoch


Bitte in Zukunft "nur" beantworten was gefragt wird! Das war schon in einem anderen Thema von mir der Fall das unnötige Dinge diskutiert werden!
eoskäpt'n
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Dez 2015, 09:30
Ich stelle die Frage nochmal mit bitte um Tipps die das gefragte betreffen und bitte nichts über andere Dinge.


Zwei Dipole, zwei GLE 410

Welche davon seitlich und welche hinten und für beide - in welcher Höhe?
Boxenluderich
Inventar
#5 erstellt: 22. Dez 2015, 09:48

Mickey_Mouse (Beitrag #2) schrieb:

die Norm sieht Dipole ausschließlich für die seitlichen Surround-LS vor, NICHT für die Back-Surround!


Mickey hat doch deine Frage zumindest teilweise schon beantwortet?
warum hast du eigentlich nicht auf deinem alten thread von Oktober aufgesetzt, bei dem das alles schonmal andiskutiert wurde?

und ohne mich jetzt inhaltlich einmischen zu wollen: ich finde es gut, wenn Mickey eine Objektive Einschätzung abgibt und hier keine Gefälligkeits-Beurteilungen abgibt.
an dem Gerücht, dass THX/Dipole heutzutage bei digitalen soundformaten und anstehenden 3d-sound veraltet sind und man nur selten im Wohnzimmer ein 7.1 anständig stellen kann, ist schon was dran...
Mickey_Mouse
Inventar
#6 erstellt: 22. Dez 2015, 12:52

eoskäpt'n (Beitrag #3) schrieb:
Leider ist es für mich nicht sinnvoll solche Antworten zu erhalten.

was ist auf die Frage hin:
Für den rückwärtigen Bereich habe ich ein Paar Teufel Dipole und ein Paar Canton GLE 410.
Bin am Rätseln welche ich wo anbringe.
Meine Idee ist die Dipol-Lautsprecher hinter dem Hörplatz zu positionieren und die GLE 410 seitlich.

an der Antwort:
THX Modi und selbst die Norm sieht Dipole ausschließlich für die seitlichen Surround-LS vor, NICHT für die Back-Surround!
für dich nicht verständlich?

und wenn ich dir sage:
>90% aller BDs haben nur 5.1 Ton, der muss also auf 7.1 hochgerechnet werden. Das funktioniert mit unterschiedlichen LS nicht vernünftig und schon gar nicht mit LS verschiedener Techniken

kommst du mit:
es steht ebenfalls nicht zur Diskussion ob 5.1 oder 7.1, mein Onkyo 1009 rechnet dann halt hoch
eoskäpt'n
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Dez 2015, 14:41
[quote="Boxenluderich (Beitrag #5)"][quote="Mickey_Mouse (Beitrag #2)"]
die Norm sieht Dipole ausschließlich für die seitlichen Surround-LS vor, NICHT für die Back-Surround!
[/quote]

Mickey hat doch deine Frage zumindest teilweise schon beantwortet?
warum hast du eigentlich nicht auf deinem alten thread von Oktober aufgesetzt, bei dem das alles schonmal andiskutiert wurde?

Okay, hätte ich machen können.


Und du hast genau das beantwortet was ich wissen wollte: "die Norm sieht Dipole ausschließlich für die seitlichen Surround-LS vor, NICHT für die Back-Surround!"

Das wars schon, vielen Dank!


Und nochmal und ich hoffe dann ist's auch gut. Es bringt mir überhaupt nichts wenn ich eine "einfache" und klare Frage stelle und dann wieder mal Normen, sollte, könnte, müßte diskutiert werden die mit meiner Frage explizit nichts zu tun haben.

"Einer kommt mit seinem alten Auto in die Werkstatt und möchte nervende Geräusche beseitigt haben, bekommt er dann auch zur Antwort "ja, da müsstest du dir einen Audi (oder andere Nobelmarke) kaufen, dann hättest du das Problem nicht.

Die Erläuterungen von Mickey_Mouse sind vielleicht gut gemeint haben jedoch mit meiner Frage nichts zu tun!

Zitat : das macht alles aus mehreren Gründen keinen Sinn:
- wenn die Couch an der Rückwand steht, dann kannst du nichtmal 5.1 vernünftig nutzen und 7.1 schon gar nicht
- Dipole haben in einem modernen Heimkino eigentlich nichts zu suchen
Mickey_Mouse
Inventar
#8 erstellt: 23. Dez 2015, 15:06
dein Beispiel wäre in etwa mit diesem gleichzusetzen:
du fährst mit deinem alten Auto in die Werkstatt und sagst: da sind nervende Geräusche, schrauben sie bitte den Auspuff fest!
und der Mechaniker sagt dir: der Auspuff ist fest aber die Radlager haben Spiel!
und abgesehen davon, selbst wenn es nur um Geräusche geht wird dich jede seriöse Werkstatt darauf hinweisen, dass du im Dezember mit abgefahrenen Sommerreifen unterwegs bist, obwohl du nicht danach gefragt hast...

mit den Angaben die du gemacht hast kann man eh keine vernünftige und seriöse Beratung in dem Sinne abgeben!
Entweder du kannst alles nach Norm aufstellen (Beispiele dazu gibt es garantiert in der Bedienungsanleitung), dann brauchst du die Frage gar nicht erst stellen, oder es geht eben nicht "richtig", dann muss man mehr Angaben machen bzw. am besten selber ausprobieren.
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Dez 2015, 15:46
Auch bei nativem (nicht von 5.1 hochgerechnetem) 7.1-Ton benötigt man hinten gleiche oder zumindest sehr ähnliche Lautsprecher (aus der gleichen Serie).

Wenn die Couch nun an der Rückwand stehen bleibt (und nicht wie damals der Stressless in Raummitte benutzt werden soll), dann rate ich auch dazu, nur eines der beiden Paare zu installieren.

Wenn der Abstand zur Seitenwand recht groß ist, kannst Du die Cantons auf 90 Grad leicht über Kopf montieren, so dass sie sich quasi anschauen (nicht anwinkeln). Das sollte auch in Bezug auf scheinbar von hinten kommende Schallereignisse der beste Kompromiss sein. Es wirkt dann auch nicht zu direkt, der Klang löst sich gut vom Lautsprecher und auch Klangverläufe gelingen gut.

Wenn die Versuche mit den Dipolen Dir besser zusagen, nimmst Du halt diese. Als Ausgangsbasis würde ich hier auch die Seitenwand nehmen. Viele meinen, wenn die Boxen seitlich sind, kann der Klang nicht von hinten kommen, aber das stimmt nicht.

7.1-Quellen benötigt man eigentlich nicht, da in 5.1 alle Infos enthalten sind. Mir ist ein 5.1-Signal sogar lieber.

Ein 7.1-LS-System macht im Gegensatz dazu schon Sinn, weil man damit den Sweetspot vergrößern kann und die Übergänge zwischen den einzelnen LS besser gelingen. Dazu muss man das 5.1-Signal entsprechend umrechnen, sei es mit Dolby, THX oder was auch immer.

Wenn aber die Installation zweier zusätzlicher LS dazu führt, dass man sich in diesen Punkten verschlechtert, sollte man es überdenken.

Durch die teilweise sehr kurzen Abstände zu den LS wird das Hörerlebnis sehr stark sitzplatzabhängig.

Somit macht 7.1 bei Dir keinen Sinn.
eoskäpt'n
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Dez 2015, 11:39
@ Lichtboxer


Super, vielen Dank für deine Ansicht, das bringt mir, meiner Konfiguration, sehr viel.

Der Stressless ist für Kinoabend gedacht, wie z. B. vorgestern, lecker Chips, Getränke, alles dunkel und 3D Film rein. Dann "nutze" ich quasi meine Lautsprecheranordnung für den angedachten Zweck.
Die Lösung mit den Dipol-Lautsprechern (hab sie jetzt seitlich montiert, auf halbem Weg zwischen Hörplatz Stressless und Hörplatz Couch) ist so gekommen, bzw. der Gedanke dahinter - "einfaches" Film kucken mit meiner Frau, wir sitzen dazu auf besagter Couch und haben die Beschallung der Dipole die nach hinten zeigt. Bei "Stressless Kino" habe ich die Dipol Beschallung die entgegen gesetzt angeordnet ist.
Nach eurem Kommentar zu meiner eigentlichen Frage war es für mich leichter das ganze anzuordnen und letztendlich auch logischer und stimmiger.

Ich werde bei Gelegenheit mal Bilder einstellen.

Lichtboxer, dein Einwand mit den Informationen die in 5.1 ja bereits eingebunden sind kann ich sehr gut nachvollziehen! Da ich vorher 5.1 hatte und nach und nach "aufgerüstet" habe möchte ich sagen das es rein für mein Empfinden eine riesige Bereicherung ist das ich auf 9.0 erweitert habe.
Einige werden vielleicht jetzt denken warum denn nicht 9.1 weil das ja der "Norm" entspricht, gaaaanz einfach, ich habe meinen Bass verkauft weil ich mit meinen Canton GLE 490 mehr als zufrieden bin, und darauf kommt es letztendlich an.

Ich hatte für meinen alten Onkyo eine Gutschrift (Neupreis) bekommen weil ein defektes Teil nach der Atomkraftwerke Katastrophe in Japan nicht mehr lieferbar war. Dann den 1009 zum Vorzugspreis bekommen und damit langsam auf 9.0 vergrößert, der klangliche Vorteil ist mehr als hörbar und für mich würde ich es jedem empfehlen der sich mit dem Thema auseinandersetzt. Ob es nun ein Film von der Audiophilen Seite hergibt steht nicht zur Frage, meines empfindens kommt es darauf an was mir der Receiver anbietet.

Das hat "Lichtboxer" ja sinngemäß so beschrieben, danke dafür. Verschlechtert hat sich durch meine jetzige Anordnung nichts, das Gegenteil ist der Fall.

"Durch die teilweise sehr kurzen Abstände zu den LS wird das Hörerlebnis sehr stark sitzplatzabhängig".

Ich komme damit bestens klar. Vielleicht konzentrieren sich viele zu sehr auf den Raumklang wenn sie einen Film ansehen. Ich erstelle mein Heimkino nach meinem Geschmack (auch mit eurer Hilfe bei Unschlüssigkeiten) und genieße den Film, bin immer wieder begeistert wie ausgewogen der Klang geworden ist unter Berücksichtigung der Räumlichkeiten und meiner Prioritäten.

Euch allen schöne eine Weihnachtszeit!
eoskäpt'n
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Dez 2015, 11:42
Übrigens noch sehr interessante Informationen bei:

Grundlagen - Heimkino
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aufstellung Dipole
Slaesch am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  9 Beiträge
Aufstellung Dipole
Hellgate am 15.03.2017  –  Letzte Antwort am 15.03.2017  –  10 Beiträge
dipole/bipol aufstellung
cashxx am 05.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  15 Beiträge
Aufstellung atmos mit Dipole?
Geierlein am 16.05.2016  –  Letzte Antwort am 16.05.2016  –  6 Beiträge
unsymetrische aufstellung dipole
smaugs am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  5 Beiträge
Aufstellung theater 8 dipole
Jamesjvk am 21.09.2015  –  Letzte Antwort am 16.03.2016  –  8 Beiträge
aufstellung 7.1 dipole,direkt.
krischon06 am 27.06.2016  –  Letzte Antwort am 08.07.2016  –  13 Beiträge
Aufstellung der Rear Dipole
supermarioNRW am 18.07.2009  –  Letzte Antwort am 20.07.2009  –  3 Beiträge
Canton gle 430 oder gle 410 ?
knut-herbert am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  5 Beiträge
Aufstellung der Dipole
Meister_Oek am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.198 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedDustinnus
  • Gesamtzahl an Themen1.535.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.208.178

Hersteller in diesem Thread Widget schließen