Beratungshilfe 2 Center

+A -A
Autor
Beitrag
emilio75
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Nov 2016, 12:05
Hallo Leute

Ich bin dabei von einer Tensionleinwand auf eine eine akustischtransparente Rahmenleinwand umzubauen.
Zur Zeit besteht die Front aus 3 Klipsch RF7 MK II. Die eine RF 7 die jetzt angewinkelt auf dem Boden liegt mit gedrehtem Horn
will ich durch einen Einbaulautsprecher ersetzen (PRO-6504-L-THX) der dann hinter der Leinwand montiert wird.
Jetzt hat der Einbau-Ls nur 150W und keine 250W wie dir RF7. Nun meine Frage: kann ich 2 von den LS einbauen und dann das Ls-Kabel splitten um beide anzusteuern. Es würden dann 2 Lautsprecher auf einem Kanal der Endstufe(Yamaha MX-A 5000) angeschlossen sein. Funktioniert das überhaupt und ist es gesund für Endstufe und Lautsprecher? ich habe diesbezüglich überhaupt keine Ahnung.
Gruß,Emil
sealpin
Inventar
#2 erstellt: 01. Nov 2016, 12:18
Hi

also, Lautsprecher "haben" keine Watt sondern die Angabe sagt aus, wie viel Watt die abkönnen bevor sie kaputt gehen.
Weiterhin sind zwei Center semisinnvoll und nicht zu empfehlen - genauer: lass es sein.
Nutze einfach nur den einen und alles ist ok.

ciao
sealpin
dejavu1712
Inventar
#3 erstellt: 01. Nov 2016, 14:23
Der KL 6504 THX passt schon von der Abstimmung nicht zu den RF7 Mk2, als Center kommt daher eigentlich nur eine dritte RF7 Mk2 in Frage.
emilio75
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Nov 2016, 23:37
Da gibt es nur ein Problem, ich habe hinter der Leinwand 10 bis 13 cm Platz, die RF7 ist aber 40cm tief, ich weiß nicht was mit den anderen 30cm soll
Braucht man eigentlich das Gehäuse? Wäre es möglich die 2 Tief/Mitteltöner und das Horn auf ein 3-4cm dickes Brett oder einfach nur 2 stabile Latten in der gleichen Anordnung wie jetzt zu schrauben und dann ab an die Wand? Das Gehäuse jetzt hat ja auch 2 fette Reflexöffnungen hinten, nach dem Umbau würden sie noch mehr "belüftet" sein. ist jetzt halt so ein Gedankenspiel, keine Ahnung ob das schon mal jemand gemacht hat oder ob jetzt alle hurra schreien und die Hände überm Kopf zusammenschlagen.
sealpin
Inventar
#5 erstellt: 03. Nov 2016, 06:30
Das wird so nicht gehen. Das Volumen des Gehäuses sowie die Abmessung der BR Kanäle ist auf die Chassis abgestimmt.

Wenn der Center unbedingt an/in die Wand muss und die RF7 nicht platzierbar ist, kannst Du es mit der Pro versuchen. Aber auch bei der denke ich dass die ein Volumen sehen will. Die Einbaumaße und das erwartete Gehäuse/Wandvolumen wirst Du in der technischen Beschreibung finden.
Bei Nutzung der Pro knanst Du nur hoffen, dass diese nicht zu unterschiedlich zu den Front L + R klingt und das der AVR das durch die Einmessung etwas ausgleichen kann.

Ciao
sealpin
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 03. Nov 2016, 07:59

Wäre es möglich die 2 Tief/Mitteltöner und das Horn auf ein 3-4cm dickes Brett oder einfach nur 2 stabile Latten in der gleichen Anordnung wie jetzt zu schrauben


Vergiss das ganz schnell, das ist ein akustischer Kurzschluss!!
dejavu1712
Inventar
#7 erstellt: 03. Nov 2016, 08:00
Warum hast Du die LW nicht so montiert, das dahinter mehr Platz ist?

Mir kommt es so vor als hättest Du das Thema nicht zu Ende gedacht.

Das Gehäuse der RF7 kann man kleiner konstruieren und dementsprechend abstimmen (Länge der BR-Rohre),
die Form des Gehäuses spielt keine wesentliche Rolle, allerdings geht das zu Lasten des Tiefgangs, was beim
Center aber nicht so dramatisch wäre, da vom Prinzip 60-80 Hz ausreichen würden, trotzdem wird das Gehäuse
nicht kompakt ausfallen und eine gewisse Tiefe (min. ca. 20 cm) ist alleine schon wegen der Chassis notwendig.

Da die KL 6504 nicht wie z.B. die KL 7800 ein Gehäuse integriert haben, rate ich dazu den LS in ein definiertes
Gehäuse einzubauen, wie groß das Volumen sein muss, konnte ich nirgendwo finden, musst halt mal nachfragen.

Wenn der LS allerdings für den Free Air Einsatz konstruiert worden ist, wo von ich im Moment mal ausgehe, dann
sollte man die KL 6504 auch nicht in ein zu kleines Gehäuse zwängen, das wäre dann ebenfalls suboptimal.

Von den Platzverhältnissen wäre die KL7800 mMn die bessere Wahl, zu dem ist es der bessere LS und hochkant
hat sowieso Vorteile, die liegende Variante ist (fast) immer ein Kompromiss, allerdings wird weder die KL7800 noch
die KL6504 optimal mit den RF7 Mk2 harmonieren, in wie weit sich die LW auswirkt, lässt sich schwer abzuschätzen.

Sorry, aber alles in allem hat dein Vorhaben also weder Hand noch Fuß, wenn du dich allerdings mit den vielen
Kompromissen anfreunden kannst bzw. trotzdem zufrieden gibst, dann nimm kannst du das gerne so umsetzen.
dejavu1712
Inventar
#8 erstellt: 03. Nov 2016, 08:06
@ Fuchs

Schon mal was von Dipol LS gehört?

Beispiel

Sowas muss man nicht generell ausschließen.

Aber wie gesagt, da die Chassis schon recht tief sind und ein Dipol LS nach hinten
Platz braucht, reichen die 10-13 cm eh nicht aus und je nach dem welche LW zum
Einsatz kommt, sollte man den LS auch nicht direkt dahinter positionieren, je nach
Modell und Typ sind teilweise sogar bis zu 50 cm sinnvoll bzw. vorgeschrieben.

Wie gesagt, das ganze Vorhaben ist einfach nicht zu Ende gedacht.....
Fuchs#14
Inventar
#9 erstellt: 03. Nov 2016, 09:17
Wenn das System (wie z. B. die Jamo) so konstruiert ist, ist das aber ganz was anderes als die vorhandenen Chassis einfach aus dem Gehäuse herauszuholen und auf ein Brett zu dübeln ohne Weichenanpassung usw.

Wie auch schon gesagt, ich bleibe dabei: vergiss es
dejavu1712
Inventar
#10 erstellt: 03. Nov 2016, 17:58
Deine Post hat sich halt so angehört, als würde dies generell gelten, tut es aber nicht,
das wollte ich mit meiner Antwort eigentlich nur zur Sprache bringen, in wie weit das
mit den Klipsch funktioniert, kann ich nicht beurteilen, das Horn hat z.B. schon ein Gehäuse.

Aber prinzipiell machen solche Experimente natürlich keinen Sinn, zu mal kein Wandabstand und
Platz (Tiefe 10-13 cm) zur Verfügung steht, daher sehe ich das selbst mit den KL6504 mehr als
skeptisch, außer vielleicht die KL7800, die ja das Gehäuse integriert hat und nur 9.4 cm tief ist.

Foto 1 KL7800
Foto 2 KL7800
Foto 1 KL6504
Foto 2 Vergleich KL7800 und KL6504
emilio75
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Nov 2016, 21:56
Ich habe mir den KL6504 bestellt und der ist heute eingetroffen. Sobald die Leinwand da ist wird er montiert.
Wird sich zeigen wie das ganze klingt. Der 6504 braucht kein Gehäuse, ist so konzipiert das er frei eingebaut werden kann.
Ich habe von Klipsch schon andere Deckeneinbaulautsprecher die ebenfalls kein Gehäuse haben und klingen sehr gut.
Ebenso kann man auf der Klipsch Seite lesen das der LS sowohl vertikal als auch horizontal eingebaut werden kann, es ist also kein Kompromiss
ihn horizontal einzubauen. Soweit die Theorie, der Rest wird sich zeigen.
Die RF7 bekomme ich nicht hinter die Leinwand weil diese 0,5m weiter vor müsste. Ich sitze jetzt 3,75m bei 3m Leiwandbreite was für mich schon grenzwertig ist, danach würde ich nur noch 3,25m weg sitzen das geht für meinen Geschmack gar nicht.
Sollte es gar nicht gehen, bleibt die Bühne mit der RF7 und ich habe 500€ in den Sand gesetzt. Wer nicht experimentiert, bleibt auf dem alten Stand
dejavu1712
Inventar
#12 erstellt: 07. Nov 2016, 22:02
Natürlich braucht der KL6504 ein Gehäuse....

Free Air heißt ja nicht, das man den LS wie ein Bild einfach an die Wand hängen kann,
aber wenn du der Meinung bist und Klipsch das schreibt (glaub ich nicht) dann nur zu!

Deine Decken LS sind bestimmt in einer "geschlossenen" abgehängten Decke montiert....

Aber vielleicht reden wir auch nur aneinander vorbei bzw. ich interpretiere deine Aussage falsch.
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 07. Nov 2016, 22:04
Vergleich das mal mit der Situation ohne Center. Ich könnte mir vorstellen, dass das der bessere Kompromiss ist.
emilio75
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 07. Nov 2016, 23:05
dejavu1720: Klar sind die in einer geschlossenen Decke, die Zwischenräume wo die LS eingebaut wurden, sind aber mit 200er Steinwolle gedämmt.
Und wieso bietet Klipsch dann keine Boxen/Gehäuse für die In-wall LS an? B&W z.B haben auch extra Boxen/Gehäuse die man für die
Einbaulautsprecher extra kaufen kann weil diese sie benötigen, also denke ich das die Klipsch so gebaut sind das sie ohne auskommen.
Kann mir nicht vorstellen das die sich die Gelegenheit entgehen lassen Geld zu verdienen. Habe denen mal ne Mail geschrieben mal sehen
was sie antworten.
Lichtboxer: Was meinst du mit der Situation ohne Center? Verstehe ich jetzt irgendwie nicht ganz. Habe ja einen, nur liegt der angewinkelt auf dem Boden,
emilio75
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Nov 2016, 23:11
Sollte es unbedingt notwendig sein, könnte ich bestimmt ein Gehäuse von 1mx1.7mx0.1m bauen.
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Nov 2016, 00:18
Einfach mal dem AVR sagen, dass kein Center angeschlossen ist.
dejavu1712
Inventar
#17 erstellt: 08. Nov 2016, 08:09
Wenn man es nicht verstehen möchte, dann bringt eine Diskussion wenig und ich spare mir die Mühe dir die Zusammenhänge zu erklären.

Außerdem ist mir immer noch nicht klar wie du den LS hinter der LW montieren willst, ich gehe davon aus wie von mir beschrieben, also mit
einem akustischen Kurzschluss, das geht definitiv schief, Bässe werden kaum vorhanden und undefiniert sein, die Mitten leiden ebenfalls.

Außerdem ziehst Du die Hilfe anderer User ins lächerliche, daher ist mir das Ergebnis und ob du Geld in den Sand setzt inzwischen auch egal.

Mich würde es nicht mal wundern, wenn Du später felsenfest behauptest, das alles bestens ist, nur um nicht zugeben zu müssen, das Du auf
dem Holzweg warst, es kann natürlich auch sein, das Du einfach mit viel weniger zufrieden bist, also mach einfach so weiter wie bisher.kopf-gegen-wand-smilies
Fuchs#14
Inventar
#18 erstellt: 08. Nov 2016, 08:12
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch RF7
chiptuner am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2007  –  8 Beiträge
Klipsch RF7 Set VS. THX Ultra 2
zomtek am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  7 Beiträge
Zusätzliche LS
note am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  3 Beiträge
Front LS der Teufel CEM durch Standlautsprecher ersetzen?
RealC am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.02.2005  –  16 Beiträge
Klipsch RF 82 (MK II )
oxyd am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  4 Beiträge
Kennt die LS jemand?
Compiguru am 23.06.2006  –  Letzte Antwort am 26.06.2006  –  11 Beiträge
LS Umlackieren?
McClean am 29.08.2005  –  Letzte Antwort am 30.08.2005  –  10 Beiträge
Heimkino, Front LS auf 2 Meter unterbringen?
katana27 am 10.06.2016  –  Letzte Antwort am 16.06.2016  –  27 Beiträge
2 Paar Front LS, besser als center LS ?
hifiengel am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  12 Beiträge
Wie Rear-LS auf LS-Ständer befestigen?
Der_Captain am 04.04.2011  –  Letzte Antwort am 05.04.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedkoehli1
  • Gesamtzahl an Themen1.386.346
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.404.198

Hersteller in diesem Thread Widget schließen