CANTON AS 50 SC WICHTIGE FRAGE!!!

+A -A
Autor
Beitrag
Vegeta85
Stammgast
#1 erstellt: 07. Mai 2004, 16:52
Hallo!
Habe mir im Internet gerade den Subwoofer Canton AS 50 SC im internet ersteigert! Habe ihn überprüft und mir ist aufgefallen das hinten auf dem subwoofer selber bei "Crossover Frequency" "60Hz-120Hz" steht. laut herstellerangaben sollte man aber von 25-150 Hz regeln können! daher folgende bitte: kann mal jemand von euch der den gleichen subwoofer hat gucken was bei ihm hinten am subwoofer steht? wäre sehr nett!
Vegeta85
Stammgast
#2 erstellt: 07. Mai 2004, 21:58
kann mir denn niemand helfen?
bart_simpson
Inventar
#3 erstellt: 07. Mai 2004, 23:31
Tach

Ich habe ihn zwar selber nicht aber laut Google sollte er von 25 – 150 gehen
Vegeta85
Stammgast
#4 erstellt: 08. Mai 2004, 00:12
hmm ja ich weiss...deswegen frag ich ja...
habe bis jetzt 2 leute erreichen können die ebenfalls den Canton AS 50 haben... Bei jemandem der ihn vom gleichen hersteller hat ist ebenfalls 60-120 regelbar bei einem anderen bekannten von 25-150...nur weiss ich nicht warum!? hab jetzt bedenken dass ich irgend eine "alte" oder "abgespeckte" version hab
chrlook
Stammgast
#5 erstellt: 08. Mai 2004, 02:25
Hallo,

interessante Frage: Meiner (ca. 2 Monate alt) hat auch den 60-120hz Regler.

Wir sollten mal bei Canton direkt anfragen. Die sind schnell und hilfsbereit.

...hab gerade ne Mail an Canton rausgeschickt. Ich poste die Antwort.


[Beitrag von chrlook am 08. Mai 2004, 02:34 bearbeitet]
Vegeta85
Stammgast
#6 erstellt: 08. Mai 2004, 03:19
hab auch schon eine mail an canton heute mittag losgeschickt
mal sehen wer schneller ist...werde meine antwort dann auch posten
aber schonmal beruhigend dass ich nicht der einzige mit dem 60-120Hz-Regler bin
DerTESS
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Mai 2004, 07:56
hi
eine andere frage, habt ihr z.b. frontlautsprecher die unter 60hz gehen. bzw. könnt ihr beim receiver eine übergangsfrequenz unter 80hz einstellen, was dann z.b. bei ls interessant wäre die untrer diesen wert gehen?

mfg
Matthias Klein
das_n
Inventar
#8 erstellt: 08. Mai 2004, 08:19
ne übergangsfrequenz von 25Hz ist doch völlig unlogisch. welcher front- oder satellitenlautsprecher geht denn so tief? bei 25Hz ist selbst für sonen brecher wie den as50 schluss, tiefer geht der doch auch nicht.......
steve65
Stammgast
#9 erstellt: 08. Mai 2004, 09:12
Hi
die Crossoverfrequenz am Subwoofer selbst muß beim Anschluß an einen Surroundreceiver doch sowieso auf Maximaum stehen. Das Bassmanagment macht der Receiver. Der LFE geht bei DD und DTS auf 100 Hz, das muß der Subwoofer noch können. Die Aufteilung der Frequenzen von Front und Rear LS ist dann entsprechend der Crossover Frequenz am Surroundreceiver.


@DerTESS
Ich habe 60 Hz Crossover am Yamaha RX 1400 eingestellt. Meine alten 30 l Kompakt LS haben bei 70 Hz ihren höchsten Pegel (100dB in 3m Abstand) und fallen dann ab (33 Hz noch 86 dB). Bei 80 Hz Crossover verliere ich zuviel von dem trocken Bass meiner Front Ls. Bei 60 Hz Crossover bleibt das Klangbild erhalten und der Sub (bei mir AS 40 SC) blässt die Kompakt LS auf größere Stand LS auf .

Gruß
Steve
Vegeta85
Stammgast
#10 erstellt: 08. Mai 2004, 12:45
hmm
habe den Yamaha RX-V430, bei dem kann man die übergangsfrequenz nicht regeln.
um nochmal tur frage zurück zukommen: hat es denn irgendwelche nachteile dass bei meinem as50 nur von 60-120Hz geregelt werden kann statt von 25-150Hz? heisst das dann dass der auch nur bis 60Hz runter geht? das wäre ja eigentlich schlecht...Sorry bin noch neuling mit subwoofern und kenn mich da nicht so aus
achja als Frontboxen habe ich Canton LE 109...
Gruß
Vegeta
steve65
Stammgast
#11 erstellt: 08. Mai 2004, 13:38
Die Crossover Freqeunz am Subwoofer ist ja die maximal Frequenz des Subwoofers. Der Einstellungsbereich ab 25 Hz ist ja nicht so unbedingt sinnvoll. Viel weniger wie 25 Hz kann der AS 50 SC bestimmt nicht. Wie willst Du Boxen mit dem Sub unterstützen, wenn die auch bis 25 Hz mit Maximalpegel runtergehen. Da hast Du aber mit den LE 109 keine Probleme .
Mit der Crossoverfrequenz an deinem Yamaha (fest auf 90 Hz??) kannst Du evtl. Probleme bekommen. Bei Filmen nicht, aber bei Musik. Wie schon erwähnt, wenn Du auch Filme in DD oder DTS 5.1 schauen willst, muß Du die Crossoverfrequenz am Sub über 100 Hz stellen, sonst kann er den LFE Kanal nicht vollständig wiedergeben und es fehlen dir Effekte.
Vegeta85
Stammgast
#12 erstellt: 08. Mai 2004, 13:45
Hi!
"Da hast Du aber mit den LE 109 keine Probleme" heisst das die LE's gehen nicht besonders tief oder was bedeutet das? ich glaube der Yamaha steht fest auf 90Hz...
Warum könnte man da probleme mit musik bekommen? müsste das für musik höher oder tiefer sein? Auf welche Crossover Frequenz stelle ich meinen SUB am besten 1)bei Filmen und 2)bei Musik ein?
steve65
Stammgast
#13 erstellt: 08. Mai 2004, 14:32
Tja das ist nicht so einfach.
Die Crossover Frequenz am Sub steht bei mir immer auf Maximum, der Regler ist ja auch hinten und nicht sehr genau.
Für Filme ist das die einzigste Einstellung die wirklich geht.
Bei Musik ist 90 Hz (bin mir nicht sicher ob das an deinem Yammi so ist) die der Receiver vorgibt für die LE 109 zu hoch, sie werden dann ihrem Grundton und damit ihrem Volumen beraubt. Ob der AS 50 SC das ersetzen kann weiß ich nicht. Bei meinen alten Canton GLE 70 hat mir bei 80 Hz Crossover der trockene Bass der alten geschlossen Box gefehlt. Bei 60 Hz Crossover war es in Ordnung, aber richtig Spass macht es mit der Einstellung "Both", d.h der Bass wird auf den Front Ls und dem Subwoofer wiedergegeben. Das macht aber große Probleme bei der Boxenaufstellung, es kann zu Bassauslöschungen kommen, erst recht, wenn die Grenzfrequenz 90 Hz ist. Da gibt es aber kein Rezept, da hilft nur Probieren und auch Boxen schieben.
Ich habe gut 3 Wochen rumgemacht bis es gepasst hat. Der jetzige Sound hat mich aber für den Aufwand entschädigt.

Ich würde wahrscheinlich mit den LE 109 den Subwoofer bei Musik aus lassen.
Allerdings reicht der Tiefbass der LE 109 mit Sicherheit nicht an den AS 50 SC heran. Ich kenne die LE 109 nicht so gut, aber viel tiefer als 60-50 Hz kommen sie bestimmt linear nicht runter.

Bei Musik mußt Du halt ein bisschen experiementieren
chrlook
Stammgast
#14 erstellt: 08. Mai 2004, 15:02
Servus,

ich stimme den Vorrednern zu, daß eine Übergangsfrequenz von bspw. 25hz wenig sinnvoll wäre.

Dennoch ist es aus meiner Sicht ungeschickt von Canton, auf der Webseite zu schreiben, daß die Übergangsfrequenz regelbar sein von 25hz - 150hz und dann findet man einen Regeler mit Skala 60-120hz. Das paßt nicht.

Die Einstellung am Receiver ist sicher am Ende entscheidend. Meiner steht für alle drei regelbaren Kanäle (Front, Center, Rear auf 100hz). Der Sub ist auch auf ca. 100hz eingestellt. Hier könnten aber auch mehr als 100hz eingestellt sein, da eh nur >=100 hz Frequenzen vom Receiver kommen.

Schönen Tag noch...
Vegeta85
Stammgast
#15 erstellt: 08. Mai 2004, 15:54
vielleicht ne blöde frage: aber was bedeutet das genau wenn beim receiver 90Hz eingestellt ist? heisst das quasi der TIEFTÖNER der Standboxen fängt ab 90Hz abwärts an die tieftöne zu spielen, oder wie läuft das? warum ist das zu hoch`?
also wenn man am sub den regler höher schiebt fängt der an die bässe bei ner höheren frequenz zu spielen...also sagen wir wenn ich ihn auf 60Hz stelle spielt er nur die ganz tiefen töne und bei den anderen (höher als 60Hz) springt er gar nicht an sozusage.
Wenn man jetzt (wie du sagst steve65) am receiver auf 60Hz runterstellt spielen die frontboxen doch "weniger" bässe im dem sinne...also bei rock und so kommen die guitarren kaum rein wenn er so niedrig gestellt ist da er erst bei ganz tiefen tönen anspringt...oder lieg ich da falsch? kenne mich nicht so aus...bin für jede belehrung bereit

"Dennoch ist es aus meiner Sicht ungeschickt von Canton, auf der Webseite zu schreiben, daß die Übergangsfrequenz regelbar sein von 25hz - 150hz und dann findet man einen Regeler mit Skala 60-120hz. Das paßt nicht. "

also ich habe bis jetzt mehrere leute befragt die einen canton as 50 SC haben...bei einem ist es von 25-150Hz regelbar...bei 2 anderen ist es so wie bei mir von 60-120Hz regelbar...haben die 2 verschiedene modelle gemacht oder woran könnte das liegen?
Diablo77
Neuling
#16 erstellt: 08. Mai 2004, 19:51
Mein As 50 hat den 60 bis 120 Regler!
Ist mir vorher gar nicht aufgefallen!
Sagt bitte hier bescheid, was bei der Anfrage von Canton rausgekommen ist!

mfg

Diablo
Vegeta85
Stammgast
#17 erstellt: 08. Mai 2004, 20:03
jop mach ich
steve65
Stammgast
#18 erstellt: 08. Mai 2004, 20:17

vielleicht ne blöde frage: aber was bedeutet das genau wenn beim receiver 90Hz eingestellt ist? heisst das quasi der TIEFTÖNER der Standboxen fängt ab 90Hz abwärts an die tieftöne zu spielen, oder wie läuft das? warum ist das zu hoch`?


Da liegst Du falsch, die Tieftöner der Standbox würden nur die Töne oberhalb der 90 Hz spielen. Die große Standbox ist damit zur kleinen Satelliten Box degradiert. Die Gitarrenklänge kämen vom Sub. Je tiefer die Crossoverfrequenz beim Receiver liegt, je mehr Töne übernehmen die Front Ls. Der Klang der Front Ls bleibt erhalten und der Sub wird entlastet, damit kann er seine Leistung auf den Tiefbass fokusieren.

Was die unterschiedlichen Beschreibungen betrifft.
In der Industrie ein üblicher Passus:
"technische Änderungen vorbehalten", hier ja kein wirklicher Nachteil.
Vegeta85
Stammgast
#19 erstellt: 08. Mai 2004, 20:37
das würde also bedeuten dass praktisch die le 109 bassmäßig zu wenig aus dem receiver kriegen?
wenn beim receiver 90Hz voreingestellt ist bedeutet dass dann dass der subwoofer auch wenn ich ihn auf 60 /70hz runterregle trotzdem nur maximal bis 90 Hz runter gehen kann aufgund der voreinstellung des receivers?
zusammengefasste frage:
also heisst am receiver 90Hz sozusagen "untere Grenze" und der spielt alles aufwärts(größer gleich 90Hz) dann ab? dies ist ja laut deinem posting im bezug auf die Frontboxen der Fall...
und wie ist dies beim subwoofer?
heisst beim Subwoofer die Hz-Einstellung dass wenn ich beispielsweise auf 100Hz stelle der alle Bereiche "kleiner gleich" 100 Hz spielt?
und würde das jetzt in kombination heissen dass wenn ich den subwoofer auf 100Hz gestellt mit dem receiver kombiniere und dieser einen festen wert 90Hz vorgegeben hat dass der subwoofer dann alle bereiche von 90Hz bis 100Hz aber nicht die unter 90 HZ weil dass durch den Receiver beschränkt ist?(wie im bezug auf die frontboxen!?)

ich hoffe meine frage ist deutlich geworden
ich hoffe einer macht sich die mühe mir das zu erklären ^^


[Beitrag von Vegeta85 am 08. Mai 2004, 20:39 bearbeitet]
steve65
Stammgast
#20 erstellt: 08. Mai 2004, 20:52
Also

wenn Du den Sub auf 100 Hz stellst, kann er alles unterhalb 100 Hz abspielen.

Wenn Dein Receiver bei 90 Hz die Trennfrequenz hat, bedeutet das,
das dein Sub bei Filmen alle LFE Frequenzen bekommt, auch über 90 Hz. Die Front Ls bekommen alle Frequenzen auch unter 90 Hz, wenn sie auf Large stehen.

Bei Musik bekommt der Sub alle Frequenzen unterhalb 90 Hz, die Front Ls bekommen die Frequenzen oberhalb 90 Hz.



Gruß
Steve
Vegeta85
Stammgast
#21 erstellt: 08. Mai 2004, 21:07
also wenn ich den sub beim musikhören auf 90Hz stellen würde wäre es kein unterschied dazu als wenn ich ihn auf 120Hz stellen würde, da er durch die grenze eh nur alles <unterhalb> 90Hz abspielt?
"das dein Sub bei Filmen alle LFE Frequenzen bekommt, auch über 90 Hz."
also würde der sub wenn ich ihn beispielsweise auf 100Hz stehen hab die Frequenzen von 25Hz-100Hz kriegen? 25Hz ist ja die untere grenze die laut canton angegeben ist für den as 50 SC...
steve65
Stammgast
#22 erstellt: 08. Mai 2004, 21:26
jupp

so ist es, nur, daß der AS 50 SC als kleinste Frequenz die 20 Hz hat, die man aber kaum noch hört.
Die 25 Hz ist die kleinste, einstellbare, maximal Frequenz, aber nicht bei deinem, da ist die die kleinste, maximal Frequenz 60 Hz.

Wie schon erwähnt, das ist im Grunde egal .
Vegeta85
Stammgast
#23 erstellt: 08. Mai 2004, 21:45
thx for infos
was hast du eigentlich fürn system?
steve65
Stammgast
#24 erstellt: 09. Mai 2004, 07:57
siehe Profil

ach ja, die GLE 70 ist 25 Jahre alt und gehört zur 2. Boxen Serie die Canton gebaut hat. Den Altersunterschied sieht man nicht, zwischen dem neuen Sub und den alten Front Ls. Klingen tut es, als wären sie für einander gebaut worden.


Gruß
Steve
Vegeta85
Stammgast
#25 erstellt: 11. Mai 2004, 22:06
Hab ne mail von canton gekriegt...versteh die aber irgendwie nicht so ganz vielleicht erklärt mir einer was die damit meinen...

"Geehrter Kunde,

die Zahlen beziehen sich auf die Vorletzte Stellung.

Freundliche Grüsse

Canton Kundenservice
Jürgen Röder

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 7. Mai 2004 16:51
An: Canton Info
Betreff: Canton AS 50 SC wichtige Frage

Hallo liebes Canton-Team!
Ich habe mir gerade den Canton AS 50 im internet original verpackt gekauft!
Habe alles überprüft und scheint auch alles in ordnung nur das hinten auf
der rückseite des Subwoofers bei "Crossover Frequency" der regler nur von
"60Hz-120hz" geht...so steht es jedenfalls auf dem Subwoofer hinten drauf.
Eigentlich sollte man doch von 25Hz-150Hz beim Canton AS 50 regeln können
oder nicht? ist das normal das hinten bloß 60Hz-120Hz draufsteht?
erbitte schnelle antwort!
Mit freundlichen Grüßen!"
chrlook
Stammgast
#26 erstellt: 11. Mai 2004, 23:58
Hallo,

ich habe eine dem Wortlaut nach gleiche Mail bekommen...hmm...was meint er. Ich verstehs auch nicht?

Ehrlich gesagt, mach ich mir da jetzt aber keinen Kopf drum. Der As 50 Sc klingt gut...von daher...
Vegeta85
Stammgast
#27 erstellt: 12. Mai 2004, 12:10
meiner auch...
weiss denn sonst hier jemand was damit gemeint ist?
micha_D.
Inventar
#28 erstellt: 12. Mai 2004, 12:31
Hallo zusammen

Was es mit den unterschiedlichen Angaben bei den Canton
Subs auf sich hat habe ich schon einmal versucht zu posten,
es hat diesen Abend aus welchen Gründen auch immer nicht Funktioniert.

Die Erklärung ist recht einfach...Canton hat "Modellpflege betrieben...der Regelbereich ist bei beiden Subs Identisch.

Den 60Hz Regler haben die älteren Modelle...Canton hat es für Praxisgerechter gehalten bei den etwas neueren Modellen den unteren Bereich der Flankensteilheit anzugeben.....

Bei den älteren ist es der obere....also in etwa eine Oktave...wobei anzumerken ist das der 25Hz Regelbereich leicht geschönt wurde um einen Mangel?? in der Filtercharakteristik zu Übergehen....25Hz müsste eigentlich
30Hz heissen.....die 25HZ sind aber Verkaufsfördernder!

Gruß Micha


[Beitrag von micha_D. am 12. Mai 2004, 12:32 bearbeitet]
Vegeta85
Stammgast
#29 erstellt: 12. Mai 2004, 12:37
also einfach nur in anderen Einheiten angegeben aber im grunde gleich...!?
ist denn das alte modell sonst irgendwie anders als das neue? irgendwie "veralteter" oder schlechter? oder ist alles gleich bis auf diesen regler?
micha_D.
Inventar
#30 erstellt: 12. Mai 2004, 12:40
Beide Modelle sind absolut identisch!

Bis auf die anders bedruckte Skala!

Micha
Vegeta85
Stammgast
#31 erstellt: 12. Mai 2004, 12:42
vielen Dank für die Info
dann vertrau ich mal ganz auf dein Wissen und bin jetzt beruhigt mit meinem Kauf
chrlook
Stammgast
#32 erstellt: 12. Mai 2004, 13:40
Dann bin ich auch glücklich.

Aber was heißt "ältere Modelle". Hab meinen im Februar gekauft/ neu vom Händler....oder war er mit 485EUR evtl. deshalb so günstig, weil er schon ein Weilchen dort in seiner Verpackungskiste auf einen kaufwilligen Kunden gewartet hat?

...Im Grunde egal, weil ein Lautsprecher ja nicht "schlecht" wird durch Rumstehen...

Noch besser wäre natürlich ein weinähnliches Verhalten ...je älter, desto besser (Qualitätswein natürlich):

...ich bin zufrieden...
Vegeta85
Stammgast
#33 erstellt: 18. Mai 2004, 14:22
hmm ich weiss auch nicht ob die jetzt irgendwie älter sind...naja die idee mit dem wein is ganz gut

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wichtige Frage zu Canton AS 25 SC!
Shaker am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  11 Beiträge
Yamaha YST-SW1500 vs. Canton AS 50 SC
JavaBunch am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  15 Beiträge
Canton AS 50 SC - Welche Alternativen gibt es ?
andikx am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  8 Beiträge
Unterschied Canton AS 85 SC und Canton AS 85.2 SC ?
Harlekin! am 04.08.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  6 Beiträge
Canton AS 25 SC rummst
Jens73 am 21.11.2003  –  Letzte Antwort am 23.11.2003  –  9 Beiträge
Canton AS 25 SC Probleme
Jens73 am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  9 Beiträge
CANTON AS 85.2 SC Kaputt ?
MacBarto am 19.04.2015  –  Letzte Antwort am 20.04.2015  –  4 Beiträge
Boxen für Canton AS 50
carnivore666 am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 22.07.2004  –  5 Beiträge
Canton
dixer am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 10.02.2005  –  2 Beiträge
CANTON Service - defekter Subwoofer AS 120 SC
zibi99 am 02.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.12.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedBlubb888
  • Gesamtzahl an Themen1.379.936
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.284.712

Hersteller in diesem Thread Widget schließen