Lautsprecheranschlüsse???

+A -A
Autor
Beitrag
man_in_black
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Mai 2004, 23:36
Hi, kann mir einer sagen warum manche Lautsprecher 2 und andere 4 Anschlüsse besitzen?
Welche vor- bzw Nachteile haben diese 2 zusätzlichen Anschlüsse und für was kann ich sie genau verwenden?

Vielen Dank.

MFG andi
Kj.Ig
Stammgast
#2 erstellt: 10. Mai 2004, 10:12
Der 3+4 Anschluss, wird mit einer Brücke jeweils mit dem 1+2 verbunden sein. Du kannst zwei Boxenkabel pro Box legen, und an zwei Endstufen, bzw an den A und B Lautsprecherausgang deines Verstärkers anschließen, dabei dient dann ein Anschluss meist nur für die Bässe und der andere für die Mitten und Höhen...
Mas_Teringo
Inventar
#3 erstellt: 10. Mai 2004, 10:38
Das ist dann das sogenannte BiWiring.

Wenn Du nicht nur 2 Kabel legst, sondern diese auch noch von 2 Verstärkern ausgehen, so ist das dann BiAmping.
Hollowman
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Mai 2004, 10:49
Hallo,
welche Vorteile hat denn BiWiring? Ich habe die Brücken einfach stehen lassen.

Gruß Hollow
Mas_Teringo
Inventar
#5 erstellt: 10. Mai 2004, 10:57
Angeblich "wissen" die Kabel dann ob sie hohe oder niedrige Frequenzen übertragen sollen. Damit wird das jeweils andere Kabel entlastet und es klingt angeblich besser.

Ich habe das mit Absicht so formuliert, um hier nicht wieder einen Streit ausbrechen zu lassen über den Sinn von BiWiring.
Hollowman
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Mai 2004, 11:07
@Mas-Teringo:

Woher wissen die Kabel denn das ???

Es erschiene mir ja einleuchtend, wenn ich für das eine Anschlusspaar einen Ausgang mit niedrigen und für das andere einen mit den hohen Frequenzen hätte. A und B stellen aber doch das gleiche Frequenzspektrum zur Verfügung.

Gruß Hollow
KEFler
Stammgast
#7 erstellt: 10. Mai 2004, 12:13
Hi @all,
wenn man BiWiring einsetzen möchte muß man die Brücke zwischen den Anschlüssen entfernen, da man sonst einen Kurzschluß zwischen den Endstufen für die Paare A+B erzeugt.
Ohne BiWiring muß man die Brücken drin lassen, da sonst entweder der Basslautsprecher oder der Mittel- und Hochtonbereich nicht angesprochen wird.
Ergo, wenn 4 Anschlüsse an den Lautsprechern sind, wirdje nach Anschluß an A+B der Bassbereich von der Endstufe für das Paar A und der Mittel- und Hochtonbereich von der Endstufe für das Paar B betrieben oder anders herum.
Ob es eine sinnvolle Zuordnung dazu gibt weiß ich nicht.
Mas_Teringo
Inventar
#8 erstellt: 10. Mai 2004, 12:49

da man sonst einen Kurzschluß zwischen den Endstufen für die Paare A+B erzeugt

das trifft aber auch wirklich nur zu, wenn man 4 LS-Klemmen am Amp hat. Ansonsten geht das Kabel halt quasi auf beiden Seiten zusammen, da passiert nix. Sinn ist natürlich diskutabel.

@Hollowman:
Keine Ahnung woher Kabel denken können.
Ich habe es selbst noch nicht ausprobiert und erlaube mir daher kein Urteil. Es ist hier nur so, sobald ich schreibe es bringt etwas, oder eben da Gegenteil, hast hier ganz schnell 17 Seiten mit "die andere Seite ist doof". Wollte ich vermeiden.

Ich selbst will keinem BiWiringausreden (bin ja auch "Kabelhörer"), kann mir aber erst bei BiAmping einen Effekt vorstellen. Trotzdem werde ich das BiWiring mal testen, man ist ja offen...
KEFler
Stammgast
#9 erstellt: 10. Mai 2004, 14:19
@Mas Teringo,
danke,klar fehlte.
Hatte ich aber vorausgesetzt, da man sonst schlecht 2 Paar Boxen getrennt voneinander betreiben kann.
Mas_Teringo
Inventar
#10 erstellt: 10. Mai 2004, 15:39

Hatte ich aber vorausgesetzt, da man sonst schlecht 2 Paar Boxen getrennt voneinander betreiben kann.

hab ich was verpasst? Wer tut denn das?

Aber nichts für ungut, wir meinen ja dasselbe...
man_in_black
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Mai 2004, 17:15
Wow, danke für die vielen Antworten.
Wenn ich das jetzt richtig verstehe brauche ich diese 3 und 4 Anschluß nicht, wenn ich nur einen Verstärker habe.
Ich dachte diese A Speaker sind für den Surroundbetrieb und an den B-Anschlüssen kann ich wenn ich will noch 2 extra Stereo Ls anschließen?
Benutzt einer von euch diese zusätzlichen ANschlüsse für die frequenzaufteilung?
Hört er da unterschiede zum normalanschluß?

MFG mib
Mas_Teringo
Inventar
#12 erstellt: 10. Mai 2004, 19:49
"A" und "B" am Amp sind eigentlich auch für 2 unterschiedl. LS-Paare.

Surround?

Frequenzaufteilung ist vielleicht das falsche Wort, aber ich weiss es auch nicht.

Nein, nutze es nicht. Deswegen auch noch keine Aussage zum Normalanschluss.
Dalai-lama
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Mai 2004, 23:24
Ich hab einen 7.1 verstärker , will aber nur 5 Boxen dranhängen. Können die Front Boxen dann zusätzlich die beiden anderen Endstufen bekommen ?
Also an den vorderen hängen jeweils 2 Endstufen(doppelte leistung ? besserer Klang ? =)
Mas_Teringo
Inventar
#14 erstellt: 11. Mai 2004, 08:16
@Dalai-Lama: Doppelte Leistung hast ja nicht, weil die Kanäle getrennt geführt werden.
Hat Dein Receier 2 Paar Frontanschlüsse? Du kannst ja nicht einfach die hinteren nehmen, da dort ein ganz anderes Signal anliegt.
Geht auch nur bei BiWirng Boxen, da Du sonst wirklich 2 Endstufen zusammenschaltest und wenigstens eine davon es nicht überleben wird.
Dalai-lama
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Mai 2004, 10:42
Hmm hab den pioneer ax-3 und vorne die Canton RCL.
Da geht nicht ? wäre natürlich super da ich alle Kanäle ausnutzen würde oder ?
Oder ist es sowieso ncith empfehlenswert alle kanäle zu nutzen
Mas_Teringo
Inventar
#16 erstellt: 11. Mai 2004, 11:55
Nochmal im Klartext das Problem:

Du hast einen linken und einen rechten Frontkanal. Auf diesen sind die Signale für links und rechts vorne. Also sind diese an die LS links und rechts vorne angeschlossen.

Wenn das, was bei Dir an Kanälen noch übrig ist, Surround-Kanäle sind, so würdest Du entweder dem Hoch- oder dem Tieftöner Deiner Frontboxen ein Surround-Signal geben. Damit käme ein Signal was von hinten kommen soll, dann von vorne. Außerdem fehlt Dir ja das halbe Frontsignal, weil es nur noch an Hoch- ODER Tieftöner angeschlossen ist.

Soweit klar?

Das Ganze geht nur, wenn die noch freien Kanäle sich als Frontkanäle schalten lassen. Also so, als ob sie ein getrenntes Paar Stereo-LS bedienen könnten. Dann wäre dort ja das gleiche Signal, wie auf den ersten Front-Kanälen.

Kenne den AX3 nicht, deshalb kann ich Dir nicht sagen, wie der sich schalten lässt.
Dalai-lama
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Mai 2004, 21:01
Kann man das bei receivern nciht über das menü einstzellen ? welcher kanal welche Ausgabe übernimmt ? oder haben die Endstufen spezielle merkmale ...
hmmm
Bass-Depth
Inventar
#18 erstellt: 06. Jun 2004, 11:12
Die Backsurround-Kanäle lassen sich zum Bi-Amping verwenden...das muss man aber dann im Menu einstellen,dass diese Backsurround-Kanäle auch dafür verwendet werden...

Ich hab gelesen du hast die RCL an einem AX-3,wie funktioniert das mit der Blackbox wie wird sie angeschlossen?

Möchte mir nämlich einen neuen Surround Receiver+Canton Ergo RCL holen.....

Bitte schreib mir ein E-mail oder sowas wie du das gemacht hast usw.

E-mail: jekyll_500@yahoo.de

Danke im Vorhinein...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
von Stereo auf Surround, welche zusätzlichen Lautsprecher?
tomxl am 11.12.2003  –  Letzte Antwort am 12.12.2003  –  8 Beiträge
Viele Lautsprecher geerbt/ welche für was verwenden?
Elbartho_ am 28.09.2014  –  Letzte Antwort am 30.09.2014  –  4 Beiträge
Was haben die Auratone 5c für Anschlüsse?
klangkult am 05.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.08.2006  –  5 Beiträge
Welche Rear-Lautsprecher und welchen Center?
TheKai am 12.04.2014  –  Letzte Antwort am 12.04.2014  –  3 Beiträge
KEF 1005 und 2005-2
pdc am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2007  –  3 Beiträge
Vor- und Nachteile Satellitenlautsprecher
Zahnpasta333 am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  8 Beiträge
welche Surround-Lautsprecher?
pocketcoffee2009 am 26.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.10.2009  –  4 Beiträge
4 -> 2 Surround-Lautsprecher
RouvenE am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 30.08.2010  –  20 Beiträge
welche Lautsprecher
starcomen am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 24.12.2005  –  11 Beiträge
Welche box kann ich als surround back verwenden oder welche tipp habt ihr für mich
Bass88 am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.03.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.563 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitglieddoathinka
  • Gesamtzahl an Themen1.379.941
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.284.851

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen