Kaufempfehlung für Regalboxen erbeten

+A -A
Autor
Beitrag
Kater_Carlo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jul 2004, 19:25
Hallo,

nachdem ich mich jetzt durch sehr viele Foren und Beiträge etc. gelesen habe, bräuchte ich ein Empfehlung
für Regallautsprecher.
Von mir in die engere Wahl sind folgende Hersteller/Linien gekommen:

Monitor Audio Bronze B1
Dynaudio Audience 42
Dali New Suite R 0.8
Wharfedale Diamond 8.1/8.2

Die nächste Frage wäre, ob der H/K AVR 230 genug Power hat um diese betreiben zu können
und
kennt jemand in München Händler, wo man diese Lautsprecher probehören kann? Wäre natürlich super,
wenn alles bei einem Händler zu finden wäre.

Gehört habe ich bisher nur die Dynaudio Audience 42 am H/K 230 und war schon einmal sehr angetan.

Bei der Dynaudio-Serie gibt es auch Wandlautsprecher, Hat die schon mal jemand gehört bzw. fallen diese
durch ihre "dünnere" Bauweise in irgendeiner Hinsicht klanglich gegenüber den Regal-LS ab?

Freue mich schon auf Eure Antworten.

Gruß
Carlo

P.S.: Alles in allem kann/"darf" ich bis ca. 1800 € für 4 Regal-, einen Center- und eine Subwoofer ausgeben.
Sie dürfen nur nicht allzu tief sein, da die Regal-LS an der Wand befestigt werden.
dave4004
Stammgast
#2 erstellt: 03. Jul 2004, 17:15
Hallo Carlo,

in München kenn ich mich Händlertechnisch nicht so aus, aber in Augsburg, bei Karches Media, Weiße Gasse 6, Tel. 08 21 / 51 41 40, findest Du ein Riesenangebot an hochwertigen Regellautsprechern. Da ich auch grad welche für mein Schlafzimmer brauche, werd ich mir mal viel Zeit nehmen um mich da mal durchzulauschen.

Wharfedale haben die auf jeden Fall im Programm. Ich glaube auch ein paar Dali gesehen zu haben.

Ich denke mit dem H/K 230 hast Du eine adäquate Verstärkereinheit um die Regallautsprecher anzutreiben.

Gruß David
Kater_Carlo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Jul 2004, 18:33
Kann mir sonst noch jemand etwas zu der Qualität der LS-Serien untereinander sagen?
Welche von Serien ist am Hochwertigsten und welche hat das beste Preis/Leistungsverhältnis?
Traut sich auch jemand , mir seine subjektive Meinung mitzuteilen, welche der Serien am Besten klingt?
(ich weiß, daß ich sie mir selbst auch noch anhören muß)
Wenn ich schon mit der Dynaudio-Reihe zufrieden war - gibt es mit den anderen Reihen noch eine Steigerung?

Gruß
Carlo
Leisehöhrer
Inventar
#4 erstellt: 03. Jul 2004, 19:01
Hallo Carlo,

wie nahe sollen die Boxen an der Rückwand sein ? Was hast Du für einen Raum (Grösse-LxBxH) ? Kannst Du abgesehen von der Rückwandentfernung die Boxenposition frei wählen ?
Soll der Subwoofer und überhaupt das ganze System hauptsächlich für Filme genutzt werden oder auch für Musik.
Oder hörst Du Musik dann mit 2 Boxen

Gruss

leisehörer
Leisehöhrer
Inventar
#5 erstellt: 03. Jul 2004, 19:20
Zu den Boxen kann ich nichts sagen aber Alternativen gibt es reichlich. Zum Beispiel für die Kompaktboxen : ASW Cantius 1 (400 euro Paar), Visonik E352 (450 Euro P),
Elac CL 82 (500 Euro P), Phonar Compakt 2 (400 Euro P)
ACT AL 15 (400 Euro P), dann noch die Marken B&W, JM Lab,
Acoustic Energy, T+A, Nubert, Und und und .....
Es gibt tausende. Das ist wirklich Geschmackssache. Wenn Du bereit bist zum Händler zu gehen dann höre Dir in einem anderen Laden Alternativen an. Wichtig ist das die Boxen zum Raum passen.



leisehörer
Kater_Carlo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Jul 2004, 19:22
Hallo Leisehörer,


Wie nahe sollen die Boxen an der Rückwand sein ?

Sehr nahe. (Ich kenne nur die Befestigung mit Vogel-LS-Halterungen oder Wandlautsprecher,wie die von Dynaudio. )


Was hast Du für einen Raum (Grösse-LxBxH)?

Der ganze Raum ist 31,5 qm (7 x 4,50 x 2,50 m) groß, die direkt zu beschallende Fläche (für Filme) 13,5 qm (3 x 4,5 x 2,5 m).


Kannst Du abgesehen von der Rückwandentfernung die Boxenposition frei wählen ?

Nur in der Höhe. Die Anbringung in der Breite (3m) wird von einem anschließendem Schrank beschränkt (auf beiden Seiten).


Soll der Subwoofer und überhaupt das ganze System hauptsächlich für Filme genutzt werden oder auch für Musik ?

Das Verhalten für Film und Musik ist 50% Film zu 50& Musik (Klassik, Jazz, Blues).


Oder hörst Du Musik dann mit 2 Boxen ?

Das wird sich zeigen. Ich nehme an, je nach Gusto (falls möglich)

Es besteht auch die Möglichkeit, daß ich mir erstmal keinen Subwoofer zulege, wenn die Boxen es auch allein schaffen.

Gruß
Carlo
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Jul 2004, 21:42


Monitor Audio Bronze B1

Die nächste Frage wäre, ob der H/K AVR 230 genug Power hat um diese betreiben zu können
und
kennt jemand in München Händler, wo man diese Lautsprecher probehören kann? Wäre natürlich super,
wenn alles bei einem Händler zu finden wäre.


Hallo,

in dem Budget solltest du lieber die B2 in Betracht ziehen....16,5 cm machen sich schon bemerkbar. Leider hat www.hifi-weiler.de nur die Monitor Audio (sinnvollerweise immer vorher anrufen)

Für Dali gibt es folgenden Händler: http://www.mwaudio.de

Markus
Kater_Carlo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Jul 2004, 07:26
Hallo Markus,

kannst Du mir evtl. etwas zu der Qualität der LS-Serien untereinander sagen?
Welche von den Serien ist am Hochwertigsten und welche hat das beste Preis/Leistungsverhältnis?
Hast Du die LS evtl. alle schon mal gehört?
Wäre toll, wenn Du Deine Meinung zum Klangverhalten und den anderen oben gestellten Fragen abgeben würdest.
Ich weiß, daß diese Meinung subjektiv wäre und mich nicht davon entbindet die LS selbst zu hören

Gruß
Carlo

P.S.: Da ich die Dynaudio schon gehört habe: Wie steht diese Reihe zu den anderen LS? Ist sie besser, schlechter, gleichwertig, etc. ?
Reicht die Leistung des H/K 230 für die oben genannten LS ?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 04. Jul 2004, 11:19
Hallo,

du hast eigentlich ein Preisspektrum von 200€/Paar bis ca. 600.-€/Paar.

Die Audience ist ja mitlerweile Furnier. Somit bietet sie von deinen genannten Alternativen die beste Verabeitung. Sie klingt sehr natürlich und angenehm. (Im positiven Sinne) . Allerdings solltest du da schon mit richtiger Strompotenz aufwarten. (Der 230 ist sicherlich nicht schlecht, aber es geht deutlich besser. z.B. mit einem NAD oder arcam Receiver)

Ist die Dali nicht foliert? Sie hat den Vorteil sonst gegenüber der Audience, das sie einen höheren Wirkungsgrad hat. Somit sollte dein 430er reichen. Klangliche Grundtendenz würde ich sehr ähnlich zur Dynaudio hören.

Die Wharfedale Diamond 8er Serie ist sicherlich der beste Einstieg, welchen man für kleines Geld bekommen kann. Das ist schon vom Preis/Gegenwert her klasse. Wirkungsgrad ist zwischen der Dynaudio und der Dali angesiedelt.

In dem Preisbereich könntest du bei Wharfedale und Monitor Audio auch noch die Klasse höher in Betracht ziehen. Dann
hättest du bei Wharfedale die sehr gute Verarbeitung der Evo Serie gepaart mit hervorragendem Klang. Bei Monitor Audio die Silver S1 oder vielleicht sogar die S2, wo du Furniervarianten hast, guten Wirkungsgrad.
Klanglich gefällt mir die S1 etwas besser da sie spritziger und dynamischer ist. Bei der B1 und B2 würde ich der B2 den Vorzug geben, da macht sich das grössere Chassis positiv bemerkbar.

Schau mal unter www.audioreview.com vielleicht findest du da noch ein paar Quervergleiche von Usern!

Markus
Kater_Carlo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Jul 2004, 11:35
Hallo Markus,

wenn ich Dich richtig verstanden habe, würdest Du entweder zu der Silver S1 oder zur Evo 8 bzw. Evo 10 tendieren ?
Würde bei beiden der H/K 230 reichen ?
Hättest Du für die Wharfedale-LS evtl. einen Kontakt/Händler in München?

Schon mal vielen Dank.
Carlo
Leisehöhrer
Inventar
#11 erstellt: 04. Jul 2004, 11:39
Hallo Carlo,

ich muss nochmal fragen weil ich noch nicht ganz verstehe wie die Boxen positioniert werden. Abstand Rückwand ist klar, ich gehe von 5-10 cm aus. Seitenwandabstände würden mich nochinteressieren. Und sind die Boxen dann unmittelbar neben einem Schrank oder Regal ? Sind sie beidseitig versenkt zwischen Schränken oder Regalen ?
Warum nicht 2 Standboxen + 3 Kompaktboxen und den Subwoofer später ? Wenn Du guten Bass haben möchtest dann müssen die Boxen da auch schon was bringen. Entweder kompakte mit ordentlich grossem Tiefmitteltöner oder Standboxen.
Ich sehe aber grosse Schwierigkeiten mit dem Klang wenn die Boxen wirklich so schlecht pisitioniert werden wie ich das gerade denke. Ich denke das Du unbedingt Boxen brauchst die ganz wandnah spielen können. Ich weiss aber nicht ob es da überhaupt viele gibt. Es währe gut wenn die Boxen im Bass absenkbar währen. Das geht nur bei wenigen Hifiboxen die in Frage kommen.

Gruss

leisehörer
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 04. Jul 2004, 11:39
Hallo,

das kam eben schon auf. Probiere mal für Wharfedale www.soundreference.de Aber ich kann dir das nicht garantieren. Sonst müsstest du mal bei info@wharfedale.de anfragen. Können dir sicherlich einen Münchner Händler nennen. (Falls ja, wäre schön wenn du das posten könntest! danke!)

Monitor Audio wäre bei www.hifi-weiler.de

Und ich würde zu dem tendieren was in deinem Raum für deine Präferenzen das "Beste" ist!

Markus

P.S. Ja ich liebe die kleine S1. Macht MIR tierisch viel Spass.
Kater_Carlo
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 04. Jul 2004, 11:45
Hallo Markus,

werde in Gräfelfing bei Soundreference mal durchwählen. Falls die das nicht im Angebot haben, gehe ich über wharfedale.de und poste den Kontakt.

Könntest du mir bitte noch beantworten, ob der H/K 230 für die beiden LS-Serien von der Leistung her reichen würde?

Herzlichen Dank.
Carlo
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 04. Jul 2004, 11:50
Hallo,

ja, bei beiden reicht die Leistung des harman....
(wobei mehr Kontrolle kann nie schaden, aber das kann man ja dann in 5 Jahren beim Receiverneukauf miteinkalkulieren)

Es wird mehr als zufriedenstellend funktionieren!

Markus
Kater_Carlo
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Jul 2004, 15:45
Hallo Markus,

habe von Wharfedale einen Münchner Händler genannt bekommen:

Münchner Fernsehstuben GmbH
80798 München · Schellingstr. 102-103
Tel. 089 - 525502 · Fax: 089 - 5236724

Kann nur leider nicht probehören, da zur Zeit der Laden komplett umgebaut wird

Gruß
Carlo
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 06. Jul 2004, 15:51
Hallo,

danke fürs Posten!

Markus
Kater_Carlo
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Jul 2004, 14:31
So, habe fertig...

Nachdem ich jetzt die Wharfedale 8.2, die Dynaudio Audience 42 und die Dali Concept 2 probehören konnte, habe ich mich für Quadral Caerul QLX 140 entschieden !!

Mich hat es auch gewundert - bei Rock, Pop und Jazz führte die Dali vor der Audience, der Caerul und der Diamond, aber nachdem Klassik an der Reihe war, sind alle bis auf die Caerul komplett wegebrochen.
Ich gehe davon aus, das es daran liegt, das die Quadral eine Drei-Wege-Box ist (mit Mitteltöner), gegenüber den anderen, die nur 2-Wege-Boxen sind und der Mitteltöner dadurch nicht vorhanden ist. Und bei Klassik geht halt viel über die Mitteltöner. Man verbessere mich, falls ich mich irre.
Also, die Dali und die Dynaudio waren bei Jazz etc. absolut ruhig und ausgeglichen, gegenüber der wesentlich dynamischeren Quadral.
Es hat wirklich Spaß gemacht diese Boxen zu hören. Aber nachdem Klassik angesagt war - es war wirklich brutal, wie die Boxen von Dali, Dynaudio und Wharfedale wegebrochen sind.

So, mittlerweile laufen die Caerul und auch meine Frau ist von den Boxen äußerst angetan.

Gruß
Carlo

P.S.:
Wenn ich nicht so viel Klassik hören würde, wäre ich bei der Dali gelandet. Die Dynaudio war auch ganz super - aber nicht soviel besser, um 300€ pro Stück (gegenüber 150€ pro Stück bei der Dali, alles VKs) zu bezahlen. Die Quadral liegt VK bei 190€/Stck.


[Beitrag von Kater_Carlo am 10. Jul 2004, 17:42 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 10. Jul 2004, 15:52
Hallo,

es hat nix mit dem Wege-Prinzip zu tun!

Viel Spass mit deiner neuen Errungenschaft!!!

Markus
Kater_Carlo
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Jul 2004, 17:40
Hallo Markus,

würdest Du mir bitte erklären, woran es liegt ?
Ich lerne immer wieder gerne hinzu.

Gruß
Carlo


[Beitrag von Kater_Carlo am 10. Jul 2004, 17:43 bearbeitet]
Leisehöhrer
Inventar
#20 erstellt: 10. Jul 2004, 21:29
Hallo,

das würde mich auch interessieren. Ich war bisher nämlich auch der Meinung das 3 Wege bei der Mittenübertragung Vorteile Haben. Im Bass auch. Zumindest gegenüber 2 Wegen mit nur einem Tiefmitteltöner + Hochtöner.

Gruss

leisehörer
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 10. Jul 2004, 23:51

Hallo Markus,

würdest Du mir bitte erklären, woran es liegt ?
Ich lerne immer wieder gerne hinzu.

Gruß
Carlo


Hallo Carlo,

es hat nur mit der Abstimmung als solches zu tun, ob bestimmte Stärken und Schwächen bei diversen Musikrichtungen da sind. Es lässt sich leider nicht pauschalisieren.
Die heutzutage oft bewürwortete Variante um ein homogenes Klangbild zu bekommen ist 2,5 Wege. Denn 3 Wege hat aufgrund der unterschiedlichen Laufzeiten auch seine Probleme. Ein Breitbänder bietet besseren Mitteltonbereich als viele zwei- oder drei Wege Systeme. Aber da hat man wieder andere Probleme.

Markus


[Beitrag von Markus_P. am 11. Jul 2004, 00:04 bearbeitet]
Kater_Carlo
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 11. Jul 2004, 06:09
Danke.

Gruß
Carlo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufempfehlung für Standboxen erbeten
uwue am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2004  –  12 Beiträge
Kaufempfehlung
DirkV71 am 22.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  6 Beiträge
Hilfe bei Lautsprechersuche erbeten
Thomas74 am 05.12.2015  –  Letzte Antwort am 07.12.2015  –  3 Beiträge
Welche Regalboxen???
leenor am 08.10.2003  –  Letzte Antwort am 09.10.2003  –  2 Beiträge
Kaufempfehlung LS
Negro1909 am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 09.09.2004  –  5 Beiträge
Kaufempfehlung 5.1
p4r4tr00per am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 05.09.2008  –  4 Beiträge
Kaufempfehlung: Lautsprecher
disco_stu2 am 26.09.2010  –  Letzte Antwort am 26.09.2010  –  6 Beiträge
Kaufempfehlung für neue Boxen!
vallyrosu am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  8 Beiträge
Kaufempfehlung für Center-Speaker
Claypold am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2009  –  2 Beiträge
kaufempfehlung für Standboxen
bigkerem am 28.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.07.2009  –  62 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedVandi13
  • Gesamtzahl an Themen1.386.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.748

Hersteller in diesem Thread Widget schließen