Nubert oder Focal?

+A -A
Autor
Beitrag
samsman
Neuling
#1 erstellt: 21. Jul 2004, 06:56
Hallo,

ich mache mir derzeit Gedanken über das Boxensystem, dass sich künftig mit meinem Yamaha RXV640 beschäftigen soll.

Der Raum, in dem das System aufgestellt werden soll, ist mit 25 qm (5mx5m) recht klein. Ich werde hauptsächlich Musik (DVD's u. Stereo CD's) aus dem Pop/Rock-Bereich mit seltenen Ausflügen zu Jazz und/oder Klassik hören, auch wenn das System Effekte beim Film durchaus vernünftig rüber bringen soll.

Ich würde mich nicht als Hifi-Freak bezeichnen, da die Musik nur ein Hobby unter vielen ist. Dennoch suche ich Lautsprecher, die vom Klangbild auch zu meinem Receiver passen.

Bisher habe ich mir einige Einsteiger-Lautsprecher angehört, wobei es sich hauptsächlich um Massenprodukte handelt. Das waren verschiedene Lautsprecher von Canton, Magnat, JBL, Heco, Teufel und Mordaunt Short und Focal.

Mit großem Abstand am besten gefallen hat mir die Chorus Serie von Focal, bestehend aus
2 x 714 S
2 x 705 S
1 x CC 70 S
1 x SW 700 S.
Eine Alternative wäre hier evtl. auch die Wahl des kleineren Subs "Cub" aus dem Sib&Cub-System, da ich ja nur 25 qm beschallen möchte. Hier mache ich mir nur Sorgen, dass dieser Sub nicht so gut mit den anderen Lautsprechern harmoniert.

Nicht gehört, aber bisher viel gelesen habe ich von Nubert-Systemen, die , wenn es sich um ein "nuBox 380-Set 3" oder ein "nuBox 400-Set 5" handelt, in einer ähnlich Preisklasse mitspielen. Die habe ich aber wie gesagt noch nie gehört, was grundsätzlich erstmal schlecht ist.

Fraglich ist für mich nun, welche Meinung ihr zu den o.g. Systemen habt und ob ein nuBox-Set vom Klangbild zu meinem Yamaha, der ja von sich aus sehr viele Höhen mitbringt, passt. An dem Focal-System hat mir nämlich gut gefallen, dass es einen etwas dumpferen und satteren Klang hat und damit die Höhen des Receivers etwas ausgleicht.

Gruß

Der Samsman
Vobis
Stammgast
#2 erstellt: 21. Jul 2004, 11:02
hi,
ganz einfach bestell dir das nubert set höre es bei dir zuhause probe und wenn es dir nicht gefällt schickst du es einfach zurück!( die haben ein 4 wöchiges rüchgaberecht)
mnemon
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Jul 2004, 12:43
hi,

zu nubert-boxen kann ich dir leider nix sagen, hab mir nur einen sub gekauft (aw880 = sehr geil). aber der service ist echt 1a. das einzige risiko das du eingehst sind transportkosten von max. 5% des kaufpreises. dafür hast du aber den großen vorteil die boxen in den eigenen vier wänden testen zu können.

ich hab auch nen yamaha (540). hab mir damals auch die nuberts angeschaut mich aber für elac entschieden, da mir damals eine bestellung per internet zu unsicher war. als ich aber schon nach kurzem wusste, das ich mit dem canton as25 nicht glücklich werde und so viel gutes von nubert gelesen hab, hab ich mich überwunden und bin wie gesagt sehr zufrieden mit service und sub. jetzt denk ich mir hätt ich doch damals die boxen bestellt....

die nu400 find ich ein bisi klein für eine standbox.

schau dir mal das nuBox-380-Set 5 an, da hast du 2 subs, denn wenn es stimmt was ich schon oft gelesen hab, hat man gerade bei symetrischen räumen probleme mit der verteilung der bässe. da das netzteil meines ersten aw880 etwas gebrummt hat, hatte ich die einmalige gelegenheit mit 2 aw880 zu testen. die verbesserung des klangbildes war wirklich erstaunlich.

lg
stefan
Master_J
Moderator
#4 erstellt: 21. Jul 2004, 12:48
Sind nur 3% Versandkosten; maximal 44 Euro.


Fraglich ist für mich nun, welche Meinung ihr zu den o.g. Systemen habt und ob ein nuBox-Set vom Klangbild zu meinem Yamaha, der ja von sich aus sehr viele Höhen mitbringt, passt.

Die nuBoxen sind sehr neutral einzuordnen.
Manch einer umschreibt das mit "hell".

Meine nuWaves an einem alten Yamaha (heller als die heutigen) sind deshalb aber keineswegs unangenehm "schrill".

Letztendlich hat der Raum einen viel grösseren Einfluss.

Gruss
Jochen
mnemon
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Jul 2004, 13:04
ui, stimmt, das war mehr als ungenau.
samsman
Neuling
#6 erstellt: 21. Jul 2004, 13:20
Hi,

danke für die Antworten.

Eigentlich würde ich denken, dass zwei Subs für die paar qm ein wenig viel ist, aber ich habe da auch keinerlei Erfahrung mit.

Bis jetzt habe ich ein Teufel Concept E Magnum, womit ich gar nicht zufrieden bin. Bei deren Sub habe ich das Problem, dass er entweder zu schwach klingt und die etwas zu dünn und dosenmäßig klingenden Satelliten zu sehr im Vordergrund stehen oder dass der Bass dröhnt.

Diesem Problem bin ich zunächst mit neuen Regalen, Bildern und Teppichen sowie ständigem Suchen nach einer besseren Einstellung am Sub/Receiver und einem besseren Aufstellort für den Sub, entgegengetreten. Aber im Zweifel ist aus dem Teufel-System einfach nicht mehr rauszuholen.

Das Klangbild des Focal-Systems sprach bei der Vorführung schon eine ganz andere Sprache, zuhause habe ich es aber auch noch nicht gehört. Für dieses System habe ich nun auch ein ganz reizvolles Angebot vorliegen, lese aber dennoch immer mal wieder viel Gutes von Nubert. Das klingt immer so, als wenn die in einer anderen Liga spielen würden.

Gruß

Der Samsman
Vobis
Stammgast
#7 erstellt: 21. Jul 2004, 20:46
so ist es auch!ich bin von nubert restlos begeistert! also ich würde meine nubis net mehr her geben wollen!
so macht musik hören(fühlen) erst richtig spass!
Bass-Oldie
Inventar
#8 erstellt: 21. Jul 2004, 21:15

Das Klangbild des Focal-Systems sprach bei der Vorführung schon eine ganz andere Sprache, zuhause habe ich es aber auch noch nicht gehört.


Na, dann lass dir das LS Set doch einmal zuhause aufbauen.
Immer mehr Händler gehen so auf Kunden ein, statt sie an den nächsten MM zu verlieren.
Alphageek
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 21. Jul 2004, 21:20
..also ich habe seit fast 2 Jahren ein Jmlab (Focal) Chorus System im Einsatz und bin damit auch sehr zufrieden. Ich hatte mir sehr viele Lautsprecher angehört (B&W, Dynaudio, Canton, ...) und bin dann zu der Überzeugung gekommen, dass die JMLab Chorus Serie guten Klang mit einer ansprechenden Optik verbindet. Wenn man die JMLab "gut" einkauft, haben sie ein super Preis/Leistungsverhältnis.

Ein Vergleich mit Nubert war mir zu aufwendig. Ein entsprechendes NuWave Set von Nubert mit Standboxen vorne, Subwoofer und zwei Rearspeakern hätte mich aber fast das doppelte gekostet. Die NuBox Serie hat mir rein optisch nicht gefallen.

Ich habe die JMLabs übrigens an einem NAD Receiver (T-752) drann.

Gruss,

-bc
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Jul 2004, 22:36

hi,
ganz einfach bestell dir das nubert set höre es bei dir zuhause probe und wenn es dir nicht gefällt schickst du es einfach zurück!( die haben ein 4 wöchiges rüchgaberecht)


Hallo,

dennoch fehlt dir der Vergleich um zu bewerten ob es etwas besseres gibt oder nicht.....und diese Aussage ist persönlich, subjektiv und wird für jeden anders ausfallen.

Markus
samsman
Neuling
#11 erstellt: 22. Jul 2004, 10:31
Hi,

danke für die wertvollen Tipps!!!

Ich habe mir zunächst mal ein Focal-System beim Händler bestellt, um das mal daheim aufzubauen und zu hören. Dabei habe ich die Option erhalten, es 14 Tage in Ruhe zu testen und bei Nichtgefallen zurückzugeben. Von dieser Vereinbarung werde ich im Zweifel auch Gebrauch machen. Evtl. bekomme ich dieses System schon am kommenden Wochenende.

Sofern es die Lieferzeiten von Nubert zulassen, werde ich mir parallel dazu noch ein Nubox-System bestellen. Dieses System müsste aber wirklich vom Klang überzeugend sein, da es im ersten Schritt gilt, die Vorbehalte meiner Frau gegen die "schlichte" Optik der Nubert-Lautsprecher zu überwinden.

Sollte ich in meinem Raum hinsichtlich des Bassdröhnens, dass mich bei dem Teufel-System so gestört hat, keine wirklichen Fortschritte machen, werde ich mir wohl ziemlich frustriert etwas anderes einfallen lassen müssen. Zunächst freue ich aber voller Optimismus auf den ersten Test des Focal-Systems :-)

Gruß

Der Samsman
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 22. Jul 2004, 21:19
Hallo,

hattest du es denn schon beim Händler im Vergleich zu anderen Systemen dir angehört?

Solltest du keinen Vergleich haben hilft dir das blanke "ausprobieren" nciht viel um es aktuell-realistisch bewerten zu können.

Markus
Bass-Oldie
Inventar
#13 erstellt: 23. Jul 2004, 06:51
Hi Markus,

ja, ich weiß dass du immer darauf drängst zum Händler zu gehen, um dort LS zu vergleichen.
Aber in der Wirklichkeit hilft das auch nur ein kleines Stück weiter.
Wer sagt denn, dass jeder Händler eine adäquate Palette an LS vorrätig hat? Man kann also doch wieder nur gegen ein begrenztes Umfeld testen, und das hilft nur ein kleines bißchen weiter.

Der Test seiner zwei Probanden zuhause ist doch schon einmal ein guter Schritt in die richtige Richtung.
Irgenwann hat alle Testerei ein Ende.

Wenn die Leute 50 LS in ähnlicher Qualität bzw. Preissegment hören, und nachher verwirrter sind als vorher, ist auch keinem geholfen.
samsman
Neuling
#14 erstellt: 23. Jul 2004, 07:57
Hi,

ich hatte mir bereits diverse Systeme bei Händlern angehört. Nicht gehört von den Systemen, die in einer ähnlichen Preisklasse mitspielen, hatte ich Hersteller wie KEF, B&W und Nubert.

Hinsichtlich eines Vergleichs KEF, B&W und Focal hatte ich deswegen in einem Thread nach einem Händler in meiner Gegend gefragt und netterweisse auch gleich eine Antwort erhalten. Da werde ich die Tage mal vorbeischauen. Focal und Nubert werde ich daheim vergleichen.

Mein Testeifer ist danach wohl auch aufgezehrt und die Argumente meiner Familie gegenüber nochmal hier und nochmals dort etwas testen zu wollen, werden auch allmählich etwas dünner :-)

Sehr geholfen haben allerdings bisher schon die ganz Infos, die man in diesem Forum findet.

Hat vielleicht noch einer einen Tipp, worauf ich beim Kauf von Lautsprecherkabeln unbedingt achten sollte, wenn ich das Focal-System heute abholen sollte. Auch dazu habe ich hier im Forum zwar schon einiges gelesen. Eine abschließende Meinung konnte ich mir aufgrund dessen allerdings noch nicht bilden.

Ich werde für die Frontspeaker je 5m Kabel und für die Rearspeaker je 10m Kabel verwenden wollen. Der Center kommt mit 3m Kabel aus. Für den Sub brauche ich wohl ein Y-Kabel.

Worauf sollte ich denn da, mal abgesehen vom Preis, achten?

Gruß

Der Samsman
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 23. Jul 2004, 10:05


Wer sagt denn, dass jeder Händler eine adäquate Palette an LS vorrätig hat? Man kann also doch wieder nur gegen ein begrenztes Umfeld testen, und das hilft nur ein kleines bißchen weiter.


Hallo,

da muss ich ein wenig ausholen. (Ohhh gott ) Es gibt bei Händlern zwei verschiedene Kategorien.

1. Die die nach Tests bzw. GfK Zahlen einkaufen. Was viele einkaufen oder für gut testen kann nicht schlecht sein...quasi.

2. Dann die Händler, die sich bevor sie ein Produkt einkaufen mit der Ware auseinandersetzen. Sie testen und probieren das Produkt und schauen auch "häufig über den Tellerrand", ob z.B. Produkt X für bestimmte Kundenklientels das richtige sein kann. Sie picken sich die Rosinen aus den Programmen der einzelnen Hersteller raus.

Die 1. Gruppe ist produktorientiert/fixiert. Die 2. hingengen lösungsorientiert. Und ich glaube schon, das der einzelne Kunde relativ schnell herausfindet zu welcher Kategorie der Händler gehört.

Markus
Bass-Oldie
Inventar
#16 erstellt: 23. Jul 2004, 11:00
OK, was also bedeutet, wenn Samsman bei Händler Kategorie 1 war, dann tut er gut daran so weiterzumachen wie bisher, die LS zuhause zu testen, und irgendwann einmal sich selbst zu sagen: gut ist.
Dann ist er im Rahmen seiner Möglichkeiten zufrieden.

Wäre er bei Kategorie 2 gelandet, dann könnte man mit viel Hoffnung und Vertrauen in andere Menschen vielleicht davon ausgehen, dass er eine ganz andere Empfehlung bekommen hätte, die für seine Umgebung besser passt, und preislich trotzdem im seinem Rahmen geblieben wäre.

Sei mir nicht böse, aber das zweite Szenario dürfte nach meiner Erfahrung eher selten sein. Auch wenn es das optimalere ist.
Das sind die Rosinen des Handels, wenn man sie denn findet.
tjobbe
Inventar
#17 erstellt: 23. Jul 2004, 11:15
es gibt dann noch

3. die LS die der Vertriebsmann dem Händler durch "Anreize" schmackhaft gemacht hat und er sie deshalb ins programm nimmt

Cheers, Tjobbe
Bass-Oldie
Inventar
#18 erstellt: 23. Jul 2004, 12:11

3. die LS die der Vertriebsmann dem Händler durch "Anreize" schmackhaft gemacht hat und er sie deshalb ins Programm nimmt


Kleiner Seitenhieb?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 23. Jul 2004, 13:17


Sei mir nicht böse, aber das zweite Szenario dürfte nach meiner Erfahrung eher selten sein. Auch wenn es das optimalere ist.
Das sind die Rosinen des Handels, wenn man sie denn findet.


Hallo,

warum sollte ich dir böse sein? Es gibt ca. 5000 Händler in Deutschland. Und wenn 4500 Fallobs wären, gäbe es immer noch ca. 500 Händler über Deutschland verteilt. (Nimmst du die weissen Flecken heraus) ist das immer noch eine Menge. Und leider kennen viele die Adresse ihres nächstgelegenen Fachhändlers nicht! (Obwohl er ab und an mal eine Querstr. weiter ist usw. , kenne ich aus dem persönlichen Umfeld!!!)


es gibt dann noch

3. die LS die der Vertriebsmann dem Händler durch "Anreize" schmackhaft gemacht hat und er sie deshalb ins programm nimmt


Wobei das langfristig schmackhafte kommt nur durch das Geld verdienen. Und das findet nur dann statt wenn man die Produkte auch verkaufen kann (und nicht nur will durch Schmiergeldzahlung). Das wäre wirklich alles sehr kurzfristig. (Was nicht heissen soll das es das nicht gibt....soetwas wird es in allen Richtungen immer wieder geben....

Markus
Bass-Oldie
Inventar
#20 erstellt: 23. Jul 2004, 13:29

Und wenn 4500 Fallobs wären, gäbe es immer noch ca. 500 Händler über Deutschland verteilt.


OK, ein Hipp-Hipp auf die Top 500 Händler in D. Möge einer immer in unserer Nähe sein. <Ohne Flax>

Ich bin hier im Frankfurter Raum recht gut bedient, allerdings war letztlich dort bei dem einen Händler der Preis meistens zu hoch, und bei dem anderen hat mich einer der Verkäufer doch etwas abgenervt.
Gute Produkte haben ist das eine, aber mit einem vielleicht nicht ganz so anspruchlosen Kunden klarzukommen, ist das andere.

Letztlich ist da vieles eine Entscheidung auf chemischer Ebene
Ich frage mich echt woher das manchmal kommt, dass man sich in einem HiFi Laden nicht ernst genommen fühlt.
Aber das ist hier OT.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1 System auch zu 50% für Musik mit kleinen Boxen
u-turn_ am 01.06.2011  –  Letzte Antwort am 03.06.2011  –  9 Beiträge
Auswahl Surround-System für Film und Musik.
marcus-1973 am 05.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  2 Beiträge
Nubert oder Teufel?
holydisc am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  6 Beiträge
Stereo Hifi Lautsprecher mit Surroundsystem kombinieren ?
Pascal1293 am 31.10.2016  –  Letzte Antwort am 03.11.2016  –  3 Beiträge
5.1 Surround System mit Aktivlautsprechern
*Christoph1973 am 23.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  7 Beiträge
Was mache ich nur mit meinem Raum [Aufstellung]
KünN am 17.06.2008  –  Letzte Antwort am 21.06.2008  –  18 Beiträge
Suche nach Set für Film und Musik. Nubert 311 + Yamaha 371?
vogloon am 25.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  2 Beiträge
Teufel oder Nubert - Stereo
windstar801 am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 12.03.2005  –  4 Beiträge
Surround mit musik cd
Timmey am 12.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  6 Beiträge
Teufel Theater 4 oder System 5 THX
Mottenbrut am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedDaBeggad
  • Gesamtzahl an Themen1.386.670
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.619

Hersteller in diesem Thread Widget schließen