CAT CS907 und kein Ende

+A -A
Autor
Beitrag
menmar11
Neuling
#1 erstellt: 24. Mrz 2003, 19:59
Problem:
Nervige Tonaussetzer und ständiges Brummen auf den Lautsprechern.
Cat hat geantwortet und entfernung Diode 44 empfohlen. Leider keine Abbildung von der entsprechenden Platine und Diode.
Freakfish
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Mrz 2003, 20:20
Hallo MenMar

Dieses Problem hatten letztens schon mehrere bei uns. Musst du mal die Suchfunktion benutzen und dort das Cat Modell eingeben. soweit ich weiss ist diese diode ziemlich alleine auf der Platine und sollte sehr leicht zu finden sein.

Freakfish
relisys
Neuling
#3 erstellt: 16. Nov 2003, 15:10
Ich hab die Diode D44 auch durchgetrennt! Aber bei mir funktioniert das auch nicht ,mal fällt der Linke dann mal der Center aus u.s.w! Bin aber auf die Relays gestossen! Ich hab einfach mal mit dem Schraubendreher auf die Relays gehauen und plötzlich gingen alle Kanäle wieder! Also muss es an den Relays liegen! Achso weis jemand worann dass liegen kann ,wenn ich leiser am Reciever stellen möchte ,dann wird er garnicht leider ,sondern dreht sofort auf Max auf!
stadtbusjack
Inventar
#4 erstellt: 16. Nov 2003, 15:15
Moin,

bei dem Lautstärke-Problem tippe ich mal auf ein defekes Poti. Allerdings stellt sich die Frage, ob sich bei dem Reciever eine Reparatur überhaupt lohnt. Wenn du das neue Poti nicht selbst einlöten kannst, lohnt es sich auf keinen Fall, das von einem Fachmann machen zu lassen. Du solltest dich da direkt nach einem neuen Reciever umsehen. Aber mach bitte nicht wieder den Fehler und jauf dir Cat, sondern was ordentliches, auch die guten Firmen wie Yamaha, Pioneer oder Kenwood haben bezahlbare Reciever im Programm!
Nitedevil
Neuling
#5 erstellt: 19. Nov 2003, 20:17
Hat es einer von euch schon mal mit nem Mantelstromfilter getestet.Ich habe an alle Eingänge Mantelstromfilter gemacht und das Brummen ist nun weg. Die Sache mit den Relais ist einfach machbar. Den Deckel entfernen, ein Stück Papier in Kontakt 60 tränken und damit die Kontakte des Relais reinigen. Auf der Platine sind alle Bauteile beschriftet, die gesuchte Diode muss mit D44 abgekürzt sein. Ich besorg demnächst mal n Schaltbild. Einen Lautstärkepotti gibt es bei diesem Gerät nicht. Im Prinzip ist der Regler nur ein Schleifer auf einer Kontaktplatte, der dem Prozessor meldet, wenn am LS Regler gedreht wird. Reinigen kann man diesen genauso, wie ein Relais. Aber vorsicht er muss genauso wider zusammengesetzt werden wie er vorher war. Sollte besser ein Fachmann machen.
Pianoforte
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Nov 2003, 10:12
Der CAT Receiver ist qualitativ ganz unten. Sorry wegen der harten Worte. Hatte selbst einmal ein Gerät zur Hand, mit Brummen im Lautsprecher und defektem Lautstärkeregler. Habe es schnell entsorgt. Eine Reperatur lohnt bei diesem Hersteller betimmt nicht.
Ich kann die Geschäftspolitik, besonders die Marketing Positionierung von CAT nicht verstehen. Selbst ein Noname aus Asien ist mitunter besser als dieser deutsche Hersteller.
relisys
Neuling
#7 erstellt: 23. Nov 2003, 13:54

Hat es einer von euch schon mal mit nem Mantelstromfilter getestet.Ich habe an alle Eingänge Mantelstromfilter gemacht und das Brummen ist nun weg. Die Sache mit den Relais ist einfach machbar. Den Deckel entfernen, ein Stück Papier in Kontakt 60 tränken und damit die Kontakte des Relais reinigen. Auf der Platine sind alle Bauteile beschriftet, die gesuchte Diode muss mit D44 abgekürzt sein. Ich besorg demnächst mal n Schaltbild. Einen Lautstärkepotti gibt es bei diesem Gerät nicht. Im Prinzip ist der Regler nur ein Schleifer auf einer Kontaktplatte, der dem Prozessor meldet, wenn am LS Regler gedreht wird. Reinigen kann man diesen genauso, wie ein Relais. Aber vorsicht er muss genauso wider zusammengesetzt werden wie er vorher war. Sollte besser ein Fachmann machen.


Aha wo bekommt man denn diese Mantelstromfilter her? Wie entferne ich den Deckel der Relais? Und wo gibts Kontakt 60?
Nitedevil
Neuling
#8 erstellt: 28. Aug 2009, 20:26
Ich habe kürzlich, die Relais wieder ausgelötet und gereinigt. Die Kiste läuft jetzt wieder wie am ersten Tag bis auf den LS-Regler, den kann man vergessen. KOntakt 60 wirkt auf den Relaiskontakten wahre wunder, leider muss man bei dem Teil wohl jedes Jahr ran. Andere Relais werden auch schmutzg und kriegen Kontaktprobleme, aber erst nach Jahren. Die Kiste ist schon schrott, aber solangs noch läuft....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CAT Notlösung ?
ebajka am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  6 Beiträge
Cat Cst-LB : Schrot o. kein Schrott?
rw1000 am 25.12.2002  –  Letzte Antwort am 06.01.2003  –  8 Beiträge
Erfahrungen mit Cat-Boxen
montypython am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 09.12.2003  –  5 Beiträge
CAT- oder Magnat-Boxen verwenden?
Marcusius am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  5 Beiträge
Cat CS-907 (woofer knackt) Protect
xXxUniqueStylexXx am 13.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  7 Beiträge
Knacken bei Boxen CAT Cs-907
Rothe am 08.01.2003  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  6 Beiträge
Taugen die Surround Boxen von Cat?
Ronnen am 19.11.2003  –  Letzte Antwort am 21.11.2003  –  8 Beiträge
Ohm ohne Ende... HILFE !!!!!!!
capt am 12.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  4 Beiträge
CAT BOXEN
daniel080284 am 26.10.2011  –  Letzte Antwort am 09.04.2014  –  12 Beiträge
Kein Teufel
beny_3 am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.06.2005  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedVikingBlacky
  • Gesamtzahl an Themen1.386.678
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.789

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen