alte Boxen in surround sound integrieren

+A -A
Autor
Beitrag
ferdix
Neuling
#1 erstellt: 30. Aug 2004, 21:16
Hallo miteinander,

ich habe vor einigen Jahren ein Paar Boxen mit dem Visaton Bausatz ALTO GENESIS SAT und SUB gebaut.

Da ich mir nun eine Surround Anlage aufbauen will, frage ich mich, ob man die Boxen dabei integrieren kann.
Ich würde mir am liebsten noch einige Satelliten etc. dazu bauen.

Hat jemand einen Tipp?

Gruss
Ferdinand
sakly
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2004, 21:51
Klar geht das. Die fertigen als Front und Center + Rears als Bausätze nachbauen. Der Sub ist ja dann auch schon vorhanden. Optimalerweise baust du für Center und Rears die gleichen LS, wie Front. Weiß aber nicht wie groß die Altos sind...wenn etwas größer, dann geht für Rear auch kleiner und Center-Bausätze bietet Visaton ja genug an.
ferdix
Neuling
#3 erstellt: 30. Aug 2004, 22:21
Hallo sakly,

merci für die schnelle Antwort.
Hört sich ja super an, ich werde mich dann mal nach geeigneten Lautsprechern umsehen.

Jetzt noch eine sicher recht blöde Frage:
Mein Boxen(
http://www.visaton.de/deutsch/artikel/art_603_6_23.html ) habe ich damals nach einem abgewandelten Plan gebaut, den ich jetzt leider nicht mehr habe. Die Satelliten sind auf die Subwoofer aufgesezt, d.h. ich habe am Ende nur ein Lautsprecherkabel, das aus der Box kommt. Zudem handelt es sich ja um zwei Subwoofer, wie du auf der o.g. Seite sehen kannst.

Soll ich die überhaupt trennen oder am Besten noch einen Subwoofer dazubauen?
bzw. kann man zwei Subwoofer an eine Verstärker anschließen?

Gruss
Ferdinand
sakly
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2004, 08:33
Zwei Woofer sind noch besser, da sie den Raum gleichmäßiger anregen. Trennen musst du die Teile definitiv, da die Sats vom AVR versorgt werden und die beiden Subs an eine eigene Endstufe müssen (beispielsweise der Stereoverstärker, den du jetzt noch benutzt). Die Weiche vor den Subs kannst du rausbauen, die wird nicht mehr gebraucht (aber nicht wegschmeißen, falls du mal irgendwann zurückbauen willst), die Weiche vor den Sats muss gegebenenfalls modifiziert werden, um tiefere Grenzfrequenzen zuzulassen. Wenn nicht gewünscht und Trennfrequenz über 110Hz liegt, dann geht es bei den Sats auch so.
ferdix
Neuling
#5 erstellt: 31. Aug 2004, 22:56
vielen Dank für den umfangreichen Ratschlag.

Da ich bisher einen Receiver (der nicht mehr sehr hübsch ist...) benutze, würde ich
lieber auf die Trennung der Subwoofer verzichten und mir einen extra sub zulegen.

Wenn ich Dich richtig verstehe wäre es in Ordnung für einen 6.1 Receiver, z.B. noch einen Center und 3 Surround Sats zu bauen, die Fronts über die bestehenden Boxen abzudecken und entweder einen neuen Sub (aktiv) oder die ausgebauten Subs über getrennte Endstufe anzusteuern.

nur mal vom Prinzip her:
der harman-kardon avr 230 hat einen Ausgang für den Subwoofer, wie geht es von dem aus weiter? Was für eine Art Anschluss hat ein Subwoofer eigentlich und wie könnte der (scheinbar) Mono-Anschluss auf zwei Kanäle getrennt werden?

Ich hoffe die Fragen sind nicht zu doof...

Gruss
Ferdinand
sakly
Inventar
#6 erstellt: 01. Sep 2004, 08:12
Auf keinen Fall, es gibt keine doofen Fragen.

Deine Idee die Lautsprecher nicht zu trennen kannst du auch umsetzen, genau so wie du es geschrieben hast. Wenn der Bassbereich für dich durch die Frontboxen dann genügend abgedeckt wird (du kannst die Bässe bei einem AVR zu den Frontbaoxen umleiten), musst du nicht unbedingt einen Subwoofer bauen. Wenn doch, dann hast du zwei Möglichkeiten. Entweder du nimmst ein Aktivmodul (um die 80-120Euro) und baust dieses direkt in den Sub mit ein oder du baust einen (besser zwei wie beschrieben) passiven Sub und treibst diese mit einer Stereoendstufe/verstärker an. Dazu nutzt du den gleichen Anschluss am Receiver, den Sub-Out, da der von beiden Geräten (Aktivmodul oder Stereoamp) verstärkt wird. Das Aktivmodul bietet oft eine feste Bassanhebung im tieffrequenten Bereich, wovon ich nicht so viel halte, aber das kann man sehr gut für kleinere Gehäuse ausnutzen, da die Resonanzfrequenz damit höher liegen darf/muss.

Also Kurzform: für 6.1 3Sats und einen Center nachbauen (wennmöglich gleiche Chassis verwenden) und die Bässe über Front wiedergeben oder eine Sublösung basteln, wie oben beschrieben
ferdix
Neuling
#7 erstellt: 01. Sep 2004, 19:31
Super, das hört sich echt gut an.
Somit habe ich wenn ich will zwei Ausbaustufen und kann das ganze zunächst ohne Subwoofer angehen.
Die Umleitung vom Bass klappt das mit jedem AVR?
Ist das die Einstellung "Large" bei den Boxen, das habe ich schon ein paar mal gelesen.

Wenn Du sagst am Besten gleiche Chassis, meinst Du Sats=Center oder Sats=den Satteilen der bereits vorhandenen Lautsprecher.

Vielen Dank für Deine ausführlichen und verständlichen Erklärungen.

Gruss
Ferdinand
sakly
Inventar
#8 erstellt: 01. Sep 2004, 19:38
Die Sats kannst du auf jeden Fall 1 zu 1 nachbauen, dann sind die klanglich auch identisch. Den Center kannst du ebenfalls 1 zu 1 nachbauen, aber die meisten wollen ja so eine Art D'Appolito haben. Meist wird das auch nur Pseudo-D'Appo, da die Trennfrequenzen meist zu hoch liegen, aber anderes Thema. Wenn du das nicht brauchst, dann wie gesagt, geht auch der Center 1 zu 1 mit den Sats.
Die Umlenkung des Bass funktioniert mitlerweile mit jedem AVR, die früheren Geräte haben da manchmal Schwächen gehabt.
ferdix
Neuling
#9 erstellt: 01. Sep 2004, 21:34
Vielen Dank für die Infos,
dann werde ich mich mal ans Geschäft machen...

Falls ich das ganze in absehbarer Zeit realisiere informiere ich Dich natürlich über das Gelingen.

Gruss und Danke
Ferdinand
sakly
Inventar
#10 erstellt: 01. Sep 2004, 21:35
Gerne. Viel Spaß bei der Umsetzung des Systems
Silas88
Neuling
#11 erstellt: 18. Jun 2006, 21:42
Hey ihr,
ich hab da auch noch 2 alte Boxen ...
hab die grad neu bezogen, lackiert und mit Plexiglas verkleidet(-->Bilder)!
und jetzt wüsste ich gerne ob ich daraus auch ein Surroundset machen könnte!
Habe in der Beziehung leider nicht so die Ahnung!
Brauche ich dann einen "Surround-Verstärker" oder reicht auch eine 5.1 Soundkarte?
welche Kabel muss ich umlegen?
was ist mit der Platine in den Boxen?

im vorraus vielen Danke für die Hilfe

Silas
sakly
Inventar
#12 erstellt: 22. Jun 2006, 10:47
Hi Silas88,

klaro kann man aus jeglichen Lautsprechern ein 5.1-Set machen. Allerdings brauchst du für jeden Lautsprecher auch einen Verstärkerkanal, sonst kommt ja keine Musik raus. Jetzt benutzt du zum Hören doch auch einen Verstärker.
Wenn du 5 passive Lautsprecher nutzt, brauchst du immer einen 5.1-Verstärker. Die Soundkarte allein reicht nicht.

Abgesehen davon ist deine Plexiglas-Konstruktion auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Hinter der Plexiglasscheibe bilden sich 1000e von Reflexionen aus, die den Klang verfälschen. Das Verhältnis vön Löchern und geschlossener Fläche ist zu gering.
Kann mir kaum vorstellen, dass das noch gut klingt.
Die Platine in den Boxen ist vermutlich die Frequenzweiche, die du meinst. Was soll damit sein? Da verstehe ich die Frage nicht.
Silas88
Neuling
#13 erstellt: 22. Jun 2006, 15:38
hm ich hör kein unterschied zu vorher !

ich weiß nich ob ich das mit dem umbau richtig verstanden hab...

ich lasse die boxen so wie sie sind- bau sie nicht aus einander!
mach die Frequenzweiche? raus und geh mit je 2 kabeln für jeden
lautsprecher(hoch-,tief-,mitteltöner) an den 5.1 verstärker?

dh ich brauch einen 5.1 verstärker,soundkarte und dann noch mal
3 boxen die nur hoch-, mitteltöner haben(1xCenter 2xRear)?
wenn ich da richtig liege was sollte ich beim kauf/bau beachten? Hast dun guten (online) shop?

mfg Silas88
sakly
Inventar
#14 erstellt: 22. Jun 2006, 17:23
Äh, ne, da hast du was falsch verstanden.
Du braucht für 5.1-Sound auch 5.1-Lautsprecher, also 5 Lautsprecher plus den Subwoofer.
Da werden keine einzelnen Kabel ohne Frequenzweiche aus irgendwelchen Lautsprecher mit nem 5.1-Verstärker verbunden.

Also:
Du brauchst eine 5.1-Soundkarte, die dir das Signal von der DVD oder den entsprechenden Medien ausgibt. Das Signal wird an einen AVR weitergeleitet, der dann die Signale verstärkt. Das verstärkte Signal wird an 5 Lautsprecher weitergegeben. Zusätzlich dazu brauchst du einen aktiven Subwoofer, der dann den LFE-Kanal (also den .1-Kanal) wiedergibt.
Silas88
Neuling
#15 erstellt: 22. Jun 2006, 18:00
oh danke für die aufklärung!
kannst du mir trozdem n shop empfehlen?

Brauchen rear und center auch n tieftöner?
Gibts große unterschiede bei der qualität von verstärkern?
Silas88
Neuling
#16 erstellt: 22. Jun 2006, 19:04
eieiei noch ne frage:
örm da ich meine boxen so nicht mehr bekomme...
kann ich da auch kleinere nehmen oder sollte ich
gucken dass die ungefähr die gleiche leistung haben?

thx silas88
sakly
Inventar
#17 erstellt: 23. Jun 2006, 07:32

Silas88 schrieb:
oh danke für die aufklärung!
kannst du mir trozdem n shop empfehlen?


Einen Shop für was? Für neue Lautsprecher? Die musst du vorher hören, sonst weißt du doch garnicht, ob sie dir gefallen.
Aber wenn du bei deiner Plexiglas-Kontruktion keinen Unterschied hörst (oder hören willst), kannst du auch so ziemlich jeden Lautsprecher nehmen. Ich glaube, man muss halb taub sein, um bei so einer Konstruktion keinen Unterschied zu hören (ohne das böse zu meinen).


Silas88 schrieb:
Brauchen rear und center auch n tieftöner?
Gibts große unterschiede bei der qualität von verstärkern?


In den meisten Fällen reicht ein Tiemitteltöner. Reine Tieftöner sind eher für Dreiweg-Standlautsprecher geeignet, da sie recht tief zum Mitteltöner schon wieder getrennt werden müssen. Tiemitteltöner können direkt an einen Hochtöner abgeben.
Es gibt große Unterschiede bei Verstärkern.

Und mal ganz allgemein: mit ein ganz bisschen Suchen im Forum hättest du dir alle Fragen beantworten können. Deshalb habe ich auch recht knapp geantwortet.
Lies dir mal die ganzen Stickies (die oben gepinnten Threads über den Unterforen) und den Hifi-Wissen-Bereich durch. Da kann man noch einiges "lernen".
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Surround Sound, aber Standlautsprecher integrieren?
snicks am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  5 Beiträge
Alte Boxen integrieren??
Lippinski am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  6 Beiträge
Alte Standboxen in neues 5.1 System integrieren???
patte007 am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  3 Beiträge
Alte Stereoboxen in neue Surroundanlage integrieren
Wolf14 am 26.12.2002  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  3 Beiträge
Stereo-Lautsprecher in Surround-Anlage integrieren
nathanyael am 22.06.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  65 Beiträge
Bestehende Stereo Boxen in Dolbysystem integrieren
r4v3nclaw am 09.04.2014  –  Letzte Antwort am 11.04.2014  –  6 Beiträge
HiFi Speaker in Surround integrieren
WildWilli am 15.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  10 Beiträge
Wie 'B&W Matrix 804' in Surround integrieren?
chinchilla73 am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  2 Beiträge
Dynaudio Contour 1.1 in 5.1 System integrieren?
pablo*escobar am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  5 Beiträge
Selbstbau Standboxen in Surround System integrieren?
totom am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedRobinGFT
  • Gesamtzahl an Themen1.379.691
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.279.671

Hersteller in diesem Thread Widget schließen