Box aufs Podest?

+A -A
Autor
Beitrag
SHAKA
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Nov 2004, 14:56
Hallo!

Ich habe ein Aufstellungsproblem für meine beiden Rear-Boxen:

Die beiden Rear-Boxen würden links und rechts von der Couch aufgestellt werden (Abstand von Couch jeweils ca 20cm). Die Couch selber steht an der Wand.
Bei den Boxen handelt es sich um die Standlautsprecher KEF Q4 mit einer Höhe von 82 cm. Es handelt sich dabei um 3-Wege-Lautsprecher, wobei der Mittelpunkt des untersten Lautsprecherchassis (von dreien: 165 mm UNI-Q® mit 19 mm Aluminium-Kalotte, 130 mm Basschassis) sich auf einer Höhe von ca . 60 cm befindet. Jede Box steht dabei auf 3 Spikes (ab Werk).

Das Problem: Die Armlehnen der Couch haben eine Höhe con ca 70cm, d.h. das oberste Chassis würde dann gerade so über die Armlehen schauen, während der Rest von der Armlehen verdeckt wäre.

Könnte man jetzt die Boxen jeweils auf ein Podest (stelle mir da einen, vom Schreiner gezimmerten Holzkasten vor, unten offen, Aufliegekanten mit Filz bezogen) stellen, damit die 3 Lautsprecherchassis frei „abstrahlen“ können, also nicht mehr von den Armlehnen verdeckt werden?

Wie müsste ein solches Podest generell beschaffen sein, damit das was wird? (Wie massiv, welches material usw.)

Welchen Effekt auf den Klang würde ein solches Podest haben?

Gibt es andere Lösungsmöglichkeiten, außer Kompaktboxen auf Ständern?
(Würde lieber 4 gleiche Boxen für mein 5.1-System einsetzen)

Ich hoffe das war einigermaßen verständlich.
Danke für Eure Tipps.

Gruß
Shaka
evw
Inventar
#2 erstellt: 16. Nov 2004, 21:46
Hi,

wenn du hauptsächlich Filmton haben willst, würde ich mal ausprobieren, die Schallrichtung von dir (bzw. dem Sofa) wegzudrehen und die Boxen gegen die Wand zu richten. Bei Filmen kommt der reflektierte Schall dem gewünschten diffusen Klangbild allemal näher, als wenn dir die Lautsprecher direkt in die Ohren tröten. Unter Umständen müßte man den Höhenverlust etwas ausgleichen. Für SACD o.ä. ist das natürlich nicht so brauchbar, aber auch da sollten die Boxen schon etwas weiter weg stehen.
Poison_Nuke
Inventar
#3 erstellt: 16. Nov 2004, 22:41
jo, dem kann ich nur zustimmen...bei so einer Entfernung sollte keine Box direkt auf die Ohren ballern.

Das klangbild ist da sehr von dem Chassis betont, das auf Ohrhöhe ist.

Wenn du sie nicht weiter weg stellen kannst, dann ist der Tipp mit gegen die Wand strahlen lassen sehr gut.


Achja, ein Podest ist trotzdem eine gute Idee...habe meine Standlautsprecher (6 an der Zahl, da ich auch lieber gleichmäßig bestückte Surroundsystem habe :D) auf podest gesetzt.

Diese sind aber aus Granitplatten und Ziegelsteinen (gemauert).
Gesamthöhe mit Gummientkopplern ist 45cm. Die LS stehen da mit den Spikes drauf.

Vorher hatte ich mal solche selbstgebauten Holzpodeste..fand ich aber nicht so schön. Erstens haben sie mitgeschwungen und den Bass (wie ich fand) leicht verzerrt, und so richtig stabil sah es außerdem nicht aus.

Die gemauerten Podeste kommen auf ein Gewicht von Schätzungsweise 50kg und stehen Bombenfest da
SHAKA
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Nov 2004, 12:56
Danke erstmal für eure Antworten!


Poison_Nuke schrieb:
Vorher hatte ich mal solche selbstgebauten Holzpodeste..fand ich aber nicht so schön. Erstens haben sie mitgeschwungen und den Bass (wie ich fand) leicht verzerrt, und so richtig stabil sah es außerdem nicht aus.


Wie müsste denn ein Holz-Podest gebaut sein um ein "Mitschwingen", "Bass-Verzerren", kurz ... negative Einflüsse auf die Arkustik zu vermeiden?

Dicke Bretter?
Spezielle Forrm (geschlossener Quader oder umgedrehter Kasten.. also unten offen)?
Bestimmte Bauweise, wie besondere Verstärkungen?
Zusätzliches Beschweren?

Ich würde das schon vom Schreiner fertigen lassen. Schön passend zu den restlichen Möbeln im Zimmer.


Gruß
SHAKA
Poison_Nuke
Inventar
#5 erstellt: 18. Nov 2004, 22:36
nunja, Problem war einfach:

mein Podest war trotz mehrer 28mm Holzplatten immernoch zu leicht.
Wenn man am Lautsprecher gewackelt hat, dann hat man es am Podest deutlich gemerkt.

Denke mal, wenn du eine breite Standfläche mit Spikes machst, dann sollte es auf jedenfall schon funktionieren.
Ist dann fast genauso, als würden die Boxen auf Parkett stehen

Kann nat. das mit der akustischen Beeinflussung habe ich mir nur aufgrund der vielen Meinungen mit Betonsockeln eingebildet, da ich keinen direkten Vergleich gemacht hatte.
Fand es halt nur subjektiv eine kleine Nuance besser.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aufstellung der Rear-Boxen
buddhabrot2890 am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  4 Beiträge
Rear Boxen Plazierung hinter Couch in einer Nische?
carnivore666 am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  5 Beiträge
An die Wand mit der Box
Martinez am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  4 Beiträge
Position der Rear-Boxen - Tipp benötigt
TiTux am 05.04.2013  –  Letzte Antwort am 08.04.2013  –  3 Beiträge
Höhe der rear-Lautsprecher
CyrusIX am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 17.10.2006  –  6 Beiträge
Aufstellung Rear-Boxen
lukas_ch am 01.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  23 Beiträge
Rear-Lautsprecher unter Couch?
/0NAS am 18.11.2014  –  Letzte Antwort am 22.11.2014  –  9 Beiträge
Höhe der Lautsprecher
TurboKawa810 am 31.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2011  –  9 Beiträge
Höhe der Rear-Speaker
Tagendra am 28.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.05.2011  –  24 Beiträge
Rear Boxen - Aufstellung ok?
adrian24 am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedJake426
  • Gesamtzahl an Themen1.380.086
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.287.570

Hersteller in diesem Thread Widget schließen