geschlossener Sub, Bassreflex-Satelliten

+A -A
Autor
Beitrag
janjanac
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Mrz 2005, 12:54
Hi! Wer kennt empfehlenswerte Systeme dieser Bauweise: geschlossener Sub, Bassreflex-Satelliten?
digitalSound
Inventar
#2 erstellt: 11. Mrz 2005, 12:59
hi,
wieso möchtest du dich denn nach solchen Vorgaben orientieren?
Hat das besondere Beweggründe?

und um brauchbare Empfehlungen zu bekommen, solltest du sowohl das Budget nicht vergessen anzugeben, als auch z.B. die Zimmergröße, Höhrgewohnheiten (Film/Musik) und welchen Receiver du im Auge bzw. schon daheim stehen hast....

mfg
janjanac
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Mrz 2005, 13:30
Ja Danke für die Tipps... Ein Freund hat mir davon vorgeschwärmt und ich möchte mich schlau machen!
Besitze selbst ein Satellitensystem, das genau umgekehrt funktioniert: B&W Bassreflexsub und zwei selbstgebaute geschlossene 2-Wege (Inosic One) Satelliten. Dazu ein kleiner Harman Kardon. Für den Anfang hat`s gereicht, aber mittlerweile gefällt mir das garnicht mehr
Kann zu Beginn nicht viel ausgeben: 500€ wollte ich in die "Satelliten" investieren, welche als Stereo-Basis herhalten sollen. Danach will ich (schon halb beschlosssen) einen Rotel AV-Receiver anschliessen und mich auf den (ggf.) geschlossenen Sub stürzen... und so weiter
pfote
Stammgast
#4 erstellt: 11. Mrz 2005, 14:12
n geschlossener sub ist einfacher zu konstruieren, braucht aber deutlich mehr leistung, weshalb die in den unteren preissegmenten sehr selten zu finden sind. das ein geschlossener sub bei gleichem preis einem offenen prinzipiell überlegen ist würde ich nicht unterschreiben.
den geschlossenen wird auch nachgesagt das sie präziser sind, aber gut konstruierte BR Subs können da auf jeden fall auch mithalten. was für nen B&W hast du denn im moment, und was gefällt dir an dem nicht?

warum du bei deinen satelliten unbedingt BR haben willst, erschliesst sich mir nicht ganz, aus der puren tatsache das es BR sind lässt sich noch gar nix über die quali und den klang sagen

mit dem rotel würde ich noch warten bzw das geld anders verteilen, 1000 in LS investierte Euronen machen einen weitaus grösseren unterschied als 1000, die in den receiver gesteckt werden, vor allem im unteren preissegment
janjanac
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Mrz 2005, 14:42
Der Grund, warum ich Bassreflex Satelliten bevorzuge, ist einfach der, dass es - meines Wissens - keine vernünftigen geschlossesnen LS gibt, welche auch für den reinen Stereobetrieb geeignet wären.
Was mich an dem sub stört: er ist riesig und er hat keinen "kick". Weiß nicht, ob es an der Einstellung liegt (ist wahrscheinlich meistens so) aber nach anderthalb Jahren rumprobiererei müsste doch eigentlich ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielbar sein. Zwar geht er unerhört tief, dröhnt jedoch, wenn ich am Verstärker dann mal lauter stelle...
pfote
Stammgast
#6 erstellt: 11. Mrz 2005, 15:53
na das es keine vernünftigen geschlossenen LS gibt halte ich für ein gerücht
meintest du "geschlossene Kompakt-LS", die zu wenig Bass haben, oder wie ist das zu verstehen ?

zu dem Sub: ja, gross sind viele, und gute kleine sind teuer. ich vermute übrigens nicht das es an den einstellungen liegt wenn er dröhnt, sondern an deiner aufstellung und am raum. hast du ihn an der wand stehen ? weisst du welche frequenzen dröhnen ?
Crazy-Horse
Inventar
#7 erstellt: 11. Mrz 2005, 20:26
janjanac
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Mrz 2005, 12:12
...danke für die Auftstelltipps, die Seite Scheint interessant zu sein

@pfote:
so könnte man es sagen... geschlossene LS sind auch relativ rar, oder? das wird sicherlich auch einen Grund haben... mir fällt grad tatsächlich kein einziges Modell ein.
Crazy-Horse
Inventar
#9 erstellt: 12. Mrz 2005, 12:25
Schaue bei Teufel, da findest du fast nur geschlossen Sats, in jeder Größe.
janjanac
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Mrz 2005, 13:12
ich habe mich gefragt, welchen unterschied es macht, den Sub über einen (bei mir leider nicht vorhandenen) preout anstatt über die normalen schrauben zu betreiben. könnte hierin evtl. auch eine ursache für das dröhnen liegen?
digitalSound
Inventar
#11 erstellt: 12. Mrz 2005, 14:14
hi janjanac,

das wäre durchaus eine Möglichkeit.
Du hast den Sub also über die LS-Kabel zwischen den Front-LS hängen? sehe ich das richtig?
Wie hoch hast du am Sub denn die Trennfrequenz gewählt?

Ein weiterer Grund kann aber trotzdem die von pfote angesprochene Aufstellung im Raum sein. Steht er nun direkt an einer Wand, ist er an- oder abgekoppelt vom Untergrund?

mfg

janjanac
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Mrz 2005, 14:27
Ich hab die höchst mögliche Einstellung der Trennfrequenz gewählt (120 Hz), um den Satelliten in den Mitten "entgegenzukommen". Wähle ich eine niedrigere Stufe (80 Hz - für Musik Empfohlen von B&W), wirkt die gesamte Anlage recht schmalbrüstig. Das schiebe ich weniger auf den Sub, als mehr auf die Satelliten...
digitalSound
Inventar
#13 erstellt: 12. Mrz 2005, 15:01
Das könnte dann also schon der Auslöser sein..
die Trennfrequenz ist doch arg hoch gewählt...selbst 80Hz sind nach Meinung einiger hier schon recht hoch.
Ich selbst trenne auch schon bei ca. 60 HZ den Sub. Allerdings übernimmt mein Frontsystem recht gut und von schmalbrüstigkeit ist da IMHO keine REde...

Welche LS betreibst du denn als Fronts?
janjanac
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Mrz 2005, 20:41
Ich habe Inosic One Chassis (falls die noch jemand kennt)in ein bombenmassives geschlossenes Gehäuse verbaut. Wahrscheinlich wirken die deshalb so "flach". Allerdings hab ich sie mal gegen die B&W DM 303 gehört - der Unterschied war nicht so gravierend (und keine 300 € wert).
pfote
Stammgast
#15 erstellt: 13. Mrz 2005, 11:44
wir können hier noch ne weile rumraten wo jetzt genau das problem liegt, rausfinden werden wir's nicht
also an deiner stelle würde ich mal 25 Euronen in nen preiswerten Schallpegelmesser investieren und mal den Frequenzgang im Bassbereich durchmessen, das schafft schon mal ne Menge mehr info (schau mal in's subwoofer unterforum, da gibts n Thread von mir mit ner kurzen beschreibung). Ich bin mir ziemlich sicher dass bei der ein oder zwei Raummoden (stehende wellen) zuschlagen und das 80% deiner Probleme gar nix mit dem Sub, sondern mit dem Raum zu tun haben.
Aus deinem Frequenzgang machst du dann ne kleine Grafik und stellst die hier rein, und dann finden wir auch ne lösung, denn ein erkanntes Problem ist ein zur hälfte gelöstes Problem
janjanac
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Mrz 2005, 12:15
Ja sehr nett! Vielen Dank für deine Hilfe! Werde mich mal näher damit auseinandersetzten - Schallpegelmesser - OK
Die Grafik wird dann eher problematisch... mal schauen, vielleicht krieg ich`s ja hin.

Gruß JJ


[Beitrag von janjanac am 13. Mrz 2005, 12:18 bearbeitet]
pfote
Stammgast
#17 erstellt: 13. Mrz 2005, 12:55
na notfalls gehts auch ohne grafik .. ist halt blos übersichtlicher als ne lange reihe zahlen, da sieht man mit einem blick wo's hakt
janjanac
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Mrz 2005, 19:03
Ich bin mir noch nicht über die Hörposition(en) im Klaren, da ich mich sehr viel durch den Raum bewege - es wird keine Aufstellung geben, die mir einen homogenen Klang im ganzen Raum ermöglicht. Am besten wird eine Positionierung des Meßgerrätes mitten im Zimmer auf ca. 170 - 180 sein, denke ich.
Ehrlichgesagt verstehe ich noch nicht viel von der physikalischen Materie - bin mir noch über den genauen Ablauf des Testverfahren nicht im Klaren - aber in deinem Thread steht ja schon eine ganze Menge.
Hab mir auch schon die Sinus Frequenzen heruntergeladen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Sub Einschaltautomatik und Satelliten-Klang !
stomb am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  4 Beiträge
Satelliten/Sub oder kombi mit Stand LS?
Rockking am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2006  –  5 Beiträge
Sehr kleine geile Satelliten??
slubina am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 10.02.2005  –  2 Beiträge
Teufel, kein Bassreflex.
Klas126 am 06.10.2009  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  3 Beiträge
Bassreflex - Wandabstand Fragen
amieX am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  5 Beiträge
Sub mit Standboxen und Satelliten einmessen
Shaba-Con am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 27.03.2015  –  5 Beiträge
Ist der Austausch von Surround-Satelliten gegen 3Wege Bassreflex Boxen sinnvoll und machbar??
viva_la_bam am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.09.2004  –  12 Beiträge
Stereoboxen als "Front-Satelliten"?
Robson85 am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  4 Beiträge
Trennfreq.einstellung bei Satelliten-System?
zombi am 10.02.2016  –  Letzte Antwort am 10.02.2016  –  4 Beiträge
knuffige Satelliten gesucht
slubina am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 11.02.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedGalvaniker_99
  • Gesamtzahl an Themen1.386.134
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.655

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen