mischen von Herstellern

+A -A
Autor
Beitrag
helge34
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Okt 2005, 18:40
Hallo,
habe vor mir einen Sub zu kaufen ev. einen Heco. Ich habe als Front-LS Tonsil Standboxen und für Center/Rear ein Set von Jamo.
Jetzt bin ich mir nicht sicher ob das mischen der ganzen Herstellern überhaupt so gut ist. Was meint ihr?
bart_simpson
Inventar
#2 erstellt: 28. Okt 2005, 18:56
Tach

Beim Subwoofer kann man auch zu anderen Herstellern greifen
Aber was Front Center und Rear angeht ist davon abzuraten hier sollte man nicht nur beim gleichen Hersteller bleiben sondern auch bei der gleiche Serie

mfg bart
helge34
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 28. Okt 2005, 19:34
Hallo
danke für die schnelle Antwort, werde wohl doch alles austauschen. Gibts da was gutes für Film sowohl auch für Musik bis max 500 EUR ink. Sub?
Oder gibts Hersteller die man meiden sollte (EBAY) ?

danke
bart_simpson
Inventar
#4 erstellt: 28. Okt 2005, 19:57
Tach

Für den Preis bekommt man sicherlich was
Vor allem wenn man sich nach gebrautem umschaut ich würde mal Teufel vorschlagen wobei Teufel eher die Wahl für Film ist
Aber falls es geht sollte man sich die Boxen vor einem Kauf auch anhören

mfg bart
helge34
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 29. Okt 2005, 11:59
Hallo,
mir ist wichtig das die LS auch für Musik taugen. Regalboxen wären gut sind nicht zu groß.
Mein Receiver Pana XR55 bringt 7X100 Watt an 6 OHM, brauch ich jetzt LS die 100 Watt RMS oder Max bringen?
Taugt Magnat (Motion) was? Billigmarke?
Oder Heco Concerto? Bisschen teuer oder?

Gruß
cucun
Inventar
#6 erstellt: 29. Okt 2005, 12:09
also die magnat kannst du in müll kicken. die concerto sind schon eher zu gebrauchen, obs deinen ansprüchen genügt musste selber rausfinden
meinkino
Inventar
#7 erstellt: 29. Okt 2005, 12:14
sofern es nicht um musik mit SACD oder DVD-A geht sollten mindestens center und frontlautsprecher klanglich homogen sein. somit vom gleichen hersteller und der gleichen serie.
cyberjunkie
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Okt 2005, 20:12

helge34 schrieb:
Gibts da was gutes für Film sowohl auch für Musik bis max 500 EUR ink. Sub?


500 EUR für 5.1 wird nicht ganz einfach

Bei www.teufel.de gibt es das Concept S für 545 EUR. Es wird zwar in Foren häufig zerrissen, aber anhören kostet nichts. Bei Teufel hast Du ja die Chance es 8 Wochen zu testen und bei Nichtgefallen zurückzuschicken.

Ich fand es bei Film echt klasse, bei Musik muß man auf grund der Bauform Abstriche machen. Aber es kommt auch immer darauf an, wie man Musik hört.
Ueli
Inventar
#9 erstellt: 29. Okt 2005, 21:38
@ meinkino

Gefordert sind eigentlich 5 auf ihrer jeweiligen Position identisch klingende Lautsprecher.

Asymetrisch aufbaute Lautsprecher, die zum Beispiel bei 30° außerhalb der Achse am besten klingen, sind als Center nicht geeignet, weil hier auf Achse gehört werden muß.

Wenn identische Lautsprecher im Raum identisch klingen sollen, müßten sie zumindest den gleichen Abstand zu Rück- und Seitenwänden haben. Beim Center ist das aber nur ganz selten der Fall. Und wenn die Rearspeaker wandnäher aufgestellt werden müssen als die Mainspeaker, ist für hinten das nächst kleinere Modell aus der gleichen Reihe u.U. die bessere Wahl.

Ueli
helge34
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 30. Okt 2005, 10:22
Hallo,
wenn ich es richtig verstanden habe, macht es keinen Sinn 4 gleiche LS für Rear und Front zu kaufen. Sollte man da nicht gleich ein kompl. Set kaufen um glücklich zu werden? Bleibt noch die Frage offen welches, wenn guter Klang jenseits der 500 EUR Grenze liegen.
cucun
Inventar
#11 erstellt: 30. Okt 2005, 11:17

helge34 schrieb:
Hallo,
wenn ich es richtig verstanden habe, macht es keinen Sinn 4 gleiche LS für Rear und Front zu kaufen. Sollte man da nicht gleich ein kompl. Set kaufen um glücklich zu werden? Bleibt noch die Frage offen welches, wenn guter Klang jenseits der 500 EUR Grenze liegen.


nein du musst nicht das ganze set auf einmal kaufen. aber du solltest dir ein ls-model raussuchen und dann kannst du dort step by step dir die komponenten kaufen.
meinkino
Inventar
#12 erstellt: 30. Okt 2005, 11:59

Ueli schrieb:

Gefordert sind eigentlich 5 auf ihrer jeweiligen Position identisch klingende Lautsprecher.


bei SACD und DVD-A absolut notwendig. ich sprach von HEIMKINO. da kann man schon den ein oder anderen kompromis eingehen.
Ueli
Inventar
#13 erstellt: 30. Okt 2005, 22:05
@ Heimkino

Ich meinte auch SACD/DVD-A. Mein Einwand war nur der, dass dabei nicht unbedingt fünf gleiche Lautsprecher zum Ziele führen, sondern fünf auf ihrer Position möglichst ähnlich klingende.

Heimkino, also Filmton, halte ich insofern sogar für kritischer, weil dabei z.B. die Stimme von Lautsprecher zu Lautsprecher wandern kann, während bei Musik die Instrumente in der Regel am festen Platz stehen bleiben.

@ Helge
Vier gleiche sind oft nicht das Problem, sofern Du vorne und hinten für die Speaker den gleichen Wandabstand hast. Kritischer ist es mit dem Center, weil der 1) nicht so hoch sein darf, dass er ins Bild ragt, 2) genau auf Achse gehört wird und 3) den größten Abstand zu den Seitenwänden hat. Ein Lautsprecher wird in der Raumecke vermutlich anders klingen als in der Mitte.
Mit heutigen AV-Verstärker lassen sich allerdings (für digitale Quellen) unterschiedliche akkutische Gegebenheiten im Raum in gewissen Grenzen ausgleichen.

Ueli
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen mischen
stego87 am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  2 Beiträge
Mischen von Stand LS und Brüllwürfel - Fragen
*ToXiC!* am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  8 Beiträge
Mischen von 5.1-Lautsprecher-Sets
simsy am 12.04.2007  –  Letzte Antwort am 14.04.2007  –  3 Beiträge
Heco Vitas 700 mit Heco Victa Center 101 mischen?
kellerer_chris am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.07.2011  –  5 Beiträge
B&W Serien mischen
michide am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 23.11.2007  –  4 Beiträge
nuBox LS mit Klipsch Rear mischen? Sinnvoll???
chaquza am 12.07.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  9 Beiträge
Lautsprecher mischen, ohne Subwoofer
pupkopf am 16.01.2012  –  Letzte Antwort am 16.01.2012  –  2 Beiträge
Canton Plus und Canton GLS mischen ?
MasterXTC am 15.08.2012  –  Letzte Antwort am 24.08.2012  –  7 Beiträge
Mischen von Stand und Sateliten?
AndreBO am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 13.09.2009  –  14 Beiträge
Front LS und Center Speaker von verschiedenen Herstellern möglich?
wolfram523 am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 07.09.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.478 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedBambobert
  • Gesamtzahl an Themen1.379.846
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.282.861

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen