Surround ohne Rear-Speaker?

+A -A
Autor
Beitrag
HIFI-Andi
Inventar
#1 erstellt: 14. Dez 2005, 12:20
Hallo,

wie ihr an meiner Anlage sehen könnt (Bose 321 GS), habe ich nicht sonderlich viel Ahnung, was den Audio-Bereich angeht.


Auf jeden Fall habe ich mir die Bose-Anlage gekauft und mich anschließend hier im Forum schlau gemacht... Seit dem habe ich irgendwie ein ungutes Gefühl und habe mich erfolglos auf die Suche nach Ersatz gemacht.

Hier meine Ausgangssituation:
Nachdem ich jahrelang ausschließlich von den Fernseh-Boxen gelebt habe, konnte ich dann meine bessere Hälfte in einem schwachen Moment von der Bose-Anlage überzeugen.
Vorteil: Kompakte Boxen, nur an der Front, trotzdem ein "Hauch" von Surround.

Rear-Speaker werde ich aufgrund der Verkabelung wohl nicht durchkriegen, deshalb suche ich nach einer Alternative, die mir ähnlich wie Bose etwas Surround durch Front-Boxen vorgaukeln kann.

Mittlerweile gibt es einige Kompakt-Systeme von
- Bose
- Sony
- Denon
- KEF
die alle nur zwei Boxen sowie einen Subwoofer besitzen.
Nachteil aller Systeme:
Sie geben sich als eierlegende Wollmilchsäue aus und konzentrieren sich zu wenig auf das Eine, das sie können sollen:
AUDIO!

Ich hätte viel lieber einen echten AV-Receiver plus ein Boxensystem, das mit zwei bis drei Boxen an der Frontseite plus einem Subwoofer mindestens so viel Surround bringt wie meine akutelle Bose-Anlage.

Gibt es solch ein Boxensystem was überhaupt???
(und kommt mir nicht mit Cinemate von Bose, das einen ganzen analogen Audio-Anschluss mitbringt... )


Gruß
Hifi-Andi
MarGan
Stammgast
#2 erstellt: 14. Dez 2005, 18:36

HIFI-Andi schrieb:

Ich hätte viel lieber einen echten AV-Receiver plus ein Boxensystem, das mit zwei bis drei Boxen an der Frontseite plus einem Subwoofer mindestens so viel Surround bringt wie meine akutelle Bose-Anlage.

Gibt es solch ein Boxensystem was überhaupt???
(und kommt mir nicht mit Cinemate von Bose, das einen ganzen analogen Audio-Anschluss mitbringt... )


Alle gegenwärtigen Yamaha Receiver bieten Virtual Cinema und unterstützen bis zu drei Frontboxen + Subwoofer. Der Effek ist je nach Software mehr oder weniger stark ausgeprägt. Ob dein 3-2-1 besser oder schlechter ist kann ich aber leider nicht beurteilen.

MarGan
anon123
Inventar
#3 erstellt: 14. Dez 2005, 18:48
Hallo HIFI-Andi,


Auf jeden Fall habe ich mir die Bose-Anlage gekauft und mich anschließend hier im Forum schlau gemacht... Seit dem habe ich irgendwie ein ungutes Gefühl und habe mich erfolglos auf die Suche nach Ersatz gemacht.


Und vorher? Hattest Du da ein gutes Gefühl?

Ansonsten würde ich für Audio eben auch eine klassische Audio-Anlage empfehlen. Alternativ kannst Du einen beliebigen guten Surround-Receiver nehmen, und eben nur vorne l/r und den Center (und ggf. Subwoofer) anschliessen und im Setup einrichten. Dann kommt der Sound zwar nur von vorne, dafür aber wenigstens ehrlich.

Aber nochmal zu meiner Eingangsfrage: Wie war denn Dein Gefühl bezüglich der Bose-Anlage bevor Du Dich hier informiert hast?

Beste Grüße.
HIFI-Andi
Inventar
#4 erstellt: 14. Dez 2005, 20:42
@anon123:
Zu meinem Vorher-Bose-Gefühl:
Da ich bislang ja nur mit den Fernseh-Boxen gelebt habe, war die Bose-Anlage eine echte Steigerung.
Dazu noch der (bis dahin) gute Name...
Aber nachdem, was man hier so liest, hätte ich das Gleiche wesentlich billiger und wohl auch noch besser bekommen können!

Und zu deiner Anmerkung mit dem Surround-Receiver:
Ich kann also im Setup angeben, dass ich keine Boxen hinten habe, oder? D.h. mit drei normalen Boxen vorne würde ich dann nicht die nicht vorhandenen Rear-Speaker befeuern?

@MarGan:
Danke für den Tipp, werde ich mir mal anschauen!

Gruß
Hifi-Andi
anon123
Inventar
#5 erstellt: 14. Dez 2005, 21:23
@Andi:

Na, wenn's doch "eigentlich" nicht schlecht ist, dann soll's doch gehen, oder? Die Bose-Anlage hat sich ja durch Dein Lesen hier nicht selbst verändert, sondern nur Deine innere Einstellung, oder? Und daß man die gleiche Qualität auch für deutlich weniger Geld bekommen kann (was ja wohl stimmt), hilft Dir jetzt ja auch nicht weiter, denn Du hast die EUR 1600 (oder so) ja nun einmal ausgegeben und das Ding zu Hause. Und "schlechter" wurde die Bose ja nur durch's Lesen.

Zum 3-Boxen-Setup beim normalen Receiver. Du kannst bei jedem Receiver einstellen, ob (bis auf die Fronts) und welche Art von LS an jedem Kanal anliegen. Also kannst Du auch die hinteren weglassen (die entsprechenden Endstufen wären dann eben arbeitslos) und das so im Setup einstellen. Ich hab's jetzt nicht im Kopf, aber man kann's ja in der Bedienungsanleitung nachlesen, aber in diesem Fall würden dann die Signale der Surrounds über die Fronts ausgegeben (aber bitte nachlesen). Natürlich können nicht vorhandene Boxen nicht befeuert werden. Aber wenigstens hättest Du drei diskrete Kanäle, mit dem gerade bei Film so wichtigen Center. Von hinten kommt nix, weil da nix ist. Und wie die ganzen Pseudo-Surround-Spielereien funktionieren, kann ich nicht sagen. Echte Lautsprecher aber wird das nicht ersetzen, und es ist oft auch mit deutlichen Beschränkungen z.B. in Sachen Hörposition verbunden. Diese Verfahren wurden schon ein paar Mal hier im Forum diskutiert, leider fällt mir nicht mehr ein, wo. Müsstest Du halt mal stöbern.

Mit Hinblick auf gute Klangqualität würde ich wirklich die Variante "Guter AVR plus 3 gute Boxen" als Ausgangspunkt nehmen. Vielleicht kannst Du Deine bessere Hälfte nach dem ersten Kaufschock auch von hinteren LS überzeugen. Kabel kann man versteckt verlegen, und es gibt ja auch hübsche kleine Böxchen.

Beste Grüße.
HIFI-Andi
Inventar
#6 erstellt: 15. Dez 2005, 08:11
@anon123:
Ich habe mir gestern mal meine Wohnung genauer angeschaut und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass ich ohne größere Veränderungen aus Platzgründen nichts unternehmen kann.

Daher werde ich auch deinem Rat folgen und vorerst bei der Bose-Anlage bleiben.
Ich will zumindest warten, bis es gute, kompakte AV-Receiver mit mehreren HDMI-Eingängen gibt (so einen großen Brummer kriege ich bei mir nicht unter!) und dann eventuell zuschlagen.
Bei den Boxen haben mir folgende Modelle zugesagt:
- Teufel Theater 5, eventuell sogar 7...
- B&W Mini Theatre MT-10, MT-20 oder MT-30
Ich würde es dann mit dem Ansatz probieren, zunächst die Front-Boxen zu installieren und dann nach einer gewissen Zeit mit den Rear-Boxen zu kommen.

Wäre da generell was dagegen zu sagen, ist die Auswahl OK?
Na ja, ist aber eh noch alles Zukunftsmusik...

Gruß
Hifi-Andi
HIFI-Andi
Inventar
#7 erstellt: 15. Dez 2005, 14:19
Update:
Ich hab' da noch was Interessantes entdeckt:
Cinemateq 5.0 Soundsystem "Natural":
http://www.cinemateq.de/index.php?content=d_2_5_2_0

Was ist davon zu halten? Eigentlich kenne ich Cinemateq eher aus einer anderen Ecke, aber den Ansatz mit den Natural-Boxen finde ich interessant...
anon123
Inventar
#8 erstellt: 15. Dez 2005, 15:47
Hallo Andi,

vielen Dank für das Feedback. Ich würde das Bose-Dingens auch erst einmal weiterlaufen lassen, und mich nicht verrückt machen. Von den genannten Boxen kenne ich keines, wohl aber den Subwoofer (AS-1) des MT-10. Das kleine Dingelchen klingt mit adäquater Software ziemlich gut und tief (locker bis 30Hz). In Verbund mit den VM-1 (die IMHO aber überteuert sind) gibt das ein wohlklingendes "Designer-" Heimkino mit brauchbarem Musikton.

Es gibt viele gute Hersteller für gute Lautsprecher, die Auswahl ist also ziemlich groß. Geh' halt einfach mal ein paar Sachen Probe hören -- und überstürz nix.

Beste Grüße.
HIFI-Andi
Inventar
#9 erstellt: 15. Dez 2005, 16:13

anon123 schrieb:
Hallo Andi,

vielen Dank für das Feedback. Ich würde das Bose-Dingens auch erst einmal weiterlaufen lassen, und mich nicht verrückt machen. Von den genannten Boxen kenne ich keines, wohl aber den Subwoofer (AS-1) des MT-10. Das kleine Dingelchen klingt mit adäquater Software ziemlich gut und tief (locker bis 30Hz). In Verbund mit den VM-1 (die IMHO aber überteuert sind) gibt das ein wohlklingendes "Designer-" Heimkino mit brauchbarem Musikton.

Es gibt viele gute Hersteller für gute Lautsprecher, die Auswahl ist also ziemlich groß. Geh' halt einfach mal ein paar Sachen Probe hören -- und überstürz nix.

Beste Grüße.


Das werde ich dann auch machen - Probe hören!

Und zu gegebenem Zeitpunkt werde ich mich wieder melden und von meiner Entscheidung berichten...


Gruß
Hifi-Andi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose....! -_-
Anterious am 11.08.2011  –  Letzte Antwort am 13.08.2011  –  3 Beiträge
Alte Bose Boxen/Neue Surround Anlage
MoE91 am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  2 Beiträge
Bose als Rear-Center
ki03 am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  6 Beiträge
Bose
zokker800 am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  17 Beiträge
BOSE ACOUSTIMASS 5 & Surround Erweiterung
Yonkers am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  4 Beiträge
Bose Cinemate gs II - optimale Ein-/Aufsstellung
tabaluga68 am 22.08.2012  –  Letzte Antwort am 23.08.2012  –  3 Beiträge
Bose sv100 Video Speaker
Hai_! am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 10.08.2007  –  8 Beiträge
bose 161
firemansam am 31.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2016  –  11 Beiträge
Bose 901 IV als Rear-Speaker ?
Star-Command am 13.09.2011  –  Letzte Antwort am 06.10.2011  –  11 Beiträge
BOSE
Wackel1972 am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTechTestandmore
  • Gesamtzahl an Themen1.386.136
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.676

Hersteller in diesem Thread Widget schließen