BOSE ACOUSTIMASS 5 & Surround Erweiterung

+A -A
Autor
Beitrag
Yonkers
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Nov 2006, 16:38
Hallo.

Mittlerweile hat mein Verstärker den Geist aufgegeben und ich beschäftige mich damit meine Lautsprecher System zu erweitern. Derzeitig habe ich ein Bose Acoustimass 5 und habe ich betracht gezogen mir denCenter LS von Bose VCS 10 und zwei weitere Lautsprecher Bose 161 zu kaufen. Bisher habe ich nur schlechte Kritik hier im Forum gelesen, könnt ihr mir eine andere Alternative nennen, wie ich die bisherigen LS mit LS anderer Hersteller kombinieren kann oder sollte ich auf ein ganz anderes System umsteigen?

Oder wäre es doch eine gute alternative, wenn man die oben genannten LS zusammen für gut 400 Euro erwerben könnte?

Welchen Dolby Surround Verstärker könnt ihr mir empfehlen, es muss auch keine neuer sein. Es würde auch ein guter gebrauchter vollkommen ausreichen oder wie seht ihr das!?

Über Tipps wäre ich dankbar.

Thx. Christoph
highfly
Stammgast
#2 erstellt: 11. Nov 2006, 18:28
Hi

Hier stellt sich zuerst die Frage wie dein Musik-/Filmverhältnis aussieht. Falls Musik überwiegt, solltest du dich sowieso von einem Subwoofer/Satelliten-Set mit derart mickrigen Sats fernhalten .

Und deine Einschätzung betr. Bose trügt nicht: Das ist eher schlechte Ware zu astronomischen Preisen. In deinem Beispiel wären das also 400.- für drei Plastik-LS mit jeweils mickrigen 6.4cm-Breitbändern, welche weder Bass noch echte Höhen, dafür jede Menge Verfärbungen im Mitteltonbereich produzieren.

Ich würde dir daher empfehlen, mindestens mittelfristig das ganze System zu wechseln. Du kannst ja von einem Herstellter, der dir gefällt, vorerst nur den Center und die Surround-LS holen. Und wenn wieder etwas Kohle vorhanden ist, kannst du die Front-LS noch nachkaufen.

Wenn dein Musik-Anteil überwiegt, würde ich dir vorne zu Stand-LS raten, je nach Vorliebe und Wohnsituation ist dann kein Subwoofer nötig. Falls der Film-Anteil überwiegt, kannst du auch zu kleineren Kompakt-LS plus Subwoofer greifen. Mit Kompakt-LS meine ich aber bereits "richtige" LS, keine Joghurt-Becher aus Plastik

Beim Receiver gibt es fast endlose Möglichkeiten. Bei einem Surroundgerät würde ich Neuware bevorzugen, da dort die Technik schneller veraltet ist (Surround-Formate etc.). Wenn es nicht allzu teuer sein soll, lege ich dir die Einsteigermodelle von Yamaha, Pioneer und Denon nahe, die viel Ausstattung und gute Qualität zu fairen Preisen bieten.

Gruss
highfly
Yonkers
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Nov 2006, 19:00
Hey.

Danke für dein schnelle Antwort.

Kannst du mir ein LS System in einem Preissegment von 500 bis 700 Euro, das du für Empfehlenswert nennen würdest!?

Mein Musik-/Filmverhältniss würde ich bei 50% : 50 % einstufen.

Gruß Christoph
highfly
Stammgast
#4 erstellt: 12. Nov 2006, 09:20
Hi

Da gibt's natürlich so einiges. Aber ich kann dir mal einige Tipps geben, in welche Richtung es so gehen könnte:

- Teufel Theater 1 für 579.-: Vernünftige Kompakt-LS mit sehr kräftigem Subwoofer. Teufel ist bekannt für neutrale LS mit sehr gutem P/L-Verhältnis.

- KEF KHT 1005, ca. 500.-: Eher für Surround geeignet, aber gerade noch ausreichend grosse Satelliten (mit interessanter Koaxial-Technik), kräftiger Subwoofer

- 4 x Canton GLE 402 + Canton GLE 405 CM + Subwoofer (z.B. Canton AS 65 SC), ca. 700.-: Gute Kompakt-LS mit frischem, dynamischen Klang, auch für Musik gut geeignet. Subwoofer je nach Modell gut bis sehr gut

- 4 x Elac BS 52 + Elac CC 51 + Subwoofer Elac Plus 101 ESP, ca. 650.-: Kompakte Regal-LS, ausreichend gross auch für Musik, neutrale Abstimmung, guter Subwoofer

Dies sind natürlich nur einige Beispiele. Komplett-Sets sind meist etwas günstiger, aber auch unflexibler. Zudem sind dort die Satelliten meist wieder zu klein, um damit anständig Musik zu hören.

Deswegen würde ich dir eine eigene Zusammenstellung wie z.B. oben erwähnt von Canton oder Elac empfehlen. Dann hättest du ausserdem noch den Vorteil, dass du auch Stück für Stück aufrüsten kannst und somit noch eine Prei- und Qualitätsstufe höher auswählen kannst.

Z.B. zuerst einmal die Front-LS kaufen für vielleicht 200.-/Stk. und noch den passenden Center dazu und dein Bose-Set mal vorerst als Surround-LS verwenden, denn da "stört" es nicht so, da es vor allem Effekte wiedergeben muss. Wenn wieder etwas Geld vorhanden ist, kannst du noch die beiden Surround-LS dazu kaufen. Somit kannst du dein Budget über die Zeit etwas ausdehnen und dann liegen evtl. auch 800 oder 1000.- drin...

Gruss
highfly
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
bose acoustimass 5
liebeswolf am 05.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  9 Beiträge
Bose Acoustimass 5 auf Surround erweitern ?
jensotten am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  2 Beiträge
Bose Acoustimass 5 fürs Heimkino?
coommander am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  26 Beiträge
Bose Acoustimass 5 Series 2
Chris5990 am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.01.2011  –  4 Beiträge
Bose Acoustimass
skywook am 20.10.2005  –  Letzte Antwort am 22.10.2005  –  32 Beiträge
Bose Acoustimass 5 Series2 für meinen Receiver?
sunshinechiller am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  13 Beiträge
Acoustimass 5 an sc2022
Thori64 am 12.02.2013  –  Letzte Antwort am 18.02.2013  –  3 Beiträge
Bose Acoustimass 5 Serie II - Trennfrequenz ?
tone4me am 17.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  11 Beiträge
BOSE Acoustimass 5 Serie II als 5.1 ?
Sub73r0 am 24.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2021  –  49 Beiträge
Bose Acoustimass 5 - Unterschied der Serie?
Mork0075 am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2017  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.431 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedGladi0n
  • Gesamtzahl an Themen1.513.035
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.782.980

Hersteller in diesem Thread Widget schließen