Umfrage
Was würdet ihr bevorzugen für Stereo und Heimkino??
1. Zwei Subs + Satelliten-/Kompaktboxen (7.3 %, 3 Stimmen)
2. Ein Sub + Fullrange-/Standboxen (92.7 %, 38 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Was würdet ihr bevorzugen für Stereo und Heimkino??

+A -A
Autor
Beitrag
Barnie@work
Inventar
#1 erstellt: 09. Jan 2006, 14:20
...und warum?

Barnie@work
Inventar
#2 erstellt: 09. Jan 2006, 14:55
ERGÄNZUNG: mit "Satelliten" sind keine Brüllwürfel sondern Regalboxen gemeint.
Bass-Oldie
Inventar
#3 erstellt: 09. Jan 2006, 16:31
Gleichmäßig große und leistungsfähige Regalboxen, die bis 50-60 Hz reichen, plus einem (oder zwei) Subs sind für das Heimkino sicherlich eine gute Wahl. Bei viel Musikgenuß in Stereo könnten die vorderen Boxen aber durchaus etwas größer sein.

Ich bin für große Fronts, zwei Subs, und großen Regalboxen für den ganzen Rest. Aber die Option gibt es in der Umfrage nicht
Barnie@work
Inventar
#4 erstellt: 09. Jan 2006, 16:51
Die gibt es absichtlich nicht weil es für ein vergleichbares Budget realisierbar sein soll... Mein Hintergedanke bei der zweiten Möglichkeit mit den zwei Subs war, die vorderen Subs/Sats Stereo als L/R Kombi zu betreiben, quasi als 2.0 in Stereo und 5.0 im Heimkino. So würde das HK von zwei Subs profitieren und Stereo wäre sowas wie eine Mini-PA etwa nach diesem Prinzip:



Mit einer Fliege zwei Klatschen oder so...


[Beitrag von Barnie@work am 09. Jan 2006, 16:53 bearbeitet]
Bass-Oldie
Inventar
#5 erstellt: 09. Jan 2006, 17:29
OK, dann Option 1... quasi zwanghaft vorbestimmt
Luke1973
Inventar
#6 erstellt: 09. Jan 2006, 17:42
Mmmhh. Habe ich das richtig vertanden?

Option 2 heißt für ein 5.1-System 5 Fullrangeboxen und einen Sub?

Denn in dem Fall denke ich, dass das bei gleichem Budget wohl kaum mit einem klassischen Sub/Sat-System wird mithalten können.
Barnie@work
Inventar
#7 erstellt: 09. Jan 2006, 18:01

Denn in dem Fall denke ich, dass das bei gleichem Budget wohl kaum mit einem klassischen Sub/Sat-System wird mithalten können.

Bei ungefähr gleichem Budget zwei Subs.

Hier ein Beispiel:

5 x Nubert Nuwave CS-65
2 x Nubert Nuwave AW-75
EUR 3509.--
5.0 Konfiguration

VS.

4 x Nubert Nuwave 105
1 x Nubert Nuwave CS-65
1 x Nubert Nuwave AW-75
EUR 3721.--
5.1 Konfiguration


[Beitrag von Barnie@work am 09. Jan 2006, 18:09 bearbeitet]
Bass-Oldie
Inventar
#8 erstellt: 09. Jan 2006, 18:15
Mit der x.0 Idee wäre ich für Heimkino aber sehr vorsichtig, da der LFE Kanal nicht ohne Verluste auf die Fronts umgelegt wird.
x.0 für Musik ist OK, aber für Film ist x.1 bzw. x.2 allemal besser.
Barnie@work
Inventar
#9 erstellt: 09. Jan 2006, 18:19

Bass-Oldie schrieb:
Mit der x.0 Idee wäre ich für Heimkino aber sehr vorsichtig, da der LFE Kanal nicht ohne Verluste auf die Fronts umgelegt wird.


Ist das wirklich so oder ist das ein Gerücht?! Wo steht das, hat das schon mal jemand nachgemessen? Ich dachte immer das sei ein nicht totzukriegendes Gerücht... Ich wollte diesbezüglich auch schon eine e-mail an ein Paar Hersteller bzw. Fachmagazine schicken.
Bass-Oldie
Inventar
#10 erstellt: 09. Jan 2006, 18:54
Nach meiner Erfahrung ist es Fakt, dass die Bass Management SW nie das volle Signal des LFE Kanals auf die Fronts verteilen. Das mag aber total vom jeweiligen Hersteller / Receivermodell abhängen.
Ich würde jedenfalls nicht per default davon ausgehen, als wäre das kein Problem.
Aber das mag an meiner mißtrauischen Natur liegen
Barnie@work
Inventar
#11 erstellt: 09. Jan 2006, 19:08
Die Frage beschäftigt mich ja auch! Wo könnte man das bloss verlässlich in Erfahrung bringen? Ich könnte mir gut vorstellen, dass dieses Gerücht so zustande gekommen ist weil Standboxen bzw. 5.0 i.d.R. nicht so tief runter kommen wie Subwoofer... Ich könnte mir auch nicht vorstellen, dass in einem Receiver bei einer 5.0 Konfiguration ein Teil der Frequenzen herausgefiltert wird. Entweder wird das komplette Signal umgeleitet oder eben nicht. Das wäre die logische Erklärung, aber misstrauisch bin ich auch immer noch...
Bass-Oldie
Inventar
#12 erstellt: 09. Jan 2006, 21:42
Man kann nicht ausschließen, dass zum Schutz der "normalen" LS eben nicht alle Inhalte umgeleitet werden. Es macht ja nun auch keinerlei Sinn, LS, die keine Subwoofer sind, mit Frequenzen unter 30 Hz zu versorgen.
Warum soll man sie dann überhaupt umleiten? Das versaut nur den Klang, und bringt nichts.

Daher denke ich, dass nur eine spezifische Nachfrage bei der Technik-Abteilung eines Herstellers darüber Auskunft gibt.
Barnie1
Stammgast
#13 erstellt: 10. Jan 2006, 22:03
Obwohl die Abstimmung ein recht deutliches Resultat zeigt, bin ich immer noch nicht überzeugt. Im Gegenteil, lasst uns mal nur von einer jeweiligen Stereoeinheit ausgehen:

2 x Nubert Nuwave AW-75
2 x Nubert Nuwave 35
(2114eur)

VS.

2 x Nubert Nuwave 125
(1930eur)

Beides in einer 2.0 Anordnung!

Ich sehe für die obige Kombi eigentlich nur Vorteile:

- vollaktive Basseinheit (könnte man mit einer Canton RCA vergleichen) für vergleichbaren Preis

- flexiblere Aufstellungsmöglichkeiten - Basseinheit kann unabhängig vom Stereodreieck (bis ca. 1m Entfernung von den dazugehörigen Satelliten) platziert werden. Somit können Bassüberhöhungen/-auslöschungen am Hörplatz besser vermieden werden.

- Zwei Subwoofer für vergleichbaren Preis - Bessere Bassverteilung im Raum und damit Vorteilhaft für Heimkino.

Das würde mich jetzt schon brennend interessieren wie sich die beiden obigen Kombis im Vergleich schlagen...


[Beitrag von Barnie1 am 10. Jan 2006, 22:04 bearbeitet]
Bass-Oldie
Inventar
#14 erstellt: 10. Jan 2006, 22:05
Da alles von Nubert ist.... bestellen, und testen.
Dann nach Belieben wieder zurückschicken.

Alles "darüber gequatsche" bringt dich dem Ergebnis nicht näher.

pratter
Inventar
#15 erstellt: 10. Jan 2006, 23:06
Ich stimmte für Full-Range Lautsprecher und nur 1 x Sub, auch wenn natürlich 2 x Subs noch besser wären.

Trennfrequenz ade, denn der Sub würde in diesem Fall sich ausschließlich nur um den .LFE Kanal kümmern. Insgesamt hat man so für jeden Kanal einen dedizierten Lautsprecher. Darüberhinaus hat es den Vorteil, dass man bei Stereo vollkommen ohne Sub auskommt, vorausgesetzt die Mainlautsprecher besitzen genug Tiefgang. Die Bassverteilung wäre demnach "ideal", abgesehen von der Wiedergabe des .LFE Kanal's. Man verzichtet obendrauf auf jegliche Filtereien.


Ich sehe für die obige Kombi eigentlich nur Vorteile:

- vollaktive Basseinheit (könnte man mit einer Canton RCA vergleichen) für vergleichbaren Preis

Warum soll das ein Vorteil sein? - du kannst Dir auch zwei aktive Full-Range Lautsprecher kaufen, was aber nicht automatisch heisst, dass diese besser klingen, als passive Lautsprecher mit externer Endstufe.



- flexiblere Aufstellungsmöglichkeiten - Basseinheit kann unabhängig vom Stereodreieck (bis ca. 1m Entfernung von den dazugehörigen Satelliten) platziert werden.

Ist nicht zwingend flexibler, dafür wird aber mehr Platz benötigt, und es ist unter Umständen schwieriger zu konfigurieren.



Somit können Bassüberhöhungen/-auslöschungen am Hörplatz besser vermieden werden.

Naja, nette Herausforderung, aber nicht zwingend besser. Wenn man einen Raum hat, indem man frei aufstellen kann, könnte man durchaus ein besseres Resultat erreichen, vorallem wenn man parametrische EQ's etc. einsetzt. Ist aber "graue Theorie", wie Du so schön sagst



- Zwei Subwoofer für vergleichbaren Preis - Bessere Bassverteilung im Raum und damit Vorteilhaft für Heimkino.

Nein, denn 2 x NuWave 125 haben auch jeweils Bass-Chassis, und dementsprechend eine mind. ebenbürtige Bassverteilung im Raum. Vorteil ist, dass die Chassis der Nuwave 125 insgesamt aufeinander abgestimmt sind.

Vorallem auf Hinblick einen linearen Frequenzgang zu erreichen, bin ich etwas skeptisch gegenüber der Variante 1 mit 2 x Subs. Die NuWave 125 gilt ja eigentlich als recht neutral-abgestimmter Lautsprecher, mit hervorragendem Tiefgang und ordentlichem Druck. Ich denke bei Stereo erfüllt der Lautsprecher hohe Ansprüche, und kann auch mit anständiger Endstufe große Räume befeuern.

Noch mehr Druck und Tiefgang erreichst Du natürlich mit Variante 1, aber ob es Klanglich auch so homogen ist, wie 2 x NuWave 125, wird man messen und hören müssen.

Gruß,
Sascha
Barnie1
Stammgast
#16 erstellt: 10. Jan 2006, 23:58

Da alles von Nubert ist.... bestellen, und testen.
Dann nach Belieben wieder zurückschicken.

Das lustige an der Sache ist, dass ich ja mit meiner Situation eigentlich zufrieden bin und eigentlich kein Bedürfnis zum Wechseln habe. Einzig die Experimentierfreudigkeit und pure Neugier sind der Auslöser für meine Überlegungen! Es geht mir auch eher ums Prinzip als um die Nuberts. Die Kombi, die in meinem Fall realisierbar wäre, würde alles aus aktiven LS bestehen. Ich habe bereits ein Paar aktive ADAM P11A und ich würde die da dann integrieren.


Noch mehr Druck und Tiefgang erreichst Du natürlich mit Variante 1, aber ob es Klanglich auch so homogen ist, wie 2 x NuWave 125, wird man messen und hören müssen.

Ja das würde mich echt mal interessieren...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Regallautsprecher für Heimkino/Stereo
tom-pri am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.02.2006  –  15 Beiträge
Was kaufen für gutes Heimkino?!
MagicFu am 20.07.2005  –  Letzte Antwort am 27.07.2005  –  62 Beiträge
Heimkino
zierroff am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 30.12.2005  –  24 Beiträge
Heimkino & Stereo ?
Mahsl am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  3 Beiträge
WAS für Heimkino Systeme habt ihr ?
ReNePP am 29.07.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  32 Beiträge
Was würdet ihr wählen?
Buzzinhomer am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.12.2005  –  46 Beiträge
Stereo Lautsprecher für Heimkino
OldSchoolTeufel am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  15 Beiträge
Was würdet ihr noch für dieses Lautsprecherset zahlen?
mokkman am 16.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  3 Beiträge
Welchen Sub würdet Ihr empfehlen?
thorsten_36 am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  5 Beiträge
5.1 System für Heimkino und Stereo
bruno291085 am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2006  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.563 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedRazz*
  • Gesamtzahl an Themen1.379.989
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.285.610

Hersteller in diesem Thread Widget schließen