Auf was muss ich bei der Lautsprecherwahl achten???

+A -A
Autor
Beitrag
baumi88
Inventar
#1 erstellt: 27. Jan 2006, 18:52
Hi

Ich brauch ein bissl Hilfe von euch um im Internet eine passende Vor-Auswahl an Kompaktboxen treffen zu können.

Also:
Ich muss/will bei meiner Heimkino Anlage (bisher nur Receiver vorhanden) den Sub bei 60hz trennen.
Ich hab letztens gelesen, dass der Center Speaker NUR für die Stimmen zuständig wäre.
Muss der Center Speaker dann auch bis 60hz (-3db) spielen oder reicht auch weniger???

Jetzt hab ich noch ein paar Fragen zur Aufstellung.
Hier im Forum hab ich gelesen, dass der Abstand vom Lautsprecher zur Rückwand mind. 0,5-1m sein muss, wenn er hinten eine Bassreflex-Öfnnung hat. Im Internet steht (ich glaube des war bei Nubert) dass so 5-10cm ausreichen währen.

Und bei Dipolen steht auf der Teufel Homepage, dass 20cm Abstand zur Rückwand ausreichen würden.
Auf der Seite: http://www.heimkino-technik.de/heimkino_dvd_info_id-17-1.html steht, dass es mind. 1m sein sollte.

Falls ich Direktstrahler als Rears einsetze, wäre da eine Montage genau in der Ecke empfehlenswert? (wegen Raummoden oder gilt das nur für den Sub)

Und jetzt noch zur Aufstellung des Subwoofers:
Kann ich den auch direkt neben dem Sofa aufstellen also so, dass er in Richtung ferseher zeigt???


Danke für eure Hilfe




Andi
DZ_the_best
Inventar
#2 erstellt: 27. Jan 2006, 19:36


Ich hab letztens gelesen, dass der Center Speaker NUR für die Stimmen zuständig wäre.


Ich halte den Center für den wichtigsten Lautsrecher im Heimkino!



Muss der Center Speaker dann auch bis 60hz (-3db) spielen oder reicht auch weniger???


Wie üblich gilt: Je tiefer, desto besser.
Die 60Hz (-3db) sollten aber schon erreicht werden, was aber für die meisten Center-Lautsprecher kein Problem darstellen sollte.



Hier im Forum hab ich gelesen, dass der Abstand vom Lautsprecher zur Rückwand mind. 0,5-1m sein muss wenn er hinten eine Bassreflex-Öfnnung hat.


Das kann mal als ungefähren Richtwert gelten lassen.
Wenn man allerdings zu einer geringeren Distanz zur Wand "gezwungen" ist, kann man die Bassreflexrohre zustopfen (mit Schaumstoff oder zur Not auch mit Socken) um das Dröhnen einigermaßen zu kompensieren.



Und bei Dipolen steht auf der Teufel Homepage, dass 20cm Abstand zur Rückwand ausreichen würden.
Auf der Seite: http://www.heimkino-technik.de/heimkino_dvd_info_id-17-1.html steht, dass es mind. 1m sein sollte.


Hier versteht man unter dem Begriff: "Rückwand" etwas anderes.
Zur besseren Verständlichkeit habe ich eine Zeichnung gemacht:

(blau: minimaler Abstand des Dipols zur Wand hinter dem Hörplatz; rot: minimaler Abstand der restlichen Lautsprecher zur nächgelegenen Wand)



Falls ich Direktstrahler als Rears einsetze, wäre da eine Montage genau in der Ecke empfehlenswert?


Wenn möglich vermeiden.
Ansonsten eventuelle Bassreflexrohre verstopfen.
Es bleibt aber trotzdem ein Kompromiss.



Kann ich den auch direkt neben dem Sofa aufstellen also so, dass er in Richtung ferseher zeigt???


Leider ist mir die Architektur deines Zimmers nicht bekannt.
Wenn der Subwoofer an dieser Stelle gut klingt, kannst du ihn aber beruhigt dort aufstellen.

Hui, dass waren aber viele Fragen.

MFG DZ
baumi88
Inventar
#3 erstellt: 28. Jan 2006, 00:44
Hi

erstmal danke für deine Antworten.


Ich hab grade mal ein Bild von meinem Zimmer erstellt.
Ist nicht so ganz Maßstabsgetreu geworden aber gibt nen groben Überblick darüber wies bei mir aussieht.


Also Center und front müssen auf jeden Fall 60hz (-3db) schaffen.
Ist des bei den Rears genau so wichtig???
Ich find nämlich nur recht wenige Dipole, die des schaffen.
Und so 30cm tiefe Boxen an der Wand wollte ich vermeiden. Aber wenns nicht anders gehen sollte kann man nix machen...daran solls nicht scheitern.

Und beim Center hab ich auch gedacht, dass die meissten des schaffen sollten. Aber z.B. Diamond 9 Serei oder JBL Northridge Serie oder KEF IQ-Serie (sogar der 500€ IQ6c) haben einfach zu kleine Center Speaker.



Vielleciht kannst du/könnt ihr mir ja aufgrund des Bildes oben sagen, worauf ich besonders achten muss oder ein paar Verbesserungsvorschläge bringen, wie ich die LS aufstellen könnte.



Andi
DZ_the_best
Inventar
#4 erstellt: 28. Jan 2006, 13:25


Also Center und front müssen auf jeden Fall 60hz (-3db) schaffen.


Muss nicht, wäre aber gut (Stichwort: Stimmenwiedergabe).
Trotzdem wird diese Grenze von nahezu jedem ordentlichen Center-Lautsprecher erreicht.



Ist des bei den Rears genau so wichtig???


Hier verhält es sich wie beim Center.



Ich find nämlich nur recht wenige Dipole, die des schaffen.


Welche hast du denn bisher gefunden?



Und beim Center hab ich auch gedacht, dass die meissten des schaffen sollten. Aber z.B. Diamond 9 Serei oder JBL Northridge Serie oder KEF IQ-Serie (sogar der 500€ IQ6c) haben einfach zu kleine Center Speaker.


Mein Center (Magnat Quantum 513; 140€) schafft noch 68Hz bei -3db.
Trotzdem solltest du dir nicht allzuviel Gedanken um die tiefen Frequenzen machen.

Zu dem Bild:
- Wo genau ist der Hörplatz?
- Die Frontlautsprecher solltest du noch etwas weiter auseinander stellen.
- Der Subwoofer klingt hinten in der Ecke sicherlich nicht sehr gut. Wenn möglich solltest du ihn etwas weiter
...in den Raum stellen oder ggf. einen anderen Standort wählen.
- Da du Dipole nicht richtig positionieren kannst, würde ich zu Direktstrahlern raten, welche du aber etwas weiter vorne hinstellen solltest.

MFG DZ
baumi88
Inventar
#5 erstellt: 28. Jan 2006, 15:14
Hi

Also Sitzplatz währe eben auf dem Sofa...eher auf der rechten Seite wenn ich alleine schau. Zu zweit eben beide Plätze.

Subwoofer muss ich mir auch noch überlegen. Ich weiss, dass die Wandnahe Aufstellung problematisch ist. Aber mitten im Raum aufstellen ist leider nur schlecht möglich. Aber da muss ich wohl mal etwas rum experimentieren wenn ich mal nen Sub in meinem Zimmer hab. Denn wenn ich ihn nicht gescheit aufstellen kann verzivhte ich vorerst auf einen Sub und steck mehr Geld in die Boxen.


Die front LS kann ich noch weiter auseinander stellen als ichs auf dem Bild gezeichent habe. Wenn sie ganz am Rand von der Schrankwand stehen sind sie 2,25m auseinander (jeweils die äusseren Seiten)



Nachdem Dipole zur Rückwand nicht genügend Abstand haben werde ich wohl auf Direktstrahler zurück greifen. Dadurch wird die Auswahl auch gleich wieder größer
Dipole die bis 60hz spielen sollten hab ich bisher folgende gefunden:
Infinity Beta ES250
Monitor Audio Silver RS FX
Klipsch RS-7 is aber nicht so ganz meine Preisklasse


Wie würdest du denn die Aufstellung der Rears bei Direktstrahlern empfehlen?
Bzw. ist des überhaupt gescheit möglich, da mein Sofa ja direkt an der Rückwand steht???
Wenn ich die jetzt, wie du geschrieben hast, weiter vorne hinstelle, hört sich des dann überhaupt so an als ob der Ton von hinten kommt???



Andi
DZ_the_best
Inventar
#6 erstellt: 28. Jan 2006, 17:03


Also Sitzplatz währe eben auf dem Sofa...


Hubs, irgendwie habe ich grau als Schrank interpretiert.



Die front LS kann ich noch weiter auseinander stellen als ichs auf dem Bild gezeichent habe. Wenn sie ganz am Rand von der Schrankwand stehen sind sie 2,25m auseinander (jeweils die äusseren Seiten)


OK, dass wäre schon besser.



Dipole die bis 60hz spielen sollten hab ich bisher folgende gefunden:


Du solltest nicht zu sehr auf die "60Hz-Grenze" achten, dass sollte nur ein kleiner Anhaltspunkt sein.
Schließlich gibt es noch eine Menge anderer und wichtigerer Faktoren, welche man nicht auf dem Papier findet.



Wenn ich die jetzt, wie du geschrieben hast, weiter vorne hinstelle, hört sich des dann überhaupt so an als ob der Ton von hinten kommt???


Dipole und Direktstrahler werden unterschiedlich positioniert:
Dipole werden rechts und links neben dem Hörplatz (ca. 1m über Ohrhöhe) aufgestellt.
Dabei sollte zur Rückwand (die Wand hinter dem Hörplatz) mindestens 1m Platz sein.
Diese Variante scheidet aber bei dir aus, da du die Dipole fast in einer Ecke anbringen müsstest.

Direktstrahler (als Rears) hingegen werden grundsätzlich hinter dem Hörplatz aufgestellt.



Wie würdest du denn die Aufstellung der Rears bei Direktstrahlern empfehlen?


Ich habe es einmal grob eingezeichnet (die roten Vierecke).

Ich würde die Lautsprecher auf Ohrhöhe an der Wand anbringen und in Richtung Hörplatz anwinkeln.
Damit hättest du sie nahezu indeal aufgestellt.

MFG DZ
baumi88
Inventar
#7 erstellt: 28. Jan 2006, 17:26
Hi

Danke
Ich glaube jetzt sind soziemlich alle Frage geklärt...
Jetzt muss ich nur noch die passenden LS finden


Du solltest nicht zu sehr auf die "60Hz-Grenze" achten, dass sollte nur ein kleiner Anhaltspunkt sein.
Schließlich gibt es noch eine Menge anderer und wichtigerer Faktoren, welche man nicht auf dem Papier findet.

Gut...das ist mir schon klar, dass Papier und zahlen nicht alles ist, aber ich denke mal, dass die Hersteller ihre Angaben so wählen, dass ihre Zahlen möglichst "gut" aussehen und wenn ich dann LS nehme die nach Herstellerangaben bis 80 oder 90hz spielen denke ich wird man ein ziemliches "Loch" hören.
Canton z.B. gint bei der LE110 "Übertragungsbereich: 45...30.000 Hz" an. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man bei 45hz ausder kleinen Kiste noch viel hört.


Danke für deine Hilfe



Andi
DZ_the_best
Inventar
#8 erstellt: 28. Jan 2006, 20:38
Ich hatte früher einmal Standlautsprecher aus dem Aldi (150DM/Paar).
Der Frequenzgang war angegeben mit "30Hz bis 20000Hz".
Nachgemessen:
Bei den Aldi-Boxen kommt ab 80Hz nichts mehr.

PS: Es freut mich, wenn ich dir helfen konnte.

MFG DZ
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecherwahl und zwar richtig
Schafking am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  3 Beiträge
Hilfe bei 7.1-Heimkino Lautsprecherwahl & -aufstellung
RalliRalfi am 21.08.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2011  –  10 Beiträge
Brauche Hilfe bei Lautsprecherwahl
Crunk1337 am 01.04.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  5 Beiträge
Brauche hilfe bei Lautsprecherwahl
jonas74 am 17.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  4 Beiträge
Bitte Hilfe bei Lautsprecherwahl - Concept M, S, R, Theater 1
der_brian am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2006  –  5 Beiträge
Die ideale Raumaufteilung, oder worauf muss ich achten?
Sh@q am 23.11.2010  –  Letzte Antwort am 23.11.2010  –  4 Beiträge
Worauf muss ich beim Lautsprecherkauf achten?
Klinty am 28.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  7 Beiträge
was muss ich hier beachten?
SwissSniper am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  3 Beiträge
Quadratischer Raum: Auf was muss ich mich gefasst machen?
MechWOLLier am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 07.07.2006  –  2 Beiträge
Auf welche Daten muss ich achten um guten Bass zu haben?
Nivramng am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedPhentomix
  • Gesamtzahl an Themen1.379.765
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.280.981

Hersteller in diesem Thread Widget schließen