Teufel 5. Weiß nicht mehr weiter

+A -A
Autor
Beitrag
hayamann
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Feb 2006, 11:33
Hallo zusammen,
So langsam weiß ich nicht mehr woran es liegt.
Habe immer Probleme mit meinem Yamaha 1500 gehabt, dass er bei höherer Lautstärke abschaltet und " Check SP Wire " zeigt.
Habe alle LS Kabel von 1,5 auf 2,5 qm gewechselt und peinlich darauf geachtet, dass die LS Kabel richtig angeschlossen sind und alle Litzen frei liegen.
Kann es sein, dass die LS, die ja nur 130 Watt long Time vertragen zu schwach sind ?
Kann es sein, dass ein LS kaputt ist und wie kann ich das prüfen, ob eine Weiche evtl. defekt ist und da der Kurzschluß herkommt, wenn ich laute Musik höre.
Oder such ich an der falschen Stelle ???

Gruß

Hans-Jörg
Luke1973
Inventar
#2 erstellt: 13. Feb 2006, 18:27
LS zu schwach kann eigentlich nicht sein. Soviel Power hat der Yamaha ja gar nicht und voll aufdrehen wirst Du den ja wohl auch nicht, oder?

Wenn überhaupt ist der Yamaha ein bißchen pingelig, da die LS 4Ohm haben und der Yammi wohl nur 6 zuläßt. Oder irre ich?
hayamann
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Feb 2006, 18:41
Die Lausprecher können doch 4 bis 8 Ohm soweit ich das weiß.
Hab den Yamaha schon auf 6 Ohm stehen.
Zu Laut, ne glaub ich nicht. Komm gerade bis an -5 ran.
Bereich geht bis +10.

Er geht ja auch nicht in Safe Modus, sonder zeigt mit Check SP Wire.

Gruß

Hans-Jörg
Master_J
Moderator
#4 erstellt: 13. Feb 2006, 18:47

hayamann schrieb:
Er geht ja auch nicht in Safe Modus, sonder zeigt mit Check SP Wire.

Das ist die Schutzschaltung.


hayamann schrieb:
Zu Laut, ne glaub ich nicht. Komm gerade bis an -5 ran.
Bereich geht bis +10.

-5 dB ist nicht laut?
Naja, "Vollaussteuerung" könnte man schon sagen...

Gruss
Jochen
hayamann
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Feb 2006, 19:14
@ Jochen,

in der BA steht unter Check SP Wire, Kurzschluß an den LS. Bitte prüfen Sie LS Kabel auf Kurzschluß.

Wenn ich den RC an mache steht er auf -20.
Dann kann ich Ihn wie gesagt bis -5 hochdrehen. Dann ist Ende.
Ich komm erst garnicht in den + Bereich.

Gruß

Hans-Jörg
BigMischa
Stammgast
#6 erstellt: 13. Feb 2006, 21:06
ich hatte ein ähnliches problem auch einmal mit meinem alten pioneer receiver.
das problem war eine litze. habe die litzen zum anschluss an den receiver und an die boxen verdrillt. allerdings hat hinten am receiver, dort wo die kabel angeschlossen sind, eine ader der litze seitlich abgestanden und einen kurzschluss auf das geerdete gehäuse verursacht. war kaum zu sehen und hat auch erst bei höheren lautstärken zum abschalten geführt.

vielleicht ist es bei dir ähnlich.

ich hab dann alle litzen nochmals neu verdrillt und verlötet (ist die vorgehensweise überhaupt "hifi-konform"?) - danach war alles in butter.
SaGruenwdt
Stammgast
#7 erstellt: 14. Feb 2006, 02:06

verlötet


HiFi Konform ist das sicher nicht. Im laufe der Zeit verändert sich mit der Lufteinwirkung der Übergang zur Litze. Das ist dann wie ein Halbleiter... Außerdem:
Zinn ist 16-mal schlechter leitfähig als Kupfer!
Gut ist das sicher nicht! Warum werden wohl selbst die Kabel innerhalb von LS Boxen gesteckt und nicht gelötet?

Nimm Bananenstecker, kabel gut damit konfigurieren. Perfekter geht es nicht! Und das umstöpseln ist so simpel wie nie vorher.

Grüni


[Beitrag von SaGruenwdt am 14. Feb 2006, 02:08 bearbeitet]
BigMischa
Stammgast
#8 erstellt: 14. Feb 2006, 10:18
hmm, na wenn das so ist.
habe das lötzinn genommen, dass man hier in unserer firma für die board- und chipreperatur nimmt. aber ich werde wohl heute abend die litzen neu verdrillen...
Crazy-Horse
Inventar
#9 erstellt: 14. Feb 2006, 13:57
Die Litzen kontrollieren, Bananas sind eine sehr gute Möglichkeit die Verkabelung aufgeräumt zu gestalten, kostet aber auch eine Kleinigkeit dafür halten sie praktisch ewig.

Falls das alles nicht hilft hat dein AVR wohl einen Defekt und sollte zum Service an den Händler zurück.
Luke1973
Inventar
#10 erstellt: 14. Feb 2006, 14:51
Deswegen sind auf allen Platinen die Bauteile auch gesteckt!
don.avalon
Stammgast
#11 erstellt: 14. Feb 2006, 23:09
Also das kann dann nur die Schutzschaltung sein!

U.U. fällt halt der Widerstand durch kuriose Belastung so schräg, dass der Amp das als Kurzschluss deutet...
Thommy1
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 31. Mrz 2006, 01:41
Hallo Hayamann !

Ich denke mal die letzte Antwort von donavalon ist die wahrscheinlichste. Der Receiver wertet wahrscheinlich besonders schnelle Phasendrehungen o. ähnl. als Kurzschluss.Habe mir vor ca einem Jahr ein LS Set von jmlab zugelegt. Die sind dafür bekannt , dass sie nach besonders laststabilen Amps verlangen. Besonders meine Cobalt Serie. Also hab ich vorm Receiverkauf verschiedene Hersteller mit meiner Kaufabsicht und den techn. Daten meiner Ls konfrontiert.Das Ergebnis war für mich sehr überraschend.Pioneer und eben auch Yamaha rieten mir vom Kauf Ihrer Geräte ab.Selbst die Bolidenklasse wäre unter umständen nicht kompatibel. Yamaha fügte noch den Hinweis hinzu, dass ihre Receiver nur für LS bis 4 Ohm geeeignet sind ( meine haben exat bis zu 3,2 Ohm)da sonst die Schutzschaltung zu häufig anspricht.Auch wurde in mehreren Testberichten ( Yamaha 2500, 2600 ) genau diese etwas nervöse Schutzschaltung kritisiert.Ansonsten sind die Yamaha der X000 er Serie gut weggekommen. Den 2600 hätte ich mir auch sicher gekauft ,aber nun ist es ein Denon 3805 geworden.Wenn Du permanent mit Schutz-Abschaltung Probleme haben solltets, hilft wahrscheinl. nur noch ein Receiverwechsel. Übrigens hatten mir Onkyo, Marantz und Denon keinerlei Probleme mit meinen LS versichert.Bis jetzt läuft auch alles prima.
Was die Kabel angeht, so habe ich mich für Bananas in Verbindung mit hartvergoldeten Aderendhülsen entschieden.


Gruss Thommy1
Crazy-Horse
Inventar
#13 erstellt: 15. Jun 2006, 15:00
Das die drei Hersteller damit leben können wundert mich nicht, denn laut den Leistungsdiagrammen die man immer wieder mal in den Magazinen findet brechen diese kaum oder wenn nur gering ein laufen sie an geringen Impedanzen und starken Phasendrehungen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
System 5 von Teufel
Hinti am 25.07.2007  –  Letzte Antwort am 25.07.2007  –  8 Beiträge
Aufstellung Teufel THX 5
*dENNIZ* am 20.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  6 Beiträge
teufel theater 5 THX
bekiffte-eule am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  7 Beiträge
teufel system 5-verarbeitung
digismo am 02.05.2006  –  Letzte Antwort am 05.05.2006  –  6 Beiträge
Teufel Theater 5
Arnoldt am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  6 Beiträge
Teufel Concept G nicht mehr auf der Teufel-Homepage!
scoutvendetta am 24.04.2008  –  Letzte Antwort am 01.10.2010  –  21 Beiträge
Teufel System 5, Subwoofer defekt, was nun?
faust1103 am 16.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  27 Beiträge
Yamaha V 673 an Teufel Motiv 5
tafkap am 08.11.2012  –  Letzte Antwort am 23.11.2012  –  3 Beiträge
Erfahrungen mit Teufel Theater 5 Hybrid
spazzola am 10.04.2008  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  3 Beiträge
Teufel System 5 THX, Fragen zum Setup
Chrissimunich am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.478 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedStillerHeld
  • Gesamtzahl an Themen1.379.839
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.282.731

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen