nubox 300 oder nubox 310

+A -A
Autor
Beitrag
nigthlord
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Mai 2006, 15:11
Hallo!
Nach 100 System das ich mir schon zulegen wollte bin ich nun bei Nubert gelandet. Nun wollte ich wissen welchen LS ihr als Rearspeaker nehmen würdet. nubox 300 oder 310!
Ich habe schon irgendwo gelesen, daß der 300er diffuser klingt aber was daß heißt weiß ich nicht!
Kann mir jemand den Unterschied erklären?

danke
lg
roli
Master_J
Moderator
#2 erstellt: 08. Mai 2006, 15:17
nuBox 300 oder nuBox RS-300?
nuBox 300 ist die Vorgängerin der nuBox 310.
Die RS-300 sind umschaltbar zwischen Bi- und Dipol.
Damit kannst Du ja mal die Suchfunktion füttern.

Allgemeiner Tenor: Wenig Abstand zum Hörplatz und hauptsächlich Filme --> kein Direktstrahler.

Gruss
Jochen
nigthlord
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Mai 2006, 15:24
Hi!
Danke für die schnelle Hilfe!
aber was meinst du mit "Allgemeiner Tenor"?
Ich meinte die nubox RS300.
BI und DIpol sagt mir nichts werd mal suchen, aber mit dem Vorbehalt daß, wenn ich mich nciht auskenne dich nochmal fragen darf

lg
roli
AladdinWunderlampe
Stammgast
#4 erstellt: 08. Mai 2006, 15:26
Lieber nightlord,

ich habe seit anderhalb Wochen ein 5.1-Systen aus 5 NoBox 310 und dem AW-440 zum Probehören und bin davon sehr begeistert - nicht nur für meine primär musikalischen Zwecke, bei denen sowieso eher Direktstrahler angesagt sind, sondern auch im (für mich zugegebenermaßen weniger wichtigen) Heimkino-Bereich, wo die 310er als Rears auch ohne Dipole trotz großer Nähe zu meinem Hörplatz bei richtiger Aufstellung (Abstrahlwinkel) und sorgfältiger Auspegelung am AV-Receiver eine verblüffend homogene Klangkulisse erzeugen können.
Einen ausführlicheren Hörbericht werde ich demnächst schreiben, aber vielleicht helfen Dir die Hinweise ja. Ich bin im Augenblick jedenfalls der Meinung: Keine Angst vor Direktstrahlern!


Herzliche Grüße
Aladdin
Master_J
Moderator
#5 erstellt: 08. Mai 2006, 15:28

nigthlord schrieb:
"Allgemeiner Tenor"

"Was die meisten sagen."

Tipp: Beim Nubert die Datenblätter der Boxen runterladen sowie das "Technik Satt".

Gruss
Jochen
nigthlord
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Mai 2006, 18:09
@AladdinWunderlampe
Was für einen AVR hast du denn im Einsatz?
und kannst du mir das mit dem abstrahwinkel mal erklären, denn ich würd die rears gerne per wandhalterung befestigen!!
AladdinWunderlampe
Stammgast
#7 erstellt: 08. Mai 2006, 23:58
Hallo, nightlord!

Als Receiver benutze ich den Marantz SR4600, mit dem ich bisher sehr zufrieden bin: Angenehm einfache und übersichtliche Bedienung und ein sehr gutes Klangbild - allerdings haben Fachkundigere mir gesagt, dass man bei guten Receivern dieser Preisklasse (z. B. auch denen von Denon) sowieso keine klanglichen Unterschiede höre. Wichtig für mich war, dass der SR4600 über Vorverstärker-Ausgänge sowie über einen analogen 7.1-Eingang verfügt. Allerdings muss man dafür bei Marantz auf einige Ausstattungsdetails verzichten, die viele andere Receiver in dieser Preisklasse bieten: So gibt kein automatisches Einmess-System - was ich persönlich allerdings verschmerzen kann, falls all die sonderbaren Vorfälle wirklich zutreffen, von denen man diesbezüglich hier im Forum immer wieder lesen kann; außerdem vertraue ich in derartigen Dingen sowieso am liebsten meinen Ohren. Außerdem bietet der Marantz zu den üblichen Surround-Aufpolierern (Pro Logic IIx, DTS Neo:6 und der Marantz/Kenwood-Spezialität Circle Surround 2) auch keinerlei weitere DSP-Spielereien, wie sie beispielsweise die Yamaha-Receiver in großer Zahl aufweisen. Allerdings bin ich mit der Kombination Marantz/Nubert auch im Stereobetrieb so glücklich, dass ich ich schon die Surround-Aufpolierer lediglich als Verschlechterung des klanglichen Ergebnisse empfinde und daher erst recht keinen Bedarf nach weiteren DSP-Mätzchen empfinde.

Was den Abstrahlwinkel der Rears betrifft, die bei mir ungünstigerweise auch unmittelbar hinter dem Hörplatz an der Rückwand (im seitlichen Abstand von jeweils etwa 110 cm zum Hörer) montiert werden mussten, so sind sie bei mir nicht direkt auf den Hörplatz gerichtet, sondern in einem Winkel von etwa 35-40 Grad in den Raum hinein. Außerdem sind sie - wie auch die Fronts - nicht gemäß der Nubert-Empfehlung auf Ohrenhöhe, sondern etwas höher (ca 135-140 cm über dem Boden) angebracht. Dadurch wird zumindest in meinem Raum eine zu aufdringliche Präsenz der Boxen vermieden. Bei präzise abgemischten Studioalben sind die einzelnen Instrumente gut ortbar, diffuse Geräuschkulissen (Regen, Wind u. s. w.) dagegen verschmelzen zu einem homogenen räumlichen Klang. Wichtig scheint mir hierfür auch zu sein, die Rears nicht in falscher Effektverliebtheit zu laut aufzudrehen. Wahrscheinlich musst Du die Boxen gemäß den akustischen Bedingungen Deines Hörraums ein wenig anders ausrichten als ich, aber durch ein sorgfältiges Austarieren des Abstrahlwinkels, der Montagehöhe und des Lautstärkepegels kann man meines Erachtens auch ohne Dipole ein überaus geschlossenes Klangbild erzeugen. Jedenfalls hat die Fähigkeit der als Rears eingesetzten NuBox 310, trotz ohrnaher Anbringung ohne jede Aufdringlichkeit ein dichtes räumliches Kontinuum zu schaffen, nicht nur bei mir, sondern auch bei meinen Gästen Erstaunen hervorgerufen.

Die von Dir als Alternative erwogenen NuBox-Dipole RS-300 haben gegenüber den NuBox 310er-Boxen kleinere Tieftöner (11,5cm statt 14,5 cm) und dadurch einen etwas geringeren linearen Frequenzgang (80-20000 Hz statt 63-24000 Hz), was sich beim Heimkino-Betrieb wahrscheinlich gut verschmerzen lässt, im Surround-Musikbetrieb aber möglicherweise weniger günstig sein könnte. Aber natürlich gibt es, wenn es denn nicht um jeden Preis Nubert sein muss, bei vielfach hochgelobten Systemen wie den Teufel Theatern 1 und 2 die Möglichkeit, die Rears per Schalters von Direktstrahlern in Dipole zu verwandeln. Vielleicht wäre ja auch das eine Alternative für Dich?
Allerdings sind mein Gedanken zu Dipolen weitgehend Spekulationen, da ich hier keine eigenen Erfahrungen vorweisen kann. Aber sicherlich findest Du im Forum ein paar nette Menschen, die Dich in der Hinsicht besser beraten können.

Viel Erfolg dabei und herzliche Grüße
Aladdin


[Beitrag von AladdinWunderlampe am 09. Mai 2006, 00:09 bearbeitet]
nigthlord
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Mai 2006, 06:40
Hallo!
Danke für den guten Bericht!
Am liebsten würd ich mir die Nubert gleich bestellen, wenn da nicht der WAF wäre!
Habe die LS gestern meiner Freundin gezeigt. Sie war nciht sehr begeistert vom Aussehen der Boxen .
Irgendwie muß ich sie von den Nubert überzeugen, was nicht einfach wird.
Ich muß mir aber achon alternativen bereithaleten
naja kennst vlt. irgendjemand optisch naspruchsvolle Boxen, die im Rahmen den leistbaren liegen(~1300€)

Danke
lg
roli
AladdinWunderlampe
Stammgast
#9 erstellt: 09. Mai 2006, 07:05
Hallo nightlord,

WAF ist natürlich immer unkalkulierbar...
Allerdings muss ich gestehen, dass ich den Anblick der NuBoxen auf den Photos auch nicht sehr reizvoll fand und eher mit zusammengebissenen Zähnen akzeptiert habe - um dann vom realen Aussehen angenehm überrascht zu werden: Irgendwie sehen die auf der Nubert-Webpage viel häßlicher und spießiger aus als sie in Wirklichkeit sind. Natürlich sind das keine Designer-Lautsprecher, sondern eher sachlich und geradlinig - aber gerade deshalb eigentlich auch recht gut in unterschiedliche Wohnzusammenhänge zu integrieren. (Zu unserem schwarzen Klavier und schwarzen Ledersofa passen sie jedenfalls sehr gut.)
Aber Schöneres (und Teueres) findest Du natürlich immer. Und wenn es dann auch noch gut klingt - aber das kannst Du nur selbst entscheiden.

Herzliche Grüße
Aladdin


[Beitrag von AladdinWunderlampe am 09. Mai 2006, 07:07 bearbeitet]
nigthlord
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Mai 2006, 07:45
Hi!
Kannst dur mir vielleicht ein Foto zur Verfügung stellen?
Womöglich bessert dies das optische Verhältnis zu den Nuberts!!
Wär echt toll!


lg
roli
Febro
Stammgast
#11 erstellt: 26. Jun 2006, 14:05
ist vielleicth etwas spaet, aber im nuForum http://www.nubert-forum.de/nuforum/index.html gibts ein Album mit vielen schoenen Fotos der User (bzw. ihren Lautsprechern), wo man mal sehen kann, wie die sich so in den diversen Wohnzimmern machen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubox 310 oder 380
tomata am 18.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  2 Beiträge
Nubox 310 small oder large
t3 am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  8 Beiträge
nubox 310?
Tobikl am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  11 Beiträge
Nubert nuBox 310 als Center
LotF am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.06.2005  –  8 Beiträge
TEUFEL theater4 oder nuBox-310-Set 2
eichi am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  27 Beiträge
Nubert Nubox
mozartfan am 03.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  6 Beiträge
Nubert nuBox 310-5.1-Set *Erfahrungen ?*
nachtküche am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 25.10.2004  –  4 Beiträge
nuBox 380/81 bei wandnaher Aufstellung oder doch wieder 310/11
ar1990 am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 25.01.2013  –  5 Beiträge
Receiver für nuBox-Set ?
Trizeps am 19.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.12.2003  –  2 Beiträge
nuBox 481 oder nuBox 511?
kamo7 am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 26.06.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTechTestandmore
  • Gesamtzahl an Themen1.386.135
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.665

Hersteller in diesem Thread Widget schließen