Pure Acoustics Noble Set*testbericht*

+A -A
Autor
Beitrag
ThaDamien
Inventar
#1 erstellt: 16. Mai 2006, 12:41
Habe mir nun vor 2 wochen die Lautsprecher zugelegt.
sehrgünstig *fg* komplett 350 euro inkl. Versand!!!
1ter mai und Ebay sei dank :-P


Betrieben werden sie von einem Kenwood KRF V 7090.
Nach einigen Filmen und auch dem ein oder anderen album kann ich mir nun ein Urteil über das System erlauben.

Die Front LS wiegen leichte 11.8 Kilo, haben 1x13erMittelton,1xHochton,2x13er "Basschassis"

Center 2xer 13er Basschassis,Hochton, 3 Kilo

Rear 13er Bass,Hochton wiegen zusammen je 2 Kilo

Subwoofer 25er Langhubchassis und 150 watt endstufe 12.2kg

Die Chassis sind alle baugleich, und bieten somit ein homogenes Klangbild,ebenso sind alle LS mit Bassreflex ausgestattet, und für jeden LS mit angepassten port.

Beim auspacken viel eins auf,die kleineren Qualitätsmängel, kleine Löcher in den Bespannungen,und 1 schiefes Schildund die Stand LS wackeln ein wenig :-\.Der Rest wahr einfach nur Schön,sicherlich sollte ein Lautsprecher vor allem klingen, aber das System sieht einfach nur gut aus.

Nach dem anschliessen und den ersten Hörerlebnissen folgte Ernüchterung, Sie klingen auch noch gut erreichen Pegel die Mietswohnungen feindlich sind.

Stutzig machte mich zunächst das geringe Gewicht des Subwoofers und der überdimensionale Aluring der das Chassis umschliesst, nachmessen ergab 23cm aussendurchmesser an der membran,aussendurchmesser aluring 29cm :-P
Nun ja seihs drum, es wurd ja kein 30cm sub verkauft.
Das Gewicht ist mir bis Heute ein Rätsel ob ein Neodym-Magnet drin ist ? ich weiss es nicht, nur dass er Pegelfest und klar spielt ist Fakt.

Die Standlautsprecher bieten trotz ihrer kleinen Basschassis einen überaschend kräftigen Bass, die "Dome-Plug" Technik schafft eine gute defintion der mitten, der "silk-dome" hochtöner wirkt nicht schrill oder aufdränglich und klare höhen.

Der Center thront über dem Fernseher und arbeitet dort sehr gut,und lässt die stimmen klar und deutlich klingen auch bei hohen pegeln, Schreie sind nicht verzerrt oder kratzen,allerdings besetitzt dieser wie die Rearspeaker nicht über Anschlussmöglichkeiten von Bananas.

Die RearSpeaker sind relativ klein und so mit gut unterzubringen, arbeiten ganz ordentlich nur wirken nur etwas schwach ohne Pegelanpassung solang man Musik hört, im DVD-Bereich fügen sie sich gut in das 5.1 Klangbild ein.

Fazit sicher wird bei Pure Acoustics gespart (Verarbeitung/Ausstattung) klanglich müssen sie sich alledings nicht verstecken, und wer an seinen Lautsprechern kleine Lackfehler/schiefe Schilder/Löcher in der Bespannungsucht soll halt mehr geld ausgeben damit er mit der Lupe suchen kann.
Ich bin zufrieden und bin mir bewusst das es keine "echten" High-End Lautsprecher sind. Sie bieten aber ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis und man muss sie auch nich verstecken.
Toni78
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Mai 2006, 14:33
Die vielen durchaus positiven Berichte über die Pure Acoustics Laustprecherserien lassen zwei Schlüsse zu:

1. Anscheinend sind die Dinger klanglich ihren (niedrigen) Preis allemal wert, jedenfalls scheinen sie (weniger anspruchsvollen Ohren) zu gefallen.

Ehrlichgesagt würde mich ein Vergleich mit meinen Lautsprechern durchaus mal interessieren, zwar erwarte ich nicht das sie mich beflügeln werden, aber ich kann mir schon vorstellen das die Homogenität passt.

2. Vielleicht haben die die hier so lobend über die PA berichten auch noch keine "besseren" Lautsprecher gehört?

Die oftmals etwas bemängelte Verarbeitung kann man bei dem Preis sicherlich vernachlässigen wenn der Klang stimmt. Solche Überdimensionierten Ringe um die Chassis kenne ich von billigen Lautsprechern schon zu genüge, da wird halt durch die Bespannung ein grösseres Chassis vorgegaukelt, hochwertige Boxen verzichten auf solche Show. Naja seis drum.

Haben die die hier berichten schon einen Vergleich zu anderen, höherpreisigen, Lautsprechern?

Ansonsten - netter Bericht!


[Beitrag von Toni78 am 16. Mai 2006, 14:34 bearbeitet]
ThaDamien
Inventar
#3 erstellt: 16. Mai 2006, 17:04
Ich habe durchaus bessere Lautsprecher gehört und würde mir diese auch nur zugern zulegen. Allerdings kann sich nicht jeder ne Heimkinoanlage leisten die all zu sehr aufs portemonnaie geht warum auch immer in deinem alter kann ich dies durch evtl. aus, aber im Moment nicht.
Und ich muss auch sagen das ich für den "normal preis" von insgesamt knapp 800 euro eher das Teufel Theater 2 Set gewählt hätte, da Teufel ein etablierter Herrsteller von Lautsprechern ist und somit eher gewährt ist dass das System auch das hält was es verspricht.
Nach dem kauf bin ich zufrieden, zu letzt ist Klang immer noch subjektiv und somit Geschmackssache.

Hinzufügen wollte ich noch dass das Testareal ca 20 qm groß ist, und mit laminat bestückt ist.

Wie ich schon sagte die Lautsprecher sind keine High-End Produkte,und nicht mit LS von Canton, Teufel oder ähnlicher Herrsteller zu vergleichen, dies sieht man allein daran dass das teuerste LS Set zusammen an 1200 euro Kostet, da bekommt man grade mal einen High-End Subwoofer für.

Allerdings sollte man bevor man zum Media Markt fährt und sich nen Magnat beta blub was weiss ich nicht System kauft doch eher zu den PA greifen.

Ich kann deine Kritik durch aus verstehen,und ich glaube auch der "piano" Lack ist einfach ein kosten punkt, echtholz fronten oder hochwerte beklebungen sind sicher um ein vielfaches teurer und würden einen noch besseren klang bieten.

Zu dem Thema Vergleich zu Höher preisigen Systems, mein Onkel hat ein 5.1 System von Quadral mit nem Yamaha Receiver ich kenne die Bezeichnung leider nicht, und auch wenn das jetzt sehr schwammig erscheint, war er auch sehr überascht was den Klang und Pegel betraf.

Im Hifi-Center in meiner stadt habe ich ein Canton System probegehört und einmal das kleine Jbl Northridge Pack mit ep 250, sicher boten diese systeme MEHR, und waren besser verarbeitet, und ebenso ein Blick fang.
da wären die LS aber so teuer gewesen, wie mein komplettes budget ;-)


[Beitrag von ThaDamien am 16. Mai 2006, 18:09 bearbeitet]
sumpfhuhn
Inventar
#4 erstellt: 17. Mai 2006, 00:06

Toni78 schrieb:


Haben die die hier berichten schon einen Vergleich zu anderen, höherpreisigen, Lautsprechern?



Hallo

Ja ich .

Ich hatte damals einen Hörbericht geschrieben ,vor ca.9 Monaten.
Keine Lust jetzt nach zu suchen .
Hatte meine " Mars F " gegen " Karat S8 DC " in meinem Hörraum verglichen , und die " Mars " behalten.
Vom Klang fast gleich , nur die Verarbeitung bei den Cantönern war besser.
Aber dafür das ca. 4 fache zu Bezahlen ,war es mir nicht wert.
Bereut habe ich den Kauf bis heute nicht ,die Lautsprecher machen mir jeden Tag aufs neue Spass.

Bei " Area " wurden die ja vor kurzem Getestet(war sehr erstaunt,das dieser sogenannte " Chinabilligscheiß "überhaupt getestet wird),und dann noch positiv .

Das bemängelte Klappergeräusch der Tieftönerblende ,konnte ich bei mir noch nicht feststellen.
Habe auch die Laschen nach innen gelegt,und die Blende ist fest.

Gruß
Gani
Stammgast
#5 erstellt: 19. Mai 2006, 14:42
Hallo

Angeregt durch die vielen diskusionen uber Pure Acoustics lautsprecher habe ich vor 2 Monaten 1 par QX 900 F Standlautsprecher für70€ ersteigert.Ich habe die teile dan an Meine Kenwood Basic M2A als zweiten par neben Canton Ergo RC-L angeschlossen und 2 Wochen probegehort(mit und ohne Black box).Und dan ein mall die Ergos und dan die Pures.Ich habe auch mehrere blindtest mit meine Familien angehörigen gemacht,wir alle sind zu den entschluss gekommen das die ergos besser sind,aber nicht 300% besser das es sich lohnt ein 2 par ergos für suround zu kaufen weil so hoch ist der preis unterschied wen nicht grosser.Fazit die Ergos sind Verkauft,die Basic M2A auch.Ich habe noch ein zweites par QX 900 F und 2 Center gekauft.Da die verarbeitung nicht so toll ist stimt also habe ich bei Strassacker lautsprecher schop bitumplaten mit 4mm dicke und sonofil gekauft.Die Lautsprecher sind von ihnen komplet mit bitumplaten beklebt,um den volumen verlust zu kompensieren habe sonofil reingemacht.In den Mittelton kammer 1 Beutel,in den Tiefton kammer 2 beutel sonofil.Die ausfrasungen in schallvand habe ich mit Lautsprecher dichtband beklebt.Ich habe zu erst nur ein Lautsprecher bearbeitet und dan probe gehört,mein son hat gemeint ob der receiver nicht richtig eingestelt ist weil ein lautsprecher sehr lauter als der andere ist.Er hat sich sehr dünamiche angehort mit mehr druck und tempo.Nach ein neues automatische einmesung mit den Pioneer 1014 hat der receiver den bearbeiteten lautsprecher auf - 7,5 und den anderen au 0 eingestelt.Alle lautsprecher sind jetz bearbeitet und ich kann sagen ich wurde die teile wider kaufen.Ich habe für den ganzen set 4 stand und 2 Center mit versand 290€ bezahlt,bitum platen und sonofil 150€ also insgesamt 440€ und ich kann ihnen sagen die sind jeden cent wert.

Gruss

Gani
ThaDamien
Inventar
#6 erstellt: 22. Jun 2006, 17:30
*******Update*******

Durch einen defekt eines Bass-Chassis der Speaker musste ich auch einen Blick in das innere werfen.


Und mir offenbarte sich eine

Verarbeitungstechnischehölle

die "Dämmwatte hängt lieblos rum"
das Terminal ist "bi-wiring" fähig aber nicht "bi-amping"
im inneren sehr dünne Kabel
etc...

das schreckt ab, die chassis sind aber relativ ordentlich.

Der Austausch des Chassis verlief ohne Probleme Montag weggeschickt Freitag zurück bekommen ohne irgendwelche Probleme.Also Garantie funktioniert 1a.

Angeregt von dem Grauen der Verarbeitung habe ich die "Marktpreise" verfolgt und das System soll jetz mit Subwoofer 858 euro plus Versand kosten...

ACHTUNG seit nicht naiv 900 euro ist das System auf keinen Fall wert, da bekommt ihr schon ein sehr gutes Teufel System immo sogar Theater 3 für 899 euro....

habe auch schon JBL Northridge 5.1 systeme für 900 euro gesehen.
etc..


Ich will an der Stelle nochmal klar stellen dass ich 350 euro inkl. versand bezahlt habe, und für den Kurs ist das System TOP, aber keinesfalls 900 Euro wert im Vergleich.


[Beitrag von ThaDamien am 22. Jun 2006, 17:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pure Acoustic Noble ?
Jay-z1000-de am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.07.2007  –  3 Beiträge
PURE ACOUSTICS NOBLE kaufempfehlung?
vallyrosu am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  3 Beiträge
Pure Acoustics
sumpfhuhn am 12.07.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  9 Beiträge
Pure Acoustics
tennisstarmatthis am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 22.10.2005  –  15 Beiträge
Pure Acoustics Mars + Subwoofer ?
Jay-z1000-de am 24.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.06.2007  –  3 Beiträge
MARS-SET von PURE ACOUSTICS! Fotos?
Algenblenni am 24.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2006  –  6 Beiträge
Pure Acoustics wer kann helfen???
weflydus am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 27.03.2005  –  11 Beiträge
PURE ACOUSTICS
[_[ZUKUNFT]_] am 02.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.04.2006  –  3 Beiträge
PURE ACOUSTICS
Freakylicious am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  8 Beiträge
Pure Acoustics Junior vs. Teufel Concept E
s9michi am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 25.12.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.563 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitglieddoathinka
  • Gesamtzahl an Themen1.379.941
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.284.851

Hersteller in diesem Thread Widget schließen